850 Jahre Privilegium minus

Symposium 8. - 10. September 2006, Regensburg

Universität Regensburg, Lehrstuhl für Bayerische Landesgeschichte - Stadt Regensburg, Kulturreferat


Historischer Hintergrund - Vorläufiges Tagungsprogramm - Organisatorische Hinweise

Historischer Hintergrund

Im Rahmen seiner Ausgleichspolitik löste Kaiser Friedrich I. Barbarossa nach einem Spruch des Fürstengerichts beim Regensburger Hoftag am 8. September 1156 die Markgrafschaft Österreich von Bayern und erhob sie zu einem eigenständigen Herzogtum. In einer lehensrechtlichen Zeremonie auf den „Wiesen vor Barbing östlich von Regensburg (siehe oben die Kreuzhofkapelle an dieser Stelle; Foto: Clemens Unger) übertrug der Kaiser dem Welfen Heinrich dem Löwen Bayern; Heinrich Jasomirgott aus der Familie der Babenberger und seine byzantinische Ehefrau Theodora erhielten das mit einigen Vorrechten ausgestattete, neugeschaffene Herzogtum Österreich. Im sog. Privilegium minus (deutsche Übersetzung), ausgestellt am 17. September 1156 in Regensburg, wurden die Vorgänge urkundlich fixiert. Dieses für die Geschichte Regensburgs, Bayerns, Österreichs und Europas so bedeutsame Ereignis jährt sich im September 2006 zum 850. Mal und bildet den Anlass für das Symposium.


Die Vorträge dieses historischen Kolloquiums, das sich speziell mit den Vorgängen von 1156 und den Auswirkungen des Privilegium minus für die bayerische und österreichische Geschichte beschäftigt, sollen in der Reihe „Regensburger Kulturleben“ (Verlag Schnell und Steiner) veröffentlicht werden. Begleitend zum Symposium findet von 08.09.-03.10.2006 im Fürstlichen Kollegium des Alten Rathauses der Stadt Regensburg eine Ausstellung statt, in welcher eine Abschrift des Privilegium minus und weitere prägnante Exponate der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die Stadt Regensburg hat darüber hinaus das gesamte Jahr 2006 unter das Jahresthema „Regensburg und Österreich“ gestellt. Weitere Veranstaltungen in Regensburg im Rahmen des Jahresthemas und Informationen finden Sie unter: http://www.regensburg.de/2006.


Vorläufiges Tagungsprogramm

Stand: 5.5.2006


Freitag, 8. September 2006
13.30 Uhr Begrüßung
14.00 Uhr Prof. Dr. Ferdinand Opll, Wien:
Die Regelung der bayerischen Frage 1156. Friedrich Barbarossa, Heinrich der Löwe und Heinrich Jasomirgott – Gestalter und Mitgestalter
15.00 Uhr PD Dr. Werner Hechberger, Passau:
Herzog und Herzogtum: Die Welfen in Bayern
16.30 Uhr Prof. Dr. Heide Dienst, Wien:
Herzog Heinrich XI. von Bayern ("Jasomirgott" von Österreich) und was Österreich von ihm bemerkt und behalten hat
20.00 Uhr Festvortrag im Historischen Reichssaal:
Prof. Dr. Herwig Wolfram, Wien:
Was aus dem Osten Bayerns wurde

Samstag, 9. September 2006
09.00 Uhr Prof. Dr. Werner Maleczek, Wien:
Das Privilegium minus. Diplomatische Gesichtspunkte
10.30 Uhr Prof. Dr. Rudolf Schieffer, München:
Otto von Freising. Der Geschichtsschreiber als Augenzeuge
11.30 Uhr PD Dr. Roman Deutinger, München:
Das Privilegium minus, Otto von Freising und der Verfassungswandel des 12. Jahrhunderts
14.00 Uhr Prof. Dr. Karl Brunner, Wien:
Das Privilegium minus und das werdende Land
15.00 Uhr Prof. Dr. Alois Schmid, München:
Das Privilegium minus. Beurteilung in der bayerischen Geschichtsschreibung
16.30 Uhr Exkursion zur Kreuzhofkapelle bei Barbing
Leitung: Dr. Werner Chrobak, Stadtheimatpfleger Regensburg
Rathaus Barbing: Empfang durch den Landkreis Regensburg und die Gemeinde Barbing

Sonntag, 10. September 2006
11.00 Uhr Regensburg: Stadtrundgang mit Besuch der Ausstellung "Die Geburt Österreichs" im Kurfürstenzimmer des Alten Rathauses
Leitung: Dr. Heinrich Wanderwitz, Leiter des Amtes für Archiv und Denkmalpflege der Stadt Regensburg
13.00 Uhr Ende des Symposiums

(Vorläufiges Tagungsprogramm als pdf-Datei; Stand: 5.5.2006)


Organisatorische Hinweise


Tagungsort:

Runtingerhaus (Großer Runtingersaal)
Keplerstr. 1
D-93047 Regensburg

Informationen zum Symposium:

Lehrstuhl für Bayerische Landesgeschichte
Institut für Geschichte
Universität Regensburg
D-93040 Regensburg
Tel.: +49(0)941/943-3534
Fax: +49(0)941/943-3532
http://www.short-link.de/2713

Anmeldung:

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos, eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben. Eine Anmeldung ist jedoch erwünscht. Sie ist online über ein Anmeldeformular möglich, kann aber auch per Post (an den Lehrstuhl für Bayerische Landesgeschichte, Adresse siehe oben) erfolgen.

Unterkunft:

Zur Reservierung einer Unterkunft in Regensburg und bez. touristischer Informationen (Hotels, Stadtpläne, etc.) wenden Sie sich an:
Regensburg Tourismus GmbH
Rathausplatz 3
D-93047 Regensburg
Tel. +49(0)941/507-4410
http://www.regensburg.de/tourismus

Informationen zum Jahresthema 2006 „Regensburg und Österreich“:

Stadt Regensburg
Kulturreferat
Thon Dittmer Palais
Haidplatz 8
D-93047 Regensburg
Tel.: +49(0)941/507-4477
Das Symposium wird unterstützt durch: Regensburger Universitätsstiftung
("Vielberth-Stiftung")


Landkreis Regensburg


Gemeinde Barbing
Barbing

Zurück zum Anfang der Seite.


Text: Tobias Appl, M.A.
Gestaltung: Dr. Georg Köglmeier
letzte Änderung: 5.5.2006.
Kurz-Adresse dieser Seite: http://www.short-link.de/2713
Besucherstatistik seit dem 7.3.2006:
eXTReMe Tracker