Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Publikationen

Das HUI betreut die vom Ungarischen Institut München e. V. gegründeten periodischen Publikationsreihen, die zentrale Forschungsergebnisse vor allem zu Geschichte und Kultur Ungarns präsentieren. Diese sind:

  1. Studia Hungarica. Schriften des Ungarischen Instituts München. 1964 ff. Herausgegeben von Zsolt K. Lengyel, Ralf Thomas Göllner, Horst Glassl. Redaktion: Zsolt K. Lengyel, Ralf Thomas Göllner, Krisztina Busa. In zwangloser Folge erscheinende Reihe selbständiger oder gesammelter Werke. Alle Bände 23,5 x 16,5. Bis Band 5 kartoniert, ab Band 6 Leinen. ISBN-10: 3-929906 ff.; ISBN-13: 978-3-929906 ff.; EAN: 9783929906 ff.
  2. Ungarn-Jahrbuch. Zeitschrift für interdisziplinäre Hungarologie. 1969 ff. Herausgegeben von Zsolt K. Lengyel. Redaktion: Zsolt K. Lengyel mit Krisztina Busa, Ralf Thomas Göllner, Mihai Márton. Abhandlungen, Forschungsberichte, Mitteilungen, Vorträge, Besprechungen und Chronik. Alle Bände 24 x 17. Bis Band 6 kartoniert, ab Band 7 Leinen. ISBN-10: 3-929906 ff.; ISBN-13: 978-3-929906 ff.; EAN: 9783929906 ff.; ISSN 0082-755X.
  3. Bavarica et Hungarica. Herausgegeben von István Monok, Rolf Griebel, Zsolt K. Lengyel. Budapest / München: Bibliotheca Nationalis Hungariae, Bayerische Staatsbibliothek, Ungarisches Institut 2008 ff. 28 x 20,5. Kartoniert. ISSN 1789-5421.

Die ,Studia Hungarica’ und das ,Ungarn-Jahrbuch’ sind über den Verlag Ungarisches Institut oder im Buchhandel zu erwerben.


Ungarn-Jahrbuch 32

Bestellung


Das geheime Fotoalbum der Tante Ilona (Budapest 1956 und 2016)

Die PDF-Datei (/hungaricum-ungarisches-institut/medien/das_geheime_fotoalbum_der_tante_ilona.pdf) konnte nicht innerhalb der Seite angezeigt werden. Klicken Sie hier, um die Datei stattdessen in einem neuen Fenster zu öffnen.


Textfronten

Perspektiven auf den Ersten Weltkrieg im südöstlichen Europa

Bestellung


25 Jahre Tagungsband

Ungarn 1989-2014. Eine Bilanz nach 25 Jahren

Dieser Band vereinigt Beiträge einer Regensburger Tagung über Ungarns Entwicklung seit dem politischen Umbruch 1989/1990.
Thematische Schwerpunkte bilden dabei das politische System, die euroatlantische und regionale Integration, die Lage sowohl der Minderheiten in Ungarn als auch der Magyaren in den Nachbarstaaten, gesellschaftliche Veränderungen und Konflikte, historische Bedingungsfaktoren der ungarischen Kulturpolitik sowie deutsch-ungarische Wissenschafts- und Kulturbeziehungen.

Bestellung

  1. Universität

Hungaricum - Ungarisches Institut (HUI)

 

Hui-logo

Landshuter Straße 4

93047 Regensburg

Telefon 0941 943-5440
Telefax 0941 943-5441
E-Mail: hui@ur.de

Sinn-Bild