Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Elena Köstner

LEBENSLAUF

Studium und Beruf

11/1999 – 6/2000

Studium für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Deutsch und Geschichte (Universität Bayreuth)

10/2000 – 2/2006

Studium für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Deutsch und Geschichte (Erste Staatsprüfung gemäß LPO I) (Universität Regensburg)

Magisterstudium in den Fächern Geschichte, Deutsche Philologie sowie Vor- und Frühgeschichte (Thema der Magisterarbeit: „Der römische Triumph und sein Weg durch die Hauptstadt“) (Universität Regensburg)

4/2006 –  10/2009

Promotion im Fach Alte Geschichte (Universität Regensburg) mit dem Thema „Interkulturelle Beziehungen zwischen Römern und Kelten. Eine historisch-archäologische Gräberanalyse in der civitas Treverorum zwischen 150 v. und 100/120 n. Chr.“

10/2012 - 7/2013 Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Alte Geschichte (Universität Regensburg)

03/2014-

02/2015

Lehrbeauftragte im Rahmen des Studium Generale (Hochschule Heilbronn, Campus Schwäbisch Hall)

10/2013-

03/2015

Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Alte Geschichte (Universität Regensburg)

07/2015-

01/2016

Projektleitung "Römischer Rastplatz in Bad Abbach" im Rahmen des INTERREG Projekts Bayern - Österreich: Inwertsetzung des römischen Kulturerbes

seit 04/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Alte Geschichte (Uni Regensburg)


 


 



Publikationen

Publikationen

Tod im Trevererland, Interkulturelle Beziehungen zwischen Römern und Kelten, Eine historisch-archäologische Gräberanalyse in der civitas Treverorum zwischen 150 v. und 100/120 n. Chr., Pietas Bd.3, Gutenberg 2011.

Tod im Trevererland, Interkulturelle Beziehungen zwischen Römern und Kelten, Eine historisch-archäologische Gräberanalyse in der civitas Treverorum zwischen 150 v. und 100/120 n. Chr., in: Archäologisches Nachrichtenblatt 16, 2011, S. 75–77.

Münzen, Lampen, Balsamarien – ihre Rolle im römischen und im provinzialrömischen (treverischen) Bestattungsritus, in: FeRA 15, 2011, S. 1–14.

Stadt, Land, Fluss: Rechtliche Aspekte der Landnutzung nach dem gallischen Krieg, in: M. Grünewald/S. Wenzel (Hrsg.), Römische Landnutzung in der Eifel – Neue Ausgrabungen und Forschungen, RGZM-Tagungen Bd.16, Mainz 2012, S. 73–85.

Verwaltung ohne civitas? Zur administrativen Organisation zwischen Vinxtbach und Nahe am Mittelrhein, in: FeRA 19, 2012, S. 1–14.

Fortifikationen als konservierendes Instrument administrativer Strukturen – am Beispiel Mayens und der Befestigung auf dem Katzenberg, in: O. Wagener (Hrsg.), Burgen und Befestigungen in der Eifel, von der Antike bis ins 20. Jahrhundert, Petersberg 2013, S. 11–21.

Von Räubern und Gendarmen: Der praefectus arcendis latrocinis aus Hochstetten-Dhaun (Kr. Bad Kreuznach), in: B. Edelmann-Singer/H. Konen (Hrsg.), Salutationes, Kleine Gaben zur Alten Geschichte und ihre Rezeption, Festschrift für Peter Herz zum 65. Geburtstag, Berlin 2013, S. 89-105.

Anbau und Konsum von Linsen, in: J. Drauschke, R. Prien, A. Reis (Hrsg.), Küche und Keller in Antike und Frühmittelalter, Tagungsbeiträge der Arbeitsgemeinschaft Spätantike und Frühmittelalter 7, SAFM 6, Hamburg 2014, S. 155-171.

Rezension zu: S. Diefenbach/G. M. Müller (Hrsg.): Gallien in Spätantike und Frühmittelalter, Kulturgeschichte einer Region, Millenium-Studien 43, Berlin 2013, in: FeRA 25, 2014, S. 64-68.

Rekonstruktion administrativer Organisationsformen über wirtschaftliche Strukturen im ager publicus zwischen Vinxtbach und Nahe am Mittelrhein (Germania superior bzw. Germania prima), in: C. Later/M. Helmbrecht/U. Jecklin-Tischhauser (Hrsg.), Infrastruktur und Distribution zwischen Antike und Mittelalter (Tagungsbeiträge der Arbeitsgemeinschaft Spätantike/Frühmittelalter 8), Hamburg 2015, S. 209-228.

Sozialer Aufstieg im spätrepublikanischen Rom am Beispiel der homines novi, in: S. Ehrich/J. Oberste (Hrsg.), Die bewegte Stadt (Forum Mittelalter, Bd. 10), Regensburg 2015, S. 43-57.

Vom latro zum comes - Karrierechancen und sozialer Auftsieg in Krisenzeiten des 4. Jahrhunderts n. Chr. in der dioecesis Galliarum, in: Gilhaus, L. u.a. (Hrsg.): Elite und Krise in antiken Gesellschaften (Collegium Beatus Rhenanus, Bd. 5), Stuttgart 2016, S. 121-134.


Genesis and Collapse of a Network: The Rise and Fall of Lucius Aelius Seianus (erscheint 2017, in: The Ties that Bind, Network Analysis and Ancient Politics)


The linouphoi of P. Giss. 40 II Revisited: Applying the Sociological Concept of Ethnic Colonies to Alexandria's Linen Weavers, in: Lo Casio, E./Tacoma, L.E. (Hrsg.): The Impact of Mobility and Migration in the Roman Empire, Leiden/Boston 2017, S. 191-204.

Triumphans Romam redit: Rom als Bühne für eine kommemorative Prozession (angenommen bei Hermes).
Ein gefundenes Fressen: Aufforderung zur Anthropophagie in fiktiven römischen Testamenten als Chiffre einer dystopischen Gesellschaft (angenommen bei Historia; erscheint 2018).
Ein göttlich-kaiserliches Geschenk mit Nachteilen? Die veränderte Situation der Neu-Römerinnen nach der Constitutio Antoniniana, in: Eich, A./Freund, S./Rühl, M./Schubert, C. (Hrsg.): Das dritte Jahrhundert. Kontinuitäten, Brüche, Übergänge (Palingenesia 108), Stuttgart 2017, S. 189-202.
Gleichrangigkeit in der Unterordnung? Das Changieren von amicitia und morum similitudo zwischen Privatheit und Öffentlichkeit in einer epistolaren Utopie des jüngeren Plinius (Epist. 7,20), in: Gymnasium 124, 2017, S. 111-129.
Rez. zu  Angela Ganter, Was die römische Welt zusammenhält, Patron-Klient-Verhältnisse zwischen Cicero und Cyprian, KLIO-Beihefte N.F. 26, Berlin/Boston, in: GFA 19, 2016, S. 1181-1185 (http://gfa.gbv.de/dr,gfa,019,2016,r,21.pdf).

 

 

 

 

 


Aktuelles

Projekte

  • Verwaltung ohne civitas? Zur administrativen Organisation zwischen Vinxtbach und Nahe
  • soziale Netzwerkanalyse als Methode in der Alten Geschichte
  • Von Freunden und Parasiten. Amicitia-Strategien und soziale Netzwerke im Medium römischer Testamente
  • Das römische Bad Abbach und sein Umfeld im Hinterland des nassen Limes
  • Aufforderung zum Kannibalismus in fiktiven römischen Testamenten: Chiffren einer dystopischen Gegenwart?

Workshops/ Tagungen

Workshops und Tagungen

7/2007

XIII. Internationaler Keltologenkongress (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität/Rheinisches LandesMuseum Bonn)

 

5/2010

80. Verbandstagung des West- und Süddeutschen Verbandes für Altertumsforschung e.V. in Nürnberg

Vortrag: „Interkulturelle Beziehungen zwischen Römern und Kelten in der civitas Treverorum: zwischen Romanisierung und Resistenzen?“

11/2011

Römische Landnutzung in der Eifel – Neue Ausgrabungen und Forschungen in Mayen des Forschungsbereichs Vulkanologie, Archäologie und Technikgeschichte (VAT) des Römisch-Germanischen Zentralmuseums (RGZM)

Vortrag: „Stadt, Land, Fluss: Rechtliche Aspekte der Landnutzung nach dem gallischen Krieg“

5/2012

81. Verbandstagung des West- und Süddeutschen Verbandes für Altertumsforschung e.V. in Friedrichshafen

Vortrag: „Die Versorgung der gallischen und germanischen Provinzen mit Hülsenfrüchten und ihre Darreichung in den cauponae“

11/2012

Befestigungen in der Eifel von der Antike bis ins 20. Jahrhundert. 8. wissenschaftliche Tagung des „Freundeskreises Bleidenberg e. V.“ in Oberfell an der Mosel

Vortrag: „Fortifikationen als konservierendes Instrument administrativer Strukturen – am Beispiel Mayens und der Befestigung auf dem Katzenberg“

9/2013

80. Tagung des Nordwestdeutschen Verbandes für Altertumsforschung e. V. in Lübeck

Vortrag: „Rekonstruktion administrativer Organisationsformen über wirtschaftliche Strukturen im ager publicus zwischen Vinxtbach und Nahe“

01/2014 Workshop zur Historischen und Archäologischen Netzwerkanalyse am Römisch-Germanisch Zentralmuseum Mainz (geleitet von Dr. Johannes Preiser-Kapeller, RGZM/ÖAW)
03/2014

Deutsch-Französisches Forschungsatelier für NachwuchswissenschaftlerInnen zum Thema „Elite und Krise in antiken Gesellschaften"

Vortrag: „Vom latro zum comes - Karrierechancen und sozialer Aufstieg in Krisenzeiten des 4. Jahrhunderts n. Chr. in der dioecesis Galliarum"

09/2014

Historical Network Research Conference 2014 an der Universität Gent/Belgien

Vortrag: Genesis and Collapse of a Network: The Rise and Fall of Lucius Aelius Seianus

10/2014 Fachwissenschaftlicher Kurs der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des Deutschen Archäologischen Instituts zum Thema: „Antike Staatsverträge. Recht in zwischenstaatlichen Beziehungen"; geleitet von Prof. Dr. R. Malcom Errington (Berlin/Marburg)
11/2014

Internationale Jahrestagung des Forums Mittelalter der Universität Regensburg in Zusammenarbeit mit dem Themenbund "Urbane Zentren und europäische Kultur in der Vormoderne" zum Thema "Die bewegte Stadt. Migration, soziale Mobilität und Innovationen in vormodernen Großstädten"

Vortrag: „Sozialer Aufstieg im spätrepublikanischen Rom am Beispiel der homines novi"

11/2014

Kleine Mommsen-Tagung an der Bergischen Universität Wuppertal zum Thema: "Das 3. Jahrhundert nach Christus - Kontinuitäten im Übergang"

Vortrag: "Bedeutungsvoll oder bedeutungslos? - Die Constitutio Antoniniana im Kontext ihrer Zeit und in der modernen Forschung"

03/2015

Große Mommsen-Tagung an der Julius-Maximillians-Universität Würzburg

Poster: "Testamentarische Schenkungen und ihre relationalen Implikationen am Übergang von der späten Republik zur Kaiserzeit"

04/2015

Gastvortrag im Althistorischen Kolloquium an der HU Berlin (Prof. Dr. Aloys Winterling)

Vortrag: "Wer will wohl und selig sterben, lass sein Gut dem rechten Erben - Testamentarische Schenkungen und ihre gesellschaftlichen Implikationen"

06/2015

Impact of Empire 12 in Rom zum Thema: "Mobility and migration in the Roman World"

Vortrag: "What was going on with linourgoi in the Roman East? The sociological concept of ethnic colonies and Alexandria´s linen-weavers."

07/2016

Interdependenzen und Transformationen: Gender und Kult im römischen Reich.

Vortrag: "Zerissene Universalität: Transgender Vestalinnen im Spannungsfeld zwischen Staat und Familie und im Spiegel testamentarischer Schenkungen".

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Geschichte

Lehrstuhl für Alte Geschichte

Dr. Elena Köstner
 

Gebäude PT, Zi. 3.1.64

Telefon 0941 943-3570

Sprechstunde:

Di 14:00 - 15:00

E-Mail