Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Bernhard Lübbers

Lehrbeauftragter

Sprechstunde:

nach Vereinbarung


Lebenslauf

  • geb. 1976 in Rotthalmünster
  • 1995 Abitur am Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen
  • 1996-2002 Studium der Geschichte, Historischen Hilfswissenschaften, Germanistik und Volkskunde an den UniversitätenRegensburg, Dublin (UCD) und München (LMU)

  • 2006-2008 Referendariat im höheren bayerischen Bibliotheksdienst an der Universitätsbibliothek Regensburg sowie der Bayerischen Bibliotheksschule München

  • seit 2008 Leiter der Staatlichen Bibliothek Regensburg

Funktionen:

  • Dozent für Bibliotheksgeschichte an der Bayerischen Bibliotheksakademie München
  • Als Vertreter der regionalen Staatlichen Bibliotheken Bayerns im Beirat des Bibliotheksforums Bayern
  • Stellvertretender Chefredakteur von B.I.T.Online
  • Ausschussmitglied und zweiter Vereinsbibliothekar des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg sowie Schriftleiter der Verhandlungen des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

  • Pfalzgraf Philipp. Ein Fürst der Frühen Neuzeit, Regenburg 2003 (zusammen mit Tobias APPL und Margit BERWING-WITTL).

  • Studienführer Geschichte an der Universität Würzburg, Würzburg 2004 (zusammen mit Stefan PETERSEN).

  • Die ältesten Rechnungen des Klosters Aldersbach 1291-1373/1409. Analyse und Edition (Quellen und Erörterungen zur bayerischen Geschichte 47,3) München 2009.

  • Bibliotheksforum Bayern (seit Ende 2008 im Beirat); Editorials:
    Heft 2,2009, Heft 3,2010, Heft 2,2011, Heft 3/2012.

  • B.I.T.online. Zeitschrift für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (seit 2011 stellvertretender Chefredakteur).

  • Verhandlungen des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg. Schriftleitung seit 2013.

  • "Nicht ganz umsonst hab ich gelebt...". Johann Andreas Schmeller (1785-1852). Der Begründer des Bayerischen Wörterbuches. Eine Ausstellung der Staatlichen Bibliothek Regensburg im 225. Geburtsjahr des berühmten Oberpfälzers. Vom 3.2. bis 30.4.2010, Regensburg 2010 (Text Bernhard LÜBBERS und Karlheinz SCHMELLER).

  • Die Briefe Johann Michael von Sailers an Eduard von Schenk (Beiträge zur Geschichte des Bistums Regensburg. Beiband 23) Regensburg 2014 (zusammen mit Tobias Appl).

Kataloge und Schriften der Staatlichen Bibliothek Regensburg, hg. von Bernhard LÜBBERS

  • Bd. 1: Christoph MEINEL (Hg.), Grenzgänger zwischen Himmel und Erde. Kometen in der Frühen Neuzeit, Regensburg 2009.
  • Bd. 2: Hans-Christoph DITTSCHEID/ Peter STYRA/ Bernhard LÜBBERS (Hg.), „Sie haben einen kunstsinnigen König“. Ludwig I. und Regensburg, Regensburg 2010.
  • Bd. 3: Georg KÖGLMEIER/ Bernhard LÜBBERS (Hg.), Jahre des stillen Wandels. Regensburg um 1910. Ansichtskarten der Sammlung Peter Milic, Regensburg 2010.
  • Bd. 4: Bernhard LÜBBERS/ Marcus SPANGENBERG (Hg.), Ludwig II. Tod und Memoria, Regensburg 2011.
  • Bd. 5: Manfred KNEDLIK/ Bernhard LÜBBERS (Hg.), Die Regensburger Bibliothekslandschaft am Ende des Alten Reiches, Regensburg 2011.
  • Bd. 6: Sigmund BONK/ Bernhard LÜBBERS/ Christine RIEDL-VALDER (Hg.), Georg Britting – Gottfried Kölwel. Neue Facetten ihrer schriftstellerischen Tätigkeit, Regensburg 2012.
  • Bd. 7: Reinhard HANAUSCH/ Bernhard LÜBBERS/ Roman SMOLORZ/ Mark SPOERER (Hg.), Überleben durch Kunst. Zwangsarbeit für die Regensburger Messerschmittwerke im KZ Gusen, Regensburg 2012.
  • Bd. 8: Christian KUCHLER/ Bernhard LÜBBERS/ Josef MEMMINGER/ (Hg.), Bücherverbrennung in Regensburg, Regensburg 2013.
  • Bd. 9: Ursula REGENER/ Bernhard LÜBBERS (Hg.), FederFührend. Eduard von Schenk und die Romantik in Bayern, Regensburg 2013.
  • Bd. 10: Bernhard LÜBBERS/ Stefan REICHMANN (Hg.), Regensburg im Ersten Weltkrieg. Schlaglichter auf die Geschichte einer bayerischen Provinzstadt zwischen 1914 und 1918, Regensburg 2014.
  • Bd. 11: Bernhard LÜBBERS/ Roman SMOLORZ (Hg.), Bier in Regensburg. Versuch einer kulturhistorischen Annäherung, Regensburg 2014.

Kleine Schriften der Staatlichen Bibliothek Regensburg

  • Bd. 1: Katja PUTZER, Verborgene Schätze. Mittelalterliche Handschriftenfragmente der Staatlichen Bibliothek Regensburg, Regensburg 2012.
  • Bd. 2: Reinhard GRÜNER, Wendezeit. Die deutsche Einheit im Spiegel von Künstlerbüchern aus der Sammlung Reinhard Grüner, Regensburg 2014.
  • Bd. 3: Bernhard LÜBBERS, Im Tod sind alle gleich. Sterbebilder aus der Sammlung Marianne Hildebrand, Regensburg 2014.

Aufsätze und Artikel

  • Diverse Beiträge, in: Tobias APPL(Hg.), Die Pfarrei Tegernheim gestern und heute. Ein Beitrag zum Jubiläumsjahr 2001, Tegernheim 2001.
  • "Vil verdirbt was man nit wirbt". Zu den Heiratsprojekten Pfalzgraf Philipps, in: Tobias APPL/ Margit BERWING-WITTL/ Bernhard LÜBBERS (Hg.), Pfalzgraf Philipp. Ein Fürst der Frühen Neuzeit, Regensburg 2003, S. 141-167.
  • "Nichts unversucht". Philipp der Streitbare, in: Suzanne BÄUMLER/ Evamaria BROCKHOFF/ Michael HENKER (Hg.), Von Kaisers Gnaden. 500 Jahre Pfalz-Neuburg, Augsburg/ Regensburg 2005, S. 311-317 (zusammen mit Tobias APPL und Margit BERWING-WITTL).
  • Aldersbach, in: Handbuch der historischen Stätten, Bayern I: Altbayern und Schwaben, hg. von Hans-Michael KÖRNER und Alois SCHMID unter Mitarbeit von Martin OTT (Kröners Taschenausgabe 324) Stuttgart 2006, S. 10-11.
  • Asbach, in: Handbuch der historischen Stätten, Bayern I: Altbayern und Schwaben, hg. von Hans-Michael KÖRNER und Alois SCHMID unter Mitarbeit von Martin OTT (Kröners Taschenausgabe 324) Stuttgart 2006, S. 36-37.
  • Bad Füssing, in: Handbuch der historischen Stätten, Bayern I: Altbayern und Schwaben, hg. von Hans-Michael KÖRNER und Alois SCHMID unter Mitarbeit von Martin OTT (Kröners Taschenausgabe 324) Stuttgart 2006, S. 79-80.
  • Bad Griesbach, in: Handbuch der historischen Stätten, Bayern I: Altbayern und Schwaben, hg. von Hans-Michael KÖRNER und Alois SCHMID unter Mitarbeit von Martin OTT (Kröners Taschenausgabe 324) Stuttgart 2006, S. 80-81.
  • Rotthalmünster, in: Handbuch der historischen Stätten, Bayern I: Altbayern und Schwaben, hg. von Hans-Michael KÖRNER und Alois SCHMID unter Mitarbeit von Martin OTT (Kröners Taschenausgabe 324) Stuttgart 2006, S. 727-728.
  • Regensburg hat die älteste Ratsbibliothek Deutschlands. Eine kleine Sensation für die bayerische Historiographie, in: Regensburger Almanach 2007, S. 86-91.
  • Die Ersterwähnung von Ärzten in Würzburg. Ein bislang unbekannter Hinweis auf den Wirkkreis Ortolfs von Baierland?, in: Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 26 (2007) S. 250-261.
  • Historische Notizen des 15. Jahrhunderts aus dem Zisterzienserkloster Aldersbach, in: Passauer Jahrbuch 49 (2007) S. 47-59.
  • Überlegungen zum Rechnungswesen der Zisterzienser im Mittelalter. Zugleich ein Versuch der Typologie spätmittelalterlicher Klosterrechnungen, dargelegt am Beispiel der Aldersbacher, Heilsbronner sowie Kaisheimer Rechnungen, in: Archiv für Diplomatik 53 (2007) S. 323-351.
  • "Iniquum et absurdum est, ut novi praeferantur antiquis." Die Rangstreitigkeiten zwischen den hochadeligen Damenstiften Nieder- und Obermünster in Regensburg und ihr Höhepunkt im ausgehenden 17. Jahrhundert, in: Paul MAI/ Karl HAUSBERGER (Hg.), Reichsstift Obermünster in Regensburg. Einst und Heute (Beiträge zur Geschichte des Bistums Regensburg 42), Regensburg 2008, S. 287-316.
  • Eine unbeachtete deutsche Chronik des 14. Jahrhunderts aus der Reichsstadt Regensburg. Eines der ältesten Zeugnisse geschichtlicher Prosa-Darstellung in deutscher Sprache aus Bayern, in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 71 (2008) S. 707-745.
  • Handschriftenausleihe vor 140 Jahren. Ein Zufallsfund an der Staatlichen Bibliothek Regensburg, in: Bayerische Staatsbibliothek. Mitteilungen aus dem Haus für das Haus Nr. 115, Juli 2009, S. 30-31.
  • Julius Wackenreiter und der 23. April 1809. Ein Buch als Heiratshilfe, in: Krieg und Frieden 1809. Regensburger Almanach 2009, S. 32-37.
  • Art. Fontilegium sacrum sive fundatio insignis monasterii S. Georgii martyris ord. S. Benedicti vulgo Prifling dicti prope Ratisponam facta…, in: Mönche, Künstler und Fürsten. 900 Jahre Gründung Kloster Prüfening . Ausstellung 17. Oktober bis 22. November 2009 Museum Obermünster (Kunstsammlungen des Bistums Regensburg. Kataloge und Schriften 38) Regensburg 2009, S. 100.
  • Art. Rosarium sermonum predicabilium, ad faciliorem predicantium commoditatem nouissime compilatum…, in: Mönche, Künstler und Fürsten. 900 Jahre Gründung Kloster Prüfening . Ausstellung 17. Oktober bis 22. November 2009 Museum Obermünster (Kunstsammlungen des Bistums Regensburg. Kataloge und Schriften 38) Regensburg 2009, S. 99.
  • Habent sua fata libelli. Beobachtungen zur Bibliothek des "Künstlers unter den Gelehrten", Karl Alexander von Müller, aus der Aufbauphase der Universitätsbibliothek Regensburg. Zugleich ein Beitrag zur modernen Provenienzforschung in Bibliotheken, in: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte 18 (2009) S. 197-244.
  • Ein alter Handschriftenkatalog im neuen Gewand. P. Coloman Sanftls (1752-1809), Mönch und Bibliothekar in St. Emmeram zu Regensburg, Pioniertat, die sogar auf seinem Grabstein Erwähnung fand, liegt nun digitalisiert und erschlossen vor, in: Bibliotheksforum Bayern 3 (2009) Heft 4, S. 260-263 (zusammen mit Wolfgang-Valentin IKAS).
  • Kooperative Lehrveranstaltung. Veranstaltung an der Universität Regensburg zum Thema ‚HistorikerInnen im Beruf – Das Beispiel der Staatlichen Bibliothek Regenburg ‘ im Sommersemester 2009, in: Bibliotheksforum Bayern 4 (2010) Heft 1, S. 55-56 (zusammen mit Martin CLAUSS).
  • Die Staatliche Bibliothek Regensburg schärft ihr Profil als wissenschaftliche Regionalbibliothek für Regensburg und die Oberpfalz, in: Die Oberpfalz. Heimatzeitschrift für den ehemaligen Bayerischen Nordgau 98 (2010) Heft 2, S. 65-67.
  • Bunte Regensburger Bibliothekslandschaft. Fürstliches Haus Thurn und Taxis führt Hofbibliothek wieder in Eigenregie, in: Bibliotheksforum Bayern 4 (2010) Heft 2, S. 102-106 (zusammen mit Rafael BALL und Peter STYRA).
  • Johann Baptist Bernhart (1759-1821) und seine Regensburger Bibliotheksreise im Winter 1811/12, in: Tobias APPL/ Georg KÖGLMEIER (Hg.), Regensburg, Bayern und das Reich. Festschrift für Peter Schmid zum 65. Geburtstag, Regensburg 2010, S. 597-617.
  • "... einer von ienen seltenen Männern quorum mundus non erat dignus." Koloman Sanftl (1752-1809), Benediktinermönch und Bibliothekar des Reichsstiftes St. Emmeram in Regensburg, in: Verhandlungen des historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg 149 (2009) S. 167-188.
  • König Ludwig I. und Regensburg. Freund und Förderer, in: Regensburg bayerisch 1810. Regensburger Almanach 2010, S. 20-29.
  • Regensburgs kulturelles Erbe erhält ein eigenes Portal, in: Bibliotheksforum Bayern 4 (2010) Heft 4, S. 259-260 (zusammen mit Rafael BALL).
  • Spuren Berthold Furtmeyrs in den Beständen der Staatlichen Bibliothek Regensburg, in: Christoph WAGNER/ Klemens UNGER (Hg.), Berthold Furtmeyr. Meisterwerke der Buchmalerei und die Regensburger Kunst in Spätgotik und Renaissance, Regensburg 2010, S. 446-448.
  • Die Aldersbacher Klosterrechnungen als Quelle für die politische Geschichte des Herzogtums Niederbayern, in: Helmut FLACHENECKER/ Janusz TANDECKI (Hg.), Zahlen und Erinnerung. Von der Vielfalt der Rechnungsbücher und vergleichbarer Quellengattungen. Editionswissenschaftliches Kolloquium 2009, Torun 2010, S. 117-134.
  • Historiker im Bibliothekswesen, in: Frank KLEINEHAGENBROCK/ Stefan PETERSEN (Hg.), Geschichte studiert - und dann? Berufsfelder für Historikerinnen und Historiker sowie Studierende anderer Geisteswissenschaften. Ein Leitfaden, Würzburg 2011, S. 27-32 (zusammen mit Karl SÜDEKUM) [Volltext].
  • Die ältesten Gesamtansichten Regensburgs. Eine unbekannte Variante von Michael Ostendorfers Regensburg-Holzschnitt von 1552, in: Die Sechziger lassen grüßen. Regensburger Almanach 2011, S. 148-151.
  • Die Regensburger Bibliothekslandschaft am Ende des Alten Reiches. Versuch eines Überblicks, in: Manfred KNEDLIK/ Bernhard LÜBBERS (Hg.), Die Regensburger Bibliothekslandschaft am Ende des Alten Reiches (Kataloge und Schriften der Staatlichen Bibliothek Regensburg 5) Regensburg 2011, S. 9-29 (zusammen mit Manfred KNEDLIK).
  • Adalbert Blumenscheins Beschreibung der Regensburger Bibliothekslandschaft. Einleitung und Edition, in: Manfred KNEDLIK/ Bernhard LÜBBERS (Hg.), Die Regensburger Bibliothekslandschaft am Ende des Alten Reiches (Kataloge und Schriften der Staatlichen Bibliothek Regensburg 5) Regensburg 2011, S. 31-47 (zusammen mit Manfred KNEDLIK).
  • Ein dichtender Staatsmann. Staatliche Bibliothek Regensburg erhält den Nachlass Eduard von Schenks (1788-1841), in: Bibliotheksforum Bayern 6 (2012) S. 32.
  • Über eine vermeintlich verschollene Handschrift von Veit Arnpecks Bayerischer Chronik, in: Alois SCHMID/ Ludwig HOLZFURTNER (Hg.), Studien zur bayerischen Landesgeschichtsschreibung in Mittelalter und Neuzeit. Festgabe für Andreas Kraus zum 90. Geburtstag (Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte. Beiheft 41) München 2012, S. 185-191.
  • Kooperativ durchs digitale Zeitalter. Die Digitalisierungsstrategie der Staatlichen Bibliothek Regensburg, in: Irmgard SIEBERT (Hg.), Digitalisierung in Regionalbibliotheken (Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie. Sonderband 107) Frankfurt am Main 2012, S. 291-302.
  • Geschichten von tausend und einem Blatt. Über den Wert der Retrokatalogisierung. Eine umfangreiche frühneuzeitliche Einblattsammlung wurde an der Staatlichen Bibliothek Regensburg wiedergefunden und katalogisiert, in: Bibliotheksforum Bayern 6 (2012) S. 200-201 (zusammen mit Sophia REISCHER).
  • Eine neue Quelle zur Alexanderschlacht Altdorfers. Bibliotheksgeschichtliches zu Herzog Wilhelm IV., in: Christoph WAGNER/ Oliver JEHLE (Hg.), Albrecht Altdorfer. Kunst als zweite Natur, Regensburg 2012, S. 247-251 (zusammen mit Heinrich WANDERWITZ).
  • Überleben durch Kunst im Konzentrationslager Gusen. Zehn wertvolle Aquarelle eines Konzentrationslagerhäftlings kommen in die Staatliche Bibliothek Regensburg, in: Bibliotheksforum Bayern 6 (2012) S. 281-282 (zusammen mit Reinhard HANAUSCH/ Roman SMOLORZ/ Mark SPOERER).
  • Der 12. Mai 1933: Als in Regensburg die Bücher brannten, in: Einsichten und Perspektiven. Bayerische Zeitschrift für Politik und Geschichte 1/ 2013, S. 4-19 (zusammen mit Rainer EHM, Josef MEMMINGER und Heike WOLTER) [online-Version]
  • "Sieh nur den Dichter hier". Eduard von Schenk – ein vergessener Schriftsteller, in: Verhandlungen des historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg 151 (2011) S. 139-172. [erschienen 2013]
  • "Und wenn man uns den Vorwurf macht, Barbaren zu sein, so fassen wir das als einen Ehrentitel auf". Die Bücherverbrennungen des Jahres 1933 und die Rolle der Bibliothekare. Eine Annäherung, in: Christian KUCHLER/ Bernhard LÜBBERS/ Josef MEMMINGER (Hg.), Bücherverbrennung in Regensburg 1933 (Kataloge und Schriften der Staatlichen Bibliothek Regensburg 8) Regensburg 2013, S. 25-42.
  • Die Malerin Hélène de Beauvoir und Regensburg. Ein verschlungenes Kapitel deutsch-französischer Freundschaft, in: Aviso. Zeitschrift für Wissenschaft und Kunst in Bayern 3/2013, S. 8-9 (zusammen mit Ludwig HAMMER).
  • Ritterschlag für den Wissenschaftsstandort Bayern. Der Google-Deal der Bayerischen Staatsbibliothek und die Einbeziehung der Staatlichen Bibliothek Regensburg, in: Bibliotheksforum Bayern 7 (2013) S. 166-167 (zusammen mit Klaus CEYNOWA).
  • "Hochwohlgeborener/ Sehr verehrter Herr!" Unbekannte Briefe Wilhelm Hauffs (1802-1827) an Eduard von Schenk (1788-1841), in: Euphorion. Zeitschrift für Literaturgeschichte 107 (2013) S. 167-181 (zusammen mit Ursula REGENER).
  • Auch Jubiläen haben ihre Geschichte. Die 300-Jahr-Feier von 1963, in: Politische Bühne Europas. Regensburger Almanach 2013, Regensburg 2013, S. 64-73.
  • Eduard von Schenks familiäres Umfeld, in: Ursula REGENER/ Bernhard LÜBBERS (Hg.), FederFührend. Eduard von Schenk und die Romantik in Bayern (Kataloge und Schriften der Staatlichen Bibliothek 9), Regensburg 2013, S. 52-75.
  • Johann Michael von Sailer und Eduard von Schenk. Anatomie einer asymmetrischen Freundschaft, in: Ursula REGENER/ Bernhard LÜBBERS (Hg.), FederFührend. Eduard von Schenk und die Romantik in Bayern (Kataloge und Schriften der Staatlichen Bibliothek 9), Regensburg 2013, S. 77-119 (zusammen mit Tobias APPL).
  • Vil lieben schriber chomt ovch her. Neue Fragmente des eschatologischen Gedichts "Von dem jungesten tage", in: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur 142 (2013) S. 476-489 (zusammen mit Michael PRINZ).
  • Zwei unbekannte Briefe Ludwigs I. an Eduard von Schenk, in: Alois SCHMID – Hermann RUMSCHÖTTEL (Hg.), Wittelsbacher-Studien. Festgabe für Herzog Franz von Bayern zum 80. Geburtstag (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 166), München 2013, S. 793-806.
  • Tradition und Dynamik. Die Staatliche Bibliothek Regensburg. Eine Regionalbibliothek als Akteur der regionalen Geschichtskultur, in: Josef MEMMINGER (Hg.), Überall Geschichte! Der Lernort Welterbe – Facetten der Regensburger Geschichtskultur, Regensburg 2014, S. 93-115.
  • Zwei unbekannte Fragmente von Wolfram von Eschenbachs Willehalm in der Staatlichen Bibliothek Regensburg, in: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur 143 (2014) S. 17-23 (zusammen mit Edith FEISTNER und Katja PUTZER).
  • König Ludwig I. und Johann Michael von Sailer. Mit einem Anhang bisher ungedruckter Briefe Sailers, in: Konrad BAUMGARTNER/
    Rudolf VODERHOLZER (Hg.), Johann Michael von Sailer als Brückenbauer. Festgabe zum 99. Katholikentag 2014 in Regensburg (Beiträge zur Geschichte des Bistums Regensburg. Beiband 22) Regensburg 2014, S. 159-190.
  • Briga enim principum, que ex nulla causa sumpsit exordium…“ Die Schlacht bei
    Gammelsdorf am 9. November 1313. Historisches Geschehen und Nachwirken, in:
    Hubertus Seibert (Hg.): Ludwig der Bayer (1314-1347). Reich und Herrschaft im Wandel, Regensburg 2014, S. 205-236.
  • Jean Paul Sartre und Hélène de Beauvoir. Annäherungen an eine Freundschaft, in: Karin SAGNER (Hg.), „Das Talent liegt in der Familie“. Die Malerin Hélène de Beauvoir, München 2014, S. 72-75 (zusammen mit Severin WALCH).
  • „Unverhofft kommt oft…“ Eine moderne Sammlung zur Geschichte des Ersten Weltkrieges in der Staatlichen Bibliothek Regensburg, in: Julia Freifrau HILLER VON GAERTRINGEN (Hg.), Kriegssammlungen 1914-1918 (ZFBB. Sonderband 114) Frankfurt am Main 2014, S. 361-370.
  • Die Staatliche Bibliothek Regensburg. Eine Regionalbibliothek im Strukturwandel, in: Bibliotheksdienst 48 (2014), Heft 7, S. 555-563.
  • Schlaglichter auf Regensburgs Geschichte im Ersten Weltkrieg. Eine Einführung, in: Ders./ Stefan REICHMANN (Hg.), Regensburg im Ersten Weltkrieg. Schlaglichter auf die Geschichte einer bayerischen Provinzstadt zwischen 1914 und 1918 (Kataloge und Schriften der Staatlichen Bibliothek Regensburg 10), Regensburg 2014, S. 9-15.
  • „Segne die Waffen unserer Brüder.“ Die Hirtenbriefe des Regensburger Bischofs Antonius von Henle aus der Zeit des Ersten Weltkriegs, in: Ders./ Stefan REICHMANN (Hg.), Regensburg im Ersten Weltkrieg. Schlaglichter auf die Geschichte einer bayerischen Provinzstadt zwischen 1914 und 1918 (Kataloge und Schriften der
    Staatlichen Bibliothek Regensburg 10), Regensburg 2014, S. 105-118.
  • Ludwigs geheimes Treffen in Aldersbach, in: Passauer Neue Presse Nr. 246, Samstag, 25. Oktober 2014, S. 9.
  • Das Denkmal Johann Michael von Sailers kehrt an seinen ursprünglichen Standort zurück, in: Stadt der Wunder. Regensburger Almanach 2014, S. 54-61 (zusammen mit Klemens UNGER).
  • Bayerische Bierkultur im Spiegel der Sprache. Eine Spurensuche in Schmellers Bayerischem Wörterbuch, in: Ders./ Roman SMOLORZ (Hg.), Bier in Regensburg. Versuch einer kulturhistorischen Annäherung (Kataloge und Schriften der Staatlichen Bibliothek Regensburg 11) Regensburg 2014, S. 31-39.
  • Das Kloster Kastl in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Ein geistliches Zentrum des Nordgaus während der Regierungszeit Ludwigs des Bayern?, in: Tobias APPL - Manfred KNEDLIK (Hg.), Die Klosterlandschaft der oberen Pfalz, Regensburg 2015 [in Vorbereitung].
  • Der Tod als Kulturgenerator. Die Totenrotelsammlung von St. Emmeram in der Staatlichen Bibliothek Regensburg, in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 2014 [in Vorbereitung].
  • Die Todesstrafe in Regensburg an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Ein Zufallsfund in einem Codex der Staatlichen Bibliothek Regensburg, in: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde [in Vorbereitung].
  • Art. Reibersdorf, in: Repertorium der deutschen Königspfalzen, Bd. 5: Bayern, Teilband Altbayern [im Druck].
  • Art. Pondorf, in: Repertorium der deutschen Königspfalzen, Bd. 5: Bayern, Teilband Altbayern [im Druck].
  • Das gebildete Jahrhundert. Bücher und Bibliotheken in Regensburg in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Peter STYRA/ Klemens UNGER (Hg.), Der Immerwährende Reichstag in Regensburg, Regensburg 2014 [im Druck].
  • Die Münchner Hofbibliothek während des Dreißigjährigen
    Krieges, in: Alois SCHMID (Hg.), Die Münchner Hofbibliothek im Späthumanismus (Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte. Beiheft), München 2014 [im Druck].

Rezensionen
Mehr als 120 Rezensionen in folgenden Zeitschriften und Rezensionsorganen: H-Soz-u-Kult, sehepunkte, IASLonline, Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte, Vierteljahrschrift für Sozial und Wirtschaftsgeschichte, Concilium Medii Aevi, Historisch-Politisches Buch, Verhandlungen des historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg, B.I.T.online, Bayern im Buch, Buchprofile, Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde.

Lehrprofil

  • Quellenübungen und hilfswissenschaftliche Übungen zur Bayerischen Landes-, Regional-, Kirchen- und Bibliotheksgeschichte vom Frühmittelalter bis zur Zeitgeschichte
  • Praxisnahe Übungen aus dem Berufsfeld "Bibliothek"

Forschung

  • Geschichte Bayerns vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert
  • Regensburger Stadtgeschichte
  • Bibliotheksgeschichte
  • Innovative Technologien in Bibliotheken
  • Geschichte des Reisens
  • Pragmatische Schriftlichkeit des Spätmittelalters
  • Geschichte des Zisterzienserordens

Mitgliedschaft

  • Arbeitskreis Landeskunde Ostbayern (ALO)
  • Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e. V.
  • „Ehemalige Studierende der Universität Regensburg“ e. V.
  • Förderkreis zur Erhaltung der Burgruine Loch e. V.
  • Forum Mittelalter der Universität Regensburg
  • Historischer Verein für Niederbayern
  • Historischer Verein für Oberpfalz und Regensburg (Ausschussmitglied und zweiterVereinsbibliothekar)
  • Johann-Andreas-Schmeller-Gesellschaft
  • Verein deutscher Bibliothekare (VDB)
  • Verein „Freunde des Regensburger Domchors“ e. V.
  • Verein für ostbairische Heimatforschung Passau
  • Verein für Regensburger Bistumsgeschichte e.V.
  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Geschichte

Lehrstuhl für Bayerische Landesgeschichte

Dr.
Bernhard Lübbers
Luebbers

Staatl. Bibliothek Regensburg

Gesandtenstraße 13
93047 Regensburg
Tel 0941 630806-0

E-Mail