Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Versorgungspfade von Patienten mit Mundhöhlenkarzinom

Förderung:

Die Studie wird im Rahmen von Qualifikationsarbeiten durchgeführt.

Laufzeit:

Seit Oktober 2013

Kurzbeschreibung:

Plattenepithelkarzinome in der Mundhöhle gehören weltweit mit zu den häufigsten Tumoren. Die Prognose hängt entscheidend vom Zeitpunkt der Diagnosestellung ab. Allerdings sind späte Diagnosestellungen („diagnostic delay“) nach wie vor häufig. Gründe dafür können sich auf Seiten des Patienten („patient delay“) und auf Seiten des Arztes bzw. des Versorgungssystems („professional delay“) finden lassen.
Ziel dieser Studie ist es, die Versorgungspfade von Patienten mit Mundhöhlenkarzinom bis zum Zeitpunkt der Diagnosestellung detailliert nachzuzeichnen. Damit sollen für das deutsche Versorgungssystem relevante Faktoren für eine verspätete Diagnosestellung aufgedeckt und in Zusammenhang zu Überleben und gesundheitsbezogener Lebensqualität gebracht werden.
Ausgehend vom Zeitpunkt der Diagnosestellung in der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirugie in Regensburg erfolgen somit eine retrospektive sowie eine prospektive Analyse:
• retrospektive Analyse zur Erfassung von Arztkontakten und vorgenommenen diagnostischen Maßnahmen in den 12 Monaten vor der Diagnosestellung
• prospektive Analyse zu Überleben und gesundheitsbezogener Lebensqualität 12 Monate nach Diagnosestellung

Projektleitung:

Dr. Susanne Brandstetter, Medizinische Soziologie, Universität Regensburg
Dr. Markus Hullmann, Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Regensburg

Weitere am Projekt beteiligte Wissenschaftler:

Prof. Dr. Dr. Torsten E. Reichert, Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Regensburg
Prof. Dr. Julika Loss, Medizinische Soziologie, Universität Regensburg

Projektdurchführung:

cand. med. dent. Moritz Hanauer
cand. med. dent. Christoph Prem

Kontakt:

Dr. Susanne Brandstetter
Universität Regensburg
Fakultät für Medizin
Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin, Medizinische Soziologie
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
D-93053 Regensburg
Telefon: +49 941 944-5232
Telefax: +49 941 944-5202
susanne.brandstetter@klinik.uni-regensburg.de

  1. Fakultät für Medizin