Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

     Lehramtsstudium Chemie an der Universität Regensburg

- Informationen zum Studiengang- oder Universitätswechsel


Sollten Sie mit dem Gedanken spielen Ihren jetzigen Studiengang abzubrechen, um an der Universität Regensburg  Lehramt Chemie zu studieren, so bietet Ihnen diese Seite hilfreiche Informationen, um den Studiengangwechsel erfolgreich durchzuführen. Zuerst erfahren Sie unter Punkt 1 mehr zur Fachstudienberatung und zu weiteren Beratungsmöglichkeiten. Bei Punkt 2 wird das Verfahren der Anerkennung von fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Studienleistungen beschrieben, bevor Sie unter Punkt 3 genaueres zur Durchführung des Studiengangwechsels erfahren.


1 Studienberatung bei Studiengang- oder Universitätswechsel

Bei einem Studiengangwechsel zum Lehramt Chemie an der Universität Regensburg ist es empfehlenswert rechtzeitig vor dem möglichen Studienbeginn zum Wintersemester Kontakt mit der Fachstudienberatung Chemie aufzunehmen. Ein solches Beratungsangebot kann zweierlei Effekte haben: Einerseits kann es eine Bestätigung für „sichere“ Studiengangwechsler sein, andererseits eine Entscheidungshilfe für „unsichere“.Die Informationen zu den Fragen 1.1 und 1.2 beschreiben den Sinn und Zweck einer Fachstudienberatung beim Studiengangwechsel und weitere Informationsquellen zu Ihrem Studium.


1.1 Wozu die Fachstudienberatung aufsuchen?

Ein persönliches Vorgespräch mit der Studienberatung ist dringend zu empfehlen, da eine fundierte  Beratung mit personentypischen Beratungsempfehlungen nur möglich ist, wenn die ratsuchende Person persönlich anwesend ist und so in ihrer Gesamtheit eingeschätzt werden kann. Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf mit dem Sekretariat der Chemiedidaktik einen Besprechungstermin für die Studienberatung Lehramt Chemie.

Im ersten Teil des Beratungsgesprächs werden die Beweggründe für Ihren Studiengang- oder Universitätswechsel angesprochen, um Ihnen daraufhin die Entscheidung für die Wahl eines passenden Schultyps bzw. eines geeigneten Zweitfachs  für Ihr Lehramtsstudium Chemie zu erleichtern oder Ihre gewünschte Wahl zu bestätigen. An der Universität Regensburg können Sie das Lehramt Chemie für die Schulart Grundschule (GS), Mittelschule (MS), Realschule (RS) oder Gymnasium (GY) studieren.

Im zweiten Teil des Beratungsgesprächs geht es um die Anerkennung von Studienleistungen Ihres bisherigen Studiums für Ihren neuen Studiengang. Unter Punkt 2 erfahren Sie mehr über die fünf möglichen Anerkennungsverfahren.


1.2 Wo erhalte ich weitere Informationen?

Bevor Sie die Informationen zu den Anerkennungsverfahren im nächsten Abschnitt sichten möchte ich Sie noch auf einen wichtigen Punkt aufmerksam machen: Bei der Studienberatung für das Lehramt Chemie handelt es sich um eine Fachstudienberatung zum Unterrichtsfach Chemie.

Wenn Sie Lehramt  Realschule oder Gymnasium mit dem Unterrichtsfach Chemie studieren wollen, dann benötigen Sie ein weiteres Unterrichtsfach. Eine Liste der möglichen Fächerkombinationen finden Sie auf den folgenden Webseiten: für RS  und für GY. Wenn Sie Lehramt Grundschule und Mittelschule mit dem Unterrichtsfach Chemie studieren wollen,  dann benötigen Sie weitere Fächer, sogenannte Didaktikfächer (GS  und MS).

·       Bei Fragen zu einem anderen Unterrichtsfach (GY, RS, MS, GS) oder zu einem Didaktikfach (HS, GS) wenden Sie sich bitte an den entsprechenden Studienberater.

·       Fehlen Ihnen Informationen zum erziehungswissenschaftlichen Anteil  Ihres Lehramtsstudiums? Dann helfen Ihnen die Fachstudienberater für die Erziehungswissenschaften wie Pädagogik oder Psychologie gerne weiter.

·       Bei allgemeinen Studienfragen die kein spezielles Fach betreffen,  wie z.B. zum Ablauf der Einschreibung, den Einschreibungsterminen und Unterlagen, wenden Sie sich bitte an die Studentenkanzlei  der Universität Regensburg.

 

Wenn sich nun Ihr Wunsch auf einen Studiengangs- oder Universitätswechsel durch die Beratung gefestigt hat, dann steht der nächste Schritt an:

·       Sollten Sie sich in einem sehr niedrigen Fachsemester Ihres ehemaligen Chemie- oder Lehramtsstudiums befunden haben und entweder keine anrechenbaren Studienleistungen in Chemie vorweisen können oder sich keine Studienleistungen für Ihr neues Studium anerkennen lassen wollen, dann können Sie Kapitel 2 überspringen und erst bei den Informationen zu Kapitel 3 wieder einsteigen.

·       Wollen Sie sich Studienleistungen Ihres ehemaligen Studiums anerkennen lassen oder sind Sie noch unsicher ob Sie bestimmte Studienleistungen anerkannt haben wollen, dann erfahren Sie in Kapitel 2 mehr zu den Anerkennungsverfahren.


2 Anerkennung von Studienleistungen

Bei den Unterpunkten 2.1 bis 2.5 erhalten Sie nähere Details zu den Verfahren der Anerkennung von fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Studienleistungen.


2.1 Welche Anerkennungen sind möglich?

Anträge

Bezeichnung

(1)         Antrag auf Anerkennung von fachwissenschaftlichen Studienleistungen in Chemie für das zukünftige Lehramtsstudium

A-Ch

(2)         Antrag auf Anerkennung von fachdidaktischen Studienleistungen Chemie für das zukünftige Lehramtsstudium

A-CD

(3)         Antrag auf Anerkennung von fachwissenschaftlichen oder fachdidaktischen Studienleistungen Chemie für den Allgemeinen Wahlbereich

A-W

(4)         Antrag auf Anerkennung einer chemischen Abschlussarbeit als schriftliche Hausarbeit (=Zulassungsarbeit) für das Lehramt Chemie

A-A

(5)         Antrag auf Einstufung in ein höheres Fachsemester des Lehramtsstudiums Chemie

A-H


2.2 Wo erhalte ich die Anerkennungsformulare?

Die einzelnen Antragsformulare können Sie von der Webseite der Universität unter diesem Link  herunterladen.


2.3 Welche der Anerkennungsformulare benötige ich?

Sollten Sie deutlich mehr Studienleistungen in Ihrem ehemaligen Studium abgelegt haben, als Ihnen für Pflichtveranstaltungen für das Lehramtsstudium  Chemie an der Universität Regensburg anerkannt werden, so können Sie sich bis zu 15 Leistungspunkte  der überschüssigen Studienleistungen für den Allgemeinen Wahlbereich (§22 Studienordnung Lehramt) anerkennen lassen. Ob dieser Fall bei Ihnen zutrifft kann mit der Studienberatung Chemie abgeklärt werden. Das Formular [A-W]  für die Anerkennung von Wahlveranstaltungen für den freien Bereich finden Sie hier. Das Anerkennungsverfahren für den allgemeinen Wahlbereich wird unter Punkt 2.5 beschrieben.

Je nach Art Ihres bisherigen Studiengangs und wieweit Sie in Ihrem ehemaligen Studium bereits fortgeschritten waren benötigen Sie von den vier verbleibenden Antragsformularen A-Ch, A-D, A-A und A-H entweder alle oder nur zwei:

Haben Sie an Ihrem ehemaligen Studiengang bereits …

… so benötigen Sie die Anträge …

 

 

A-Ch

A-CD

A-A

A-H

·     mehrere Fachsemester Lehramt Chemie studiert und eine Abschlussarbeit (z.B.  Bachelor bzw. Masterarbeit ) erstellt

X

X

X

X

·     mehrere Fachsemester Lehramt Chemie studiert und noch keine Abschlussarbeit erstellt

X

X

 

X

·     mehrere Fachsemester Fachchemie studiert und eine Abschlussarbeit (z.B.  Bachelor bzw. Masterarbeit ) erstellt

X

 

X

X

·     mehrere Fachsemester Fachchemie studiert und noch keine Abschlussarbeit erstellt

X

 

 

X

·     mehrere Fachsemester eines naturwissenschaftlichen Studienganges mit chemischen Studienanteilen studiert und eine chemisch orientierte Abschlussarbeit (z.B.  Bachelor bzw. Masterarbeit ) erstellt

X

 

X

X

·     mehrere Fachsemester eines naturwissenschaftlichen Studienganges mit chemischen Studienanteilen studiert und noch keine Abschlussarbeit erstellt

X

 

 

X


2.4 Welche der fünf Anerkennungen muss ich beantragen?

Generell ist anzumerken, dass Sie sich bei einem Studiengang- oder Universitätswechsel keine Studienleistungen Ihres ehemaligen Studiengangs anrechnen lassen [Anträge: A-Ch, A-CD, A-W und A-A] und auch keine Höherstufung in ein höheres Fachsemester [A-H] veranlassen müssen. Falls Sie wollen können Sie sich jedoch Ihre bisherigen Leistungen anerkennen lassen, wenn dies einerseits aufgrund der Studienordnung für das Lehramt Chemie an der Universität Regensburg möglich ist oder andererseits aufgrund der Notensituation auch sinnvoll ist.

Eine Ausnahme bildet die Höherstufung für BAföG-Empfänger: Hier kann eine Höherstufung [A-H] bei Studiengangwechsel sinnvoll oder sogar aus Sicht des BaföG-Amtes notwendig sein. Klären Sie dies bitte mit dem zuständigen BAföG-Amt im Vorfeld ab.

Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Vorgehensweisen „Anerkennung“ oder  „Verzicht auf Anerkennung“ werden im Rahmen der Fachstudienberatung besprochen.


2.5 Wie laufen die einzelnen Anerkennungsverfahren konkret ab?

A-

Ch

Verfahrensschritte: Antrag auf Anerkennung von fachwissenschaftlichen Studienleistungen Chemie für das Lehramtsstudium

1.

Sie führen als Antragsteller  ein verpflichtendes Vorgespräch mit der Studienberatung Lehramt Chemie. Die Terminvereinbarung erfolgt über das Sekretariat der Chemiedidaktik.

 

Zum Beratungsgespräch sind die folgenden Unterlagen mitzubringen:

·     Nachweis über die vorliegenden fachwissenschaftlichen Studienleistungen in Chemie inklusive der Leistungspunkte und Prüfungsnoten.

       ·    Ausdruck der Fachchemie-Module  des gewünschten Schultyps

       ·     Je ein leeres Formblatt zur Anerken­nung der Leistung jeder

            einzelnen Lehrveranstaltung .

Sie werden bei diesem Vorgespräch zur Wahl Ihres Studiengangs, des Schultyps und der Zweitfächer beraten. Die aner­kennbaren Studienleistungen werden besprochen und das Ausfüllen der Anerkennungsformulare exemplarisch durchgeführt. Zum Ende des Gesprächs erhalten Sie eine Bestätigung der Teilnahme an der Studienberatung für das Lehramt Chemie.

2.

DerAntragsteller füllt die restlichen, benötigten  Antragsformulare zur Anerkennung von fachwissenschaftlichen Studienleistungen selbstständig aus.

3.

Einreichung der komplet­ten Formblätter zur Aner­kennung inklusive einer Kopie der Nachweise durch den Antragsteller bei der Studiengangkoordination Chemie. Die Anträge  werden durch die Studiengangkoordination nur an die zuständigen Fachvertreter zur Bearbeitung weitergereicht,  wenn  eine Be­stätigung des Besuchs bei der Studienberatung Lehr­amt Chemie vorliegt.

4.

Nach Bearbeitung der Anträge erhält der Antragsteller von der Studiengangkoordination Chemie eine Information zum Bewilligungsstatus der Anträge oder zur Abholung der bewilligten Anträge.

5.

Der Antragsteller  holt die Bewilligungen der Anträge bei der Studiengangkoordination Chemie ab und kann diese dann bei der zuständigen Bearbeitungsstelle des Prüfungsamtes für den gewählten Schultyp (GS, MS, RS, GY) einreichen.

Weitere Informationen

Die Anträge können vor- oder nach Ihrer Ein- bzw. Umschreibung bei der Studiengangkoordination Chemie eingereicht werden, je nachdem wie wichtig Ihnen die Kenntnis der anerkannten Studienleistungen für Ihre aktuelle Studienplanung ist (weitere Informationen siehe Kapitel 3). Anträge auf Anerkennungen können nur einmal gesammelt bei der Studiengangkoordination Chemie eingereicht werden.

 

A-

CD

Verfahrensschritte: Antrag auf Anerkennung von fachdidaktischen Studienleistungen in Chemie für das zukünftige Lehramtsstudium

1.

Sie führen als Antragsteller ein verpflichtendes Vorgespräch mit der Studienberatung Lehramt Chemie. Die Terminvereinbarung erfolgt über das Sekretariat der Chemiedidaktik.

 

Zum Beratungsgespräch sind die folgenden Unterlagen mitzubringen:

·     Nachweise über die vorliegenden fachdidaktischen Studienleistungen in Chemie inklusive der Leistungspunkte und Prüfungsnoten.

·     Ausdruck der Chemiedidaktik-Module  des gewünschten Schultyps

·      Je ein leeres Formblatt zur Anerken­nung der Leistung einer einzelnen Lehrveranstaltung.

 

Sie werden bei diesem Vorgespräch zur Wahl Ihres Studiengangs, des Schultyps und der Zweitfächer beraten. Die aner­kennbaren Studienleistungen werden besprochen und das Ausfüllen der Anerkennungsformulare exemplarisch durchgeführt.

2.

Der Antragsteller füllt die restlichen, benötigten Antragsformulare zur Anerkennung von fachwissenschaftlichen Studienleistungen selbstständig aus.

3.

Häufig kann während des Besprechungstermins bereits die Bewilligung der Anträge durch die Studienberatung Lehramt Chemie erfolgen. Geht dies z.B. bei komplizierteren Fällen nicht, so können die Antragsteller die Bewilligungen im Sekretariat der Chemiedidaktik abholen.

4.

Der Antragsteller  kann die bewilligten Anträge auf Anerkennung dann bei der zuständigen Bearbeitungsstelle des Prüfungsamtes  für den gewählten Schultyp (GS, MS, RS, GY)  einreichen.

Weitere Informationen

Die Anträge können vor- oder nach Ihrer Ein- bzw. Umschreibung bei der Studienberatung Chemie eingereicht werden, je nachdem wie wichtig Ihnen die Kenntnis der anerkannten Studienleistungen für Ihre aktuelle Studienplanung ist (weitere Informationen siehe Kapitel 3). Anträge auf Anerkennungen können nur einmal gesammelt bei der Studienberatung Chemie eingereicht werden.

 

A-

W

Verfahrensschritte: Antrag auf Anerkennung von fachchemischen oder fachdidaktischen Studienleistungen für den Allgemeinen Wahlbereich

1.

Sie führen als Antragsteller ein verpflichtendes Vorgespräch mit der Studienberatung Lehramt Chemie. Die Terminvereinbarung erfolgt über das Sekretariat der Chemiedidaktik.

 

Zum Beratungsgespräch sind die folgenden Unterlagen mitzubringen:

·     Nachweise über alle vorliegenden Studienleistungen in Chemie  inklusive der Leistungspunkte und Prüfungsnoten.

·     Ausdruck der Chemiedidaktik-Module  des gewünschten Schultyps 

·     Formblätter „Anerkennung von Studienleistungen“.

 

Für den Allgemeinen Wahlbereich können Sie sich mehrere Studienleistungen mit insgesamt 15 Leistungspunkten anrechnen lassen. Evtl. abgelegte Prüfungsnoten werden in den Allgemeinen Wahlbereich nicht übertagen. Dort werden lediglich die Leistungspunkte verbucht.

2.

Im Rahmen der Studienberatung Lehramt Chemie werden die anzuerkennenden chemischen Studienleistungen für den Allgemeinen Wahlbereich besprochen und das Ausfüllen der Anerkennungsformulare exemplarisch durchgeführt.

3.

DerAntragsteller füllt die restlichen, benötigten  Antragsformulare zur Anerkennung von Studienleistungen selbstständig aus.

4.

Häufig kann während des Besprechungstermins bereits die Bewilligung der Anträge durch die Studienberatung Lehramt Chemie erfolgen. Geht dies z.B. bei komplizierteren Fällen nicht, so können die Antragsteller die Bewilligungen im Sekretariat der Chemiedidaktik abholen.

5.

Der Antragsteller  kann die bewilligten Anträge auf Anerkennung inklusive einer Kopie der Nachweise dann bei der zuständigen Bearbeitungsstelle des Prüfungsamtes für den gewählten Schultyp (GS, MS, RS, GY) einreichen.

Weitere Informationen

Die Anerkennung von Nicht-chemischen Studienleistungen für den Allgemeinen Wahlbereich wird mit der jeweiligen Fachstudienberatung besprochen.

 

A-

A

Verfahrensschritte:  Antrag auf Anerkennung einer chemischen Abschlussarbeit als schriftliche Hausarbeit (= Zulassungsarbeit) für das Lehramtsstudium  Chemie

1.

Ihre Abschlussarbeit in Chemie, die Sie zur Anerkennung als schriftliche Hausarbeit Chemie einreichen, wird je nach Themenrichtung von verschiedenen Dozenten der Fakultät Chemie begutachtet und bezüglich einer möglichen Anerkennung sowie der Richtigkeit der Notengebung überprüft.

 

Sie benötigen als Antragsteller:

·       Zwei Ausfertigungen Ihrer Abschlussarbeit inklusive der Erklärung zur selbständigen Erstellung dieser Arbeit.

·       Zwei für Ihre Schulart passende Aufkleber, welche außen auf jeder Ausfertigung befestigt werden.

·       Das Gutachten Ihres ehemaligen Betreuers über Ihre chemische Abschlussarbeit (Bachelor, Master oder Diplom). Bitte bringen Sie das Original und eine Kopie mit!

·       Ein Formular zur Bestätigung der Abgabe Ihrer Abschlussarbeit als Hausarbeit.

·       Ein Formblatt „Gutachten über die schriftliche Hausarbeit“ auf welchem Ihre Abschlussarbeit als schriftliche Hausarbeit durch den neuen Gutachter anerkannt werden kann.

Die Formulare für die Positionen  2, 4 und 5 erhalten Sie bei der zuständigen Bearbeitungsstelle des Prüfungsamtes für den gewählten Schultyp (GS, MS, RS, GY).

Bitte füllen Sie die Formulare „Gutachten ….“, „Bestätigung der Abgabe“ und die Aufkleber vollständig aus bevor Sie Ihre Arbeit abgeben!

2.

Je nach Fachrichtung können zwei Bearbeitungswege unterschieden werden:

·     Fachdidaktische Abschlussarbeiten werden inklusive der Formulare, des Aufklebers und einer Kopie des Gutachtens Ihres ehemaligen Betreuers bei der Studienberatung Lehramt Chemie persönlich eingereicht.

Fachwissenschaftliche Abschlussarbeiten werden je nach Fachrichtung (OC, AC, PC, Analytik) von den zuständigen Fachdozenten der Chemie

begutachtet. Bitte setzen Sie sich mit dem jeweiligen Dozenten in Verbindung, welcher der Fachrichtung Ihrer Arbeit am besten entspricht  und bitten Sie diesen um die Korrektur Ihrer Arbeit. Reichen Sie bei diesem Dozenten dann ihre Abschlussarbeit inklusive der Formulare, des Aufklebers und  dem Gutachten des ehemaligen Betreuers ein.

3.

Sie erhalten vom gewählten Gutachter bei der Abgabe Ihrer Abschlussarbeit eine schriftliche Bestätigung der Einreichung einer schriftlichen Hausarbeit auf dem entsprechenden Formular.

4.

Nach der Korrektur wird die korrigierte Ausfertigung mit dem neuen Gutachten und dem ehemaligen Gutachten durch den Korrektor an das zuständige Prüfungsamt weitergeleitet.

5.

Bitte fragen Sie den Gutachter nach angemessener Korrekturzeit, ob ihre Abschlussarbeit als schriftliche Hausarbeit anerkannt wurde. Eine Ablehnung der Anerkennung oder eine Neubewertung im Sinne der Anforderungen einer schriftlichen Hausarbeit ist durchaus im Bereich des Möglichen.

Weitere Informationen:

  • Der Antrag auf Anerkennung Ihrer chemischen Abschlussarbeit als schriftliche Hausarbeit sollte möglichst bald nach Ihrer Umschreibung, jedoch spätestens drei Monate vor den üblichen Abgabeterminen der schriftlichen Hausarbeiten bei dem zuständigen Fachdozenten eingehen.
  • Die Anerkennung von Nicht-chemischen Abschlussarbeiten als schriftliche Hausarbeit wird mit der jeweiligen Fachstudienberatung besprochen.

 

A-

H

Verfahrensschritte: Antrag auf Einstufung in ein höheres Fachsemester des Lehramtsstudiums Chemie

1.

Sie führen als Antragsteller ein verpflichtendes Vorgespräch mit der Studienberatung Lehramt Chemie. Die Terminvereinbarung erfolgt über das Sekretariat der Chemiedidaktik.

 

Zum Beratungsgespräch sind die folgenden Unterlagen mitzubringen:

·     Nachweise über alle vorliegenden Studienleistungen in Chemie inklusive der Leistungspunkte und Prüfungsnoten.

·     Ausdruck der Chemiedidaktik-Module  des gewünschten Schultyps 

 ·   Formblatt „Antrag auf Höherstufung im Lehramtsstudiengang“ in zweifacher Ausfertigung. Die persönlichen Daten sind vom Antragsteller bereits ergänzt.

2.

Im Rahmen der Studienberatung für das Lehramt Chemie wird die Anzahl, der für eine Höherstufung anerkennbaren Leistungspunkte abgeschätzt. Die genaue Anzahl der Leistungspunkte, die anerkannt werden können, wird parallel über die Anträge „Anerkennung von Studienleistungen“  [A-Ch, A-CD und/oder A-W] ermittelt.  

3.

Der Antragsteller unterschreibt beide Ausfertigungen des „Antrags auf Höherstufung“ und legt diese dann inklusive einer Kopie der Nachweise bei der zuständigen Bearbeitungsstelle des Prüfungsamtes  für den gewählten Schultyp (GS, MS, RS, GY)  vor.

4.

Das Prüfungsamt bestätigt den Erhalt des Antrags auf den beiden Exemplaren. Ein Exemplar verbleibt im Prüfungsamt.

5.

Der Antragsteller legt das zweite Exemplar bei der Ein-/Umschreibung in der Studentenkanzlei vor.

Die Vorlage in der Studentenkanzlei ist für Studierende, die …

·       innerhalb der Universität Regensburg Ihren Studienplatz wechseln,  entweder am Umschreibungstermin oder spätestens bis zum Ende der ersten Semesterwoche möglich,

 

·       von einer anderen Universität nach Regensburg wechseln, bei Einschreibungstermin möglich.

Weitere Informationen

  • Dieser Antrag wird im Regelfall gemeinsam mit den Anträgen [A-Ch, A-CD und/oder A-W] gestellt.
  • Bei BAföG-Empfängern kann die freiwillige Höherstufung sinnvoll oder sogar notwendig sein. Klären Sie dies bitte mit dem zuständigen BAföG-Amt im Vorfeld ab!

 


3 Die Durchführung Ihres Studiengang- oder Universitätswechsels

Nun wird es ernst. Nachdem Sie sich gut informiert haben, steht ihrer Ummeldung nun nichts mehr im Wege!

Ein Studiengang- bzw. Studienfachwechsel  können Sie für das Lehramt Chemie nur jeweils zum Wintersemester mit dem „Antrag auf Änderung des Studienganges“  beantragen. Der Antrag ist gemeinsam mit den auf dem Antrag genannten Nachweisen und Bescheinigungen in der Studentenkanzlei der Universität Regensburg einzureichen. Eine Antragstellung ist grundsätzlich nur zu den Rückmelde- oder Einschreibterminen für das Wintersemester möglich.

Abhängig von der Anzahl der Fachsemester, die Sie bereits in Ihrem bisherigen Studium absolviert haben, ist der Aufwand für die Bereitstellung der benötigten Unterlagen unterschiedlich. Zudem differiert die Anzahl der bewilligten Anträge welche Sie bei Ihrer Ein- bzw. Umschreibung in der Studentenkanzlei benötigen. Dabei können grob drei Studentengruppen unterschieden werden:

·         Sollten Sie bereits in Ihrem bisherigen Studiengang mehrere Fachsemester Chemie oder Lehramt Chemie studiert haben, so können Sie in den „Antrag auf Änderung des Studiengangs“ bei ihrem zukünftigen Studiengang das Fachsemester Chemie eintragen, in welches Sie hochgestuft werden wollen. In diesem Falle benötigen sie als Student zwei weitere bewilligte Antragstypen  („Antrag auf Höherstufung“ [A-H] und „Antrag auf Leistungsanerkennung“  [A-Ch und/oder A-CD]) welche Sie zur Ein-/Umschreibung in der Studentenkanzlei vorlegen müssen. Eine Vorbesprechung dieser Anträge und Verfahrensabläufe mit der Studienberatung Lehramt Chemie ist deutlich anzuraten, damit bei Ihrem Wunschstudium nichts danebengeht. Bei Bedarf werden die Anträge [A-W und A-A] ebenfalls bei der Studienberatung thematisiert.

·         Sollten Sie bereits in Ihrem bisherigen Studiengang mehrere Fachsemester Chemie oder Lehramt Chemie studiert haben und keine Höherstufung in ein bestimmtes Fachsemester Chemie wünschen, so tragen Sie in den „Antrag auf Änderung des Studiengangs“ bei ihrem zukünftigen Studiengang bei Chemie das Fachsemester 1  ein.  Sie benötigen bei der Umschreibung in der Studentenkanzlei dann keinen Antrag auf Höherstufung [A-H] und müssen keine Anträge zur Anerkennung von Studienleistungen [A-Ch, A-CD, A-W und/oder A-A] stellen. Bei Bedarf können Sie dennoch Anträge auf Leistungsanerkennung für den Pflichtbereich [A-Ch und/oder A-CD] oder den Allgemeinen Wahlbereich [A-W] auch unabhängig von einer Höherstufung stellen. Dies ist auch nach Studienbeginn noch möglich!

·         Sollten Sie in Ihrem bisherigen Studiengang nur ein Fachsemester studiert haben, so ist eine Höherstufung nicht möglich. Sie tragen dann als zukünftiges Fachsemester Chemie das 1. Semester ein. Ein Antrag auf Höherstufung entfällt dann. Einzelne Anerkennungen von chemischen Studienleistungen für den Pflichtbereich [A-Ch, A-CD] oder den Allgemeinen Wahlbereich [A-W]  sind dennoch möglich. Da vermutlich keine Abschlussarbeit in Chemie vorliegt,  entfällt der  Antrag auf Anerkennung einer Studienabschlussarbeit als schriftliche Hausarbeit [A-A].  Genaueres zu den Anerkennungsverfahren der einzelnen Anträge erfahren Sie in Kapitel 2 und persönlich bei der Studienberatung für das Lehramt Chemie.

  1. STARTSEITE UR