Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Baugeschichte


Die Gründung der Universitätsbibliothek erfolgte 1964. Damals waren die einzelnen Standorte der Bibliothek noch über die gesamte Stadt Regensburg verteilt, was sich bald ändern sollte. Der Baubeginn der Zentralbibliothek am Regensburger Campus der noch jungen Universität begann 1971. Das neuartige Konzept sah keine selbständigen Institutsbibliotheken mehr vor, sondern eine zentrale Beschaffung und Katalogisierung der Bestände sowie deren nach Fachbereichen geordnete Aufstellung nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK).

Die systematische Gliederung in eine Zentralbibliothek, wo die wichtigsten Dienste und Serviceeinrichtungen (Ausleihe, Infozentrum, Verwaltung, etc.) gebündelt wurden sowie verschiedene ihr angegliederte Teilbibliotheken, welche direkt bei den einzelnen Fakultäten verortet sind, stellten damals ein Novum in der bayerischen Bibliothekslandschaft dar. Charakteristisch für die UB Regensburg ist zudem der Einsatz der elektronischen Datenverarbeitung von Anfang an. Sie legte damit auch den Grundstein für den Bibliotheksverbund Bayern (BVB), dem ersten Bibliotheksverbund in Deutschland.


Fotos auf www.uni-regensburg.de/bibliothek/baugeschichte:

Universitätsarchiv

Universitätsbibliothek

Staatliches Bauamt Regensburg

Mit freundlicher Unterstützung von Universitätsarchiv und Staatliches Bauamt Regensburg

  1. STARTSEITE UR

Universitätsbibliothek

Online-Auskunft fragen

Telefon: 0941 943-3990

50jahre