Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Aktuelles

20.05.2016

Dienstag 24.05. 16-18 Uhr, Jürgen Trittin MdB

Liebe Freunde der Regensburger IP,

nach dem grandiosen Auftritt vorletzte Woche von Dr. Margarete Klein zu Russlands Außen- und Militärpolitik darf ich Sie für nächsten Dienstag einladen zu:

24.05. 16-18 Uhr, Jürgen Trittin MdB, Bundesumweltminister (1998-2005), Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags und der Parlamentarischen Versammlung der Nato (2013-): "Deutschland in einer Welt der Krisen und Konflikte", H24

Vielleicht interessiert Sie auch mein Stück zu "Heiligen Kriegen" (pdf), das ich für das Magazin ZEIT-Geschichte der Wochenzeitung "DIE ZEIT" geschrieben habe.

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling


20.05.2016

National Model United Nations New York (NMUN NY) 2017!

Die Professur für Internationale Politik präsentiert das

National Model United Nations New York (NMUN NY) 2017!

Nähere Bewerbungsinformationen erhalten sie auf unserer Informationsveranstaltung am 08. Juni 2016 um 18:00 Uhr in PT 1.0.3 und hier auf der Homepage unter "Studium/Exkursionen".

Ausschreibung 2017

Bewerbungsinformationen 2017


12.05.2016

Summer School zur US-Politik

iebe Studenten,

die Atlantische Akademie macht wieder eine Summer School zur US-Politik. Wenn Sie daran teilnehmen wollen (weil Sie z.B. nicht mit auf unsere grandiose Washington-Exkursion kommen können im August), biete ich Ihnen an, dass Sie dafür 5 Credit Points in den freien Wahlbereich einbringen können. Kommen Sie einfach nach der Summer School mit den Unterlagen zu mir.

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling

P.S. Die bisherigen Regensburger Teilnehmer waren sehr angetan von der Qualität der Summer School, vor allem auch vom Ausflug zur Ramstein Airbase.
Sehr geehrter Herr Professor Bierling,
ist die amerikanische Gesellschaft in der Lage, einen Ausweg aus Parteienstreit und Polarisierung zu finden, um drängende soziale und ökonomische Krisenlagen zu bewältigen?
Diese und weitere Fragen werden in unserer Summer School 2016 im Zentrum stehen, zu der wir Sie herzlich einladen möchten:
A Nation at Risk?
Die Verunsicherten Staaten von Amerika
im Wahljahr
Montag, 1. bis Freitag, 5. August 2016

PfalzAkademie Lambrecht sowie eine Exkursion
zur Ramstein Airbase
Doppelzimmer: 210 Euro (Stud. 130 Euro); Einzelzimmer: 265 Euro

Interessierte Studierende können einen Leistungsschein über 5 ECTS-Punkte erwerben.

Blockierte Reformen, fehlende Kompromissbereitschaft zwischen den Parteien, schwindendes Vertrauen in die etablierten Institutionen und extreme Präsidenschaftskandidaten prägen das Wahljahr 2016 in den USA. Hintergrund dieser Entwicklung ist auch eine tiefe Verunsicherung der Bürgerinnen und Bürger angesichts komplexer gesellschaftlicher Herausforderungen, etwa zur Einkommenssituation der Mittelschicht, steigenden Sozialausgaben, der Staatsverschuldung oder in der Immigrationspolitik. Dabei zeigt sich nicht nur ein ideologisches Auseinanderdriften der politischen Parteien, sondern auch eine starke Polarisierung der Wählerschaften.
Weitere Informationen zum Seminar und zur Anmeldung finden Sie auf der Website der Atlantischen Akademie sowie bei unserer Facebook-Veranstaltung. Bleiben Sie auch weiterhin auf dem Laufenden - abonnieren Sie die Veranstaltungen der Atlantischen Akademie auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter!
Das Programm finden Sie zudem auch am Ende dieser Email.
Wie in den vergangenen Jahren konnten wir wieder eine Reihe ausgewiesener Experten als Referenten gewinnen, u.a. Prof. Dr. Michael Dreyer (Universität Jena), Dr. Christoph Haas (Universität Freiburg), Prof. Dr. Paul Rundquist (Universität Halle-Wittenberg), Prof. Dr. Michael Dreyer (Universität Jena), Prof. Dr. Boris Vormann (FU Berlin), Dr. Hauke Feickert (Universität Marburg) sowie Prof. Dr. Jürgen Wilzewski (TU Kaiserslautern).
Zudem konnten wir eine Seminargebühr kalkulieren, die die Veranstaltung für studentische Budgets erschwinglich macht.
Für Ihr leibliches Wohl sorgt die Gastronomie der PfalzAkademie in Lambrecht am Rande des Pfälzer Waldes. Die Unterbringung erfolgt in Einzel- und Doppelzimmern mit TV und Internetanschluss.
Wir würden uns freuen, wenn Sie an unserer Veranstaltung teilnehmen und im Freundes- und Bekanntenkreis darauf hinweisen könnten.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. David Sirakov
Direktor
Sarah Wagner, M.A.
Bildungsreferentin
Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz e.V.
Lauterstr. 2
D-67657 Kaiserslautern
Tel.: +49(0)631-366100
Fax: +49(0)631-3661015
Web: www.atlantische-akademie.de
Facebook: http://www.facebook.com/AtlantischeAkademie
Twitter: http://twitter.com/AtlantAkademie
PROGRAMM
Montag, 1. August 2016
13:30-14:30 Uhr
Begrüßung und Einführung
14:45-16:15 Uhr
Furcht vor der Mehrheit? Die US-Verfassung und das System der Gewaltenkontrolle
Prof. Dr. Michael Dreyer, Universität Jena
16:15-16:45 Uhr
Kaffeepause
16:45-18:15 Uhr
The Cost of Openness. Wahlrecht und Wahlsystem
Philipp Weinmann, M.A., Universität Freiburg
18:15 Uhr
Abendessen
Dienstag, 2. August 2016
9:00-10:30 Uhr
The Anxious Voter? Wähler, Themen, Präferenzen
Dr. Christoph Haas, Universität Freiburg
10:30-11:00 Uhr
Kaffeepause
11:00-12:30 Uhr
Unwilling to Compromise. Polarisierung im politischen Washington
Dr. David Sirakov, Atlantische Akademie
12:30-14:30 Uhr
Mittagessen
14:30-16:00 Uhr
Besieged President? The Struggle between President and Congress
Prof. Dr. Paul Rundquist, Universität Halle-Wittenberg
16:00-16:30 Uhr
Kaffeepause
16:30-18:00 Uhr
Lib v. Con? Der Oberste Gerichtshof vor der Zäsur
Prof. Dr. Michael Dreyer, Universität Jena
18:00 Uhr
Abendessen
Mittwoch, 3. August 2016
9:00-10:30 Uhr
Fueling Uncertainty? Das Mediensystem in den USA
Dr. Curt Knüpfer, FU Berlin
10:30-11:00 Uhr
Kaffeepause
11:00-12:30 Uhr
Growing Apart: Wirtschaft und Gesellschaft im Krisenmodus
Prof. Dr. Boris Vormann, FU Berlin
12:30-14:30 Uhr
Mittagessen
14:30-16:00 Uhr
Tomorrow´s Majority: Einwanderungspolitik zwischen Integration und Ausgrenzung
Dr. Henriette Rytz, Berlin
16:00-16:30 Uhr
Kaffeepause
16:30-18:00 Uhr
Killing the Climate? Umwelt- und Energiepolitik in den USA
Simone M. Müller, M.A., Universität Freiburg
18:00 Uhr
Abendessen
Donnerstag, 04. August 2016
9:00-14:00 Uhr
Kommentierte Bustour zur Ramstein Airbase sowie Mittagessen im Deutschen Haus
Marcus Müller, M.Ed., TU Kaiserslautern
14:00-15:00 Uhr
Pause
15:00-16:30 Uhr
Towards more democratic control? Obama, die imperiale Präsidentschaft und die Außen- und Sicherheitspolitik der USA
Prof. Dr. Jürgen Wilzewski,TU Kaiserslautern
16:30-17:00 Uhr
Kaffeepause
17:00-18:30 Uhr
No Way Out? Anti-Terror- und Nahost-Politik
Dr. Hauke Feickert, Universitat Marburg
18:30-19:30 Uhr
Kaffeepause
19:30 Uhr
Klavierkonzert: Unwilling to Compromise
Jens Barnieck, Wiesbaden
Freitag, 5. August 2016
9:00-10:30 Uhr
Sign of Hope or Weakness? Der Iran-Deal und die Beziehungen mit Israel
Dr. Steffen Hagemann, TU Kaiserslautern
10:30-11:00 Uhr
Kaffeepause
11:00-12:30 Uhr
Alliance Adrift? Die transatlantische Beziehungen
Dr. Florian Böller, TU Kaiserslautern
12:30-13:30 Uhr
Abschlussdiskussion
13:00 Uhr
Mittagessen und Seminarende
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Unsubscribe" an info@atlantische-akademie.de oder klicken Sie hier.


10.03.2016

Gastreferenten-Termine für Sommersemester 2016

Liebe Freunde der Regensburger IP,

vielen Dank auch am Ende dieses Semesters für Ihr Interesse an unserer Arbeit. Ich darf Ihnen schon jetzt die Gastreferenten-Termine fürs nächste Semester ankündigen, zu denen Sie herzlich eingeladen sind. Die Veranstaltungen finden wie immer dienstags von 16 bis 18 Uhr statt.

10.05. Dr. Margarete Klein (Stiftung Wissenschaft und Politik/Berlin): "Militär und Politik in Putins Reich", H2

24.05. Jürgen Trittin, MdB, Ex-Bundesumweltminister und derzeit Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, H 24

07.06. Helga Schmid, Stellv. Generalsekretärin des Europäischen Auswärtigen Dienstes: "Die EU in einer unsicheren Welt", H2

05.07. Prof. Dr. Gary Jacobson (UC San Diego): "And the next president is. Reflections on the US election campaign 2016", H2

Vielleicht sind Sie auch an einem Bericht zu unserer Podiumsdiskussion mit US-Generalkonsulin Gavito vom 26.1.2016 interessiert und an zwei Artikeln aus meiner Feder, die ich angehängt habe.

http://www.mittelbayerische.de/politik-nachrichten/erklaerungsversuche-fuer-donald-trump-21771-art1334623.html
Leben wir im Zeitalter der ständigen Krise, Herr Bierling?
Wo die Paranoia herkommt

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling


10.03.2016

Kursevaluation im WS 2015/16

Der Grundkurs "Einführung in die Internationale Politik" (33314 Gr. 5 WS 15/16) von Prof. Dr. Stephan Bierling wurde folgendermaßen bewertet: pdf


10.03.2016

Gastvortrag: S.E. Gunnar Snorri Gunnarsson, Botschafter von Island

Am Do. 11.02.2016 kam der Botschafter von Island, S.E. Gunnar Snorri Gunnarsson, zum einem Gastvortrag an die Universität Regensburg. Anlaß dafür ist Vorbereitung unserer Teilnahmer am National Model United Nations 2016, bei dem die Delegation aus Regensburg den Staat Island vertreten wird.

Gunnar Delegation Klein

S.E. Gunnar Snorri Gunnarsson mit der Regensburger Delegation (Foto: Susanne Prechtl)

Gunnar Susanne-1 Klein

S.E. Gunnar Snorri Gunnarsson mit der Exkursionsleiterin Susanne Prechtl, M.A. (Foto: Carolin Huber)


09.03.2016

Liebe Freunde der Internationalen Politik,

ich darf Sie auf ein neues Buch hinweisen, eine Sammlung meiner Zeitungsbeiträge und Interviews seit 1988. Es ist ausschließlich über amazon zum Preis von 8.51 € zu beziehen.

Triumph Und Krise Buch Neuerscheinung M _rz 2016l

Triumph und Krise, Kommentare zum Weltgeschehen 1988-2016, Verlag C.H.Beck

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling


04.03.2016

Kommentare zum Super Tuesday

Liebe Freunde der Regensburger IP,

vielleicht interessieren Sie meine Kommentare zum Super Tuesday im Radio:

http://www.deutschlandfunk.de/donald-trump-die-partei-selbst-hat-das-frankenstein-monster.694.de.html?dram:article_id=347236

https://www.ndr.de/info/sendungen/kommentare/Ein-historischer-Super-Tuesday-in-USA,supertuesday102.html

Cheers
Stephan Bierling


09.02.2016

Wichtige Termine Institut für Politikwissenschaft - Sommersemester 2016

Termine der Kursanmeldung im HIS-LSF und FlexNow für das SS 2016 sowie Abgabetermine der Hausarbeiten aus dem WS 2016


09.02.2016

Wiederholungsklausur (2. Versuch) zur VL "Brennpunkte der Weltpolitik"

er Termin für die Wiederholungsklausur (2. Versuch) zur VL "Brennpunkte der Weltpolitik" aus dem WS 2015/16 ist auf Freitag 15. April 2016, 10 Uhr im PT 3.1.26 festgelegt. Sie können sich ab sofort bis spätestens Di. 12.04.2016 in FlexNow dafür anmelden und Frau Reindl per Mail karin.reindl@ur.de informieren.

09.02.2016

VL + GK: Reader elektronisch auf GRIPS verfügbar

Liebe Vorlesungsteilnehmer,

der Reader zur Vorlesung ist elektronisch auf GRIPS verfügbar.

Der Link zu GRIPS ist https://elearning.uni-regensburg.de/

Nach dem Einloggen folgen Sie dem Pfad:

Fakultät Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften ==> Institut für Politikwissenschaft ==> Professur für Internationale Politik und transatlantische Beziehungen ==> Vorlesung: Einführung in die Internationale Politik

Den Zugangsschlüssel sollten die VL-Teilnehmer bereits per Mail erhalten haben. Ansonsten können Sie ihn im Sekretariat bei Frau Reindl (karin.reindl@politik.uni-r.de) erfragen.


09.02.2016

RegMUN 2016

We are looking for you!

THE NINTH REGENSBURG MODEL UNITED NATIONS – apply to experience life as an international diplomat for 3 days!

Facts and Figures

Applications will be open until Nov. 8!


02.02.2016

Podiumsdiskussion mit US-Generalkonsulin Jennifer Gavito 2016

Am Dienstag, den 26. Januar 2016, besuchte US-Generalkonsulin Jennifer Gavito die Universität Regensburg, um an einer Podiumsdiskussion teilzunehmen.

Details und Fotos


13.01.2016

Terminverschiebung: Vortrag von Helga Schmid

Liebe Freunde der Internationalen Politik,

leider muss der Vortrag von Helga Schmid, der Stellvertreterin von Federica Mogherini, am 19.1.2016 auf den 7. Juni im Sommersemester verschoben werden. Aber angesichts der Eskalation in den Beziehungen zwischen Saudi-Arabien und dem Iran muss Frau Schmid, die ja federführend das Atom-Abkommen vom letzten Juli ausgehandelt hat, mit ganzer Kraft versuchen, die Implementierung des Abkommens am Laufen zu halten. Frau Schmid entschuldigt sich vielmals, schickt die herzlichsten Grüße und hat gesagt, sie will alles unternehmen, um am 7. Juni zu uns in die Vorlesung zu kommen.

Stattdessen werde ich über den US-Präsidentschaftswahlkampf sprechen, als Vorbereitung zu unserer Podiumsdiskussion mit der neuen US-Generalkonsulin Jennifer Gavito, Prof. Volker Depkat (Amerikanistik) und mir (moderiert von Dr. Ingrid Gessner, Amerikanistik) am 26.1. von 16-18 Uhr im H24. Am 1. Februar beginnen mit dem Caucus in  Iowa ja die Vorwahlen in den USA, und allein der Aufstieg Donald Trumps gibt genug Stoff für eine spannende Diskussion. Die Diskussion wird auf Deutsch stattfinden.

Übrigens: Heute Nacht hält Barack Obama seine letzte State of the Union-Address, ich kommentiere sie morgen um 7.35 Uhr auf Bayern 2 in der Radiowelt. Nur für all die, die schon auf sind oder gerade nach Hause kommen von der Party ...

Mit besten Grüßen und allen guten Wünschen für ein friedlicheres, stabileres 2016,

Stephan Bierling

18.12.2015

Summer Symposium on US Foreign Policy im August 2016 – Election Year Edition

Welches außenpolitische Erbe hinterlässt Barack Obama nach zwei Amtszeiten im Weißen Haus? Was ist vom nächsten US-Präsidenten zu erwarten? Wo könnte man diese Fragen besser diskutieren als in Washington, DC! Interested? Dann kommen Sie doch von 31.7.-11.8.2016 mit zum „Summer Symposium on US Foreign Policy“.  Die Professur für Internationale Politik bietet Regensburger Studierenden aller Fächer alljährlich die Möglichkeit, bei einer Sommerschule in der amerikanischen Hauptstadt zusammen mit etwa 30 bis 40 internationalen Teilnehmern den US-Politikbetrieb und aktuelle Problemfelder der US-Außenpolitik kennenzulernen. Das besondere Highlight 2016: Der Präsidentschaftswahlkampf wird zu der Zeit auf Hochtouren laufen!

Das Symposium findet in Zusammenarbeit mit dem Osgood Center  for International Studies statt, das uns dank blendender Kontakte zu den Washingtoner Think Tanks, Ministerien und NGOs jedes Jahr hervorragende Gastredner und einmalige Vor-Ort-Termine bietet. Selbstverständlich können durch die Exkursionsteilnahme auch Leistungspunkte erworben werden. Neugierig geworden? Dann besuchen Sie uns auf unserer Homepage unter http://www.uni-regensburg.de/philosophie-kunst-geschichte-gesellschaft/internationale-politik-transatlantische-beziehungen/studium/exkursionen/index.html

Dort finden Sie alle wichtigen Infos zum Symposium und zur Anmeldung.

Sie können sich ab jetzt auf eine (unverbindliche) Interessentenliste setzen lassen - per Mail an Frau Karin Reindl: karin.reindl@ur.de. Bis zum Anmeldeschluss am 30.4.2015 erhalten Sie dann per E-Mail Updates und Terminerinnerungen. Am 19.4.2016 findet um 18 Uhr c.t. im Raum P.T. 1.0.4. eine Infoveranstaltung statt, bei der das Programm vorgestellt wird und alle offenen Fragen geklärt werden. Die Exkursion leitet im Sommersemester 2016 Frau Dr. Gerlinde Groitl.


09.12.2015

Peer Steinbrück rockte die Uni

Liebe Freunde der Internationalen Politik in Regensburg,

herzlichen Dank, dass sie alle so zahlreich zum Gespräch mit Peer Steinbrück gekommen sind. Es tut mir leid, dass so viele von ihnen auf dem Boden sitzen oder sogar an den Seiten und vor den offenen Türen stehen mussten, wir waren einfach überwältigt von dem Riesenandrang.

So was hat die Uni bisher nicht gesehen - auch Steinbrück meinte später zu mir, so was habe er in seiner ganzen Politikerkarriere noch nie erlebt! Insgesamt hatten wir mehr als 500 Zuhörer. Nur bei unseren Obama-Wahlpartys 2008 und 2012 hatten wir mehr Leute, etwa 1000 ...

Hier, noch warm, ein schöner Bericht der MZ mit eindrucksvollen Bildern.

http://www.mittelbayerische.de/politik-nachrichten/steinbrueck-rockte-die-uni-regensburg-21771-art1316808.html

Nächsten Dienstag spricht im H2 von 16 bis 18 Uhr Alexander Ochs, der Direktor für Klimapolitik des World Watch Institute, zu den Pariser Klimaschutz-Verhandlungen, die Sonntag Nacht beendet werden sollen. Aktueller können wir beim besten Willen nicht sein!

Mit besten Grüßen, danke nochmals für ihren grandiosen Zuspruch und die klugen Fragen, das ist eine große Motivation für mein exquisites IP-Team und mich, so weiterzumachen mit unserer Arbeit!

Ihr
Stephan Bierling


18.11.2015

Artikel in der WELT und FAZ

Liebe Freunde der Internationalen Politik,

anbei 1) eine Abrechnung mit den Diktatoren dieser Welt, die in der "Welt" erschienen ist, und 2) eine Analyse der Lage und Möglichkeiten der US-Außenpolitik aus der gestrigen FAZ.

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling

05.09.2015

Barack Obama - Der Mythos von der lahmen Ente

Liebe Freunde der Regensburger IP,

hier noch mein Text aus der NZZ zur angeblichen lahmen Ente Obama.

Beste Grüße
Stephan Bierling


12.08.2015

The Winner is Hillary Clinton

Liebe Freunde der Internationalen Politik,

ein erster Artikel von mir zum US-Präsidentschaftswahlkampf, der die Arbeit der Regensburger IP in den nächsten eineinhalb Jahren mitbestimmen wird. (pdf)

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling


01.08.2015

Wissenschaftspreis für Dr. Gerlinde Groitl

Dr. Gerlinde Groitl erhielt im Juli 2015 für ihre Dissertation über die zivil-militärischen Beziehungen in den USA nach dem Kalten Krieg den „Aquila ascendens – Nachwuchspreis für Sicherheitspolitik“ (1. Platz). Der vom DialogForum Sicherheitspolitik und dem Sicherheitspolitischen Arbeitskreis der Universität der Bundeswehr in München ausgelobte Preis würdigt Arbeiten aus dem Forschungsfeld Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik, die sich durch wissenschaftliche Exzellenz und Praxisrelevanz auszeichnen. Die Prämierung erfolgte nach einem zweistufigen Begutachtungs- und Auswahlprozess durch ein wissenschaftliches Gutachtergremium und einen Beirat bei einem Festakt im Kulturschloss Theuern.

Preisverleihung Gerlinde Groitl

Foto: Prof. Dr. Eberhard Grein (DialogForum Sicherheitspolitik), Dr. Gerlinde Groitl (Universität Regensburg), Laudator Dr. Karl-Heinz Kamp (Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Berlin) (v.l.)


15.09.2015

Hinweis zur Vorlesung (33304) der Internationalen Politik

ALLE Nicht-Politikwissenschaftsstudenten erhalten regulär 4 Leistungspunkte bei Erbringen der notwendigen Leistungen, außer Sie fallen unter eine vor Kursbeginn vereinbarte Sonderregelung.


15.09.2015

Anwesenheit in IP-Kursen

Liebe Studenten,

ich möchte Ihnen die Regeln für den Besuch der IP-Veranstaltungen erläutern. In der Vorlesung gab, gibt und wird es es keine Anwesenheitslisten geben, weil dort der Diskussions- und Lernfortschritt nicht in jeder Sitzung überprüft werden kann. Anders verhält es sich bei Grundkursen, Übungen und Seminaren. Dieser Veranstaltungstyp basiert auf dem gemeinsamen Diskutieren von Texten und Referaten. Wer hier fehlt, kann am Lernfortschritt nicht teilnehmen und beschädigt so auch den Lernfortschritt der Gruppe. Als Dozenten haben wir aber die Pflicht, diesen individuellen und kollektiven Lernfortschritt zu gewährleisten. Das tun wir, indem wir Ihnen Fragen stellen, Sie in Diskussionen miteinbeziehen und zur Interpretation von Texten einladen. Wenn Sie nicht da sind, können Sie das nicht leisten, und wir können unserer Pflicht nicht nachkommen.

Es gilt in allen IP-Kursen weiterhin, was ich seit 25 Jahren praktiziere: Together in, together out. Wer sich für einen Kurs anmeldet (und damit einen Platz reserviert), ist von Anfang bis Ende mit Herz, Hirn und Körper dabei. Wer krank ist, informiert möglichst schnell den Dozenten und legt ein Attest vor beim nächsten Mal. Wer einen triftigen Abwesenheitsgrund hat, teilt diesen vorher dem Dozenten mit. Der Dozent entscheidet, was "triftig" ist.

Diese Praxis funktioniert, wie geschrieben, seit 25 Jahren reibungslos. Experimente mit anderen (genauer: ohne) Regeln wie im WS 2010/11 endeten nach Ansicht aller IP-Dozenten in einer deutlichen Verschlechterung der Kursqualität. Qualität - für Studenten wie Dozenten - ist aber oberster Maßstab unseres Handelns. Ich lade Sie herzlich ein, an dieser Qualität durch Ihr aktives Engagement in den Kursen mitzuwirken!

Prof. Dr. Stephan Bierling
Internationale Politik


Plagiat

Liebe Studenten,

aus gegebenem Anlass weise ich darauf hin, dass alle Leistungen (z.B. Haus- und Seminararbeiten, Handouts, Essays), die Sie im Rahmen von Veranstaltungen der Internationalen Politik zu erbringen haben, frei von jeder Art der Täuschung sein müssen. Leistungen müssen folglich selbstständig erarbeitet werden und wissenschaftlichen Standards genügen. Hierzu zählt auch, dass übernommene Begriffe, Sätze und Gedanken als solche zu kennzeichnen sind. Geschieht dies nicht, liegt ein Plagiat vor.

Das Kopieren und Einreichen einer Hausarbeit aus dem Internet (oder woher auch immer, in diesem Fall unter hausarbeiten.de) stellt eine Täuschung in der schlimmstmöglichen Form dar. Um die Chancengleichheit aller Studenten zu gewährleisten, wird eine Zuwiderhandlung gegen diese Grundsätze nicht nur prüfungsrechtlich geahndet, sondern sie kann auch zivil- und strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!
Prof. Dr. Stephan Bierling


Lunch with your Prof - jeden Dienstag in der Vorlesungszeit

Herzliche Einladung zu "lunch with your Prof" mit Prof. Bierling und seinem Team - jeden Dienstag um 13.00 Uhr in der hinteren Mensa der Uni während der Vorlesungszeit - kommen Sie vorbei und lernen Sie die IP besser kennen!


Prof. Bierling im "Bayernkurier"

Liebe Freunde der IP,

jetzt habe ich es endlich in den "Bayernkurier" geschafft:

https://www.bayernkurier.de/ausland/3763-ohne-die-usa-werden-es-die-europaeer-nicht-schaffen

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling


08.07.2015

Kursevaluation - Haupt-/Oberseminar Prof. Bierling

Liebe Studenten,

anbei die Evaluation meines Ober-/Hauptseminars zu Ihrer Information.

Mit besten Grüßen


Stephan Bierling


17.06.2015

Konferenz: Prof. Dr. Wolfgang Wiegard statt Wolfgang Koydl als Sprecher

Liebe Studenten,

ich freue mich sehr, Sie alle morgen und Freitag in Regensburg im Großen Sitzungssaal des Philosophikums zu unserer Konferenz "Deutsche Außenpolitik in einer Welt der Kriege und Krisen" begrüßen zu können. Es ist zwar kein Kaiserwetter vorhergesagt, aber damit konkurrieren wir auch nicht mit den Biergärten der Region. Intellektuell sind wir sowieso konkurrenzlos!

Leider musste Wolfgang Koydl wegen eines akuten Bandscheibenvorfalls am Sonntag Abend seine Teilnahme absagen. Aber ich konnte kurzfristig Prof. Dr. Wolfgang Wiegard, den langjährigen Vorsitzenden des Sachverständigenrats zur Begutachtung der wirtschaftlichen Entwicklung der Bundesregierung und einen der wichtigsten Ökonomen des Landes, für ein Gespräch gewinnen. Er wird den Zeitslot von Herrn Koydl übernehmen - angesichts der dramatischen Verschärfung der Griechenlandkrise wird die Sitzung bestimmt sehr, sehr spannend. Wiegard ist noch dazu ein grandioser Redner.

Mit besten Grüßen
Ihr
Stephan Bierling

"Deutsche Außenpolitik in einer Welt der Kriege und Krisen"

18.06. 10-18 Uhr/19.06. 10-12 Uhr, Großer Hörsaal des Philosophikums, Uni Regensburg
"Deutsche Außenpolitik in einer Welt der Kriege und Krisen"
U.a. mit Dr. Margarete Klein (Expertin für russische Sicherheitspolitik bei der Stiftung Wissenschaft und Politik/Berlin), Wolfgang Koydl (langjähriger Auslandskorrespondent von dpa und SZ),
Zweitägige Konferenz, organisiert von Prof. Bierling und Prof. Dr. Meier-Walser, Leiter der Akademie Politik und Zeitgeschehen der Hanns Seidel Stiftung und Honorarprofessor in der Internationalen Politik  

Programm zum Download


08.06.2015

Vortrag zu "Home Alone. Was der Rückzug der USA aus der Alten Welt für die EU, Deutschland und Bayern bedeutet"

Liebe Freunde der IP,

mein Vortrag zu "Home Alone. Was der Rückzug der USA aus der Alten Welt für die EU, Deutschland und Bayern bedeutet" findet jetzt nicht am 11.6. im Thon-Dittmer-Palais, sondern am 12.6. um 14.00 Uhr in der KZ-Gedenkstelle Flossenbürg statt. Ich werde ihn aber im Wintersemester nochmals halten hier vor Ort für alle Regensburger Interessierten.

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling


National Model United Nations (NMUN) in New York

Die Bewerbungen um eine Teilnahme in der 2016er NMUN-Delegation können zwischen dem 22. Juni und 13. Juli eingereicht werden. Eine Informationsveranstaltung wird am Di. 23. Juni um 16.15 Uhr im H2 stattfinden.

Ausschreibung

Bewerbungsinformationen


03.06.2015

Prof. Bierling zum G7-Gipfel

Liebe Studenten,

vielleicht interessiert Sie ja:

Am Montag, den 8.6., diskutiere ich den G7-Gipfel mit Sven Giegold (MdE/Grüne) und Sven Hilbig (Brot für die Welt) auf Deutschlandfunk von 10.10 bis 11.30 Uhr, danach mit Hörern von Bayern 2 Radio und Zuschauern von BR Alpha im Tagesgespäch von 12.05 bis 13.00 Uhr.

Am Spätnachmittag diskutiere ich im Amerikahaus München um 17.30 Uhr die Gipfelergebnisse mit:

Prof. Dr. Hans Werner Sinn ist (Präsident des ifo Instituts und Professor für Nationalökonomie und Finanzwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München), Paul Kleiser (Dozent der Erwachsenenbildung, Autor, Lektor und Übersetzer, politisch aktiv bei attac und im Sozialforum München), Dieter Janecek (wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag und dort u.a. im Bundestagsausschuss für Wirtschaft und Energie).


Und in der "Münchner Runde" des Bayerischen Fernsehens diskutiere ich von 22.00 bis 22.45 Uhr die Gipfelergebnisse direkt aus Elmau (mit Theo Waigel/Ex-Bundesfinanzminister, Heinrich Bedford-Strohm/Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und Claudia Stamm/MdL-Grüne).

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling


20.05.2015

Podiumsdiskussion zum Thema "Russland und die EU"

Podium 1 Klein

Podiumsdiskussion zum Thema "Russland und die EU" am 19.5.2015, organisiert vom Jungen Europa, der Europäischen Akademie Bayern und der Professur für Internationale Politik. Von links nach rechts: Dominik Tomenendal (Europäische Akademie Bayern), Prof. Dr. Stephan Bierling (Internationale Politik), Katharina Späth (Junges Europa), Juri Rescheto (Deutsche Welle), Prof. Dr. Jürgen Jerger (VWL).


06.05.2015

Stefan Kornelius, der Außenpolitik-Chef der SZ in Regensburg

Stefan Kornelius, der Außenpolitik-Chef der SZ, und Prof. Dr. Stephan Bierling diskutierten am 5. Mai 2015 mit 250 Studenten und Gästen die Herausforderungen für die deutsche Außenpolitik.

Kornelius 1 Klein

Kornelius 4 Klein


01.04.2015

Veranstaltungen der Internationalen Politik im SS 2015

Liebe Freunde der Regensburger IP,

wie angekündigt, darf ich Sie herzlich einladen zu unseren Veranstaltungen im Sommersemester 2015:

05.05., Dienstag, 16-18 Uhr, H2, Uni Regensburg
"Deutschlands Rolle in einer unsicheren Welt"
Stefan Kornelius, Leiter der Redaktion Außenpolitik der Süddeutschen Zeitung, im Gespräch mit Stephan Bierling und Studenten (es ist bereits der achte Besuch von Herrn Kornelius in Regensburg in den vergangenen zehn Jahren)

19.05., Dienstag, 16-18 Uhr, H2, Uni Regensburg
"Die EU, Deutschland und Russland nach Ausbruch des Ukrainekriegs"
Podiumsdiskussion mit Anastassia Boutsko (Freie Journalistin/Deutsche Welle), Prof. Dr. Jürgen Jerger (Wirtschaftswissenschaften/UR), Prof. Dr. Stephan Bierling, Moderation: Dominik Tomenendal (Europäische Akademie Bayern)
Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Europäischen Akademie Bayern, des Vereins "Junges Europa" und der Professur für Internationale Politik

18.06. 10-18 Uhr/19.06. 10-12 Uhr, Großer Hörsaal des Philosophikums, Uni Regensburg
"Deutsche Außenpolitik in einer Welt der Kriege und Krisen"
U.a. mit Dr. Margarete Klein (Expertin für russische Sicherheitspolitik bei der Stiftung Wissenschaft und Politik/Berlin), Wolfgang Koydl (langjähriger Auslandskorrespondent von dpa und SZ),
Zweitägige Konferenz, organisiert von Prof. Bierling und Prof. Dr. Meier-Walser, Leiter der Akademie Politik und Zeitgeschehen der Hanns Seidel Stiftung und Honorarprofessor in der Internationalen Politik  


Vielleicht interessiert Sie, was ich sonst noch so treibe (auch hierzu sind Sie herzlich eingeladen):

24.04. Freitag, 17.00-18.00 Uhr, H24, Universität, Kurzvortrag im Rahmen der Auftaktveranstaltung von "Nacht.schafft.Wissen"
Prof. Dr. Stephan Bierling: "Deutsche Außenpolitik 2.0: Neue Frage, neue Antworten"

20.05., Mittwoch, 20.00 Uhr, Kongresshaus, Olympiasaal, Richard-Strauss-Platz 1a, Garmisch-Partenkirchen

Prof. Dr. Stephan Bierling: "G7 - Weltregierung oder Plauderveranstaltung?"
 
08.06., Montag,  17.30 Uhr, Amerikahaus München, Karolinenplatz 1
Der G7-Gipfel in Ellmau
Podiumsdiskussion mit  
-          Prof. Dr.  Hans-Werner Sinn, ifo Institut
-          Prof. Dr. Stephan Bierling, Uni Regensburg
-          Dieter Janecek, MdB, Bündnis 90/Die Grünen
-          Paul Kleiser, Sozialforum München
 
11.06., Donnerstag, Regensburg, Thon-Dittmer-Palais am Haidplatz
Prof. Dr. Stephan Bierling: " Home Alone. Was der Rückzug der USA aus der Alten Welt für die EU, Deutschland und Bayern bedeutet" (Uhrzeit wird noch bekannt gegeben)

02.07. Donnerstag,München, Konferenzzentrum der Hanns-Seidel-Stiftung (18-20 Uhr), Lazarettstr.
Außenpolitisches Quartett zu den transatlantischen Beziehungen. Prof. Dr. Stephan Bierling moderiert die Diskussion mit US-Generalkonsul William Moeller, Dr. Johannes Thimm, SWP [angefragt], Dr. Stormy-Annika Mildner, Bundesverband der deutschen Industrie [angefragt]

Und wenn Sie noch einen grandiosen Roman lesen wollen, einen der besten meines Lebens:
Anthony Marra: Die niedrigen Himmel, 2014. (im Original empfehlenswert, da unglaublich sprachgewaltig: "A Constellation of Vital Phenomena", 2013). Es geht um die beiden Tschetschenienkriege.

Und hier noch der Link zu einem Artikel, wie Moskau die Kommentarseiten im Internet systematisch mit Kommentaren füttert:

http://www.theguardian.com/world/2015/apr/02/putin-kremlin-inside-russian-troll-house

Für alle, die am 30.3.2015 bei der Vorstellung des neuen Steinbrück-Buchs "Vertagte Zukunft" nicht dabei sein konnten, hier zumindest ein Foto (Steinbrück ist der Mann rechts mit den wenigen Haaren)
Steinbr _ck
26.02.2015

T.C. Boyle "Hart auf Hart" - Buchvorstellung

Liebe Studenten,

für alle, die keine Karten mehr bekommen haben: Am 24. Februar 2015 unterhielt sich Prof. Bierling mit dem amerikanischen Bestseller-Autor T.C. Boyle über sein neues Buch "Hart auf Hart" vor 450 Zuhörern im Neuhaussaal des Regensburger Theaters.

Prof. Dr. Stephan Bierling
T. Boyle Buchvorstellung 2015.jpeg


21.01.2015

Evaluation der Vorlesung "Einführung in die Internationale Politik" im WS 2014/15

Liebe Studenten,

hier die Ergebnisse der Evaluation der Vorlesung "Einführung in die Internationale Politik" im WS 2014/15.

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling


09.01.2015

Britischer Botschafter Sir Simon McDonald in Regensburg

Liebe Freunde der Regensburger IP,

am 16.12.2014 diskutierte der britische Botschafter Sir Simon McDonald mit 300 Regensburger IP-Studenten  tiefschürfend und humorvoll Londons EU-Politik und die deutsch-britischen Beziehungen. Es war bereits der dritte Besuch eines Botschafters des Vereinigten Königreichs in einer Bierling-Vorlesung seit 2002. Präsident Prof. Dr. Udo Hebel ließ es sich nicht nehmen, den Botschafter persönlich zu begrüßen, und bat ihn, sich in das Ehrenbuch der Universität einzutragen.

Stephan Bierling

Botschafter Mcdonald Sr _05_

Fotonachweis: Sarah Rohrer


19.12.2014

Zeitungsbeiträge zu Mandela und Putin

Liebe Freunde der IP,

anbei ein paar Zeitungsbeiträge zu Mandela (Held) und Putin (Schurke) mit den besten Wünschen zum Weihnachtsfest. Und eine Replik auf die Putin-Apologeten unter:

http://www.aicgs.org/issue/detente-without-illusions/

Ihr
Stephan Bierling
Tata forever (Mandela)
Der Klügere gibt nicht nach (Putin)

10.12.2014

NMUN Delegation trifft US –amerikanischen Botschafter

US-Botschafter John B. Emerson scheint es in Regensburg besonders zu gefallen: Im Rahmen seines zweiten Besuchs in der Domstadt hatte die Regensburger Delegation zum National Model United Nations (NMUN) 2015 die Möglichkeit, an einem Gespräch mit ihm in der IHK-Regensburg teilzunehmen.

Nmun Ur Meets Ambassador Emerson

In der von MdB Philipp Graf von und zu Lerchenfeld organisierten Veranstaltung sprach der Botschafter vor und mit geladenen Gästen über die Auswirkungen des transatlantischen Freihandelsabkommens (TTIP) auf Deutschland und spezieller die Region Oberpfalz. Eine besondere Möglichkeit für einen Großteil der Delegation, nicht nur etwas über das Thema zu erfahren, sondern den Botschafter und seine Frau persönlich kennenzulernen.


Interview zu den außenpolitischen Anforderungen an Deutschland

Liebe Freunde der Regensburger IP,

anbei ein längeres Interview zu den außenpolitischen Anforderungen an Deutschland, die wir hier in Berlin im Rahmen des "Körber Forums Außenpolitik" zwei Tage lang diskutieren, u.a. mit Außenminister Steinmeier und der EU -Außenbeauftragten Mogherini.
Mit besten Grüßen
Stephan Bierling
http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/journal/ende-der-scheckkarten-aera-4/-/id=659282/did=14511218/nid=659282/bzeuyl/index.html
 


Warmlaufen für die Präsidentschaftswahl

Amerika-Experte Stephan Bierling erwartet von Barack Obama außenpolitische Impulse

Bericht vom 6.11.2014 im Straubinger Tagblatt


Rezension von Bierlings neuem Buch "Vormacht wider Willen" auf SWR 2

0SWR 2 Audio


Diplomatie hautnah – Regensburger IPler erfolgreich in New York

.Seit nunmehr zehn Jahren ist die Teilnahme am National Model United Nations (NUMN) in New York fester Bestandteil der Bemühungen der Professur für Internationale Politik, den Studenten wissenschaftlich fundierte, praxisbezogene und international ausgerichtete Lehre zu bieten. Das findet weit über Regensburg und Bayern hinaus Beachtung. So hat die jährliche NMUN-Teilnahme wesentlich dazu beigetragen, dass die Zeitschrift Unicum die Regensburger IP im Jahr 2013 in einem deutschlandweiten Wettbewerb als „Professur des Jahres“ im Bereich Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften auszeichnete.

Auch dieses Jahr konnten wir zwanzig Regensburger Studenten die Teilnahme an der weltweit größten Politiksimulation über die Vereinten Nationen ermöglichen. Sechs spannende Konferenztage liegen hinter der Delegation, ebenso wie drei lehrreiche und interessante Tage mit Vorgesprächen und Rahmenprogramm. Nach einem halben Jahr der Vorbereitung durften sich die Delegationsteilnehmer endlich wie wahre Diplomaten fühlen und über Nachhaltigkeit, den Schutz der Menschenrechte und aktuelle Krisen, wie der in Syrien, diskutieren. Ein besonderer Fokus lag in diesem Jahr auf den sogenannten „Sustainable Development Goals“, dem Nachfolger der 2015 auslaufenden Millennium Development Goals, und der Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern.

Davon, dass die diesjährige Delegation, ähnlich wie in den Vorjahren, in der Vorbereitung und während der Zeit in New York eine hervorragende Arbeit geleistet hat, zeugt nicht allein unser Eindruck von der Delegation, sondern auch die abermalige Anerkennung mit gleich fünf Auszeichnungen von Seiten der Veranstalter. Darunter befindet sich auch der begehrte Preis als „Honorable Mentioned Delegation“. Hiermit wurden die Delegationsteilnehmer für ihr besonders gutes Verhalten als Jungdiplomaten ausgezeichnet. Sie gehören damit zu den besten 30 Prozent sämtlicher Teilnehmer des NMUN 2014!

Ohne die engagierte Teilnahme der Regensburger Jungdiplomaten wäre eine so erfolgreiche Exkursion nicht möglich gewesen. Ihnen gebührt unser herzlicher Dank. Ebenso möchten wir uns bei den zahlreichen Gesprächspartnern in unserem Vorprogramm bedanken. Durch ihren Input haben sie einen hohen Mehrwert für die Studenten geleistet und sich hierfür jeder für sich sehr viel Zeit genommen. Exkursionen in dem Ausmaße bergen hohe Kosten. Ohne die Zuwendungen unserer Förderer und Sponsoren müssten die Delegationsmitglieder diese gänzlich allein stemmen. Vielen Studenten wurde die Teilnahme an diesem einzigartige Programm nur durch die Zuwendungen unserer Förderer möglich. Hierfür gebührt der Universität Regensburg, dem Verein der Freunde der Universität Regensburg, der Maschinenfabrik Reinhausen und der Firma Josef Pfahler & Sohn unser besonderer Dank!

 

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf unserer Homepage oder der Homepage der Delegation. Auf dieser wird in Kürze zusätzlich ein ausführlicherer Abschlussbericht der Exkursion veröffentlicht.


Prof. Bierling ist "Professor des Jahres 2013"

Liebe Studierende,

am 13. Januar 2014 erhielt das IP-Team den Preis für die "Professur des Jahres 2013" von Unicum-Herausgeber und Jury-Mitglied Manfred Baldschus überreicht. Die Auszeichnung ist uns Ansporn, weiter unser Bestes für eine innovative, praxisnahe und wissenschaftliche aktuelle Lehre zu geben (was wir eh getan hätten)! (Mittelbayerische Zeitung vom 14.1.2014)

Mit besten Grüßen und herzlichem Dank für Ihre Unterstützung
Stephan Bierling und Team

Prof.jpeg

Prof.jpeg


Professur des Jahres 2013

Liebe Studenten,

tolle Nachrichten: Die hochkarätige Jury (u.a. der langjährige Präsident der Uni-Rektorenkonferenz) hat der Internationalen Politik in Regensburg den von der Zeitschrift UNICUM ausgelobten Titel "Professur des Jahres 2013" verliehen für den Bereich Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften - bei vielen hundert Nominierungen. Nach zwei 2. Plätzen 2008 und 2010 und dem Preis für gute Lehre des Freistaats Bayern im Jahr 2002 ist dies eine weitere - und größte - Auszeichnung unserer Arbeit. "Unserer Arbeit" schreibe ich ganz bewusst, weil es eine Auszeichnung für das Team, nicht für eine einzelne Person aus diesem Team ist.

Hier finden Sie die Details:
http://www.professordesjahres.de/unicum-beruf-sucht-den-professor-des-jahres/

Ohne Sie, die engagierten Studenten, hätte das alles nicht funktioniert. Nur, weil sie unsere Angebote so zahlreich und begeistert annehmen, können wir unsere Programme so (hoffentlich) gut und lange machen. Die Washington-Exkursion gibt es seit 25 Jahren, das "Lunch with your Prof" seit 13, NMUN seit 10, RegMUN seit 6. Allein durch diese Programme sind mehr als 1000 Studenten gegangen. Und mit den Wahlpartys, Botschafter-Besuchen, internationalen Konferenzen etc. haben wir über die Jahre Tausende von Ihnen erreicht. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

All jenen, die die Professur nominiert und vielleicht sogar die Nominierung kommentiert haben, einen ganz besonders herzlichen Dank.

Die Auszeichnung wird uns Ansporn sein, weiter zu versuchen, Ihnen eine spannende Lehre zu relevanten Themen mit praxisnahen Veranstaltungen zu bieten.

Ohne meine Kooperationspartner Prof. Dr. Reinhard Meier-Walser und Prof. Dr. Udo Hebel sowie die langjährige Unterstützung der Uni-Leitung wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.

Mit besten Grüßen
Stephan Bierling

P.S. Nur damit Sie sehen, dass es keine Pause gibt: Am 22.11. haben wir eine Gedenkveranstaltung zum 50. Todestag von JFK, am 14.1. den Besuch des Ex-Vorsitzenden des Außenpolitischen Ausschusses im Bundestag, Ruprecht Polenz, und am 21.1. den Besuch der Stellvertreterin von Catherine Ashton, Helga Schmid. Zu allen Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen.

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Politikwissenschaft

Internationale Politik und transatlantische Beziehungen

Sekretariat
Karin Reindl
Reindl

Gebäude PT, Zi. 3.1.40
Telefon 0941 943-3555
Fax       0941 943-1641
Email

Öffnungszeiten:
Mo - Do von 9 -12 Uhr