Go to content
UR Home

Guidelines for oral exams

Gymnasium

Realschule/ Hauptschule/ Grundschule

Gymnasium

zum literaturwissenschaftlichen Teil ("Alte LPO" 2002)

literaturwissenschaftlicher Teil des mündlichen Staatsexamens
nach Lehramtsprüfungsordnung I (LPO I) vom 9. September 1997
Englisch als vertieft studiertes Fach (§ 68)
Nach § 68 (2) 5-7 und § 68 (3) 2c der LPO I vom 9. September 1997 sind Literaturwissenschaft und Literaturgeschichte Gegenstände der mündlichen Prüfung, wenn die schriftliche Prüfung in Sprachwissenschaft abgelegt wurde (Prüfungsdauer: 30 Minuten).
Für die Prüfung wird die Vorbereitung eines großen und fünf kleinerer Spezialgebiete verlangt. Die Wahl des Prüfers entscheidet über die Schwerpunktsetzung: wird ein anglistischer Prüfer gewählt (Professoren der Anglistik), kommen das große und mindestens vier der fünf kleineren Gebiete aus dem Bereich der Literaturen Großbritanniens, Irlands und der ehemaligen Commonwealth-Länder; wird ein amerikanistischer Prüfer (Prof. Müller, Prof. Hebel, Prof. Depkat) gewählt, kommen das große und mindestens vier der fünf kleineren Gebiete aus dem Bereich der Literaturen Nordamerikas.
In ihrer Gesamtheit müssen die Gebiete eine möglichst große Breite hinsichtlich literarischer Formen (einschließlich der drei traditionellen Gattungen), literaturgeschichtlicher Epochen, regionaler und ethnischer Diversitäten etc. aufweisen. In der Anglistik muss eines der kleineren Spezialgebiete mediävistisch ausgerichtet sein; in der Amerikanistik muss ein Spezialgebiet die Literaturen des 16., 17. und 18. Jahrhunderts umfassen. Die Gebiete müssen literatur- und kulturtheoretische Ansätze mitberücksichtigen; kulturwissenschaftliche Schwerpunktsetzungen sind möglich. Der Gegenstand der Zulassungsarbeit kann nicht mehr Gegenstand der mündlichen Prüfung sein. Studierenden, die ihre mündliche Prüfung in der Amerikanistik ablegen möchten, stehen unter "http://www-amerikanistik.uni-regensburg.de" die "Lektüreempfehlungen" zur Vorbereitung der Spezialgebiete zur Verfügung. In der Amerikanistik gelten ferner die nachfolgenden Umfangsbestimmungen, wobei die Gruppierung nach bestimmten Textsorten vornehmlich der quantitativen Orientierung dient und keineswegs ausschließt, daß innerhalb eines großen bzw. innerhalb eines kleineren Gebiets auch unterschiedliche Textsorten gemischt werden können:   

großes Spezialgebiet z.B:
a) 6-8 Romane, (längere) autobiographische Texte oder (längere) Reiseberichte;
b) 8-10 Dramen oder 15 Einakter;
c) ca. 20 Kurzgeschichten;
d) ca. 20-25 Gedichte je nach Umfang;
e) ca. 10-15 Reden/Predigten, Essays, topical texts etc.
  
kleineres Spezialgebiet:
a) 2-3 Romane, (längere) autobiographische Texte oder (längere) Reiseberichte;
b) 3-4 Dramen oder 7-8 Einakter;
c) ca. 8-10 Kurzgeschichten;
d) ca. 10 Gedichte je nach Umfang;
e) ca. 7-8 Reden/Predigten, Essays, topical texts etc.

Ein großes Spezialgebiet besteht in der Regel aus Texten von mindestens vier Autoren/Autorinnen, ein kleineres in der Regel aus Texten von mindestens zwei Autoren/Autorinnen.

Die Spezialgebiete sollten möglichst früh, d.h. ca. drei bis vier Monate vor der Prüfung, mit dem zuständigen Prüfer erörtert werden. Die Erfahrung zeigt, dass eine Erstlektüre von Texten, die für die mündliche Prüfung gewählt werden, in der Zeit zwischen schriftlichem und mündlichem Examen kaum noch sinnvoll zu leisten ist. Die endgültige Leseliste ist nach den Spezialgebieten aufzugliedern und mindestens vier Wochen vor dem Termin der mündlichen Prüfung im Sekretariat des Prüfers abzugeben. (Bitte auch Anschläge beachten!)

zu Sprechfertigkeit und Kulturwissenschaft (LPO ab WS 2005/06)

Neufassung der mündlichen Staatsexamensprüfung

"Sprechfertigkeit und Kulturwissenschaft" (Dauer: 30 Minuten)
nach § 68 (4) 2a / vertieft:
Diese Neufassung hat Gültigkeit ab dem Wintersemester 2005/2006.
Die Prüfung umfasst 5 Gebiete:
  1. Überblickswissen GB (nach Cultural Studies Survey-Kurs)
  2. Überblickswissen USA (nach Cultural Studies Survey-Kurs)
  3. Gebiet nach Wahl aus der GB-Themenliste
  4. Gebiet nach Wahl aus der USA-Themenliste
  5. weiteres Gebiet aus der GB- oder USA-Themenliste oder in
    Absprache mit dem Prüfer (empfohlen wird auch die Orientierung an und
    der Besuch von Cultural Studies advanced-Kursen)
Die Wahl des 5. Gebietes entscheidet, ob ein Prüfer aus der Anglistik oder Amerikanistik gewählt wird. § 21(2) 4 der
LPO I neu bleibt gewährleistet.

American Cultural Studies - List of Topics for # 4 and # 5
  • American ideologies and identities (incl. American Civil Religion)
  • specific period / issue in American history
  • immigration history / demographic developments
  • in-depth study of American political institutions and their cultural values over time
  • particular cultural region and/or specific issue of cultural geography (e.g. suborganization)
  • ethnic groups / cultures (focus on one, incl. issues of multiculturalism  / multilingualism)
  • American women's history
  • American religious history (incl. religion and politics)
  • technology and / in American history and culture (incl. ecology / environmental issues)
  • American visual and material cultures (focus on, e. g. arts, TV-culture, film, architecture)
  • United States foreign policy (from isolationism to globalization)
  • German-American relations - historical frameworks and current issues
  • Canada
British and Irish Cultural Studies - List of Topics for # 3 and # 5
  • British ideologies and identities
  • specific period or issue in British history
  • colonial history, Empire, Commonwealth, immigration history, demographic developments
  • in-depth study of British social, political, and legal institutions
  • region and/or specific issue of cultural geography (e. g. North/South/Wales/Scotland/Ireland)
  • ethnic groups and cultures (e.g. Celtic, Jewish, Black British, Asian British)
  • gender in British culture
  • British religions and their histories
  • the education system in Britain
  • British economic history (agrarian, mercantilist, industrialist, post-industrialist)
  • British visual and material cultures (arts, theatre, music, architecture)
  • the media in Britain
  • Britain in Europe and in the context of globalisation

Realschule/ Hauptschule/ Grundschule

zum literaturwissenschaftlichen Teil ("Alte LPO" 2002)

literaturwissenschaftlicher Teil des mündlichen Staatsexamens
nach Lehramtsprüfungsordnung I (LPO I) vom 9. September 1997
Englisch als nicht vertieft studiertes Fach (§ 48)
Für die Prüfung in Literaturwissenschaft wird die Vertrautheit mit repräsentativen Werken der englischsprachigen Literaturen des 19. und 20. Jahrhunderts und die Kenntnis wesentlicher literaturhistorischer Entwicklungslinien verlangt. Die KandidatInnen benennen dazu wie folgt drei Spezialgebiete, wobei der Gegenstand der Zulassungsarbeit nicht mehr Teil der mündlichen Prüfung sein kann, Überschneidungen zwischen den Gebieten zu vermeiden sind und die gewählten Gebiete in ihrer Gesamtheit mindestens zwei der drei traditionellen Gattungen abdecken müssen:

1. eine Epoche oder ein Themengebiet aus dem Bereich der Literaturen Großbritanniens, Irlands und der ehemaligen Commonwealth-Länder oder eine Epoche oder ein Themengebiet aus dem Bereich der Literaturen Nordamerikas (in der Regel eingeschränkt auf eine bedeutsame Gattung bzw. Textform);

2. einen Autor/eine Autorin aus dem Bereich der Literaturen Großbritanniens, Irlands und der ehemaligen Commonwealth-Länder und einen Autor/eine Autorin aus dem Bereich der Literaturen Nordamerikas;

3. ein repräsentatives Werk aus dem Bereich der Literaturen Großbritanniens, Irlands und der ehemaligen Commonwealth-Länder und ein repräsentatives Werk aus dem Bereich der Literaturen Nordamerikas.

Umfang eines Spezialgebiets nach 1. z.B.:
- 6-8 Romane (in der Amerikanistik z.B. auch 6-8 längere Autobiographien)
- 8-10 Dramen oder ca. 15 Einakter
- 15-20 Kurzgeschichten, Essays oder andere nichtfiktionale Prosatexte
- ca. 20-25 Gedichte je nach Umfang

Die Wahl des 1. Gebiets entscheidet über die Prüferzuständigkeit, d.h. bei Wahl eines Gebiets aus den Literaturen Großbritanniens, Irlands und der ehemaligen Commonwealth-Länder Professoren der Anglistik, bei Wahl eines Gebiets aus den Literaturen Nordamerikas (Prof. Müller, Prof. Hebel o. Prof. Depkat).

Prüfungsfragen erstrecken sich auf Einzelheiten der gewählten Texte, auf deren Autoren/Autorinnen und auf literatur- und kulturwissenschaftliche Zusammenhänge.

Die Themenliste ist möglichst früh mit dem Prüfer zu besprechen. Die Erfahrung zeigt, dass eine Erstlektüre von Texten für die mündliche Prüfung in der Zeit zwischen dem schriftlichen und dem mündlichen Examen kaum noch sinnvoll zu leisten ist. Die endgültige Themenliste ist mindestens vier Wochen vor dem Termin der mündlichen Prüfung im Sekretariat des Prüfers abzugeben. (Bitte auch Anschläge beachten!)

zu Sprechfertigkeit und Kulturwissenschaft (LPO ab WS 2005/06)

"Sprechfertigkeit und Kulturwissenschaft" (Dauer: 30 Minuten)
nach LPO I neu § 48 (4) 2a / nicht vertieft:
Diese Neufassung hat Gültigkeit ab dem Wintersemester 2005/2006.
Die Prüfung umfasst die Gebiete:
  1. Überblickswissen GB (nach Cultural Studies Survey-Kurs)
  2. Überblickswissen USA (nach Cultural Studies Survey-Kurs)
sowie einen der zwei folgenden Schwerpunkte:
  1. Gebiet nach Wahl aus der GB-Themenliste
  2. Gebiet nach Wahl aus der USA-Themenliste
Die Wahl des 3. Gebietes entscheidet, ob ein Prüfer aus der Anglistik oder Amerikanistik gewählt wird. § 21(2) 4 der LPO I neu bleibt gewährleistet.   American Cultural Studies - List of Topics for # 4 and # 5
  • American ideologies and identities (incl. American Civil Religion)
  • specific period / issue in American history
  • immigration history / demographic developments
  • in-depth study of American political institutions and their cultural values over time
  • particular cultural region and/or specific issue of cultural geography (e.g. suborganization)
  • ethnic groups / cultures (focus on one, incl. issues of multiculturalism  / multilingualism)
  • American women's history
  • American religious history (incl. religion and politics)
  • technology and / in American history and culture (incl. ecology / environmental issues)
  • American visual and material cultures (focus on, e. g. arts, TV-culture, film, architecture)
  • United States foreign policy (from isolationism to globalization)
  • German-American relations - historical frameworks and current issues
  • Canada
  British and Irish Cultural Studies - List of Topics for # 3 and # 5
  • British ideologies and identities
  • specific period or issue in British history
  • colonial history, Empire, Commonwealth, immigration history, demographic developments
  • in-depth study of British social, political, and legal institutions
  • region and/or specific issue of cultural geography (e. g. North/South/Wales/Scotland/Ireland)
  • ethnic groups and cultures (e.g. Celtic, Jewish, Black British, Asian British)
  • gender in British culture
  • British religions and their histories
  • the education system in Britain
  • British economic history (agrarian, mercantilist, industrialist, post-industrialist)
  • British visual and material cultures (arts, theatre, music, architecture)
  • the media in Britain
  • Britain in Europe and in the context of globalisation

  1. HOMEPAGE UR

American Studies

 

Waldseem _ller Rechts1

American Studies
University of Regensburg
93040 Regensburg, Germany