Universität Regensburg - Vergleichende Kulturwissenschaft - Institut für Germanistik - Institut für Geographie - Institut für Geschichte

Arbeitskreis Landeskunde Ostbayern (ALO)

Diese Seite ist durch eine neue Homepage ersetzt. Sie wird nicht mehr aktualisiert.


Gründung, Organisation und Zielsetzung Arbeitsschwerpunkte Arbeiten aus dem Arbeitskreis
Veröffentlichungen Veranstaltungen 2009 Adressen und Sprechzeiten
Mitteilungen aus dem Arbeitskreis Newsletter

Die letzten Rundschreiben an die Mitglieder des Arbeitskreises (das 25. Rundschreiben vom 7.2.2008 und die Ergänzung dazu, das 26. Rundschreiben vom 23.9.2008 sowie das 27. Rundschreiben vom 3.3.2009) können hier als Word-Datei abgerufen werden. Ihr Inhalt ist in die vorliegende Web-Seite aufgenommen.

Gründung, Organisation und Zielsetzung des Arbeitskreises

Die Gründung des Arbeitskreises Landeskunde Ostbayern (ALO) fand im Rahmen einer konstituierenden Sitzung an der Universität Regensburg am 10.2.2000 statt. Das Forschungsgebiet, mit dem sich der Arbeitskreis beschäftigt, umfaßt räumlich die Regierungsbezirke Oberpfalz und Niederbayern .

Dem Leitungsgremium des Arbeitskreises gehören an:

Die Schriftleitung liegt bei:

Ziel des Arbeitskreises ist es, die Studierenden, die zur Erforschung dieser Region beitragen wollen, auf Wunsch interdisziplinär zu betreuen. Alle an ostbayerischer Landeskunde interessierte Studierende können im Arbeitskreis mitarbeiten und eine entsprechende Studienabschlußarbeit unter interdisziplinärer Betreuung anfertigen: Hausarbeiten für Grund-, Haupt- und Realschule, Zulassungsarbeiten für Gymnasium, Magister- und Diplomarbeiten sowie Dissertationen. Die interdisziplinäre Bertreung leisten die genannten Professoren, deren Mitarbeiter sowie externe Mitarbeiter des Arbeitskreises.

Derzeit gehören dem Arbeitskreis 129 Mitglieder an (Stand: 7.2.2008). Dazu angeschlossen sind inzwischen alle Stadt- und Kreisheimatpfleger des Bezirks Oberpfalz.
Interessenten können durch eine Anmeldung bei Prof. Dr. Manske (Adresse siehe unten) Mitglied werden. Angegeben werden sollten Name, Adresse und Telefonnummer. Eine Anmeldung ist auch online über ein Anmeldeformular möglich. Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben.

Zur Mitarbeit sind Germanisten, Geographen, Historiker, Archäologen, Slavisten, Volkskundler und interessierte Heimatforscher eingeladen. Der Arbeitskreis hat sich auch zum Ziel gesetzt, Kontakte zu Institutionen der Region, wie z.B. zu Archiven, herzustellen.

Im Laufe eines Jahres sollen jeweils drei ganztägige Veranstaltungen des Arbeitskreises stattfinden (siehe unten die Veranstaltungen), wobei zwei in Regensburg (Universität) und eine in der Hochschulregion (wechselnde Standorte) durchgeführt werden sollen. Vorgesehen sind:

Da in den vergangenen Jahren, insbesondere im Winter, die Abendvorträge des ALO zunehmend schlechter besucht worden sind, hat das Leitungsgremium beschlossen, die Abendvorträge einzustellen. Exkursionen werden ebenfalls nicht mehr ins Programm aufgenommen, da in den letzten Jahren zu geringes Interesse bestand.

Zurück zum Anfang der Seite.

Folgende Arbeitsschwerpunkte stehen u.a. zur Auswahl:

1. Deutsche Sprachwissenschaft (Prof. Dr. A. Greule) 2. Regionalgeographie (Prof. Dr. D. J. Manske) 3. Bayerische Landesgeschichte (Prof. Dr. Peter Schmid)
Zurück zum Anfang der Seite.

Arbeiten aus dem Arbeitskreis

Rückblick:

Interdisziplinäres Hauptseminar im Sommersemester 2001

Betreuung durch Prof. Dr. Manske (Regionalgeographie):

Betreuung durch Prof. Dr. Schmid (Bayerische Landesgeschichte):

Zurück zum Anfang der Seite.

Veröffentlichungen

Zurück zum Anfang der Seite.

Veranstaltungen

Zur Übersicht über die bisherigen Veranstaltungen

Veranstaltungen 2009:

1. Sommerakademie in der Region

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Artur Dirmeier (Archivpfleger des Kreises Regensburg und Leiter des Archivs der Katharinenspitalstiftung Regensburg) und Frau Dr. Margit Berwing-Wittl (Leiterin des Oberpfälzer Volkskundemuseums, Burglengenfeld) durchgeführt.


2. Herbstkolloquium:

"Modernisierung in Ostbayern - Prozesse des Wandels um 1900"

Samstag, 31.10.2009
Raum: H 8, Universität Regensburg

Programm
(jeweils ca. 30 min Vortrag und 30 min Fragen und Diskussion)

10:00 Uhr Begrüßung Prof. Dr. Dietrich Manske
Moderation der Vorträge am Vormittag: Prof. Dr. Albrecht Greule
10:15 - 11:15 Uhr Prof. Dr. Rainer Gömmel (Regensburg):
"Wirtschaftsgeschichte in Ostbayern um die Jahrhundertwende"
11:15 - 11:30 Uhr Kaffeepause
11:30 - 12:30 Uhr Carolin Schmuck M.A. (Nittenau):
"Das Projekt ´Nittenau 1909´ innerhalb der frühen Elektrifizierung Ostbayerns"
12:30 - 14:00 Uhr Mittagspause (Die Uni-Pizzeria ist bis um 14:30 Uhr geöffnet)
Moderation der Vorträge am Nachmittag: Prof. Dr. Albrecht Greule
14:00 - 15:00 Uhr Dr. Nicole Eller, Dr. Alfred Wildfeuer (Passau / Regensburg):
"Die deutschböhmischen Auswandererbewegungen - Eine Frühform der Globalisierung?"
15:00 - 15:30 Uhr Kaffeepause
15:30 - 16:30 Uhr Dr. Helmut Groschwitz (Regensburg):
"Heimat als Bollwerk gegen den Strom der Zeit. Die Heimatschutzbewegung in Ostbayern."
16:30 Uhr Schlussworte und Verabschiedung durch Prof. Dr. Daniel Drascek

Organisation: Dr. Helmut Groschwitz

Das Programm als pdf-Datei.


3. Vorschau

Geplant für Januar 2010: Forschungskolloquium mit laufenden, studentischen wissenschaftlichen Arbeiten (Diplom-, Magister-, Doktorarbeiten etc.).

Ort: Universität Regensburg


Wir weisen zudem auf die Veranstaltung unseres Mitgliedes, Frau Dr. Rosa Micus, M.A., im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft „Oberpfälzer Jura“ im Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg hin:

„Eichhofen – Das Renaissanceschloss und seine Überformung im 19. Jahrhundert“

Termin: 3. Juli 2009, 17.00 Uhr
Treffpunkt: Eichhofen Laaberbrücke

Zurück zum Anfang der Seite.

Adressen und Sprechzeiten der betreuenden Professoren

Zurück zum Anfang der Seite.

Mitteilungen aus dem Arbeitskreis

Zurück zum Anfang der Seite.


Newsletter

Über den Newsletter werden die Rundschreiben sowie andere Informationen per E-Mail versandt, d.h. die Abonnenten bekommen die ALO-Rundschreiben als E-Mail in ihre Mailbox geliefert und nicht mehr per Post. Mails, die mit diesem Newsletter verschickt werden, erkennen Sie an dem Eintrag [ALO] in der Betreffzeile.
Der Newsletter kann kostenlos abonniert und jederzeit wieder abbestellt werden. Ein Abonnement ist nicht an eine Mitgliedschaft im ALO gebunden.

Wenn Sie den Newsletter abonnieren wollen, tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das folgende Online-Formular ein und klicken Sie auf "Senden". In Kürze (aber nicht sofort) erhalten Sie dann an diese Adresse eine Mail mit einer Bestätigung Ihrer Anmeldung.

Anmeldeformular
E-Mail-Adresse:

Wenn Sie den Newsletter abbestellen wollen, tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse in das folgende Online-Formular ein und klicken auf "Senden". Dann wird diese E-Mail-Adresse unverzüglich aus dem Verteiler gelöscht. Über Ihre Abmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per Mail.

Abmeldeformular
E-Mail-Adresse:

Zurück zum Anfang der Seite.


Dr. Georg Köglmeier , letzte Änderung: 25.10.2011
Kurzadressen dieser Seite:
http://alo.ist-im-netz.de/
http://www.short-link.de/5270
http://on.to/alo
Besucherstatistik: