Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Master Biochemie

Der Masterstudiengang Biochemie hat das universitätsinterne Verfahren zur Qualitätssicherung durchlaufen und ist damit akkreditiert.

Seit dem WS 2009/10 steht der Masterstudiengang Biochemie besonders erfolgreichen Absolventen des Bachelorstudiengangs Biochemie und anderer verwandter Studiengänge offen.
Der Studiengang ist stark forschungsorientiert ausgerichtet und zeichnet sich durch ein breites Angebot an unterschiedlichen Spezialvorlesungen, Seminaren, sowie Kurs- und Forschungspraktika aus.


Studienschwerpunkte

Die Forschungsthemen und methodischen Ausrichtungen der Lehrstühle im Biochemie-Zentrum Regensburg ermöglichen den Studierenden eine weitgehende individuelle Freiheit bei der Schwerpunktsetzung ihres Masterprogramms.

Durch entsprechende Wahl der biochemischen Spezialvorlesungen und Forschungspraktika kann auf dem Gebiet der RNA-Biologie und Ribosomen-Biogenese oder im Bereich der Strukturbiologie und Bioinformatik ein Kompetenzschwerpunkt gesetzt werden.

Module der Organischen Chemie und der Molekularen Biologie erweitern das theoretische und praktische Fundament, auf dem eine moderne Biochemie gründet.


Studienaufbau

Regelstudienzeit:  4 Semester, in denen im Rahmen von 9 Modulen ca. 94 SWS absolviert und 120 Leistungspunkte erworben werden. Das Studium gliedert sich in fünf Hauptfachmodule (Biochemie), sowie in vier Nebenfachmodule (Chemie und Molekulare Biologie).
Prüfungen: Die Masterprüfung besteht aus studienbegleitenden Leistungen (Klausuren und mündliche Prüfungen) und der Masterarbeit im 4. Fachsemesters.
Abschluss: Master of Science (M. Sc.).


Studienbeginn

Studienbeginn ist zum Winter- und Sommersemester möglich.


Zulassungsverfahren

Örtliches Verfahren. Näheres regelt die Prüfungsordnung.

  1. Fakultäten
  2. Fakultät für Biologie und Vorklinische Medizin

Master Biochemie

 

Poster-pip-01