Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

SMART Boards

Im Infozentrum der Zentalbibliothek, in den Lesesälen Wirtschaft, Physik und Mathematik sowie im StATUR im Universitätsklinikum stehen Ihnen SMART Boards zur Verfügung.
Sie können die SMART Boards ohne Reservierung nutzen.

Die SMART Boards sind eine Mischung aus Tafel, Beamer und Touchscreen. Sie können direkt per Finger oder mit einem speziellen Digitalstift bedient werden, so dass Sie damit besser und vor allem lebendiger präsentieren können als mit einem herkömmlichen Beamer.

Wie bei einem Smartphone können Sie mit dem Finger auf dem SMART Board scrollen und zoomen. Es ist auch möglich, Präsentationsfolien oder auf dem Bildschirm Dargestelltes mit Anmerkungen zu versehen.
Mit dem Programm SMART Notebook haben Sie noch weitere Gestaltungsmöglichkeiten und können z.B. Mindmaps erstellen und als PDF speichern. Dadurch bieten die SMART Boards sehr gute Möglichkeiten für die Gruppenarbeit.


Start

  • Schalten Sie den Rechner an.
  • Schalten Sie den Beamer per Hand oder Fernbedienung an.
  • Schalten Sie das SMART Board an.
  • Maus und Tastatur sind weiterhin benutzbar, neben der direkten Eingabe am SMART Board.
  • Melden Sie sich über die echte Tastatur mit Ihrem RZ-Account an, damit andere Ihre Passworteingabe nicht sehen können.
  • Die weiße Fläche ist keine herkömmliche Tafel, sondern ein Touchscreen.
  • Verwenden Sie nur die zugehörigen elektronischen Stifte (auch Whiteboardmarker können die Tafelfläche zerstören!).


Das SMART Board als großes Tablet

  • Ihr Finger ist die Maus: mit dem Finger auf die Oberfläche zu tippen entspricht einem einfachen Mausklick, zweifaches schnelles Tippen einem Doppelklick.
  • So können Sie z.B. gemeinsam Internetseiten ansehen oder ein Programm erklären.
  • Falls das SMART Board nicht korrekt auf Berührungen reagiert, können Sie es über die Fadenkreuz-Taste neu kalibrieren. Folgen Sie einfach den Bildschirmanweisungen.

Das SMART Board als Beamer

Nutzen Sie das SMART Board als herkömmlichen Beamer, um z.B. eine PowerPoint-Präsentation zu zeigen.


Das SMART Board als Arbeitsfläche für Gruppenarbeit

  • Erstellen Sie gemeinsam Dateien, z.B. in PowerPoint oder Word.
  • Mit den Stiften können Sie eine bestehende PowerPoint- oder Word-Datei ergänzen: mit Anmerkungen, handschriftlichen Notizen, Pfeilen, Grafiken, Unterstreichungen…
  • Halten Sie Ihr Brainstorming in Mindmaps fest.
  • Machen Sie mit dem Stift Anmerkungen und Markierungen in Programmen oder Internetseiten.

Das Programm SMART Notebook

  • Auf dem PC, an dem SMART Board angeschlossen ist, ist die Software SMART Notebook 11.4 installiert. Mit dieser lassen sich die Funktionen eines SMART Boards voll ausschöpfen.
  • Die Software SMART Notebook 11.4 können Sie kostenlos auch auf Ihrem eigenen Rechner installieren und so Ihre Dokumente vor- und nachbereiten. Die Software finden Sie unter: https://education.smarttech.com/de-de/products/notebook/download
  • Erstellen Sie PDFs für Präsentationen oder Mindmaps noch schneller und kreativer.
  • Binden Sie Grafiken ein.
  • Wandeln Sie mit dem Stift Geschriebenes in Computerschrift um.
  • Verschieben Sie beim Brainstorming Objekte oder Wörter und ändern Sie die Größe, um Zusammenhänge oder Schwerpunkte zu ändern.
  • Speichern Sie Ihre Arbeitsergebnisse, z.B. als PDF oder Powerpoint-Datei.

Hilfe

Videos zur Benutzung finden Sie im Youtube-Kanal von SMARTtech.
www.youtube.com/user/SMARTtechGermany

Kurzanleitung

Anleitung (PDF, 2 Seiten)


Ansprechpartner vor Ort:


Infozentrum

Theresa Riedhammer

Theresa.Riedhammer@ur.de

0941 943-3945

Lesesäle Mathematik, Physik:

Dr. Gernot Deinzer

Gernot.Deinzer@ur.de

0941 943-8759

Lesesaal Wirtschaft:

Harald Häberlein

Harald.Haeberlein@ur.de

0941 943-4244

StATUR:

Hans Krebs

Hans.Krebs@ur.de

0941 944-5875


Smartboard
  1. Universität

Universitätsbibliothek

Online-Auskunft fragen

Telefon: 0941 943-3990

Auskunft