Die Gleichstellungsbeauftragten an
Bayerischen Hochschulen

Startseite
Aktuelles & Termine
Bayerisches Gleichstellungsgesetz und
Gleichstellungsbeauftragte
Adressen der
Gleichstellungsbeauftragten an
bayerischen Hochschulen
Gesetzliche Grundlagen
Arbeitshilfen zur Umsetzung des Gleichstellungsgesetzes
Gleichstellungskonzepte
Stellungnahmen
Was ist gleichstellungsrelevant?
Werkzeugkasten
Bildergalerie
Links

Das Bayerische Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern, (BayGlG) ist die Grundlage für die Tätigkeit der Gleichstellungsbeauftragten in Bayern und somit auch für die Gleichstellungsbeauftragten und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner an den bayerischen Hochschulen ist das Bayerische Gleichstellungsgesetz. Dieses Gesetz wurde 1996 geschaffen und im Jahr 2006 überarbeitet und unbefristet verlängert. Die Gleichstellungsbeauftragten, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner an bayerischen Hochschulen arbeiten eng mit den Frauenbeauftragten an den bayerischen Hochschulen zusammen. Die Frauenbeauftragten sind in der Landeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Bayerischen Hochschulen vernetzt, der die Gleichstellungsbeauftragten in Form eines Beirates angeschlossen sind.

Der Vorstand im Beirat der Gleichstellungsbeauftragten an Bayerischen Hochschulen
(Stand: Januar 2016):

 

Vorsitzende

Adelgunde Wolpert
Gleichstellungsbeauftragte der
JMU Würzburg
Biozentrum (Gebäude B1) Postfach 61,
Am Hubland,
97074 Würzburg
Tel.: 0931 / 31-82005
gleichstellung@uni-wuerzburg.de

 

Stellvertreterin

Ines Bauer
Gleichstellungsbeauftragte der
Universität Regensburg
Johann-Hösl-Str. 11b
93053 Regensburg
Tel.: 0941 / 943-507 5136
ines.bauer@ur.de

 

Stellvertreter

N.N.