Übersicht
Zusammenfassung
Der ganze Bericht
Morphen der Gesichter
Durchschnittsgesichter
Schemaanpassungen
Symmetrie
Kindchenschema
Merkmale schöner Gesichter
Virtuelle Schönheit
Virtuelle Miss Germany
Soziale Wahrnehmung
Pressespiegel
Foto-Doku
Kontakt
Weitere Links

 
 
 
 
 
 

 


 
CowBoard
CowBoard
08.03.2002

Innere Werte zählen

Haben attraktive Menschen Vorteile? Werden sie besser behandelt als weniger attraktive? Wie wichtig ist es, auf einem Bewerbungsfoto gut auszusehen? Glaubt man bisherigen Untersuchungen, so muss man diese Fragen bejahen. Sie zeigen, dass Menschen umso positiver eingeschätzt werden, je attraktiver sie aussehen. 

Um dies zu überprüfen, legten wir Versuchspersonen unterschiedlich attraktive Gesichter vor (unattraktiv, mittelmäßig attraktiv und attraktiv) und baten sie, die gezeigten Personen bezüglich folgender Eigenschaften zu beurteilen: 

Die Ergebnisse sind erschreckend eindeutig. Es gibt ein ausgeprägtes Attraktivitätsstereotyp: Je attraktiver die präsentierten Gesichter waren, desto erfolgreicher, zufriedener, sympathischer, intelligenter, geselliger, zugänglicher, aufregender, kreativer und fleißiger wurden die Personen eingeschätzt. Für unattraktive Gesichter gilt das Gegenteil: Je unattraktiver, desto eher wurden negative Eigenschaften unterstellt. 

Der Zusammenhang zwischen Attraktivität und positiven Persönlichkeitseigenschaften ist dabei sogar sehr stark (Korrelationen zwischen .70 und .90; Details siehe Bericht!). Frühere Untersuchungen konnten keine so starken Effekte finden. Dies liegt daran, dass wir - im Gegensatz zu anderen Untersuchungen - Störfaktoren wie Kleidung, Lächeln, Frisur, Schmuck, Beleuchtungseffekte oder wechselnde Bildhintergründe konsequent ausgeschaltet haben - was übrig bleibt, ist nur das (mehr oder weniger attraktive) Gesicht an sich. 

Ein kleiner Trost für alle, die mit ihrem Aussehen weniger zufrieden sind: Im Alltag spielen solche Faktoren, die man in einem Experiment bewusst unterdrückt, eine wichtige Rolle. Und durch das richtige Outfit kann man einem schlechten Eindruck durchaus entgegenwirken. 

Dennoch: Schöne Menschen haben einen dicken Bonus. Gerade in Situationen, in denen es auf den ersten Eindruck ankommt, genießen sie viele Vorteile. Und das nur, weil wir scheinbar so aufgeklärten Menschen des 21. Jahrhunderts auf einen simplen Fehlschluss hereinfallen: "Was schön ist, ist auch gut." 

Hier ist der komplette Artikel und die Homepage ist http://www.beautycheck.de/ 

und hier ist ein "typisches, attraktives" und ein "unattraktives" weibliches Gesicht 
 
 
 

hier das männliche Gegenstück und das "unattraktive" 
 
 
 

Back to overview of press review






Last modified: 2003-06-09, Webmaster