Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Studieninformationen Lehramt Chemie

Neue LPO

Wichtige Links:

Info-Film über den Lehrberuf und das Lehramtsstudium in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern


Lehramt Chemie (neue LPO)

Der modularisierte Studiengang Lehramt Chemie ersetzt ab WS 2008/09 den früheren Studiengang Lehramt Chemie. Lehrveranstaltungen werden zu Modulen zusammengefasst und nach Leistungspunkten (LP) gewichtet.


Stundenpläne


Module des fachwissenschaftlichen Teils Chemie

Module für den Studienbeginn ab WS 2010/11:

Module für den Studienbeginn vor WS 2010/11:


Module der Chemiedidaktik


Weitere Infos zum LA-Studium

ALTE LPO

Lehramt Chemie (alte LPO I)

Der Studiengang Lehramt Chemie nach der "alten" LPO I (vom 1.10.1978 in der Fassung vom 7.11.2002) läuft aus. Die alte LPO gilt weiterhin für Studierende der Lehrämter, die ihr Studium vor dem WS 2008/09 aufgenommen haben.

Das Lehramts-Studium der Chemie gliedert sich in das Grundstudium (1. bis 4. Semester) und das Hauptstudium (5. bis 6. (nicht vertieft) bzw. 5. bis 8. Semester (vertieft)).
Die zu den Vorlesungen und Praktika angebotenen Übungen und Seminare dienen der Anwendung, Vertiefung und Erweiterung des angebotenen Stoffes. Eine aktive Teilnahme ist wesentlicher Bestandteil des Studiums.

Grundstudium

Das Grundstudium behandelt allgemeine Grundlagen. Lehrveranstaltungsreihen der anorganischen, der organischen und der physikalischen Chemie vermitteln in Vorlesungen, Übungen und Praktika die empirischen Tatbestände, die Methoden und die theoretischen Zusammenhänge des Fachs. Die chemischen Praktika verdeutlichen grundlegende Phänomene und führen in das experimentelle Arbeiten und in den sachgerechten Umgang mit Messgeräten ein. Sie leiten zu kritischer Würdigung der empirischen Resultate an.

1. Sem. Experimentalvorlesung Chemie, Anorganische Chemie I, Physikalische Chemie I
2. Sem. Anorganische Chemie II, Organische Chemie I, Anorganisches Praktikum I, Physikalischer Kurs mit Experimenten*
3. Sem. Anorganische Chemie III, Organische Chemie II, Organisches Praktikum I, Physikalische Chemie II
4. Sem.
 
Anorganische Chemie IV*), Organische Chemie III, Physikalisch-Chemisches Praktikum I, Physikalische Chemie III*)
6. Sem. Praktika in Anorganischer und Physikalischer Chemie, Organische Chemie, Anorganische Chemie, Physikalische Chemie
Zwischenprüfung

Didaktik der Grundschule

Ziele und Inhalte des Studiums (4.-6. Fachsemester):

  • Überblick über den Inhalt und die Bedeutung der Chemie. Einblick in ihre typischen Methoden und Denkweisen.
  • Kenntnis grundlegender chemischer Sachverhalte und Begriffe unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen des elementaren Chemieunterrichtes in der Grundschule.
  • Kenntnis fachspezifischer Arbeitsweisen und Unterrichtsmittel.
  • Vertrautheit mit Zielen und Aufgaben des elementaren Chemieunterrichtes der Grundschule im Rahmen der Themenbereiche "Kind und Natur", "Kind und Gesundheit" und im Themenbereich Umwelterziehung.
  • Kenntnis fachdidaktischer Kriterien zur Planung, Durchführung und Beurteilung des Unterrichts in der Grundschule.
  • Vertrautheit mit Planung, Durchführung und Auswertung von Schüler- und Lehrerexperimenten unter Berücksichtigung der Sicherheitsanforderungen.

Hauptstudium (nicht vertieft)

Im Hauptstudium stehen fachdidaktische Veranstaltungen und vertiefende chemische Praktika unter Einschluss von Demonstrationsversuchen im Mittelpunkt. Sie dienen dem Erwerb fachgerechter pädagogischer Fähigkeiten und der Erschließung chemischer Sachverhalte für die unterrichtlichen Aufgaben der Schule.
Eine schriftliche Hausarbeit ist im Fach Chemie, einem anderen nicht vertieft studierten Fach oder fächerübergreifend auf einem Gebiet anzufertigen, das sich auf zwei Fächer der gewählten Fächerverbindung bezieht. Sie soll innerhalb einer Bearbeitungszeit von vier Monaten erstellt werden.
Das Hauptstudium wird durch die Erste Staatsprüfung abgeschlossen.

5. Sem. Anorganisches und Physikalisch-Chemisches Praktikum II
6. Sem. Organisches Praktikum II, Einführung in die Fachdidaktik, Fachdidaktische Übungen, Fachdidaktisches Praktikum "Versuche in der Schule", Seminar zum studienbegleitenden fachdidaktischen Praktikum
Erste Staatsprüfung

Hauptstudium (vertieft)

Im Hauptstudium des vertieften Studiums der Chemie werden die Grundkenntnisse in anorganischer, organischer und physikalischer Chemie durch Vorlesungen, Praktika und Demonstrationsversuche vertieft. Ein weiterer Schwerpunkt sind fachdidaktische Veranstaltungen, die dem Erwerb fachgerechter pädagogischer Fähigkeiten und der Erschließung chemischer Sachverhalte für die unterrichtlichen Aufgaben in der Schule dienen.
Eine schriftliche Hausarbeit ist im Fach Chemie, einem anderen vertieft studierten Fach oder fächerübergreifend auf einem Gebiet anzufertigen, das sich auf zwei Fächer der gewählten Fächerverbindung bezieht. Sie kann sich auch auf ein Fach der Fächerverbindung und Erziehungswissenschaften beziehen und soll innerhalb einer Bearbeitungszeit von sechs Monaten erstellt werden.
Das Hauptstudium wird durch die Erste Staatsprüfung abgeschlossen.

5. Sem. Anorganische Chemie V, Organische Chemie IV, Einführung in die Fachdidaktik, Praktikum "Versuche in der Schule" mit fachdidaktischen Übungen
6. Sem. Anorganische Chemie VI, Organische Praktikum IIa mit Seminar, Organische Praktikum IIb, Seminar zum studienbegleitenden fachdidaktischen Praktikum
7. Sem. Organische Chemie V, Anorganische Chemie VII, Seminar zum Anorganischen Praktikum IIa, Seminar zum Phys.-chemischen Praktikum IIa, Phys.-chemischen Praktikum IIa, Phys.-chemischen Praktikum IIb
8. Sem. Anorganisches Praktikum IIa, Anorganisches Praktikum IIb
Erste Staatsprüfung
  1. Universität Regensburg
  2. Fakultäten

Studieren an der Fakultät für Chemie und Pharmazie

 

Forscher-mit-pipette