Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Michael Wackerbauer

Vita

  • langjährige künstlerische Tätigkeit als Violoncellist

  • 1997-2008 zahlreiche Projektverträge beim Theater Regensburg (Sinfoniekonzerte des Philharmonischen Orchesters, Musiktheater, Schauspiel)

  • 1998 Mitbegründer der Regensburger Musikzeitschrift Mälzels Magazin

  • Seit 2000 Lehrbeauftragter am Institut für Musikwissenschaft der Universität Regensburg

  • 12/2001-2/2002 und 10/2002-9/2003 Vertretung der Assistentenstelle (PD Dr. Rainer Kleinertz)

  • Seit 2002 Redakteur bei der neuen musikzeitung

  • 2007 Erarbeitung des wissenschaftlichen Katalogs der Musikinstrumente des Historischen Museums der Stadt Regensburg (Regensburger Studien und Quellen zur Kulturgeschichte, Bd. 18)

  • 2007-2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem von der DFG geförderten Forschungsprojekt „Bruchlinien und Kontinuitäten. Die Donaueschinger Musikfeste von 1921 bis 1950

  • 2013-2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem hybrid angelegten Editionsprojekt "Max Bruchs Frithjof-Vertonungen" (VolkswagenStiftung) im Rahmen des geplanten Akademievorhabens "Bürgerliche Musikkultur in Deutschland im 19. Jahrhundert. Edition - Dokumentation - Reflexion"

  • Wintersemester 2014/15-Sommersemester 2017 zudem wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Musikpädagogik mit Schwerpunkt Analyse

  • seit Wintersemester 2017/18 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Musikwissenschaft der Universität Regensburg

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Dr. Michael Wackerbauer

 

Michael Portrait-ii

Gebäude PT, Zi. 4.2.22
Telefon 0941 943-3707

E-Mail