Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Nordamerika

Kanada

Stipendium des Bayerischen Ministerpräsidenten zur Förderung von Quebec-Studien

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zwischen Bayern und Quebec werden Stipendien für Studierende ausgeschrieben, die an einer bayerischen Universität immatrikuliert sind und ihre Zulassungsarbeit, Magister- oder Diplomarbeit über Quebec im wesentlichen vor Ort erstellen (Aufenthaltsdauer: 4-6 Wochen).

Die Auswahl wird von den drei Direktoren des Instituts für Kanada-Studien an der Universität Augsburg im Einvernehmen mit der Bayerischen Staatskanzlei getroffen.


Bewerbung bis 15.April an: Herrn em. Prof. Dr. Dr. h.c. Lothar Wolf, Universität Augsburg, Universitätsstr. 10, 86135 Augsburg (Tel. 0821 598-2740)


Unterlagen: tabellarischer Lebenslauf, Nachweis über besonderes Interesse an Kanada/Quebec, Nachweis über gute französische und englische Sprachkenntnisse, kurze Beschreibung der Arbeit und Begründung des Aufenthaltes, Stellungnahme des Betreuers der Arbeit

Work and Travel Programm der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft e.V.

Seit 50 Jahren vermittelt die DKG Arbeitsplätze in der Tourismusbranche wie Hotels und Restaurants, aber auch in der Industrie und auf Farmen.

Wenn der Summer Job nach zwei Monaten endet, beginnt die Urlaubs- und Reisezeit. Eine Verlängerung bis zu 12 Monate ist ebenfalls möglich.

 Jeder immatrikulierte Student einer Hochschule mit deutscher Staatsangehörigkeit, guten Englisch- bzw. Französischkenntnissen und aktivem Interesse an kanadischer Politik, Wirtschaft und Kultur kann sich um einen der begehrten Plätze bewerben.

Kosten: 1.550 €
An den besten Kandidaten wird ein Stipendium in Höhe von 1.550 Euro vergeben, welches die Programmgebühr vollständig deckt.

Leistungen:

  • Vermittlung eines festen Arbeitsplatzes bzw. Hilfe bei der Beantragung einer einjährigen offenen Arbeitserlaubnis, 
  • Hin- und Rückflug von Deutschland (Frankfurt) nach Kanada (Toronto) ein­schließlich der Zubringerflüge innerhalb  Kanadas,
  • Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar inklusive Übernachtung und Frühstück in Mainz  sowie ein Einführungsseminar in Toronto.

Bewerbungstermin: i.d.R. Dezember des Vorjahres

(Weitere Infos und aktuelle Termine )


USA

Die Plätze, die in den Austauschprogrammen der UR vergeben werden, beinhalten entweder eine Studiengebührenreduktion oder eine komplette Studiengebührenbefreiung. (Fees, z.B. Verwaltungsgebühren, hingegen müssen noch gezahlt werden.)
Bitte beachten Sie, dass neben den Stiftungen auch einige der unten angeführten Stipendiengeber eine Förderung nur gekoppelt an ein Studium an ausgewählten Universitäten vergeben.
Links zu US-Stiftungsprogrammen finden Sie unter www.foundationcenter.org


Fulbright

Die Stipendien der Fulbright Kommission dienen dem deutsch-amerikanischen Kulturaustausch und werden zur Fortsetzung und Vertiefung der in Deutschland verfolgten Studiengänge vergeben. (Auch Doktoranden können gefördert werden.)

Auswahlkriterien:

  • deutsche Staatsangehörigkeit
  • gute bis sehr gute fachliche Vorbildung
  • schlüssig begründetes Studienvorhaben in den USA
  • fundierte landeskundliche Kenntnisse über die USA u. Deutschland
  • aktive Interessen im außeruniversitären Bereich
  • gute englische Sprachkenntnisse
  • Flexibilität bezüglich des amerikanischen Studienortes
  • mind. 4-6  Fachsemester Studium in Deutschland bei Bewerbung (siehe Ausschreibung)

Auswahlverfahren:
Bewerbungen werden mit einer Empfehlung von Seiten der UR an die Fulbright Kommission weitergeleitet. Daraufhin führt deren Zentraler Auswahlausschuss anhand der Hochschulempfehlungen und der Bewerbungsunterlagen eine bundesweite Papierauswahl durch, um einen Teil der Bewerber zu persönlichen Gesprächen nach Berlin einzuladen.

a) Studienstipendien

Diese Ausschreibung richtet sich an Graduierte und an Studierende fast aller Fächer. Vor Ausreise muss der Bachelorabschluss vorliegen, in den tradtionellen Studiengängen (Lehramt, Staatsexamen) müssen sechs erfolgreich abgeschlossene Fachsemester nachgewiesen werden. Die Stipendiaten sind an der amerikanischen Gasthochschule für 4-9 Monate Studiendauer Vollzeitstudenten im Bereich der Graduate Studies (Master/PhD).

Bewerbungstermin: liegt vorauss. im Juni des Jahres vor Aufenthaltsbeginn (z.B. 20. Juni 2017 für Beginn August 2018)                    
Die Bewerbungsunterlagen sind im IO einzureichen (Deckblatt; Sprechstunden Auslandsstudium Übersee). Zusätzlich erfolgt ein Teil der Bewerbung online über die Fulbright-Seite.
Bewerbungsvoraussetzungen und - unterlagen finden Sie auf der Seite der Fulbright Kommission

b) Reisestipendien

Leistungen:

  • Reisenkostenpauschale (1.350,- €)  für ein Studienjahr/-semester in USA
    (Aufenthalt muss mindestens 1 Semester betragen)
  • Nebenkostenpauschale (650,- €) für den Flughafentransfer, die Beantragung des Visums und die Auslandskrankenversicherung
  • Vorbereitungsseminar im März (Teilnahme obligatorisch)

Zielgruppe sind Studierende mit folgenden Voraussetzungen:

  • Bachelor- u. Lehramtsstudierende, die bei Ausreise (August des Bewerbungsjahres) mind. 4 Fachsemester abgeschlossen haben.
  • Masterstudierende, die nach Abschluss des USA-Studiums ihr Studium an der deutschen Hochschule beenden.

Es können sich nur Studierende bewerben, die im Rahmen einer deutsch-amerikanischen Hochschulpartnerschaft (z.B. bilaterales Austauschabkommen) einen Aufenthalt in den USA absolvieren!

Bewerbungstermin: liegt i.d.R. im Januar des Antrittsjahres (d.h. im Januar für Aufenthaltsbeginn im August des gleichen Jahres); Abgabe der Unterlagen im IO (Deckblatt; Sprechstunden Auslandsstudium Übersee)

Bewerbungsunterlagen und Informationen finden Sie unter:
https://www.fulbright.de/programs-for-germans/studierende-und-graduierte/reisestipendien

Heidsieck

Die erstmals 2014 ausgeschriebenen Arnold Heidsieck Stipendien ermöglichen ein- bis zweisemestrige Studienaufenthalte an einer Universität in den USA. Das Programm wendet sich an Bachelor-Studierende der Geisteswissenschaften deutscher Universitäten. Pro Jahr werden mehrere Stipendien vergeben als Zuschüsse zu den Aufenthaltskosten von monatlich bis zu 550 USD (bis zu 10 Monate) und Reiseaufwendungen bis zu 1.100 USD.

Das Stipendium zielt auf das Sammeln von Studienerfahrungen an amerikanischen Universitäten. Die ZEIT-Stiftung engagiert sich auch für die Geisteswissenschaften. Mit den Arnold Heidsieck Scholarships setzt sie einen Akzent für die Internationalisierung der akademischen Ausbildung und stärkt auch die geisteswissenschaftliche Verbindung zwischen Deutschland, dem Heimatland von Arnold Heidsiek, und den USA, so Anna Hofmann, verantwortliche Programmleiterin der ZEIT-Stiftung.

Arnold Heidsieck (1937-2009), Philosoph und Germanist, war Professor an der University of Southern California in Los Angeles. Geboren in Leipzig und aufgewachsen in Breslau, studierte er Theologie in Tübingen und promovierte in Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Er forschte zum intellektuellen Umfeld Franz Kafkas und widmete sich der deutschen Nachkriegsliteratur und der Frage nach der Darstellung des Holocaust.

Die ZEIT-Stiftung ermöglicht die Arnold Heidsieck Scholarships aus dem Arnold Heidsieck Scholarship Fund, den sie verwaltet.

Die Bewerbungstermine und nähere Informationen über den Arnold Heidsieck Scholarship Fund finden Sie unter http://www.zeit-stiftung.de/heidsieck

DAASM

Sportmedizin

Die Deutsche Akademie für Angewandte Sportmedizin vergibt für das Fach "Athletic Training" (Sportlerbetreuung und angewandte Sportmedizin) Stipendien in Form von Vergünstigungen der Studiengebühren an Elite-Universitäten der USA. Angenommen werden Bewerbungen von Studenten der Sportwissenschaften und der Medizin. Nähere Informationen hierzu sind einsehbar unter www.daasm.org -> Athletic Training.

Sportstipendien

Informationen zu Sportstipendien in den USA finden Sie unter www.sport-scholarships.com oder www.internationaldoorway.de

VDAC

Der Verband der Deutsch-Amerikanischen Clubs (VDAC) vergibt Stipendien für einen 10-monatigen Studienaufenthalt in den USA (ausgenommen Medizin- und Jurastudium) an einer seiner 21 amerikanischen Partneruniversitäten. Bewerber müssen mindestens 2 Semester Studium an einer deutschen Hochschule bei Bewerbung (also 4 Semester bei Antritt des Stipendiums) vorweisen können, für graduate students ist (zusätzlich zum TOEFL) GRE oder GMAT nötig.
Bewerbungstermin: 1. August  für Studienbeginn im August des Folgejahres. (regionale Ansprechpartner).


Internationaler Tag Lz 34 Streifen

  1. Internationales

im Ausland studieren

Informationen für Regensburger Studierende

Image Kugel As _26_