Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

ERASMUS-Programm

Das Hochschulprogramm ERASMUS der Europäischen Union fördert seit 1987 grenzüberschreitende Mobilität von Studierenden und Hochschuldozenten.

Studierende erhalten mit ERASMUS+ die Möglichkeit,Logo Erasmus Plus

  • in einem anderen europäischen Land zu studieren;
  • ihre sozialen und interkulturellen Kompetenzen zu erweitern;
  • das akademische System einer ausländischen Hochschule kennenzulernen;
  • von deren Lehr- und Lernmethoden zu profitieren.


Wer kann teilnehmen?

Studierende müssen regulär an der UR für einen Studienabschluss immatrikuliert sein, um am ERASMSUS+ Programm teilnehmen zu können.

Ein Studierender kann pro Studienzyklus (Bachelor, Master, PhD) für maximal 12 Monate gefördert werden (für ein Studium und/oder Praktikum). Eine Mehrfachförderung ist im neuen ERASMUS+ Programm möglich, solange die Förderdauer von 12 Monaten (24 Monate für Staatsexamensstudiengänge) pro Studienzyklus nicht überschritten wird.


Vorteile

Gerade im Bereich Auslandsstudium haben Regensburger Studierende im Rahmen der über ERASMUS+ geschlossenen Austauschvereinbarungen viele Vorteile:

  • Befreiung von evtl. anfallenden Studiengebührenan der Gasthochschule)
  • Vereinfachung der Bewerbung und Unterstützung bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes. Detaillierter Bewerbungsablauf.
  • sehr gutes Informationsangebot über Studienmöglichkeiten und Studien- bzw. Lebensbedingungen an der Gasthochschule (Material in der Infothek des International Office, z.B. Erfahrungsberichte früherer Austauschteilnehmer)
  • Klärung der Anerkennung von an der Partnerhochschule erworbenen Studienleistungen im Voraus
  • Hilfe bei der Beschaffung einer Unterkunft von Seiten der Gasthochschule
  • Mobilitätszuschuss zu den auslandsbedingten Mehrkosten (ERASMUS+ Mobilitätsbeihilfe)
  • Sprachenförderung durch online Sprachtest und Sprachkurs

Voraussetzungen, Rechte und Verpflichtungen

Eine Auflistung der Kriterien zur Auswahl der Bewerber und Vergabe der Plätze im ERASMUS+ Programm, finden Sie unter dem Punkt "Bewerbung und Auswahl".

Studierende, die am ERASMUS+ Programm teilnehmen, sichern zu, die vorgegebenen Verpflichtungen zu erfüllen. Ihre Rechte sind in der Studentencharta festgehalten.


Sprachenförderung online (Online Linguistic Support)

Die Sprachenförderung online (OLS) ist Teil des Erasmus+ Programms, um Studierende und Praktikanten beim Erlernen und Verbessern von Fremdsprachenkenntnissen zu unterstützen.

Die online Sprachenföderung gliedert sich in zwei Komponenten:

  • je ein verpflichtender Sprachtest vor Beginn, sowie im Anschluss der Erasmus+ Mobilität,
  • und einen optionalen Sprachkurs.

Der OLS-Sprachtest

  • Die Europäische Kommission hat einen Online-Sprachtest für die folgenden Sprachen zur Verfügung gestellt: Bulgarisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch.
  • Dieser ist für alle Studierenden/Graduierten sowohl nach der Auswahl/vor Beginn der Mobilität als auch nach Beendigung des Aufenthalts verpflichtend in der Arbeitssprache zu absolvieren.
  • Der OLS-Sprachtest ist kein Auswahlkriterium für die Förderung im Programm Erasmus+ und gilt nicht für Muttersprachler.
  • Der OLS-Sprachtest muss sowohl vor dem Auslandsaufenthalt als auch am Ende des jeweiligen Auslandsaufenthalts stattfinden, um miteinander vergleichbare Ergebnisse zu erhalten und ggf. erzielte Fortschritte der geförderten Teilnehmer beim Spracherwerb erfassen zu können.

Weitere Informationen zum OLS-Sprachtest finden Sie hier.


Der OLS-Sprachkurs

  • Die OLS-Sprachkurse bieten Teilnehmern die Möglichkeit, vor und während ihres Auslandsaufenthalts ihre Fremdsprachkenntnisse zu verbessern. Nach dem ersten Sprachtest werden Teilnehmer, die ein Sprachniveau von A1 bis B1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens erreicht haben, automatisch zu einem Sprachkurs eingeladen.
  • Für die folgenden Sprachen steht zur Zeit das Niveau A1 zur Verfügung: Bulgarisch, Finnisch, Kroatisch, Rumänisch, Slowakisch und Ungarisch. Für die anderen angebotenen Sprachen stehen die Niveaus A1 bis C2 zur Verfügung.
  • Teilnehmer die mit einem höheren Sprachniveau abgeschnitten haben, können optional einen Sprachkurs in der Landessprache oder in der getesteten Hauptarbeitssprache nutzen. 
  • Das System funktioniert vollständig elektronisch: den Zugang zu Sprachtests und Sprachkursen erhalten Studierende und Praktikanten per Email, nach Zuteilung der entsendenden Hochschule.
  • Die OLS-Kurse sind immer verfügbar und auch über Mobilgeräte zugänglich.

Weitere Informationen zu den OLS-Sprachkursen finden Sie hier.


Das IO empfiehlt Ihnen ausdrücklich, die OLS-Sprachkurse zu nutzen.

Die kostenlosen OLS-Sprachkurse bieten eine außerordentliche Unterstützung Ihres Auslandsaufenthalts und sind eine einzigartige Gelegenheit, Ihre Sprachkenntnisse zu überprüfen und zu verbessern.

Nutzen Sie die Chance!


Weitere Infos Internationalisierung/ ERASMUS an der UR

Mehr Informationen zum Programm finden Sie im Bereich Internationalisierung.

Wenn Sie Anregungen zur Verbesserung der Verfahren im ERASMUS+ Programm oder Kritik zu Aspekten der Umsetzung des Programms an der Universität Regensburg vorbringen möchten, dann wenden Sie sich bitte an:

1.) Marianne Sedlmeier, marianne.sedlmeier@ur.de

2.) die Internationalisierungsbeauftragten der einzelnen Fakultäten (Liste der Internationalisierungsbeauftragten)


Internationaler Tag Lz 34 Streifen

  1. Internationales

im Ausland studieren

Informationen für Regensburger Studierende

Image Kugel As _26_