Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Gleichstellungspreis der Universität Regensburg

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist laut Präambel der Grundordnung der Universität Regensburg ein Leitprinzip unserer Universität. Seit 2004 schreiben die Universitätsleitung und die Universitätsfrauenbeauftragte gemeinsam den Gleichstellungspreis aus. Sinn des Preises ist es, die Aufmerksamkeit auf dieses Leitprinzip zu erhöhen, Leistungen und Fortschritte in der Erfüllung des Gleichstellungsauftrags sichtbar zu machen und vorbildliche Initiativen und Projekte zu unterstützen.

Der Gleichstellungspreis wird an eine Fakultät der Universität Regensburg verliehen und ist mit 5.000 Euro dotiert. Prämiert wird diejenige, die die überzeugendste Idee oder Maßnahme zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen und Männer in Forschung und Lehre vorlegt


Bisherige Preisträgerinnen des Gleichstellungspreises der UR


Preisträgerin 2017: Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Die Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft unter der Leitung von Dekan Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Gruber und der Mitarbeit der Frauenbeauftragten Dr. Michaela Ingrisch, Dr. Helen Jossberger und Dr. Eva Pufke haben sich mit dem Konzept einer geschlechtersensiblen Personalentwicklungsmaßnahme für Wissenschaftlerinnen ab dem Ende der Promotion beworben. Dieses konkretisiert das 2017 verabschiedete Gleichstellungskonzept der Fakultät. Dabei stellte sie trotz äußerst hoher Anteile von Frauen bei Studierenden (76,9 Prozent), Promotionen (60 Prozent) und Professuren (W2: 100 Prozent, W3: 42,9 Prozent) fest, dass noch ein wesentliches Defizit im Bereich der Habilitationen besteht (Zeitraum 2008 bis 2016: 21,4 Prozent). Die Maßnahme, bestehend aus individuellem Karrierecoaching und speziellen Informationsangeboten, soll hochqualifizierte Doktorandinnen und Postdoktorandinnen motivieren und bestärken, den Weg zur Professur zu beschreiten. (Text der Laudiatio im Programmheft zum Dies academicus 2017)

Text der Ausschreibung Gleichstellungspreis der UR 2017 (pdf-Datei, 276 KB)


Preisträgerin 2014: Fakultät für Physik

Ausgezeichnet wurde das Projekt "MINT-Girls Regensburg (MGR)" unter der Leitung von Dr. Stefan Giglberger. Das Projekt richtet sich an Mädchen der 9., 10. und 11. Jahrgangsstufe an Gymnasien und FOS/BOS. Es beinhaltet Seminare zu MINT- Themen, Soft-Skills wie Präsentationstechniken und ein einwöchiges Abschlussprojekt zum Thema "Mars-Mission" inklusive der Möglichkeit, selbst erstellte und programmierte Mars-Roboter vor Ort beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen zu testen.


Preisträgerin 2012: Fakultät für Sprach-, Literatur und Kulturwissenschaften

Ausgezeichnet wurde das Projekt "Geschlechtergerechte Sprache an der UR" unter Leitung der Fakultätsfrauenbeauftragten Prof. Dr. Maria Thurmair.


Preisträgerin 2009/10: Fakultät für Medizin


Preisträgerin 2007/08: Katholisch-Theologische Fakultät, Medizinische Fakultät, Philosophische Fakultät IV Sprach- und Literaturwissenschaften


Preisträgerin 2006/07: Naturwissenschaftliche Fakultät IV Chemie und Pharmazie


Preisträgerin 2005/06: Katholisch-Theologische Fakultät, Philosophische Fakultät IV Sprach- und Literaturwissenschaften


Preisträgerin 2004/05: Juristische Fakultät, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

  1. Universität Regensburg
  2. Koordinationsstelle Chancengleichheit & Familie

Chancengleichheit & Familie

 

 

Chancengleichheit & Familie

Kontakt:
chancengleichheit@ur.de 
Telefon 0941 943-3581