Übersicht
Zusammenfassung
Der ganze Bericht
Morphen der Gesichter
Durchschnittsgesichter
Schemaanpassungen
Symmetrie
Kindchenschema
Merkmale schöner Gesichter
Virtuelle Schönheit
Virtuelle Miss Germany
Soziale Wahrnehmung
Pressespiegel
Foto-Doku
Kontakt
Weitere Links

 
 
 
 
 
 

 



Hannoversche Allgemeine
13.02.2002

Netzgeflüster: Effekte zur Steigerung der Attraktivität

Nun ist es passiert. Das Netzgeflüster ist ausgewandert und residiert von jetzt an unter Palmen auf dem schönen Tokelau-Atoll. 

Einer kleinen Inselgruppe im Pazifik, die bisher kaum einer kannte. Doch das wird sich nun gewaltig ändern. Und wie es ausschaut, hat der Ansturm auf das Atoll schon begonnen. Zumindest virtuell. Tokelau verschenkt nämlich seit kurzen Internet-Adressen mit dem inseleigenen Länderkürzel ".tk".

Dazu muss man nur www.dot.tk aufsuchen, sich dort registrieren, und dann kann man bis zu fünf verschiedene Seiten kostenlos anmelden. Allerdings hat das Ganze einen kleinen Haken: die Netz- und die damit verbundenen E-Mail-Adressen sind lediglich Weiterleitungen auf bereits bestehende Adressen. Und wenn sich im Zeitraum von 90 Tagen nicht wenigstens 30 Besucher auf die Seite verirren, dann wird die .tk-Domain leider automatisch gelöscht. Das lässt sich jedoch verhindern, wenn man bereit ist, knapp zehn Dollar pro Jahr für diesen Spaß zu bezahlen.

Und wie man nun ganz unten sehen kann, ist also auch diese Kolumne von heute an per E-Mail über Tokelau zu erreichen. Da wir aber nicht den ganzen Tag unter Palmen verdösen wollen (wohin das führen kann, steht auf www.alles-bonanza.net/forum/showthread.php?s=&threadid=3506), schalten wir jetzt schnell vom Pazifik um nach Bayern an die Universität Regensburg. Dort hat sich eine Gruppe junger Forscher mit dem Thema Schönheitsideal beschäftigt und kürzlich sogar eine virtuelle Miss Germany gekürt.

Benutzt wurde dazu eine so genannte Morphing-Software, die aus den Originalgesichtern der 22 zur letzten deutschen Misswahl angetretenen Final-Kandidatinnen ein neues Gesicht berechnete. Und diese Computerschönheit sowie alle anderen "Original-Missen" wurden anschließend von repräsentativ ausgewählten Personen bewertet. Mit dem erstaunlichen Ergebnis, dass die künstliche Miss eindeutig die meisten Stimmen erhielt.

Was Morphing ist, kann man auf der Seite www.beautycheck.de nachlesen. Dort findet man neben den Bildern der Missen übrigens auch das (!) Durchschnittsgesicht des deutschen Mannes. Und dazu folgende Erklärung: "Überraschend ist, dass vor allem Männergesichter durch das Vermorphen deutlich an Attraktivität gewinnen. Dies widerspricht älteren (von uns kritisierten) Untersuchungen, die einen attraktivitätssteigernden Effekt nur für Frauen-, aber nicht für Männergesichter finden konnten."

Wenn man das Vermorphen nun auch noch ganz real anwenden könnte, hätte sich das Gerede vom "hässlichen Deutschen" wohl endgültig erledigt. Doch das kann ja noch dauern ... Und daher schnell zur Leser-Homepage der Woche, die unseren Verdacht bestätigt, dass die überwiegende Mehrheit unserer Leser entweder ständig mit dem Motorrad durch die Gegend düst oder kauend auf den hannoverschen Wochenmärkten (www.wochenmarkt-hannover.de) am Stand von Mettwurst Wollenweber herumsteht — um es mal vorsichtig auszudrücken.

Der erste und schnellste Leser war jedenfalls Michael Riehl. Was kaum verwundert, schließlich geht es auf seiner Seite www.flyingbrick.de ausschließlich um Motorräder und dabei um den so genannten Flying Brick, also einen fliegenden Ziegelstein. Das sei nämlich, schreibt uns Riehl, "die scherzhafte Bezeichnung amerikanischer Journalisten für den Motor meines Motorrads, der BMW K100". Die Form des Motors und dessen Einbaulage erinnerte sie an die Seitenansicht eines Ziegelsteins.

Aber nicht nur Riehls Netzseite ist äußerst erfolgreich, sondern für den kommenden Juni hat er auch ein erstes internationales Treffen der Flying-Brick-Gemeinde in der Wedemark initiiert. 300 brummende Ziegelsteine werden erwartet, und was dem Treffen noch fehlt, ist ein dazu passender Imbissbetrieb: Vielleicht ist das ja ein Fall für Mettwurst Wollenweber? 
 

Ernst Corinth (info@netzgefluester.tk) 
 
 

Back to overview of press review


 





Last modified: 2003-06-09, Webmaster