Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Geld

Bankkonto

Ohne Bankkonto kommt man in Deutschland nicht aus, wenn man längere Zeit hier wohnt. Man braucht ein Konto zur Bezahlung der Miete, der Telefon- und Rundfunkgebühren, der Krankenversicherung, etc.0109 Studentenhaus

Welche Unterlagen brauchen Sie zur Eröffnung eines Kontos?

Ausländische Studierende benötigen zur Eröffnung eines Girokontos bei Banken, Sparkassen und der Postbank:

  • Personalausweis oder Reisepass (mit Visum).
  • Immatrikulationsbescheinigung, wenn das Konto kostenlos, d.h. mit Studentenstatus, geführt werden soll.

Gastwissenschaftler sollten ihren Arbeitsvertrag oder Stipendienbescheid bzw. das Einladungsschreiben des Betreuers mitnehmen.

Banken sind werktags in der Regel von 9.00 bis 16.00 Uhr und donnerstags bis 17.30 geöffnet. Manche Filialen haben mittags zwischen 13 Uhr und 14.30 Uhr geschlossen.


Studium: Wie viel Geld brauche ich pro Monat zum Leben?

Insgesamt brauchen die meisten Studierenden mindestens € 700,- pro Monat zum Leben inkl. Miete für das Zimmer.

Pro Semester müssen Sie mit ca. € 100,- für Bücher und mindestens € 50,- für anderes Studienmaterial rechnen. Dazu kommen noch ca. € 145,- (Stand: 07/17) für den Studentenwerksbeitrag (inkl. Semesterticket für den Bus), das alle Studierenden kaufen müssen. Außerdem muss pro Monat eine Rundfunkbeitragspauschale von €17,50 pro Haushalt gezahlt werden.

Bringen Sie deshalb genug Bargeld oder Traveller-Schecks mit nach Deutschland, um alle Ausgaben im ersten Monat bezahlen zu können! Geldüberweisungen aus dem Ausland benötigen oft 2 Wochen, bis sie auf einem deutschen Konto angekommen sind. Denken Sie daran, dass Sie die Miete für den ersten Monat bereits kurz nach Ankunft bezahlen müssen.

Image Studierende As _30_

  1. Internationales

Leben in Regensburg

L Bismarckplatz Clemens Meyer