Kryptographie und elliptische Kurven
Prof. Kings, Prof. Künnemann, Kolb, Smacka, Sprang

Die folgenden Informationen sind noch nicht freigegeben und deshalb unverbindlich:

Semester
SoSe 2013

Zeit und Raum der Veranstaltung
Di, 16-18, M101; Mi, 16-18, M102; Vorbespr. Mo 4.2.2013, 14:15, M102

Art der Veranstaltung
Seminar

Zeit und Raum des Tutoriums
M005A bzw. M204, Zeiten nach Vereinbarung.

Inhaltsangabe / Literatur / empfohlene Vorkenntnisse
Kryptographie befasst sich mit Methoden, Nachrichten so zu verschlüsseln, dass diese nur dem Adressaten zugänglich werden. In diesem Seminar werden wir die grundsätzlichen Konzepte der Verschlüsselungsverfahren kennenlernen wie die symmetrischen Verfahren und Public-Key-Systeme. Wir werden die arithmetischen Grundlagen aus der elementaren Zahlentheorie und der algebraischen Geometrie entwickeln, um verschiedene Kryptosysteme begreifen zu können. Dazu zählen insbesondere das RSA-Verfahren und das DL-Verfahren auf elliptischen Kurven. Literatur: * Buchmann, J., Einführung in die Kryptographie, 5. Auf., Springer 2010. * Werner, A., Elliptische Kurven in der Kryptographie, Springer 2002. Vorkenntnisse: Algebra (Gruppen, Körper, endliche Körper, Chinesischer Restsatz, Polynome, Hauptsatz über endlich erzeugte abelsche Gruppen u.a.).

Link zur Webseite (des/der Dozenten/in, der Veranstaltung)

Zielgruppen
Bachelor, Master, Lehramt Gymnasium

Anmeldedetails
Bitte kommen Sie zur Vorbesprechung am Montag, dem 4. Februar 2013 um 14h15 im M102 oder melden Sie sich direkt (z.B. per Email) bei Herrn Johannes Sprang.

Prüfungsbestandteile
Aktive Teilnahme am Seminar und erfolgreiches Abhalten eines Vortrags im Seminar.

Termine und Dauer von Prüfung und erster Wiederholungsprüfung
individuell.

Anmeldeverfahren und Termine zu den Prüfungsbestandteilen
individuell.

Anteile der Bestandteile an der Note
100% Vortrag und Vortragsvorbereitung

Bedingungen für einen unbenoteten Leistungsnachweis
Aktive Teilnahme am Seminar und erfolgreiches Abhalten eines Vortrags im Seminar.

Liste der Module
BSem, LGySem

Leistungspunkte
6LP