Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Der Katalog: Schnittstelle zwischen Benutzern, Medien und Mitarbeitern

Dienstkatalog 1986

Mitarbeiterin der Katalogabteilung am Mikrofiche-Dienstkatalog im Jahr 1986

In einem Bibliothekskatalog ist der Bestand einer Bibliothek erfasst und für Benutzer und Mitarbeiter durchsuchbar. Von Anfang an wurde an der UB Regensburg EDV-basiert katalogisiert. Zum Start des Lehrbetriebs an der Universität im Jahr 1967 bis zum Sommersemester 1974 wurde der Katalog als Bandkatalog auf Papier gedruckt und stand in Buchform zur Verfügung.

Für das Wintersemester 1974/75 konnte der Katalog erstmals als Mikrofiche-Katalog produziert werden. Die alten Bandkataloge blieben für die Übergangsphase weiter zugänglich. Bis 1998 wurden aktualisierte Mikrofiche-Kataloge hergestellt, seit 1994 parallel zur Einführung der elektronischen Form, dem OPAC (Online Public Access Catalogue). 

Den elektronischen Katalog gibt es seit 1994. Heute sind im Regensburger Katalog nicht nur Bücher und andere Medien der Universitätsbibliothek, sondern ebenfalls die Bestände vieler Regensburger Bibliotheken erfasst.

Quellen: Jahresberichte der Universitätsbibliothek Regensburg.

  1. Universitätsbibliothek

Universitätsbibliothek Regensburg

Menschen, Medien und Maschinen - Medien-entwicklung am Beispiel der UB Regensburg
Img 0031 Webrechts