Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Prof. Dr. Klaus Buchenau

Person

Forschungsschwerpunkte

  • Religionsgeschichte Südosteuropas, 19.-21. Jahrhundert
  • Religionsgeschichte der Tschechoslowakei
  • Antiwestlertum, Fundamentalismus in orthodoxen Kulturen Südost- und Osteuropas
  • Geschichte Jugoslawiens und seiner Nachfolgestaaten
  • Geschichte der Korruption in Südosteuropa
  • Beziehungen zwischen Russland/Sowjetunion und Südosteuropa. 19.-20. Jahrhundert
  • Geschichte der russischen Emigration
  • Südosteuropa im globalen Vergleich (insbesondere mit Lateinamerika)

Ausbildung, Funktionen

  • geb. 1967 in Warleberg (Schleswig-Holstein)
  • 1991-1997: Studium der Geschichte und Slawistik in Berlin, Moskau und Warschau
  • 1998-2001: Kollegiat des Graduiertenkollegs „Gesellschaftsvergleich aus historischer, soziologischer und ethnologischer Perspektive“, HU+FU Berlin
  • 2002: Forschungsstipendiat des Zentrums für vergleichende Geschichte Europas, FU Berlin
  • 2003: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ökumenischen Institut der Universität Münster
  •  2003: Promotion zum Dr. phil. an der FU Berlin bei Prof. Holm Sundhaussen
  • 2004-2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Osteuropa-Institut der FU Berlin
  • 2006-2008: Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung in Russland
  • 2010: Habilitation für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der FU Berlin
  • 2009-2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Internationalen Graduiertenkolleg „Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts“, LMU München
  • seit April 2013: Professor für Geschichte Südost- und Osteuropas an der Universität Regensburg (Vertretung für Prof. Ulf Brunnbauer)

Gutachtertätigkeit für Zeitschriften

  • Schweizerische Zeitschrift für Religions- 
und Kulturgeschichte
  • Politics and Religion
  • Südosteuropa

 

Forschung

Forschungs- und Drittmittelprojekte

Abgeschlossene Projekte

  • „Orthodoxie und Katholizismus in Jugoslawien, 1945-1991. Ein serbisch-kroatischer Vergleich“, finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft

  •  „Serbisch-orthodoxes Antiwestlertum im 20. Jahrhundert: Denkstrukturen, intraorthodoxe Ideentransfers, soziale Bedingungen, politische Auswirkungen“, finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • „Orthodoxe Konvertiten in der Tschechoslowakei (1918-1938)“, finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Aktuelle Projekte

  • „Korruption in Serbien im 19. und 20. Jahrhundert“


Publikationen

Monographien

  • Kleine Geschichte Südosteuropas (zusammen mit Ulf Brunnbauer). Erscheint Anfang 2018 im Reclam-Verlag.
  • Auf russischen Spuren, Orthodoxe Antiwestler in Serbien 1850-1945. Wiesbaden: Harrassowitz 2011. 519 S. (Habilitation; Balkanologische Veröffentlichungen, 51).
  • Kämpfende Kirchen. Jugoslawiens religiöse Hypothek. Frankfurt a. M.: Peter Lang 2006. 252 S. (Erfurter Studien zur Kulturgeschichte des orthodoxen Christentums, 2).
  • Orthodoxie und Katholizismus in Jugoslawien 1945-1991. Ein serbisch-kroatischer Vergleich. Wiesbaden: Harrassowitz 2004. 484 S. (Dissertation; Balkanologische Veröffentlichungen, 40).
  • Die Distanzanrede im Russischen, Polnischen und Deutschen und ihre historischen Hintergründe, Frankfurt/Main: Peter Lang 1997. 189 S. (Magisterarbeit; Berliner Slawistische Arbeiten, 4).

Herausgeberschaft

  • Andreas Becker, Klaus Buchenau (Hg.): Die Universität Regensburg im Kalten Krieg. Regensburg: Universitätsverlag Regensburg 2017. 144 S. (Schriftenreihe des Universitätsarchivs Regensburg, Bd. 1).
  • Werner Rammert, Gunther Knauthe, Klaus Buchenau, Florian Altenhöner (Hg.): Kollektive Identitäten und kulturelle Innovationen. Historische, soziologische und ethnologische Studien. Leipzig 2001. 335 S.

Online-Bibliographie


Aufsätze

  • Außerhalb der Systemkonkurrenz. Partnerschaften mit Universitäten im sozialistischen Jugoslawien. In: Andreas Becker, Klaus Buchenau (Hg.): Die Universität Regensburg im Kalten Krieg. Regensburg: Universitätsverlag Regensburg 2017. S.73-79.

  • Vorwort. In: Andreas Becker, Klaus Buchenau (Hg.): Die Universität Regensburg im Kalten Krieg. Regensburg: Universitätsverlag Regensburg 2017. S. 7-10.

  • Historicizing Corruption. The Example of Serbia (1817-2000), erscheint 2017 in: Klaus Roth, Ioannis Zelepos (Hg.): Klientelismus in Südosteuropa (ca. 25 Seiten).

  • Religionskulturen im Wandel. erscheint in: Klaus Roth (Hg.): Handbuch zur Geschichte Südosteuropas. Band 4: Sprache und Kultur in der Moderne, erscheint 2018, ca 20 Seiten.

  • Učit li istorija čemu-nibud'? O roli istorikov v sovremennych nemecko-rossijskich otnošenijach. [Kann man aus der Geschichte etwas lernen? Zur Rolle von Historikern in den gegenwärtigen deutsch-russischen Beziehungen]. In: Rossija - Germanija. Uroki vojny i mira. K 100-letiju načala pervoj mirovoj vojny. Sbornik naučnych statej. [Russland - Deutschland. Lehren aus Krieg und Frieden. Zum 100-jährigen Jubiläum des Beginns des 1. Weltkrieges. Wissenschaftliche Aufsatzsammlung]. Saratov 2014. S.5-7.

  • Südosteuropa und Lateinamerika – fern und nah. Unterschiedliche Wege zur Staatsbildung und ihre Folgen. Im Druck in: Südosteuropäische Hefte 4 (2015) 2, S. 49-61. https://suedosteuropaeischehefte.files.wordpress.com/2015/11/sh-4-2-buchenau.pdf

  • Konfessionalisierung? Reflexion über die Entwicklung der Orthodoxie in Südosteuropa seit dem 19. Jahrhundert. Im Druck in: Mihai-D. Grigore, Florian Kührer-Wielach (Hg.): „Orthodoxa Confessio? Konfessionsbildung, Konfessionalisierung und ihre Folgen in der östlichen Christenheit Europas (13.—20. Jahrhundert)“. Mainz vorauss. Frühjahr 2016, ca. 22 Seiten.

  • Religija i nacija v Serbii, Bolgarii i Rumynii: Tri pravoslavnye modeli. [Religion und Nation in Serbien, Bulgarien und Rumänien: Drei orthodoxe Modelle]. In: Gosudarstvo – religija – cerkov’ 32 (2014) 4. S. 28-61.

  • Ein Dritter Weg ins Zwielicht? Korruption im sozialistischen Jugoslawien. In: Südosteuropäische Hefte 4 (2015)1, S. 23-45. https://suedosteuropaeischehefte.files.wordpress.com/2015/04/buchenau_sh-2015-4-1-5.pdf  

  • Korrupcija v zerkale pereocenki cennostej. Na primere Prussii/Germanii i Rossii [Korruption im Spiegel der Umwertung der Werte. Am Beispiel Preußens/Deutschlands und Russlands] In: Otvetstvennost’ vlasti pered graždanskim obščestvom: mechanizmy kontrolja i vzaimodejstvija. [Verantwortlichkeit der Staatsmacht vor der Zivilgesellschaft. Kontrollmechanismen und Wechselwirkungen]. Saratov 2014. S. 3-14.

  • Warum Russinisch? Zum Zusammenhang von Politik und Linguistik am Beispiel des Slawischen in den Karpaten, in: Marek Nekula, Klaas-Hinrich Ehlers, Martina Niedhammer (Hgg.): Sprache, Gesellschaft und Nation. Institutionalisierung und Alltagspraxis. Vorträge der Tagung des Collegium Carolinum in Bad Wiessee vom 8.-11. November 2012. Göttingen 2014, S. 345-369.

  • Korruption im ersten Jugoslawien (1918-1941). Eine Skizze zu Diskurs und Praxis. In: Südost-Forschungen 72 (2013), S. 130-164.

  • Socialist Secularities - the Diversity of a Universalist Model, in: Monika Wohlrab-Sahr, Marian Burchardt, Matthias Middell (Hgg.): Multiple Secularities beyond the West. Berlin: De Gruyter 2015, S. 259-280.

  • Religionen auf dem Balkan, in: Uwe Hinrichs / Thede Kahl / Petra Himstedt-Vaid (Hgg.):
 Der Balkan. Ein Handbuch. Wiesbaden 2014, S. 191-214.

  • Sozialer Protest in religiöser Sprache. Die orthodoxe Bewegung in der Podkarpatská Rus, 1919-1938, in: Bohemia 52 (2012) 2, S. 277-302.
  • The Serbian Orthodox Church, in: Lucian Leustean (Hg.): Eastern Christianity and Politics in the Twenty-First Century, London/New York: Routledge 2014, S. 67-92.

  • Goldenes Zeitalter auch in der Religionspolitik? Eine nachdenkliche Skizze, in: Hannes Grandits, Holm Sundhaussen (Hgg.): Jugoslawien in den 60-er Jahren. Auf dem Weg zu einem (a)normalen Staat? Wiesbaden 2013, S. 281-293.

  • Anti-Europeanism in the Balkans, Anti-Americanism in Latin America. A Comparison, in: Religion, State & Society 40 (2012) 3/4, S. 379-394.
  • Religion und Nation in Serbien, Bulgarien und Rumänien. Drei verschiedene Wege in Südosteuropa, in: Alojz Ivanišević (Hg.): Re-Sakralisierung des öffentlichen Raums in Südosteuropa nach der Wende 1989. Frankfurt a.M. 2012. S. 61-85.
  • Nikolaj Velimirović – Nachwuchstheologe zwischen Ost und West. Eine umstrittene Kultfigur. In: http://www.bastabalkana.com/2012/09/nikolaj-velimirovic-nachwuchstheologe-zwischen-ost-und-west-eine-umstrittene-kultfigur/.
  • Organisierte Kriminalität als historisches Forschungsfeld. Überlegungen zu Ost- und Südosteuropa, in: Südosteuropa 59 (2011) 2, S. 238-266.
  • Orthodox values and modern necessities, in: Ola Listhaug, Sabrina Ramet, Dragana Dulić (Hg.): Civic and uncivic values, Serbia in the post-Milošević Era. Budapest, New York: CEU Press 2011, S. 111-142.
  • Pravoslavne vrednosti i savremene potrebe: sprsko pravoslavno sveštenstvo i svetovna lica o demokratiji, ljudskim pravima, tranziciji i globalizaciji, in: Ola Listhaug, Sabrina P. Ramet, Dragana Dulić (Hgg.): Građanske i negrađanske vrednosti u Srbiji: Vreme posle Miloševića. Novi Sad: Artprint 2010, S. 117-146.
  • Orthodoxe in Tschechien, in: G2W 38 (2010) 7/8, S. 18-19.
  • „Den europäischen Wertekatalog gibt es nicht!“, in: Bundeszentrale für politische Bildung / Europa kontrovers, im Internet unter: http://www.bpb.de/themen/MCQP44,0,Den_europ%E4ischen _Wertekatalog_gibt_es_nicht%21.html.
  • Waffenbrüder. Russische Kämpfer in Bosnien-Herzegowina (1992-1995) und Kosovo (1999). Motivationen, Ideologien, Biografien, in: Jamal Malik, Jürgen Manemann (Hg.): Religionsproduktivität in Europa, Markierungen im religiösen Feld, Münster 2009, S. 189-212.
  • The Churches and the Hague Tribunal, A Serbian Orthodox and a Croat Catholic perspective (17 S., erschienen auf der Forschungsplattform Südosteuropa [http://www.fpsoe.de] am 20.8.2009).
  • La Hague et les églises, Perspectives serbe orthodoxe et croate catholique, in: Isabelle Delpla, Magali Bessone (Hg.): Peines de guerre, La justice pénale internationale et l’ex-Yougoslavie, Paris 2010, S. 213-230.
  • The Serbian Orthodox Church, in: Lucian Leustean (Hg.): Eastern Christianity and the Cold War, 1945-1991, London/New York: Routledge 2010, S. 60-78.
  • Orthodoxes Antiwestlertum in Serbien seit 1850. Einblicke in ein Forschungsprojekt, in: Gabriella Schubert, Holm Sundhaussen (Hg.): Prowestliche und antiwestliche Diskurse in den Balkanländern/Südosteuropa, 43. Internationale Hochschulwoche in Tutzing 4.-8.10.2004, München 2008, S. 47-57.
  • Gerechter Krieg. Die Haltung der Serbisch-Orthodoxen Kirche zum Haager Tribunal, in: Der Überblick 43 (2007) 1-2, S. 54-57.
  • Serbisch-orthodoxer Proselytismus, 1918-1945. Merkhilfe für ein vergessliches historisches Gedächtnis, in: Ulf Brunnbauer, Andreas Helmedach, Stefan Troebst (Hg.): Schnittstellen. Gesellschaft, Nation, Konflikt und Erinnerung in Südosteuropa, Festschrift für Holm Sundhaussen zum 65. Geburtstag, München 2007, S. 271-283.
  • Orthodoxes Christentum und Menschenrechte, in: Nicole Janz, Thomas Risse (Hg.): Menschenrechte – Globale Dimensionen eines universellen Anspruchs, Berlin 2007, S. 161-176.
  • Svetosavlje und Pravoslavlje, Nationales und Universales in der serbischen Orthodoxie, in: Martin Schulze Wessel (Hg.): Nationalisierung der Religion und Sakralisierung der Nation im östlichen Europa, Stuttgart 2006, S. 203-232.
  • Göttliche Gerechtigkeit und das Haager Tribunal, Eine orthodoxe und eine katholische Perspektive, in: Glaube in der 2. Welt 34 (2006) 9, S. 18-21.
  • Kleines Serbien, große Welt. Serbiens Orthodoxie über Globalisierung und europäische Integration, in: Vasilios N. Makrides (Hg.): Religion, Staat und Konfliktkonstellationen im orthodoxen Ost- und Südosteuropa, Vergleichende Perspektiven, Frankfurt a.M. 2005, S. 85-114.
  • From Hot War to Cold Integration? Serbian Orthodox Voices on Globalization and European Integration, in: Jerry Pankhurst, Victor Roudometof, Alex Agadagian (Hg.): Eastern Orthodoxy in a Global Age, Comparative Perspectives and Transnational Connections, Walnut Creek (Cal.) 2005, S. 58-83.
  • Titos Alptraum, Die Katholische Kirche und die kroatische Diaspora, in: István Keul (Hg.): Religion, Ethnie, Nation und die Aushandlung von Identitäten, Regionale Religionsgeschichte in Ostmittel- und Südosteuropa, Ostmittel- und Südosteuropa. Berlin 2005, S. 13–46.
  • What went wrong? Church-State Relations in Socialist Yugoslavia, in: Nationalities Papers 33 (2005) 4, S. 547-567.
  • Just as Real-Life Brothers. Serb-Russian Contacts in the Ecclesiastical Academy of Kiev (1850-1914) and in Orthodox Schools of Interwar Yugoslavia, in: Tokovi Istorije (2005) 3-4, S. 54-66.
  • Serbiens Orthodoxie: Auf der Suche nach neuen Zielen, in: Ost-West-Gegeninformationen 15 (2004) 4, S. 23-27.
  • Katholizismus und Jugoslawismus. Zur Nationalisierung der Religion bei den Kroaten, 1918-1945, in: Hartmut Lehmann, Michael Geyer (Hg.): Religion und Nation, Nation und Religion. Beiträge zu einer unbewältigten Geschichte. Göttingen 2004, S. 225-254.
  • Was ist nur falsch gelaufen? Überlegungen zum Kirche-Staat-Verhältnis im sozialistischen Jugoslawien, in: Lehmann, Hartmut; Schjørring, Jens Holger (Hg.): Im Räderwerk des ‘real existierenden Sozialismus’, Kirchen in Ostmittel- und Osteuropa von Stalin bis Gorbatschow, Göttingen 2003, S. 100-123.
  • Die Serbische Orthodoxe Kirche seit 1996. Eine Chronik, in: Journal for Eastern Christian Studies 55 (2003) 1-2, S. 97-121.
  • Vom traumatischen Gedächtnis zur politischen Aktion, Die Serbische Orthodoxe Kirche und der Kosovokonflikt, in: Werner Rammert, Gunther Knauthe, Klaus Buchenau, Florian Altenhöner (Hg.): Kollektive Identitäten und kulturelle Innovationen, Historische, soziologische und ethnologische Studien, Leipzig 2001, S. 127-154.
  • Religije na jugoistoku Evrope u 21. vijeku, Promjena znacaja (na primjeru Srpske pravoslavne crkve i Katolicke crkve u Hrvata). [Zum Bedeutungswandel von Religion im Südosten Europas im 21. Jahrhundert. Einige Überlegungen am Beispiel Serbischen Orthodoxen Kirche und der katholischen Kirche bei den Kroaten], in: Milan Vukomanovic, Marinko Vucinic: Inter-religious dialogue as a way of reconciliation in South Eastern Europe, Beograd 2001, S. 107-115.
  • Die Rolle der Christen im Balkankonflikt, in: Herbert Hoffmann (Hg.): Religionsfreiheit gestalten, Trier 2000, S. 52-86.
  • Verpätete Ernüchterung: Die Serbische Orthodoxe Kirche im Kosovokonflikt 1960-1999. (Arbeitsberichte des Osteuropa-Instituts der FU Berlin 2/1999, S. 5-43).
  • Ohne Kirche kein Serbentum?, in: Kommune 11 (1999), S. 41-47.
  • Heiliger oder Kriegsverbrecher? Über den Zagreber Erzbischof Alojzije Stepinac und seine Wahrnehmung bei Kroaten und Serben, in: Der christliche Osten 53 (1998) 3-4, S. 147-162.
  • Vorwärts in die Vergangenheit? Die Russisch-Orthodoxe Kirche zwischen Bewahrung, Reform und Nationalismus. Gemeinsam mit Benjamin Beck, in: Berliner Osteuropa Info 9 (1997), S. 45-49.

Rezensionen

  • Joachim Bahlcke, Stefan Rohdewald, Thomas Wünsch (Hg.): Religiöse Erinnerungsorte in Ostmitteleuropa. Konstitution und Konkurrenz im epochenübergreifenden Zugriff. Berlin: Akademie-Verlag 2013. Erscheint 2017 in: jgo.e-reviews.

  • Nadezhda Beljakova, Thomas Bremer, Katharina Kunter: „Es gibt keinen Gott!“. Kirchen und Kommunismus. Eine Konfliktgeschichte. Freiburg usw.: Herder 2016. Erscheint 2017 in: H-Soz-Kult

  • M. Hakan Yavuz / Isa Blumi (Hg.): War and Nationalism: The Balkan Wars, 1912-1913, and Their Sociopolitical Implications. Salt Lake City: The University of Utah Press 2013. (Utah Series in Middle East Studies). Erscheint in: jgo.e-reviews.

  • Eckehard Pistrick, Nicola Scaldaferri, Gretel Schwörer (Hg.): Audiovisual Media and Identity Issues in Southeastern Europe. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing 2011. In: http://www.dokumente.ios-regensburg.de/JGO/erev/Buchenau_Pistrick_Media_Identity_Southeastern_Europe.html

  • Ina Merdjanova: Rediscovering the Umma. Muslims in the Balkans between Nationalism and Transnationalism. Oxford, New York: Oxford University Press 2013. In: http://www.recensio.net/rezensionen/zeitschriften/jahrbucher-fur-geschichte-osteuropas/jgo-e-reviews-2016/2/ReviewMonograph269261220/@@generate-pdf-recension?language=fr

  • Irena Pavlovic: Religion, Gewalt und Medien. Die serbisch-orthodoxe Kirchenpresse in den postjugoslawischen Kriegen. Erlangen: Christliche Publizistik Verlag 2013 (Studien zur christlichen Publizistik, Band 21). In: Communicatio Socialis 47 (2014) 3, S. 391-394.

  • Alexander Korb: Im Schatten des Weltkriegs. Massengewalt der Ustaša gegen Serben, Juden und Roma in Kroatien 1941-1945. Hamburg: Hamburger Edition 2013. http://www.recensio.net/rezensionen/zeitschriften/jahrbucher-fur-geschichte-osteuropas/jgo-e-reviews-2015/3/issue.pdf/at_download/file

  • Kudrjavceva, Elena Petrovna: Rossija i stanovlenie serbskoj gosudarstvеnnosti (1812-1856). Moskva: Kvadriga 2009. In: jgo.e-reviews (2013/1)

  • Mihai-D. Grigore; Radu Harald Dinu; Marc Živojinović (Hg.): Herrschaft in Südosteuropa. Kultur- und sozialwissenschaftliche Perspektiven. Göttingen 2012. In: Südosteuropäische Hefte 2 (2013) 1, S. 124-126.

  • Emily Greble: Sarajevo, 1941-1945. Muslims, Christians, and Jews in Hitler’s Europe. Ithaca, London: Cornell University Press 2011. In: jgo.e-reviews 3 (2013) 3, S. 32-33 (http://www.recensio.net/rezensionen/zeitschriften/jahrbucher-fur-geschichte-osteuropas/jgo-e-reviews-2013/3/issue.pdf/at_download/file).

  • Elaine Rusinko (ed.): Committing Community. Carpatho-Rusyn Studies as an Emerging Scholarly Discipline. New York: Columbia University Press 2009, in: http://www.recensio.net/rezensionen/zeitschriften/jahrbucher-fur-geschichte-osteuropas/jgo.e-reviews-2011/4/committing-community
  • Charles Ingrao, Thomas A. Emmert (Hg.): Confronting the Yugoslav Controversies, A Scholars’ Initiative, West Lafayette 2009, in: http://www.recensio.net/rezensionen/zeitschriften/jahrbucher-fur-geschichte-osteuropas /jgo.e-reviews-2011/2/confronting-the-yugoslav-controversies
  • Rüdiger Rossig: (Ex-) Jugos. Junge MigrantInnen aus Jugoslawien und seinen Nachfolgestaaten in Deutschland. Berlin: Archiv der Jugendkulturen Verlag 2008, 174 Seiten, in: http://www.oei.fu-berlin.de/geschichte/soe/ rezensionsseite/rezension65.html
  • Bojan Aleksov: Religious Dissent between the Modern and the National, Nazarenes in Hungary and Serbia 1850-1914 (= Balkanologische Veröffentlichungen 43), Wiesbaden: Harrassowitz 2006, in: Südost-Forschungen 65/66 (2006/2007), S. 707-710.
  • Hans-Dieter Döpmann: Kirche in Bulgarien von den Anfängen bis zur Gegenwart, München: Biblion Verlag 2006. 135 Seiten, in: Balkanologische Veröffentlichungen 43 (2007) 2, S. 260-263.
  • Dietmar Müller: Staatsbürger auf Widerruf. Juden und Muslime als Alteritätspartner im rumänischen und serbischen Nationscode. Ethnonationale Staatsbürgerschaftskonzeptionen, 1878-1941 (=Balkanologische Veröffentlichungen 41), Wiesbaden: Harrassowitz 2005. Am 21.11.2006 erschienen in: Rezensionsseite des Arbeitsbereichs Geschichte und Kultur, Osteuropa-Institut Berlin http://rezensionen.oei-berlin.de/
  • Siegfried Tornow: Was ist Osteuropa? Handbuch der osteuropäischen Text- und Sozialgeschichte von der Spätantike bis zum Nationalstaat. Wiesbaden: Harrassowitz 2005. 675 S. ISBN 3-447-05223-6. 58 €. Erschienen am 29.5.2006 in: H-Soz-u-Kult http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=6968&type=rezbuecher&sort=datum&order=down&search=buchenau
  • Skrivene manjine na Balkanu [Versteckte Minderheiten auf dem Balkan], hg. von Tanja Petrović, Christian Promitzer und Biljana Sikimić, Beograd 2004, in: Zeitschrift für Balkanologie 41 (2005) 1, S. 111-114, sowie Europa Ethnica (2006)1-2, S. 56-58.
  • Thomas Bremer (Hg.): Religion und Nation. Die Situation der Kirchen in der Ukraine. Wiesbaden: Harrassowitz 2003. (Schriften zur Geistesgeschichte des östlichen Europa, Band 27). 147 Seiten. 36 Euro. ISBN 3-447-04843-3, in: Theologische Revue 101 (2005) 5, Sp. 399-401.
  • Markus W.E. Peters: Geschichte der Katholischen Kirche in Albanien, 1919-1993. Wiesbaden: Harrassowitz 2003, in: Südost-Forschungen 63/64 (2004/2005), S. 734-736).
  • Vom Pizzabäcker zum nationalen Erwecker. Erst einflussreiche Exilgruppen sorgten für den Zerfall Jugoslawiens, in: taz mag vom 7./8. August 2004, S. VII.
  • New Yorker Pizzabäcker – balkanische Erwecker? Ein Buch über nationale Diasporen und den Zerfall Jugoslawiens. Rez. zu Paul Hockenos: Homeland Calling. Exile Patriotism and the Balkan Wars. Ithaca u. London: Cornell University Press 2003, am 13.2.2004 erschienen in: Rezensionsseite des Arbeitsbereichs Geschichte und Kultur, Osteuropa-Institut Berlin http://rezensionen.oei-berlin.de/
  • Kluge, späte Einsichten. Ein qualitativ durchwachsenes, doch vorerst unersetzliches Handbuch zum "Jugoslawien-Krieg". (zu Dunja Melcic (Hg.): Der Jugoslawien-Krieg. Handbuch zu Vorgeschichte, Verlauf und Konsequenzen. Opladen/Wiesbaden 1999) In: F.A.Z. v. 15.11.1999, S. 10.
  • Der grosse Hunger. Kriminalität als Triebfeder der russischen Entwicklung (zu Viktor Timtschenko: Rußland nach Jelzin. Die Entwicklung einer kriminellen Supermacht. Rasch und Röhring Verlag 1998, in: F.A.Z. v. 3.2.1999, S. 10.
  • Tanz der Vampire. Leise Stimmen aus Serbien. (zu Thomas Bremer, Nebojša Popov, Heinz-Günther Stobbe (Hg.): Serbiens Weg in den Krieg. Kollektive Erinnerung, nationale Formierung und ideologische Aufrüstung. Berlin 1998), in: F.A.Z. v. 13.4.1999, S. 12.
  • Serbischer Mythomanismus. Noch eine verspätete Nation? (zu Malte Olschewski: Der serbische Mythos. Die verspätete Nation. München 1998), in: F.A.Z. v. 7.12.1998, S. 10.
  • Mit den Barbaren alleingelassen. Hatte das mulitkonfessionelle Bosnien eine Überlebenschance. Rückblick eines Kriegsberichterstatters (zu Erich Rathfelder: Sarajevo und danach. Sechs Jahre Reporter im ehemaligen Jugoslawien. München 1998), in: F.A.Z. v. 13.7.1998, S. 14.

Konferenzberichte

  • Nazionalizzazione della religione e sacralizzazione della nazione nell'Europa orientale, in: Memoria e Ricerca 7 (2001), S. 175-183.
  • Nationalisierung der Religion und Sakralisierung der Nation in Ostmittel-, Südost- und Osteuropa im 19. und 20. Jahrundert (Leipzig, 30.11.-2.12.2000), in: Bohemia 41 (2000), S. 432-437.

Lexikonartikel

  • Korruption, in: Lexikon zur Geschichte Südosteuropas, überarbeitete und erweiterte Neuauflage, hg. von Holm Sundhaussen und Konrad Clewing. Wien, Köln, Weimar 2016. S. 518-523.

  • Zbor, in: Lexikon zur Geschichte Südosteuropas, überarbeitete und erweiterte Neuauflage, hg. von Holm Sundhaussen und Konrad Clewing. Wien, Köln, Weimar 2016. S. 1051-1052.

  • Panslawismus, in: Handbuch des Antisemitismus, Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart, hg. von Wolfgang Benz, Bd. 3, Berlin/New York 2010, S. 264-266.
  • Bosnia-Herzegovina, in: Worldmark Encyclopedia of Religious Practices, vol. 2, Detroit usw. 2006, S. 121-129. [behandelt vor allem den bosnischen Volksislam sowie synkretistische Praktiken bei Muslimen, Orthodoxen und Katholiken]
  • Albanisch-orthodoxes Erzbistum Tirana-Durres, in: Lexikon für Theologie und Kirche, Bd. 8, Freiburg 2001. S. 48f.
  • Russische Orthodoxe Kirche im Ausland, in: Lexikon für Theologie und Kirche Bd. 7, Freiburg 2000, S. 1372f.

Sonstiges

  • Holm Sundhaussen (1943-2015): Nekrolog. In: Zeitschrift für Balkanologie 51 (2015) 2, S. 280-281.

  • Edinen li e pravoslavnijat svjat? [Wie einheitlich ist die orthodoxe Welt (bulg.)], in: Pogled v. 15.7.2015. http://svetoven.pogled.info/news/66108/Prof-Klaus-Buhenau-Edinen-li-e-pravoslavniyat-svyat

  • Edin li pravoslavnyj mir? [Wie einheitlich ist die orthodoxe Welt], in: Vedomosti v. 30.6.2015, http://www.vedomosti.ru/opinion/articles/2015/06/30/598722-edin-li-pravoslavnii-mir

  • Orthodoxie und religiöser Transnationalismus in Rumänien. Gespräch mit dem deutschen Historiker Prof. Dr. Klaus Buchenau. In: Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien v. 24.6.2015 (auch im Internet unter http://www.adz.ro/meinung-und-bericht/artikel-meinung-und-bericht/artikel/orthodoxie-und-religioeser-transnationalismus-in-rumaenien/)

  • Nation oder Religion? Konfessionskonflikte in Bosnien-Herzegowina. (Vortrag auf dem Forum der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, LMU München am 23.6.2015) https://www.youtube.com/watch?v=dlJn2df0OMY

  • Is there an Alternative to Europe? [Feldbeobachtungen von einer Exkursion nach Rumänien und in die Republik Moldau im Mai 2014] http://www.uni-regensburg.de/philosophie-kunst-geschichte-gesellschaft/geschichte-suedost-osteuropa/medien/rumaenien-moldawien/concluding_remarks_is_there_an_alternative _to_europe_buchenau.pdf

  • Ungleiche Maßstäbe. Zum westlichen Umgang mit den Konflikten in der Ukraine und im ehemaligen Jugoslawien (21.7.2014) http://www.gs-oses.de/reader/items/ungleiche-massstaebe.html

  • Assoziierungsabkommen mit Moldau: Neubeginn oder Provokation? (Klaus Buchenau im Gespräch mit detektor.fm, 27.6.2014, http://detektor.fm/politik/eu-assoziierungs abkommen-mit-moldau)

  • Stummer Abschied: Milošević und die Serbische Kirche, in: G2W 34 (2006) 7/8, S. 18-19.

  • „Die Internationale Gemeinschaft soll gegenüber den Albanern so streng sein, wie sie es gegenüber Milošević war“. Interview mit dem serbisch-orthodoxen Bischof Artemije von Raška-Prizren, in: Berliner Osteuropa-Info 21/2004, S. 55-56.

  • Nervosität vor dem Sturm. Serbien am Vorabend der Bombardierung - eine Momentaufnahme, in: Berliner Osteuropa-Info 13/1999, S. 67-68.

  • Zwischen nationalem Wahn und Unterdrückung. Dem aggressiven Nationalismus reden die serbisch-orthodoxe Kirche und die Regierung gemeinsam das Wort. Doch im Kosovo-Konflikt drängt die Kirche auf demokratische Lösungen, in: taz, Osterausgabe 1999, S. 3.

  • Hommage an den Genossen.Im Heimatort von Josip Broz Tito ist dessen Erbe noch immer gegenwärtig, in: taz v. 4.5.1999, S. 5.

  • Das blutige Missverständnis. Vor 80 Jahren wurde Jugoslawien gegründet - ein Staat, der nie zur Ruhe kam, in: Sächsische Zeitung v. 24.12.1998, S. M2.

  • Hochburg der Mythomanie [Zur Rolle der Serbischen Orthodoxen Kirche bei der Auflösung Jugoslawiens], in: taz-Magazin v. 19.6.1999, S. III.

  • Wörter mit "h" haben eine Seele. Wenn in Zagreb die Zuschauer im Kino über neue untertitelte Filme lachen, weil ihnen die kroatische Untertitelung unverständlicher ist als das serbische Original: Über die politisch motivierte Sprachentwicklung und Sprachteilung auf dem Balkan, in: taz v. 17.11.1999, S. 14.

  • "Es sind einfach zu viele Leute bei uns in Trauer. Bei dem albanischen Verein "Bajram Curri" sind alle Feste abgesagt. Dennoch versammeln sich allabendlich Kosovo-Albaner in den Clubräumen, um die Auslandnachrichten von "TV Albanien" zu sehen, in: taz v. 15.10.1998, S. 23.

  • Weiße Katzen, weißere Kater. Serbischer Turbofolk, kroatisches Filmwunder: In Berlin und Potsdam trafen sich eher unfreiwillig exjugoslawische Kulturen. Nachfragen wurden dabei weniger gern akzeptiert, in: taz v. 30.11.1999, S. 16.

  • Und willst Du nicht mein Bruder sein ... Vor 75 Jahren wurde der Petersburger Metropolit Weniamin hingerichtet, in: Sächsische Zeitung v. 16.8.1997, S. 2

  • "Sie sind schlimmer als der KGB". Die Enttäuschung des russischen Schriftstellers Alexander Solschenizyn über den Westen war groß, als er vor 25 Jahren in Frankfurt am Main landete, in: Sächsische Zeitung v. 6.2.1999, S. M2.

  • Ein roter Gentleman. "Cambridge Spy" Donald Maclean starb vor 15 Jahren in Moskau, in: Sächsische Zeitung v. 28.2.1998, S. 2.

  • Vom Kolchos in den Kosmos. Juri Gagarin, der erste Kosmaut, verunglückte vor 30 Jahren beim Übungsflug mit einer Militärmaschine, in: Sächsische Zeitung v. 21.3.1998, S. M2.

  • Heiliger oder unfähiger Träumer? Das Urteil über Nikolaus II. ist im Rußland von heute sehr gespalten, in: Sächsische Zeitung v. 11.7.1998, S. M2.

  • Der Zankapfel des 20. Jahrhunders. Trotz grausamster Verbrechen war die Russische Oktoberrevolution von 1917 für Millionen Menschen ein Mythos, in: Sächsische Zeitung v. 1.11.1997, S. 2

  • Der Schlamassel der Vereinigung. Josef Pilsudski wollte vor 80 Jahren mit der Gründung Polens eine multi-ethnische Großmacht errichten, in: Sächsische Zeitung v. 14.11.1998, S. M2.

  • Die verratene, verurteilte und vergessene Revolution. Vor 150 Jahren wurde in Berlin das Urteil über die polnischen Verschwörer von 1846 gefällt, in: Sächsische Zeitung v. 27.12.1997., S. 2.

  • Polen und Deutsche in Oberschlesien. Vor 75 Jahren wurde die Konvention unterzeichnet, die den Minderheiten Schutz gewähren sollte, in: Sächsische Zeitung v. 17.5.1997. S. 2.

  • Nur die gesprochene Sprache überlebt. National und katholisch: die obersorbische Kultur bröckelt, in: Frankfurter Rundschau v. 4.9.1998, S. 11.

  • Die slawische Miniatur. Exkursionsbericht aus der sorbisch-katholischen Oberlausitz, in: Berliner Osteuropa-Info 11/1998, S. 75-78.

Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen (Wintersemester 2017/18)

Universität Regensburg

  • Einführung in die SOE-Geschichte, VL
  • Roma in Südosteuropa. Geschichte und Gegenwart, HS
  • Europa zwischen den Weltkriegen, Grundkurs
  • Rezensionen schreiben - am Beispiel neuerer Bücher zu Ost- und Südosteuropa, Übung
  • Forschungskolloquium: "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" zusammen mit Prof. Brunnbauer, Prof. Duijzings und Prof. Hausmann


Veranstaltungsarchiv

Universität Regensburg

  • Einführung in die Südosteuropakunde, VL (SS 2017)
  • Friedliche Vielfalt oder Kampf der Zeichen? Sprachpolitik in Südost- und Osteuropa vom Mittelalter bis zur Gegenwart, VL (SS 2017)
  • Sofia und Umgebung (Bulgarien): Anthropologische und historische Einblicke, HS mit Exkursion (SS 2017)
  • Orientalismus? Westliche Reiseberichte über Südosteuropa im 19. und frühen 20. Jahrhundert, PS (SS 2017)
  • Einführung in die Geschichte Südosteuropas, VL (WS 2016/17)
  • Homosexualität im östlichen Europa. Geschichte und Gegenwart, PS (WS 2016/17)
  • Religion und Gesellschaft in Ost- und Südosteuropa: historische und anthropologische Perspektiven, Ü (zusammen mit Prof. Duijzings) (WS 2016/17)
  • Forschungskolloquium: "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" (WS 2016/17)
  • Einführung in die Südosteuropakunde, VL/Übung (SS 16)

  • Pro- und Antiwestler in Südosteuropa und der Türkei, 19.-21. Jahrhundert, VL (SS 16)
  • Vergleichende Sozial- und Kulturgeschichte Europas, 1945-1991, GK (SS 16)
  • Einführung in die Südosteuropakunde, VL (WS 2015/16)
  • Modern und/oder korrupt? Staatliche Bürokratie in Südosteuropa, 1817-1945, PS (WS 2015/16)
  • Kosovo-Albanien-Montenegro. Soziale und kulturelle Transformationen vor den Toren der EU, HS mit Exkursion (zus. mit Prof. Duijzings) (WS 2015/16)
  • Rezensionen schreiben - am Beispiel neuerer Bücher zu Ost- und Südosteuropa, Ü (zusammen mit Dr. Kreuter) (WS 2015/16)
  • Das Ende Jugoslawiens aus historischer und anthropologischer Perspektive, MS (zusammen mit Prof. Duijzings) (WS 2015/16)
  • Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" (WS 2015/16)
  • Einführung in die Geschichte Südosteuropas, VL (SS 2015)
  • Die Universität Regensburg im Kalten Krieg. Ein Archivkurs, HS (SS 2015)
  • Politik und Gesellschaft in Byzanz, PS (SS 2015)
  • Die russische Geopolitik in Ost- und Südosteuropa - historische Tradition und Gegenwart, PS (SS 2015)
  • Pro- und Antiwestler in Südosteuropa und der Türkei 19.-21. Jahrh., VL (WS 2014/15)
  • Die Enteignung des Hauses Thurn und Taxis in Kroatien, 1918-1945, HS (WS 2014/15)
  • Die Ukraine seit 1989, PS (WS 2014/15)
  • Einführung in die Geschichte Südosteuropas, VL (SS 2014)
  • Der westliche Schwarzmeerraum als Geschichts- und aktuelle Grenzregion: Rumänien, Moldawien, Ukraine, HS mit Exkursion (SS 2014)
  • Das Serbokroatische und seine Erben. Sprachgeschichte und Sprachpolitik 1946-2013, HS gemeinsam mit Björn Hansen (SS 2014)
  • Vergleichende Sozial- und Kulturgeschichte Europas 1945-1991, Grundkurs (SS 2014)
  • "Einführung in die Südosteuropakunde" (Vorlesung gemeinsam mit H. Karge, WiSe 2013/14)
  • "Religion in der Moderne: Die Russische Orthodoxe Kirche seit 1917" (Hauptseminar, WiSe 2013/14)
  • "Europäische Integration in historischer Perspektive. Der griechische Fall, 1821-2013" (Proseminar, WiSe 2013/14)
  • "Biografien als historiographisches Genre - am Beispiel (südost-)europäischer Eliten im 20. Jhd." (Übung, WiSe 2013/14)
  • "Einführung in die Geschichte Südosteuropas" (Vorlesung, SS 2013)
  • "Klientelismus, Korruption, Rechtsstaatlichkeit. Balkanische und europäische Perspektiven im 19. und 20. Jahrhundert" (Hauptseminar, SS 2013)
  • "Religionen auf dem Balkan (19.-21. Jahrhundert). Eine problemorientierte Annäherung" (Proseminar, SS 2013)
  • "Rezensionen schreiben - am Beispiel neuerer Bücher zu Ost- und Südosteuropa" (Übung, SS 2013)

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Geschichte

Prof. Dr. Klaus Buchenau

 
Buchenau Bild

Gebäude PT, Zi. 4.1.12
Telefon +49 941 943-3792
Telefax +49 941 943-5032

E-Mail: klaus.buchenau (at) geschichte.uni-regensburg.de
Sprechstunde: Mi 9-10 Uhr