Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Betreute Arbeiten

2014

  • Sophia Maier: „Brüder im Geiste? Eine existenzphilosophische Begegnung zwischen Albert Camus und Sören Kierkegaard“ (MA)
  • Verena Ibscher: „Das Verhältnis von privater und öffentlicher Sphäre bei Rousseau“ (B.A.)
  • Dennis Wenzl: Müssen Revolutionen gewaltsam verlaufen? Theoretische und ideengeschichtliche Überlegungen mit ausgewählten Fallbeispielen“ (B.A.)
  • Veda Erös: „Der Begriff der Öffentlichkeit im Kontext Europas - Eine konzeptionelle und empirische Annäherung (B.A.)
  • Lisa Niebler: Haben die Rentenreformen der Jahre 2001 und 2004 das Postulat der Generationengerechtigkeit erfüllt?“ (B.A.)
  • Bastian Hennigfeld: Die politische Rationalität der Moderne - Die These der Postdemokratie im Spiegel des Gouvernementalitätsbegriff von Michel Foucault“ (B.A.)
  • Julia Ulrich: Demokratische Transformationsphasen in Mexiko - Das Beispiel der Partei der institutionellen Revolution“ (B.A.)
  • Wolfgang Sauer: Nichtregierungsorganisationen als demokratiefördernde Akteure? Eine Untersuchung der NRO Greenpeace mithilfe von Jürgen Habermas' Konzept der deliberativen Demokratie“ (B.A.)

2013

  • Franz Hederer: „Der Einfluss ökonomischen Denkens auf die Formierung politik- und sozialtheoretischer Diskurse in der Sattelzeit (Diss.)
  • Dorothee Kopetzky: „Agenda-Setting in Zeiten des Web 2.0: Neue Möglichkeiten zur Schaffung politischer Gegenöffentlichkeit? (Diss.)
  • Carolin Lebzien: „Die Rolle des Theaters in der Integrationsdebatte in Deutschland“ (B.A.)
  • Sven Klingl: „Das Verhältnis der ägyptischen Muslimbruderschaft zur Demokratie“ (B.A.)
  • Christoph Huber: „Der Maoismus - Eine marxistische oder genuin chinesische Ideologie“ (B.A.)
  • Dominik Fürst: „Die politischen Theorien des Wohlfahrtsstaates im neoliberalen Zeitalter – Kritik und Perspektiven“ (MA)
  • Armin Mattes: „Die Fortsetzung der Gerechtigkeit mit anderen Mitteln? Legitimitätsdiskurse über nichtstaatliche Formen politischer Gewalt im Spiegel der Tradition des bellum iustum“ (MA)
  • Matthias Jobst: „Der militärische Einsatz von Drohnen und seine Auswirkungen auf zeitgenössische Legitimitätsdiskurse des Krieges im Spiegel der Theorien von Kant und Schmitt (MA)
  • Andreas Estner: „Interessenvermittlung in Washington – Pluralismus auf dem Prüfstand“ (B.A.)
  • Josephina Müller: „Vegetarismus als modernes Phänomen westlicher Gesellschaften – Zwischen persönlicher Sinnfindung und politischem Anspruch“ (B.A.)
  • Cedric Delarbre: „Deutsch-französische Kulturkooperation im Verfall? Das Institut Pierre Werner: Ambitionen und Grenzen einer kulturdiplomatischen Initiative“ (B.A.)
  • Adrian Stadnicki: „Vom Rechtsstaat zum Präventionsstaat? Eine Polity- und Policyanalyse der Rolle des Bundesverfassungsgerichts als Hüter der Freiheit“ (B.A.)
  • Johanna Köllinger: „Colonia Dignidad und Dirección de Inteligencia Nacional –  Die Zusammenarbeit einer deutschen Sekte mit der chilenischen Geheimpolizei zur Zeit der Militärdiktatur 1973-1977“ (B.A.)
  • Simone Wittmann: „Die Entzauberung der Demokratie. Eine Analyse der Ansätze im Denken von Crouch und Rancière im Kontext postdemokratischer Theorien“ (MA)

2012

  • Johannes Fronius: „Demokratisches World Wide Web und Demokratisierung durch das Internet? Die digitalen Medien im Lichte politischer Philosophen des 20. Jahrhunderts“ (B.A.)
  • Stefan Christoph: „Carl Schmitt als Analytiker des Transnationalen Terrorismus? Theoretische Versatzstücke mit einer speziellen Perspektive auf das Netzwerk Al Qaida“ (B.A.)
  • Ina Mantel: „Emile Zola et L’Affaire Dreyfus: D’une littérature engagée à une société nouvelle“ (B.A.)
  • Lucia Schwarz: „Is Agonistic Democracy Really an Anti-Universalist Alternative to Deliberative Democracy? Problematizing Normativity and Prescriptiveness in Theories of Agonistic Pluralism“ (B.A.).
  • Benedikt Weingärtner: „Die Rollen von Jacques Chirac und Gerhard Schröder im Ratifizierungsprozess der Europäischen Verfassung in Deutschland und Frankreich“ (B.A.)
  • Johannes Hummel: „Der Islam zwischen Politisierung und Säkularisierung – Chancen für die Demokratie?“ (B.A.)
  • Andreas Bogner: „Der wirtschaftspolitische Ressourcenfluch am Beispiel Russlands“ (B.A.)

2011

  • Armin Mattes: „Die Lehre des gerechten Krieges in der Rhetorik von US-Präsidenten seit 1945“ (B.A.)
  • Daniela Dietmayr: „Vom legitimen Kampf zur Gefahr für die Demokratie? Das Verständnis des African National Congress von demokratischer Opposition“ (B.A.)
  • Katharina Diringer: „Generationengerechtigkeit. Analyse eines umstrittenen Konzepts“ (B.A.)
  • Angela Rosenlehner: „Konkurrenz zwischen Freiheit und Sicherheit in der BRD? Eine Untersuchung im Spiegel des Hobbesschen Leviathan“ (B.A.)
  • Matthias Jobst: „Das Attentat von Oslo als postpolitisches Ereignis? Ein theoretischer Erklärungsansatz im Spiegel des Demokratiebegriffs von Chantal Mouffe“ (B.A.)
  • Larissa Borkowski: „Dritte Gewalt oder dritte Kammer? Der Rollenwechsel der Judikative zwischen klassischer Ideengeschichte und moderner Rechtstheorie“ (B.A.)

2010

  • Christoph Handwerker: „Liberaler Interventionismus als Gefahr für das Völkerrecht und die internationale Ordnung. Der Irakkrieg 2003 im Spiegel von Carl Schmitts Politikbegriff “ (B.A.)
  • Raphael Birnstiel: „Eine moralische Betrachtung des ‚gerechten Krieges’ in den Augustinischen Civitates“ (B.A.)
  • Dominik Fürst: „Islamismus und Demokratie. Theoretische Überlegungen und empirische Befunde zu einer neuen Form „säkularer“ Volksherrschaft“ (B.A.)

2009

  • Okay Deprem: „Rolle, Funktion und Mission der Intellektuellen in der hegemonial strukturierten Zivilgesellschaft bei Antonio Gramsci“ (M.A.)
  • Kathrin Meindl: „ Nationalsozialismus und Falangismo. Institutionalisierung und Instrumentalisierung sozialer Bewegungen“ (B.A.)
  • Annika Roth: „ Neuorientierung der spanischen Außenpolitik unter Aznar: Neoatlantismus und Abkehr von Europa?“ (B.A.)
  • Anna Deister: „ Vom Zweckverband zur Solidargemeinschaft? Rolle und Ausprägung der Solidarität im europäischen Integrationsprozess der 1950er Jahre“ (B.A.)
  • Eva Singler: „ Migration und Entwicklung: Codesarrollo-Praktiken zwischen Spanien und Ecuador“ (B.A.)
  • Gregor Furkes: „Die außenwirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Spanien: Möglichkeiten ihrer Ausweitung durch Optimierung interkultureller Kompetenz“ (B.A.)
  • Elisabeth Kremer: „Die Implementationsstruktur des EU-Programms für lebenslanges Lernen“ (B.A.)

2008

  • Thomas Neuberger: „Quo vadis, Vereinte Nationen? Kapazitäten, Legitimität und Reformbedarf der internationalen Staatsgemeinschaft in Anbetracht der multiplen Konflikte der Gegenwart“ (B.A.).
  • Cornelius Nohl: „Grundeinkommen – gerecht? Das Gerechtigkeitsverständnis Adam Smiths und John Rawls' bezogen auf das bedingungslose Grundeinkommen“ (B.A.)
  • Matthias Ihnenfeldt: „Sokrates – ein kritischer Rationalist? Von Sokrates zu Karl Popper“ (B.A.)

2007

  • Christiane Seifert: „'Égalité des sexes' – Geneviève Fraisse und die Historisierung der Genderdebatte“ (B.A.)
  • Michael Rill: „Zwischen demographischer Explosion und politischer Rationalität. Bio-Macht und gouvernementalité bei Michel Foucault“ (B .A.)
  • Annett Browarzik: „Die begriffsgeschichtliche Entwicklung der Zivilgesellschaft am Beispiel der Tschechischen Republik“ (M.A.)

2006

  • Anna Philippi: „Frankreich und die Frauen. Republikanische Grundwerte und Institutionen als Hindernis für eine gleichberechtigte politische Partizipation“ (B.A.)
  • Verena Pinzer: „ Gewalt und Radikalität in der politischen Kultur Frankreichs – Von Jeanne d'Arc zu den banlieues “ (B.A.)
  • Verena Stockmair: „Repräsentation als Problem etablierter Demokratien? Welche Chancen birgt die direkte Demokratie? Möglichkeiten der Anwendung direktdemokratischer Verfahrensweisen in der BRD“ (B.A.)
  • Tobias Schärtl: „Von der großen zur kleinen Welt – der Individualismus bei Hannah Arendt und Alexis de Tocqueville“ (B.A.)

  1. FAKULTÄT FÜR PHILOSOPHIE, KUNST-, GESCHICHTS- UND GESELLSCHAFTSWISSENSCHAFTEN
  2. Institur für Politikwissenschaft

PD Dr. Oliver Hidalgo

 

Pkgg-punkt