Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Exkursionen

09.03.2017

National Model United Nations (NMUN) in New York

Die Bewerbungen um eine Teilnahme in der 2018er NMUN-Delegation können zwischen dem 8. Juni und dem 28. Juli 2017 eingereicht werden. Eine Informationsveranstaltung wird am Mittwoch, 7. Juni 2017 um 18:15 Uhr im VG 0.15 stattfinden.

Ausschreibung

Bewerbungsinformationen


National Model United Nations (NMUN) in New York

Seit 2005 nehmen jedes Jahr Studierende der Universität Regensburg an der weltweit größten und renommiertesten Simulationskonferenz zur Arbeit der Vereinten Nationen, dem "National Model United Nations“ (NMUN), in New York teil. Ihre Aufgabe ist es, ein ihnen zugeteiltes Land bei Verhandlungen in verschiedenen Komitees der Vereinten Nationen möglichst realitätsnah zu vertreten. Dazu werden die Studierende in einem eigenen Seminar ein Semester lang wissenschaftlich vorbereitet. Insgesamt beteiligen sich hunderte Universitäten und tausende Studierende aus der ganzen Welt am NMUN.

 

Die Regensburger Studierenden arbeiten sich in die Verfahrensregeln der Vereinten Nationen und in die Positionen des von ihnen zu vertretenden Landes ein. Vorbereitung und Konferenz finden auf Englisch statt, professionelles Auftreten und Teamwork sind zentral für den Erfolg. Fast jedes Jahr werden die Regensburger Studierenden für ihre glänzende Arbeit an Resolutionen und in Komitees sowie die im Vorfeld angefertigten Position Papers ausgezeichnet. NMUN hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Vorzeigeprojekt der Universität Regensburg entwickelt.

 

Darüber hinaus organisiert die Professur für Internationale Politik vor Konferenzbeginn in New York ein Rahmenprogramm mit Besuchen bei Ständigen Vertretungen bei den Vereinten Nationen, Gesprächen mit Diplomaten (z.B. Europäischer Auswärtiger Dienst, Internationale Atomenergiebehörde) und Treffen mit Vertretern von Nachrichtenagenturen und früheren Regensburger Delegationsteilnehmern, die heute für die Vereinten Nationen arbeiten.

 

Die Bewerbungsphase um einen Platz in der Delegation findet immer im Sommersemester statt. Verfolgen Sie für aktuelle Bewerbungsaufrufe bitte die Nachrichten auf unserer Website oder unseren Facebook-Auftritt. Im Wintersemester bereitet sich die Delegation dann in einem Kurs intensiv auf die NMUN-Konferenz im März oder April in New York vor. Die Teilnahme steht Studierenden aller Fachrichtungen offen.

 

Nähere Informationen zu dem Projekt erhalten Sie auf der Projektwebsite der Regensburger Delegation www.nmun-regensburg.de, auf dem Facebook-Auftritt der Regensburger Delegation (NMUN Regensburg/Gemeinschaft) oder auf der Website des NMUN selbst: http://www.nmun.org/nmun_ny.html sowie unter Frequently Asked Questions.

 

Für Fragen steht Ihnen auch gerne die derzeitige projektverantwortliche Mitarbeiterin Susanne Prechtl zur Verfügung.

 

Informationen über die Möglichkeiten die Teilnahme am NMUN in Ihr Studium einzubringen haben wir für Studierende der Politikwissenschaft hier zusammengefasst.

Ein Projekt dieses Ausmaßes ist ohne finanzielle Unterstützung schwer zu meistern. Unser besonderer Dank gilt deshalb den großzügigen Spendern, die in den vergangenen Jahren die Regensburger Delegationen gefördert haben:

Prof. Dr. Stephan Bierling und sein Team im Namen aller Studierenden


Washington Summer Symposium on US Foreign Policy

Allgemeine Informationen

Die Professur für Internationale Politik bietet jeden August eine zweiwöchige Exkursion zum Summer Symposium on U.S. Foreign Policy nach Washington, D.C., an. Das Symposium wird von Prof. Dr. Stephan Bierling in Kooperation mit dem Osgood Center for International Studies veranstaltet, unserem langjährigen amerikanischen Partner mit Sitz in Washington. Beim Summer Symposium erhalten Studierende die Gelegenheit, sich zwei Wochen lang intensiv mit amerikanischer Außenpolitik zu beschäftigen und Politik „live“ zu erleben. Die Exkursion ist dezidiert praxisnah und interaktiv angelegt. Die Teilnehmer diskutieren in 25-30 Sitzungen in der amerikanischen Hauptstadt mit Politikern, Wissenschaftlern, Journalisten, Diplomaten und Lobbyisten über aktuelle Themen. An der Exkursion nehmen jedes Jahr ca. 20 Regensburger Studierende teil. Es gibt mittlerweile 500 deutsche Summer Symposium-Alumni.
Informationen zum Symposium aus erster Hand können Sie in unserem Blog nachlesen, in dem Regensburger Teilnehmer in den Jahren 2009 und 2010 über ihre Erfahrungen in Washington berichteten.

Informationen zur Washington-Exkursion 2017

Das Summer Symposium 2017 findet vom 30. Juli -10. August 2017 statt. Die Anmeldung für die Exkursion ist bis 30. April 2017 möglich. Die Exkursion leitet dieses Jahr Frau Dr. Gerlinde Groitl.

Vor der Anmeldung sollten Interessenten die Infoveranstaltung besuchen, die am Mittwoch, 26. April 2017 um 18 c.t. im Raum PT 2.0.4 stattfinden wird.  Bereits jetzt können sich Interessenten unverbindlich in einen E-Mail-Verteiler eintragen, um über Neuigkeiten, Termine und Fristen informiert zu werden (E-Mail an Karin Reindl, Sekretariat Prof. Bierling: karin.reindl@ur.de).

Nach der Infoveranstaltung können Sie sich verbindlich anmelden, indem Sie das Registration Form (als Worddokument) ausgefüllt an Frau Reindl (karin.reindl@ur.de) mailen und gleichzeitig die Programm- und Hotelkosten überweisen.

Weitere Informationen zur Washington-Exkursion 2017:

Finanzielle Förderung des Summer Symposiums 

Die Exkursion nach Washington, D.C., ist für die Teilnehmer nicht ganz billig, aber jeden Euro wert. Jedes Jahr unterstützen großzügige Förderer die Regensburger Teilnahme am Summer Symposium. Dafür möchten wir Ihnen herzlich danken.
  • Bayerische Staatskanzlei, München
  • PROMOS, Förderprogramm des DAAD
  • Philosophische Fakultät I, Universität Regensburg, durch Studienbeiträge
  • Verein der Freunde der Universität Regensburg e.V., Regensburg
  • Amerikanisches Generalkonsulat, München
  • US-Botschaft, Berlin
Prof. Dr. Stephan Bierling und sein Team im Namen aller Studenten

Programmangebot des Osgood Centers

Liebe Studenten,

Prof. Dr. Shelton Williams, mein amerikanischer Kollege und Partner (zu dessen "Symposium on US Foreign Policy" ich seit 24 Jahren Studenten mitnehme), hat das Programmangebot seines "Osgood Center" wesentlich ausgeweitet. Wenn Sie individuell an einem der Programme teilnehmen wollen, können Sie dafür einen Schein bzw. Credit Points für die IP in Regensburg erwerben. Sie müssen das nur mit mir vorher absprechen. Hier geht's zu den Programmen: http://www.osgoodcenter.org/upcoming_prog.php

Prof. Dr. Stephan Bierling

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Politikwissenschaft