Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Programmstruktur

Zielgruppen

Das Mentoring-Programm richtet sich an exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität Regensburg:

  • Postdoktorandinnen
  • Habilitandinnen
  • Privatdozentinnen
  • Doktorandinnen ab dem 3. Jahr ihrer Promotion.

Das Programm ist fakultätsübergreifend angelegt. Willkommen sind alle, die eine Professur oder eine andere Führungsposition in Wissenschaft, Wirtschaft oder im Kulturbereich anstreben.

Die Mentees suchen sich aktiv in Eigenverantwortung nach dem Start-Workhop eine Mentorin oder einen Mentor.

Als Mentorin oder Mentor können folgende Personengruppen eintreten:

  • C3-, C4-, W2-, W3-Professorinen und Professoren der Universität Regensburg und anderer Universitäten, auch international.
  • Die Mentorinnen und Mentoren sollten möglichst fachnah ausgewählt werden.
  • Führungskräfte innerhalb oder außerhalb der Wissenschaft.

Programmstruktur

Das Programm dauert 18 Monate, also drei Semester.

Die Programmstruktur setzt sich aus den vier sich ergänzenden Säulen Mentoring - Coaching - Training - Networking zusammen. Den Rahmen für den Beginn und das Ende der offiziellen Programmlaufzeit setzen die Auftakt- und Abschlussveranstaltung. Weitere, bedarfsorientierte Veranstaltungen ergänzen das Programm.

Mentoring Programmstuktur2017

Ziele und Nutzen

für Mentees

  • verstärkte Einbindung und Vernetzung in die Scientific Community,
  • Förderung persönlicher, strategischer und beruflicher Kompetenzen,
  • Aufbau von Management- und Führungskompetenzen,
  • Reflexion der eigenen Rolle als Nachwuchswissenschaftlerin und Fokussierung (neuer) Ziele,
  • Informationen zu Karrieremanagement, Work-Life-Balance, Strukturen und Prozessen im Wissenschaftssystem oder in Bereichen außerhalb (Wirtschaft, Industrie, Kultur, …).

für Mentorinnen und Mentoren

  • Ausbau der persönlichen Beratungs- und Führungskompetenzen,
  • Kontaktgewinn zu vielleicht zukünftigen Kolleginnen und deren Netzwerken,
  • Einblicke in die Situation von Nachwuchswissenschaftlerinnen sowie in deren aktuelle Forschungsthemen.

übergreifend

  • Standortvorteil im Wettbewerb der Universitäten um die „besten Köpfe“,
  • Erhöhung des Anteils an Wissenschaftlerinnen in Führungspositionen,
  • Bestärkung von Frauen, den Weg in eine Führungsposition in der Wissenschaft fortzusetzen.

Leitfaden zum Programm

Den aktuellen Leitfaden können Sie sich hier ansehen: Leitfaden Programm Mentoring.UR 2017 bis 2019 (pdf-Datei, 90 KB).

Qualitätssicherung

Zur Qualitätssicherung wird das Mentoring-Programm nach jeder Programmperiode evaluiert. Darüber hinaus tauschen sich die Programmverantwortlichen in regionalen und bundesweiten Mentoring-Netzwerken aus, um sich zu beraten, neue Konzepte zu erarbeiten und Strategien zur kontinuierlichen Verbesserung der Programme zu entwickeln.


Logo-forum-mentoring 2016 Mentoring.UR ist Mitglied bei ForumMentoring e.V., Bundesverband Mentoring in der Wissenschaft.
Mehr dazu: www.forum-mentoring.de

  1. Universität Regensburg
  2. Koordinationsstelle Chancengleichheit & Familie

Mentoring.UR

 

Mentoring.UR 2017-2019 Grafik stildeck
Projektkoordination

Christina Decker

Verwaltungsgebäude, Zi. 0.07
Telefon 0941 943-3581
mentoring@ur.de