Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

ACTION for men

Kapazitätsaufbau im Gemeindesetting: Förderung der Teilnahme von Männern 50+ an Angeboten für körperlich-sportliche Aktivität durch Stärkung der Rolle von Schlüsselpersonen

Forschungsverbund
ACTION for men ist ein Teilprojekt im BMBF-geförderten Forschungsverbund “CAPI-TAL4HEALTH – Capabilities for active lifestyle: An interactive knowledge-to-action research network for health promotion” und wird in Kooperation mit der Universität Bayreuth durchgeführt.

Förderung
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Laufzeit
April 2015 – April 2018

Kurzbeschreibung

Regelmäßige körperlich-sportliche Aktivität spielt eine wichtige Rolle in der Prävention le-bensstilbedingter chronischer Erkrankungen, wie z.B. Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes Typ II. Insbesondere die Zielgruppe Männer im Alter von 50 Jahren und älter (50+) erreicht jedoch häufig nicht das notwendige Aktivitätsniveau, um gesundheitlich davon zu profitieren.

Vor diesem Hintergrund zielt das Projekt ACTION for men darauf ab, in zwei ostbayrischen Gemeinden Kapazitäten aufzubauen, die es ermöglichen, kontextspezifische Angebote zur Förderung körperlich-sportlicher Aktivität für Männer 50+ zu entwickeln und zu implementieren.

In einem ersten Schritt werden dazu die Bedürfnisse und Barrieren bzgl. körperlich-sportlicher Aktivität bei der Zielgruppe erfasst. Dazu werden eine Fragebogenerhebung und Interviews mit der Zielgruppe in der Gemeinde durchgeführt. Anschließend werden Schlüsselpersonen aus der Gemeinde rekrutiert, die im Rahmen eines moderierten Arbeitskreises zielgruppenspezifische und kontextsensible Interventionen für körperlich inaktive Männer entwickeln und umsetzen. Bei den Schlüsselpersonen kann es sich z.B. um folgende Personen handeln: Vertreter von Sportvereinen/anderen Vereinen, Gesundheitsexperten, Seniorenvertreter, Leiter ortansässiger Unternehmen. Das Forschungsteam unterstützt die Arbeit des Arbeitskreises und führt zudem eine begleitende wissenschaftliche Prozess- und Ergebnisevaluation durch. Dabei werden sowohl quantitative als auch qualitative Methoden und Erhebungsinstrumente eingesetzt. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen in unterschiedlicher Form veröffentlicht werden und können somit als Planungsgrundlage für weitere Projekte in diesem Bereich dienen.

Die MitarbeiterInnen des interdisziplinären Forschungsteams kommen aus den Fachbereichen Medizin, Sportwissenschaften, Soziologie und Gesundheits- und Ernährungswissenschaften.

Bei Interesse an ACTION for men oder der Forschergruppe stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Projektleitung
Prof. Dr. med. Julika Loss, Medizinische Soziologie, Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin, Universität Regensburg

Prof. Dr. Susanne Tittlbach, Institut für Sportwissenschaft, Universität Bayreuth

Mitarbeit

Dr. Janina Curbach, Medizinische Soziologie, Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin, Universität Regensburg,

Dr. Helmut Strobl, Institut für Sportwissenschaft, Universität Bayreuth

Boris Metz, M.Sc. Gesundheitsförderung, Medizinische Soziologie, Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin, Universität Regensburg

  1. Fakultät für Medizin

Professur für Medizinische Soziologie

Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin

Fittosize 191 191 4464fe38391e129d5ad35222161ab65b Eingang

Universitätsklinikum Regensburg
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg