Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Aufgefallen im Magazin

Ein Buch kehrt an seinen Ursprung zurück

Einmal Nordamerika und zurück

In dieser Ausgabe der „Heiligen  Schriften des Neuen Testamente“, 1817 gedruckt in Sulzbach im bayerischen Regenkreis, war auf der Innenseite des hinteren Buchdeckels ein Blatt eingeklebt worden. Auf jeder Seite war ein Brief geschrieben worden, offensichtlich ein Briefwechsel zwischen einem Kapuzinermönch aus Nordamerika, der am 11. September 1964 kund tat, dass er ein Buch abgesandt hat, und einem Bibliothekar in Deutschland, der am 5. Oktober 1964 den Empfang bestätigte und sich für das geschenkte Buch bedankte. 

Dieses Buch ist eindeutig unser Exemplar. Leider gibt es keine Angaben, welche Bibliothek das Buch bekommen hat. Aber der Kapuzinermönch stellt sich in seinem Brief vor. Er heißt John Mary Lenhart aus dem St. Augustine Monastery in Pittsburgh und ist „gebürtig aus der Rheinpfalz, eingewandert am 14. April 1889“.

Er schreibt: Dieses Neue Testament kam nach 1837 in die Vereinigten Staaten, wurde durch die Urwälder des Mississippi-Tales geschleppt und vor mehreren Jahren an die Küste des Stillen Ozeans getragen. Nach dem Tode der Großeltern war niemand, der das Buch lesen konnte und so wurde das Buch hierher (ins Kloster) gesandt … Da bald keine des Deutschen kundigen Leser sich hier befinden werden, habe ich jetzt das Buch in seine alte Heimat zurückgesandt, nachdem es viel Gottesfurcht in diesem halb-heidnischen Lande verbreitet hat. Ich denke, dass das Buch in seiner ursprünglichen Heimat noch einen Nutzen hat, wenigstens als Austausch, falls Exemplare sollten Ihnen noch vorhanden sein.

Die Vermutung des Mönches, dass die beschenkte Bibliothek bereits Exemplare besitzt und sein Geschenk weitergereicht werden wird, können wir heute bestätigen. Dieses Buch kam 1971 an unsere Bibliothek, und zwar wie gewünscht über „Tausch“. Doch zuvor fand ein unbekannter, aber feinsinniger und sensibler Mensch es wert, die Reise dieses Buch zu dokumentieren und hat den Briefwechsel ins Buch geklebt. Wir danken es ihm heute und halten fest: „Habent sua fata Libelli“. Die Bücher haben ihre eigene Geschichte.




Transkription Brief, 11.09.1964

St. Augustine Monastry
 2 0- 37. Street
Pittsburgh 1, Pa
                                                                                     11. September  1964.
Sehr geehrter Herr Bibliothekar:

              In einem eigenen Pakete habe ich an Ihre geschätzte Bibliothek
 ein Exemplar einer im Jahre 1817 zu Sulzbach gedruckten katholischen
Bibel  (Neues Testament abgesandt  ..  Dieses Neue Testament kam nach 1837
in die Vereinigten Staaten , wurde durch die Urwaelder des Mississippi
Tales geschleppt und vor mehrere n Jahren an die Kueste des Stillen
Ozeans getragen. Nach dem Tode der Grosseltern war niemand , der das Buch lese
konnte und so wurde das Buch hiehergesandt. So ein Kloster ist eine Ablager-
ungsstaette fuer alte Bücher, die man nicht verbrennen will und so kam das
 Buch in meine Haende. Da bald keine des Deutschen kundige Leser sich hier
befinden werden, habe ich jetzt das Buch in seine alte Heimat zurueckge-
sand, nachdem es viel Gottesfurcht in diesem halb-heidnischen Lande ver-
breitet hat.
           Ich denke, dass das Buch in seiner urspruenglichen Heimat noch
einen Nutzen hat, wenigstens als Austausch , falls Exemplare sollten bei  Ihnen
noch vorhanden sind.
                                                          Ihnen alles Gute wünschend
                                                                   Verbleibt
                                                                     John Mary Lenhart, Kapuziner
                                                                     gebürtig aus der Rheinpfalz
                                                                       eingewandert am 14. April 1889
                                                                                John M. Lenhart
                                                                                     O.F. M Cap.



Signatur im Regensburger Katalog:

221/BC 2205 E78(4) 

Permalink

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Online-Auskunft fragen

Telefon: 0941 943-3990

Lehrbuchsammlung