Satzung zur Änderung der Bakkalaureusprüfungsordnung

für die Philosophischen Fakultäten I - IV

der Universität Regensburg

Vom 28. April 2005

 

Aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 in Verbindung mit Art. 81 Abs. 1 Satz 1 und Art. 86a Abs. 2 des Bayerischen Hochschulgesetzes erlässt die Universität Regensburg folgende Änderungssatzung:

 

§ 1

Die Bakkalaureusprüfungsordnung für die Philosophischen Fakultäten I - IV der Universität Regensburg vom 05. Juli 2004 (KWMBl II S. 2341) wird wie folgt geändert:

1. In § 6 Abs. 2 Satz 2 wird vor dem Wort "Musikwissenschaft" das Zeichen "+" eingefügt.

2. § 30 wird wie folgt geändert:

a) Es wird folgender neuer Abs. 6 eingefügt:

"(6) Musikwissenschaft:
Innerhalb der in § 25 Abs. 2 Nr. 4 geforderten 30 LP müssen die Aufbaumodule "Musikgeschichte" und "Musiktheorie / Berufspraxis" nachgewiesen werden."

b) Die bisherigen Abs. 6 bis 12 werden Abs. 7 bis 13.

 

§ 2

Diese Satzung tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung in Kraft.

 

Ausgefertigt aufgrund des Beschlusses des Senats der Universität Regensburg vom 2. Februar 2005 und der Genehmigung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst vom 18.04.2005 Nr. X/4-5e69t-10b/6 629.

Regensburg, den 28. April 2005
Universität Regensburg
Der Rektor

 

(Prof. Dr. Alf Zimmer)

 

Diese Satzung wurde am 28. April 2005 in der Hochschule niedergelegt; die Niederlegung wurde am 28. April 2005 durch Aushang in der Hochschule bekannt gegeben. Tag der Bekanntmachung ist daher der 28. April 2005.

  


Zurück zur Inhaltsübersicht