Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Ästhetische Praxis – wissenschaftliche Erkenntnis: Auslotung eines Spannungsverhältnisses

Freitag 19. Mai 2017 – Samstag 20. Mai 2017

Eine Veranstaltung der Professur für Medienästhetik in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Medien & Kunst/Kunst & Medien der Gesellschaft für Medienwissenschaft.

Der Workshop behandelt grundsätzliche Fragen des Verhältnisses von ästhetischer (i.e. künstlerischer/designerischer) Praxis und wissenschaftlicher Erkenntnis. Dabei geht es um eine Grundorientierung, die Wissenschaft und Kunst gleichermaßen betrifft: Der Trend zur Praxeologie in den Geisteswissenschaften deutet auf ein Aufbrechen traditioneller Kategorien hin, nach denen Erkenntnis nur begrifflich und intellektuell erfolgt – so werden gerade an Kunsthochschulen auch ästhetische Praktiken als erkenntnisfördernd aufgefasst. Theoretiker und Künstler/Kunstforscher diskutieren über die Möglichkeit ästhetischer und praxisbasierter Erkenntnisformen.

Veranstaltungszeiten:

19. Mai 2017, 14.00 - 19.00 Uhr und 20. Mai 2017, 10.00 - 16.00 Uhr

Impulsreferate:

Prof. Dr. Norbert Schmitz (Muthesius-Kunsthochschule Kiel):
Die Freiheit der Kunst ist die Differenz zur Wissenschaft

Prof. Dr. Angela Krewani (Universität Marburg):
In die Maschinen eingeschrieben. Zur Untrennbarkeit von wissenschaftlicher und ästhetischer Praxis

PD Dr. Henning Engelke (Goethe-Universität Frankfurt am Main):
Was hat Hollis Frampton erforscht?

Prof. Daniel Fetzner (Hochschule Offenburg):
Parasitäre Ökologie

Dr. Irene Schütze (Kunstuniversität Mainz):
Wissens(un)ordnungen in künstlerischen Archiven

PD Dr. Doris Gerstl (Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen)
Visualisierte Manifeste – gestaltete Theorie?

Anmeldung per E-Mail bei christiane.heibach@ur.de

Weitere Informationen unter www.uni-regensburg.de/sprache-literatur-kultur/medienwissenschaft

Veranstaltungsort

Leerer Beutel (Bertholdstraße 9, Regensburg)

Informationen/Kontakt

Universität Regensburg
Prof. Dr. Christiane Heibach
Telefon: 0941 943-5661
E-Mail: christiane.heibach@ur.de 

  1. Startseite

Veranstaltungskalender

 

Veranstaltungen-breit

Möchten Sie auch eine Veranstaltung melden?

Wir freuen uns über Ihren Hinweis mithilfe unseres Formulars zur Meldung einer Veranstaltung (PDF/52 KB)