Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Der Dirigent des Symphonieorchesters

Graham Buckland übernahm 1995 die Leitung des Universitätsorchesters. Er stammt aus Weymouth im Süden Englands und studierte in Cambridge, London, Brünn und Prag. Er war als Opernkapellmeister u.a. im Nationaltheater Prag, Nürnberg, Hannover und Oldenburg tätig. Chefdirigent wurde er in Hildesheim und im Janáček-Theater, Brünn.

Das Symphonieorchester der Universität Regensburg bei einer Probe mit Graham Buckland im Sommer 2010

Er trat als Gastdirigent in verschiedenen Ländern Europas und in den USA auf und hatte regelmäßigen Kontakt mit dem Siegerland-Orchester, den Prager Symphonikern und den Staatsopern in Prag und Hannover.

Graham Buckland ist auch als Komponist und Herausgeber aktiv. Die Kammeroper "Prometheus" wurde in Krumau und in Regensburg aufgeführt, die Orchesterstücke "Vils_&_Naab_01" und "Twenty Tiny Fingers" wurden vom Universitätsorchester und die Threnody vom Kammerorchester gespielt. 2006 fanden Uraufführungen von "Chanticleer" (für vier Trompeten und Streicher) und eine "Messe für Männerchor, Schlagzeug und Orgel" in Regensburg statt. "Christmas a cappella" und "Halleluja" sind beim Bärenreiter-Verlag erschienen und die Klavierfassung von "Twenty Tiny Fingers" bei Bosse. 2003 wurde Graham Buckland zum Universitätsmusikdirektor ernannt und 2006 wurde ihm der Preis der Universitätsstiftung Pro Arte verliehen.

  1. Kultur und Freizeit

Graham Buckland

 

Universitätsmusikdirektor Graham Buckland beim Dirigieren
Universitätsmusikdirektor

Graham Buckland
Telefon 0941 943-3011
Telefax 0941 943-2959
E-Mail