Startseite
 Aktuelles
 Lehre
 Mitarbeiter
 Emeritus

 

Universität Regensburg
Juristische Fakultät
 

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales
Privatrecht und Rechtsvergleichung sowie Zivilprozessrecht


  Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Dieter Henrich

 

  • Lebenslauf
     

Prof. Henrich wurde am 1.12.1930 in Düsseldorf geboren. Er studierte von 1949 bis 1953 Rechtswissenschaft in München. Beide juristischen Staatsexamina legte er in München ab.
1956 promovierte er zum Dr. jur. Nach einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent in München und wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für Ausländisches und Internationales Privatrecht in Hamburg habilitierte er sich 1962 in München für die Fächer „Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung".

Nach einer Lehrstuhlvertretung in Münster (1962/63) wurde er 1963 als ordentlicher Professor an die Universität Marburg berufen. Nach Ablehnung eines Rufes an die Universität Frankfurt am Main lehrte er von 1967 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1999 an der Universität Regensburg die Fächer „Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung". Einen Ruf an die Universität Freiburg lehnte er ab. Von 1973 bis 1981 war er zunächst Rektor, dann Präsident der Universität.

Prof. Henrich ist Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes, des Bayerischen Verdienstordens und der Albertus-Magnus-Medaille für Kunst und Wissenschaft der Stadt Regensburg.
Er ist Ehrendoktor der Universitäten Triest und Verona, Ehrensenator der Universität Ljubljana sowie Präsident des Deutschen Rates für IPR.
 

  • Forschungsschwerpunkte
     

Seine Forschungsgebiete liegen im Bereich des internationalen Privatrechts und der Rechtsvergleichung, vornehmlich im deutschen, ausländischen und internationalen Familienrecht.

  • Monographien, Lehrbücher und Kommentare
     

Vorvertrag, Optionsvertrag, Vorrechtsvertrag (1965);

Familienrecht (1970, 5. Aufl. 1995);

Familienrecht - Fälle und Lösungen nach höchstrichterlichen Entscheidungen (1969, 4. Auflage 1999);

Einführung in das englische Privatrecht (1971, 3. Aufl., zusammen mit Peter Huber, 2003);

Aktuelle Probleme des Unterhaltsrechts (1980, 6. Auflage 1988)

Der Erwerb und die Änderung des Familiennamens unter besonderer Berücksichtigung von Fällen mit Auslandsberührung (1983);

Internationales Familienrecht (1989, Japanische Ausgabe 1992, 2. Aufl. 2000);

Internationales Scheidungsrecht (1998, 2. Aufl. 2005);

Kommentierung des internationalen Kindschaftsrechts im Staudingerschen Kommentar zum BGB (1979, 14. Aufl. 2002);

Johannsen/Henrich, Eherecht: Scheidung, Trennung, Folgen (Herausgabe und Mitkommentierung, 1987, 4. Aufl. 2003);

Percorsi europei di diritto privato e comparato (zus. mit Amalia Diurni), Mailand 2006;

Kommentierung der Art. 19-23 EGBGB im Staudingerschen Kommentar zum BGB (Neubearbeitung 2008),
S. 1-352;
 

  • Herausgebertätigkeit
     

Mitherausgeber und Mitglied der Schriftleitung: Zeitschrift für das gesamte Familienrecht (FamRZ) Bielefeld. Erscheinungsweise 14tägig

Mitherausgeber: Praxis des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts (IPRax), Bielefeld. Erscheinungsweise: 2monatlich

Bergmann/Ferid/Henrich, Internationales Ehe- und Kindschaftsrecht. Loseblattausgabe, 21 Bde., Frankfurt a.M.

Henrich/Wagenitz/Bornhofen, Deutsches Namensrecht – Kommentar, Loseblattausgabe, Frankfurt a.M.

Henrich/Kuwata, Probleme der Rechtsvergleichung in der Bundesrepublik Deutschland (Jap., Tokio 1988)

Johannsen/Henrich: Familienrecht: Scheidung, Unterhalt, Verfahren (1987, München,  5. Aufl. 2010)

Vorschläge und Gutachten zur Reform des deutschen internationalen Sachen- und Immaterialgüterrechts, Tübingen 1991

Mitherausgeber: Beiträge zum Europäischen Familienrecht, Bielefeld

Mitherausgeber: FamRZ-Bücher, Bielefeld

Mitherausgeber: Schriften zum deutschen und ausländischen Familienrecht und Staatsangehörigkeitsrecht, Frankfurt a.M
 

  • Ausgewählte Aufsätze, Anmerkungen und Beiträge zu Sammelwerken
     

1. Family Law Across Frontiers: Facts, Conflicts, Trends, in: Lowe and Douglas (ed.), Families Across Frontiers, Boston - Den Haag - London, 1996, 41

2. Anordnungen für den Todesfall in Eheverträgen und das Internationale Privatrecht, FS für Helmut Schippel, München 1996, 905-917

3. Inseminazione eterologa e disconoscimento della paternità, Studium iuris 1997, 349-352

4. Die Rück- und Weiterverweisung im Internationalen Privatrecht, vor allem bei der Namensführung in der standesamtlichen Praxis, StAZ 1997, 225-230

5. Zur Eröffnung des 3. Regensburger Symposiums für Europäisches Familienrecht, in: Schwab/Henrich (Hrsg.), Familiäre Solidarität - Die Begründung und die Grenzen der Unterhaltspflicht unter Verwandten im europäischen Vergleich, Beiträge zum europäischen Familienrecht Bd. 5, Bielefeld 1997, 1-8

6. Das Kollisionsrecht im Kindschaftsrechtsreformgesetz, StAZ 1998, 1-6

7. Die Wirksamkeit der Adoption als Vorfrage für die Namensführung des Adoptierten, IPRax 1998, 96-97

8. Zum Wegfall der internationalen Zuständigkeit in Sorgerechtsverfahren, IPRax 1998, 247-249

9. Zur Anerkennung und Vollstreckung einer deutschen Entscheidung über den Versorgungsausgleich in Österreich, IPRax 1998, 396-397

10. La riforma del diritto di filiazione in Germania, in: Annuario di diritto tedesco, Mailand 1998, 33-46

11. Die Ehe: ein Rechtsinstitut im Wandel, in: Ehe und Kindschaft im Wandel (Schriften zum deutschen und ausländischen Familienrecht und Staatsangehörigkeitsrecht, Bd. 1), Frankfurt a.M. 1998, 31-46

12. Kindschaftsrechtsreformgesetz und IPR, FamRZ 1998, 1401-1406

13. Scheinehen im Internationalen Privatrecht, FS für Walter Rolland, Köln 1999, 167-173

14. Namensrecht und Namensschutz im Dickicht der Qualifikation, FS für Bernhard Großfeld, Heidelberg 1999, 355-364

15. Verbraucherschutz: Vertragsrecht im Wandel, FS für Dieter Medicus, Köln . Berlin . Bonn . München 1999, 199-209

16. 75 Jahre Verlag für Standesamtswesen - 75 Jahre internationales Familienrecht, StAZ 1999, 129-132

17. Eheliche Gemeinschaft, Partnerschaft und Vermögen im europäischen Vergleich: die deutsche Sicht, in: Eheliche Gemeinschaft, Partnerschaft und Vermögen im europäischen Vergleich - Beiträge zum europäischen Familienrecht Bd. 6, Bielefeld 1999, S. 361-373

18. „Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung“ (Art. 6 Grundgesetz): Verfassungsnorm und Lebenswirklichkeit, Zeitschrift für Familienforschung (ZfF) 1999, 21

19. Legitimationen nach ausländischem Recht: Sind sie noch zu beachten?, Mélanges Fritz Sturm, Vol. II, Liège 1999, 1505-1517

20. The Reform of German Child and Parent Law on the Background of European Legal Development, European Journal of Law Reform 1999, 11-26

21. La reconnaissance de la paternité naturelle en droit germanique, in: Questions d'actualité en droit des personnes dans les États de la CIEC, Colloque CIEC, Strasbourg 1999, 76-79

22. Unwiderrufliches Angebot und Optionsvertrag: Eine rechtsvergleichende Betrachtung, in: FS Seiler, Rechtsgeschichte und Privatrechtsdogmatik, Heidelberg 1999, 207-218

23. Vermögensregelung bei Trennung und Scheidung im europäischen Vergleich, FamRZ 2000, 6-12

24. L'europeizzazione del diritto internazionale di famiglia, Annuario di diritto tedesco 2000, 119-128

25. Wie soll unser Kind heißen?, Gedächtnisschrift für Alexander Lüderitz, München 2000, 273-285

26. Ehegattenerbrecht und IPR, Forum Familien- und Erbrecht (FF) 2000, 85-90

27. Separazione, divorzio, affidamento dei minori: l’esperienza tedesca, in: M. Sesta (Hrg.), Separazione, divorzio, affidamento dei minori: quale diritto per l’Europa? Milano 2000, 43-56

28. Testierfreiheit vs. Pflichtteilsrecht, Schriften der Juristischen Studiengesellschaft Regensburg e.V., Heft 23, München 2000, 5-20

28. Il contratto preliminare nella prassi giuridica tedesca, Riv.dir.civ. 2000, II, 691-710

29. Internationales, interlokales und intertemporales Ehegüterrecht slowenisch-kroatischer Eheleute, IPRax 2001, 113-114

30. Internationale Zuständigkeit und korrigierende Anknüpfungen in Unterhaltssachen, IPRax 2001, 437-438

31. Abschied vom Staatsangehörigkeitsprinzip? FS Stoll, Tübingen 2001 437-449

32. Autonomia testamentaria v. successione necessaria, Familia 2001, 411-418

33. Ist eine Neuordnung des Güterrechts angezeigt? Entwicklungen in den Nachbarstaaten, in: Bitburger Gespräche, Jahrbuch 2001, 57-68

34. Zuwendung von Forderungen aus Sparguthaben außerhalb des Nachlaßvermögens (OLG Düsseldorf v. 7.4.200) – Anmerkung, ZEV 2001, 484-487

35. Familienerbrecht und Testierfreiheit im europäischen Vergleich, in: Henrich/Schwab, Familienerbrecht und Testierfreiheit im europäischen Vergleich, Bielefeld, 2001, 371-385=DNotZ 2001, 441-452

36. Kollisionsrechtliche Fragen der eingetragenen Lebenspartnerschaft, FamRZ 2002, 137-144

37. Die Umsetzung der Richtlinie 87/102/EWG zur Harmonisierung des Verbraucherkredits in Deutschland und Italien, in: Claus-Wilhelm Canaris/Alessio Zaccaria (Hrsg.), Die Umsetzung von zivilrechtlichen Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft in Italien und Deutschland, Berlin, 2002, 25-37

38. Das Familienrecht im vierten Buch des BGB und den Reformen des XX. Jahrhunderts, in: Hundert Jahre Bürgerliches Gesetzbuch in Deutschland und der italienischen Rechtskultur, Milano 2002, 1225-1238
[Il diritto di famiglia nel quarto libro del BGB e nelle riforme del XX secolo, in: Il cento anni del codice civile tedesco in Germania e nella cultura giuridica italiana]

39. Wenn Schweizer sich in Deutschland scheiden lassen, FS für Heinz Hausheer, Bern 2002, 235-245

40. La tutela contro la violenza nella famiglia: la riforma tedesca, Familia, 2002, 765-773

41. Zur Zukunft des Güterrechts in Europa, FamRZ 2002, 1521-1526

42. Sul futuro del regime patrimoniale in Europa, Familia 2002, S. 1055-1070

43. Anmerkung zu BGH, Urteil v. 19.6.2002 – XII ZR 173/00 -, JZ 2003, 49 (Schadensersatz wegen Verletzung des Umgangsrechts)

44. Ehescheidung und nachehelicher Unterhalt in Europa, in: Hofer/Schwab/Henrich (Hrsg.), Scheidung und nachehelicher Unterhalt im europäischen Vergleich, Bd. 8 der Beiträge zum europäischen Familienrecht, Bielefeld 2003, S. 421-432

45. Fritz Schwind 90 Jahre, IPRax 2003, 472

46. Unterhaltsvereinbarung und Unterhaltsverzicht in Fällen mit Auslandsberührung, in: FS für Rechtsanwältin Dr. Ingrid Groß, Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft Familien- und Erbrecht im Deutschen Anwaltsverein, Bonn 2004, S. 109-121

47. Die Morgengabe und das Internationale Privatrecht, FS Sonnenberger, München 2004, S. 389-400

48. Parteiautonomie, Privatautonomie und kulturelle Identität, FS Jayme, München 2004, S. 321-329

49. Europäische Aspekte des ehelichen Güterrechts, Forum Familien- und Erbrecht – Sonderheft, 2004, 173-178

50. Probleme des internationalen Familienrechts, in: Schwab/Hahne (Hrsg.), Familienrecht im Brennpunkt – FamRZ-Buch 20, Bielefeld 2004, 259-276

51. Unterhaltsansprüche in Fällen mit Auslandsberührung, in: Heiß/Born, Unterhaltsrecht – Loseblattsammlung 28. Ergänzungslieferung, München 2004, 60 S.

52. Comunione dei beni e comunione degli incrementi: un confronto critico, Familia 2004, 813-829

53. Der Name im Internationalen Privatrecht, in: Henrich/Wagenitz/Bornhofen (Hrsg.): Deutsches Namensrecht – Kommentar, Namensrecht, 2. Lieferung der Neubearbeitung, Frankfurt a.M. 2004, 1-88

54. Das internationale Namensrecht auf dem Prüfstand des EuGH, in: FS Andreas Heldrich, München 2005, S. 667-677

55. Die Privatautonomie im Eherecht und ihre Grenzen im europäischen Vergleich, in: Hofer/Schwab/Henrich, From Status to Contract? – Die Bedeutung des Vertrages im europäischen Familienrecht, Bielefeld 2005, 321-333

56. Anerkennung statt IPR: Eine Grundsatzfrage, IPRax 2005, 424-428

57. Das Kind mit zwei Müttern (und zwei Vätern) im Internationalen Privatrecht, in: Perspektiven des Familienrechts, FS Dieter Schwab, Bielefeld 2005, S. 1141-1152

58. Frankreich (zus. mit Bernadette Chaussade-Klein), in: Bergmann/Ferid/Henrich, Internationales Ehe- und Kindschaftsrecht, Ergänzungslieferung, Frankfurt/Berlin 2006, 143 S.

59. Anmerkung zu EuGHMR, Urteil v. 24.11.2005 (Frist zur Anfechtung der Vaterschaft nach russischem Recht verstößt gegen Art. 8 EMRK), FamRZ 2006, 181

60. Anmerkung zu EuGHMR, Urteil v. 7.3.2006 (Widerrufsrecht des Samenspenders nach englischem Recht ist konventionsgemäß), FamRZ 2006, 533

61. Zum Entwurf eines Gesetzes zur Ergänzung des Rechts zur Anfechtung der Vaterschaft, FamRZ 2006, 977-979

62. Comunione dei beni und Zugewinngemeinschaft: ein kritischer Vergleich, in: Studi di onore di Cesare Massimo Bianca, Mailand 2006, S. 281-300

63. Ist unser Pflichtteilsrecht noch zeitgemäß?, FS Yamauchi, Berlin 2006, S. 133-145

64. Großbritannien, in: Bergmann/Ferid/Henrich, Internationales Ehe- und Kindschaftsrecht, Ergänzungslieferung, Frankfurt a.M. 2006, 301 S.

65. Guinea (zus. m. Katrin Arnold), in: Bergmann/Ferid/Henrich, Internationales Ehe- und Kindschaftsrecht, Frankfurt a.M. 2006, 33 S.

66. Deutsches, ausländisches und internationales Familien- und Erbrecht. Ausgewählte Beiträge, Bielefeld 2006, 476 S.

67. Ehegattenmitarbeit und IPR, FS Richardi, München 2007, S. 1039-1049

68. Streit um die Abstammung – Europäische Perspektiven, in: Spickhoff/Schwab/Henrich/Gottwald (Hrsg.), Streit um die Abstammung – ein europäischer Vergleich -, Bielefeld 2007, S. 395-412

69. Die Angleichung im internationalen Namensrecht – Namensführung nach Statutenwechsel, StAZ 2007, S. 197-204

70. Togo (zus. m. Simone Schönberger), in: Bergmann/Ferid/Henrich, Internationales Ehe- und Kindschaftsrecht, Frankfurt a. M. 2007, 63 S.

71. Frankreich (zus. m. Simone Schönberger), in: Bergmann/Ferid/Henrich, Internationales Ehe- und Kindschaftsrecht, Frankfurt a. M. 2007, 104 S.

72. Zum Gedenken an Wolfram Müller-Freienfels, FamRZ 2007, 1712

73. Unterhaltsansprüche in Fällen mit Auslandberührung, in: Heiß/Born, Unterhaltsrecht - Loseblattsammlung, 32. Ergänzungslieferung, München 2007, 46 S.

74. La famiglia e il diritto di famiglia in trasformazione, in: Scalisi (Hrsg.), Il ruolo della civilistica italiana nel processo di costruzione della nuova Europa, Milano 2007, S. 447-460

75. Gerhard Kegel und der Deutsche Rat für Internationales Privatrecht, in: Verein zur Förderung der Rechtswissenschaft (Hrsg.): Gerhard Kegel zum Gedächtnis, Köln 2007, S. 15-17

76. Anmerkung zu EuGHMR, 28.6.2007, Anerkennung einer in Peru erfolgten Volladoption durch Unverheiratete, FamRZ 2007, 1531

77. Anmerkung zu EuGHMR, 13.12.2007, Rechte der Mutter bei Adoption ihres Kindes durch ihren Lebensgefährten, FamRZ 2008, 379

78. Rückverweisung aufgrund abweichender Qualifikation im internationalen Namensrecht, IPRax 2008, S. 121-122

79. Wirksamkeit einer Auslandsadoption und Rechtsfolgen für die Staatsangehörigkeit, IPRax 2008, S. 237-239

80. Die Qualifikation von Brautgeschenken und Morgengabevereinbarungen türkischer Eheleute aus deutscher Sicht, in: FS Öztan, Ankara 2008, S. 491-502

81. Kollisionsrechliche Fragen bei medizinisch assisitierter Zeugung, FS Frank, Frankfurt/Berlin 2008, S. 249-260

82. Ansprüche bei Auflösung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft in Fällen mit Auslandsberührung, FS Kropholler, Tübingen 2008, S. 305-319

83. Anmerkung zu AG Karlsruhe, 14.6.2007, Günstigkeitsprinzip im internationalen Abstammungsrecht, IPRax 2008, 549

84. Vergleichende Betrachtungen zur Neuregelung des internationalen Familienrechts in Griechenland und der Bundesrepublik Deutschland, FS Areopag, Band II, Athen 2008, S. 139-151

85. La comunione dei beni e la comunione degli incrementi, in: S. Patti/M. G. Cubeddu, Introduzione al diritto della famiglia in Europa, Mailand 2008, S. 223-240

86. Il contratto in Europa, Riv. dir. civ. 2008, S. 643-655

87. Ist auf die Rechtsausübungssperre des § 1600d Abs. 4 BGB noch Verlass?, FS Deutsch, Berlin, Heidelberg 2009, S. 1063-1072

88. Prof. Dr. Dr. h. c. Fritz Sturm zum 80. Geburtstag, StAZ 2009, S. 165

89. Anmerkung zu EuGHMR, 28.5.2009, Erbrecht vor dem 1.7.1949 geborener nichtehelicher Kinder, FamRZ 2009, S. 1294

90. Der Schutz des "Familienlebens" durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, FS Steiner, Stuttgart 2009, S. 295-310

91. Anmerkung zu BGH, 12.8.2009, Vollstreckbarkeit eines britischen Scheidungsfolgenurteils, FamRZ 2009, 1662-1663

92. Anmerkung zu BGH, 26.8.2009, Verfahrensrechtlicher ordre public im Vaterschaftsfeststellungsverfahren, FamRZ 2009, 1821

93. Rechtsregeln für nichteheliches Zusammenleben - Zusammenfassung, in: Kroppenberg, Schwab, Henrich, Gottwald, Spickhoff, Rechtsregeln für nichteheliches Zusammenleben, Bielefeld 2009, S. 329-343

94. Frankreich (zus. m. Simone Schönberger), in: Bergmann/Ferid/Henrich, Internationales Ehe- und Kindschaftsrecht, Frankfurt am Main 2009, 144 S.

95. Anmerkung zu EuGHMR, 3.12.2009, Diskriminierung nichtehelicher Väter beim Sorgerecht, FamRZ 2010, 107-108

96. Entwicklungen des Familienrechts in Ost und West, FamRZ 2010, 333-338

97. Aufhebung der Ehe (§§1313-1320 BGB), in: Johannsen/Henrich, Familienrecht: Scheidung, Unterhalt, Verfahren, 5. Auflage 2010, S. 1-27

98. Eheauflösung in Fällen mit Auslandsberührung (Art. 13-15, 17, 17a, 18, 21, 236 EGBGB), in: Johannsen/Henrich, Familienrecht: Scheidung, Unterhalt, Verfahren, 5. Auflage 2010, S. 1099-1181

99. Verfahren mit Auslandsbezug (§§97-99, 102, 105-110 FamFG), in: Johannsen/Henrich, Familienrecht: Scheidung, Unterhalt, Verfahren, 5. Auflage 2010,S. 1409-1453

100. Anmerkung zu EuGH, 23.12.2009, Kindesherausgabe betr. slowenisch-italienisches Kind, FamRZ 2010, 526-527

101. Anmerkung zu BGH, 09.12.2009, Internationalprivatrechtliche Qualifikation einer Morgengabe, FamRZ 2010, 537-538

102. Contratti con agenzie matrimoniali, in: Studi in onore die Giorgio Cian, Padova 2010, S. 1325-1334

103. Europäisierung des internationalen Familienrechts: Was bleibt vom EGBGB?, FS Spellenberg, München 2010, S. 195-202

104. Ehe- und Kindschaftsrecht: Schottland, in: Bergmann/Ferid/Henrich, Internationales Ehe- und Kindschaftsrecht, Frankfurt am Main 2010, 82 S.

105. Anmerkung zum EuGHMR, 24.06.2010, Kein Recht gleichgeschlechtlicher Paare auf Eheschließung, FamRZ 2010, 1525

106. (Zus. mit M.-G. Cubeddu), Due modelli europei di regime patrimoniale dei coniugi, Riv.dir.civ. 2010, 563-584

107. Europäisierungsbestrebungen im internationalen Familien- und Erbrecht, in: H. Roth (Hg.), Europäisierung des Rechts, Tübingen 2010, 77-88
 

  • FamRZ
     

Prof. Henrich ist Mitherausgeber und Mitglied der Schriftleitung der Zeitschrift für das gesamte Familienrecht (FamRZ).
 

  • IPRax
     

Prof. Henrich ist Mitherausgeber der Zeitschrift "Praxis des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts" (IPRax).

 

 


Letzte Bearbeitung: 05. Oktober 2010