Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Aktuelles

BRASILIENKONTEXT

Vortrag von Sofie de Calheiros-Veloso

BraKo061217


Besuch Dr. Claudia Zilla

Besuch Dr. Zilla


Sprechstunde Prof. Dr. Herb

Die nächste Sprechstunde findet am Mittwoch, den 20.12.2017 von 14.00 - 15.00 Uhr statt.


BRASILIENKONTEXT

Vortrag von Sofie de Calheiros-Veloso

Braskon 9dez2


BRASILIENKONTEXT

Vorträge von Dr. Claudia Zilla

Swp67


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18

Eine Übersicht der Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für Politische Philosophie und Ideengeschichte im Wintersemester 2017/18 finden Sie hier.


Sprechstunde Prof. Dr. Herb

Die nächste Sprechstunde findet am Dienstag, den 05.12.2017 von 14.00 - 15.00 Uhr statt.


Bundestagssimulation am Albertus-Magnus-Gymnasium

Liebe Interessierte des Lehrstuhls für Politische Philosophie und Ideengeschichte, 

am 17.07.2017 wurde im Rahmen des Praxisseminars „Politische Bildung in Deutschland“ von Herrn Funke ein von den Studierenden des Kurses organisiertes und durchgeführtes Planspiel abgehalten. Die Bundestagssimulation drehte sich dabei um die Themen „Innere Sicherheit, Überwachung und Terrorismusabwehr“. Ein besonderer Dank geht dabei auch an unseren Kooperationspartner, das Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg, und an die Schülerinnen und Schüler aus der 10. Jahrgangsstufe, die mit großem Eifer bei der Sache waren.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Lehrstuhlpersonal.

Planspiel


BRASILIENKONTEXT

BRASILIENABEND

Liebe Interessierte des BrasilienKontext,

am Mittwoch, den 19.Juli 2017 findet ab 19 Uhr ein Brasilienabend in der Praxis „Physio Weimann“ statt. Gezeigt werden hier Werke der brasilianischen Künstler Aecio Sarti und José Andrea de Almeida. Die Veranstaltung wird musikalisch durch das Duo „NÓS DOIS“ begleitet.

 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Lehrstuhlpersonal.
Img-20170713-wa0002

BrasilienKontext

Vortrag von Prof. Dr. Rogério Lima und Prof. Dr. Wilton Barroso

Vortragstiftung4


BrasilienKontext

Vortrag von Prof. Dr. Ursula Prutsch

Braskon Juni159


BrasilienKontext

Vortragsreise Prof. Dr. Herb

nLiebe Interessierte des BrasilienKontext,

derzeit befindet sich Prof. Dr. Herb auf einer Vortragsreise in Brasilien. In Goiânia referierte er dabei im Rahmen einer Vortragsreihe zu den Themen: „Homen ou cidadão? Rousseau e as aporias da liberdade moderna“, „Triunfo dos individuos – fim dos cidadãos? Constant sobre a Liberdade dos Modernos” und „Liberdade e igualdade: Modernidade em Tocqueville”. Zudem nimmt Prof. Dr. Herb an dem VIII Colóquio Nacional Jean-Jacques Rousseau. Rousseau e os Filósofos in Curitiba teil, auf dem er einen Vortrag zum Thema „Saber viver autenticamente. O Impasse republicano no Emilio de Rousseau“ hält. Die Veranstaltungen stehen im Zusammenhang der Kooperation des BrasilienKontext mit der nationalen Forschungsgruppe zur Philosophie der Aufklärung (ANPOF) und dem pluridisziplinären Studiengang "Human Rights" (UFG).
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Lehrstuhlpersonal.

Brasilien Herb

Rousseau Brasilien


BrasilienKontext

Vortrag von Prof. Dr. Ursula Prutsch und Dr. Jorun Poettering

Flyer3


BrasilienKontext

Der BrasilienKontext betreut derzeit den brasilianischen Austauschstudenten Lukas Maximiano, hier bei einem Treffen mit Herrn Professor Dr. Herb und seinem Team.

Brasilienkontext Lukas


Tagung Plankstetten
Bayerisches Promotionskolleg Politische Theorie

21. Tagung des Bayerischen Promotionskollegs Politische Theorie

Liebe Interessierte des Lehrstuhls für Politische Philosophie und Ideengeschichte,

im Rahmen des Bayerischen Promotionskollegs Politische Theorie fand vom 26. – 28.01.2017 die 21. Tagung des Kollegs zum Thema „Ausnahmezustand. Agamben und die Grenzen des Rechts“ statt. Der Lehrstuhl beteiligte sich mit zwei Beiträgen daran. Frau Friedl referierte über „Begegnungen an den Rändern der Kultur. Herder und Wittgenstein als interkulturelle Denker?“ und Herr Funke zum Thema „Beyond Marshall. Eine kritische Bestandsaufnahme seines Citizenship-Konzepts.“

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Lehrstuhlpersonal.


Wiederholungsklausur

Liebe Studierende,

die Wiederholungsklausur zur Vorlesung „Einführung in die Politische Philosophie und Ideengeschichte“ aus dem Wintersemester 2016/17 wird am Donnerstag, den 11.05.2017 um 13 Uhr in H25 stattfinden. Für eine Teilnahme an der Klausur ist eine Anmeldung in FlexNow im Zeitraum vom 28.02.2017 bis zum 07.05.2017 verpflichtend.


Vortrag von Prof. Dr. Herb und Prof. Dr. Brea

eLiebe Interessierte des Lehrstuhls für Politische Philosophie und Ideengeschichte,

gerne möchten wir Sie auf die Teilnahme von Prof. Dr. Herb und Prof. Dr. Brea an der Tagung Colóquio Internacional "Paideia e Humanitas formar e educar ontem e hoje" / International Colloquium "Paideia and Humanitas to form and educate yesterday and today" hinweisen, welche am 15. Und 16. Dezember 2016 in Lissabon stattfand. Prof. Dr. Herb referierte dabei zum Thema Devaneios pedagógicos: Rousseau e o fim da educação” und Prof. Dr. Brea zum Thema Karl Jaspers e a educação em tempos sombrios.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Lehrstuhlpersonal

Cartaz Paideia Humanitas


BrasilienKontext

Gespräch mit Frau Prof. Dr. Marilde Loiola de Menezes

Am 02. Dezember 2016 war Prof. Dr. Marilde Loiola de Menezes von der Universidade de Brasília (UnB) zu Gast an der Universität Regensburg. Im Rahmen der Kooperation zwischen der Forschungsgruppe CIVES (Cidadania, Identidades e Valores Políticos) und dem BrasilienKontext wurden zusammen mit Prof. Dr. Karlfriedrich Herb und Prof. Dr. Gerson Brea Promotionsprojekte des Lehrstuhls für Politische Philosophie und Ideengeschichte vorgestellt und diskutiert. Susanne Friedl sprach zum Thema Identität zwischen Trans- und Multikulturalismus. Konzeption von Kultur als politisches Instrument in Brasilien, William Funke stellte seine Arbeit zum Thema Failing Citizenship. Die Revolution ‚von oben‘ in Brasilien vor. Auch die Vertiefung der Kooperation der beiden Institutionen wurde weiter konkretisiert.

Prof. Marilde Loyola De Menezes.png


BrasilienKontext

Vortrag von Prof. Dr. Marilde Loiola de Menezes

Liebe Interessierte des BrasilienKontext,

 
am 30. November 2016 fand im Internationalen Begegnungszentrum der LMU München die fünfte Veranstaltung des BrasilienKontext statt. Frau Prof. Dr. Marilde Loiola de Menezes von der Universidade de Brasília (UnB) hielt einen Vortrag zum Thema „Das Ende der Republik? Impeachment und politische Krise in Brasilien“. Dabei identifiziert sie vor allem zwei grundlegende strukturelle Probleme im politischen System Brasiliens, die in engem Zusammenhang mit der heutigen Krise stehen: Zum einen das hochfragmentierte Parteiensystem, das die Bildung einer stabilen Regierungskoalition verhindert und zum anderen die übermäßige Politisierung der Judikative, die zunehmend in die politische Sphäre eindringt.
Brasilienkontext Marilde

BrasilienKontext

Vortrag von Prof. Dr. Marilde Loiola de Menezes mit Prof. Dr. Karlfriedrich Herb

Vortrag Brasilienkontext 301116


Vortrag von Prof. Dr. Herb

Liebe Interessierte des Lehrstuhls für Politische Philosophie und Ideengeschichte,

wir möchten Sie auf einen Vortrag von Prof. Dr. Herb mit dem Titel „Die vollendete Kunst des Politischen. Paradoxien des Vertragsrechts in Rousseaus Contrat social“ hinweisen. Der Vortrag findet am 25.11.2016 im Rahmen des Workshops „Normative Natur? Rousseau im Kontext“ des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ an der WWU Münster statt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Lehrstuhlpersonal.
Religion Und Politik

BrasilienKontext

Dor e Liberdade - Leid und Freiheit

Am Donnerstag, den 03.11.2016 wird die Ausstellung des brasilianischen Künstlers José Andrea Almeida unter dem Titel „Dor e Liberdade – Leid und Freiheit“ um 19 Uhr im 190° Cafe Am Brixener Hof 6 in Regensburg eröffnet.
Zur Eröffnung wird Herr Prof. Dr. Herb eine Einführung in die Themengebiete der Sklaverei und der democracia racial geben. Alle Interessierten sind hierzu sehr herzlich eingeladen.

Paag-2016-10-einladung-2-1030x481


BrasilienKontext

Vortrag Fischer-1


BrasilienKontext

Brasilien Tag 2016


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/ 17

BEine Übersicht über die Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls im                 Wintersemester 2016/ 17 finden Sie hier.


Disputation von Gorge Hristov

sDie Disputation von Herrn Gorge Hristov wurde am 12. Juli 2016 im Großen Sitzungssaal des Philosophikums (PT 3.079) erfolgreich abgeschlossen. Die Dissertation hatte das Thema "Politics and immanence state and history in Hegel and Deluze". Herzlichen Glückwunsch wünscht Prof. Herb und Team!


Vortrag von Prof. Dr. Barbara Weber

Am Dienstag, den 12.07.2016 wird Prof. Dr. Barbara Weber (Department for Human Development, Learning and Culture. University of British Columbia) zum Thema "Engaged Philosophical Inquiry: ein Projekt zur Empathieförderung bei Kindern" referieren. 

Der Vortrag findet um 16 Uhr im Kleinen Sitzungssaal (PT 3.0.80) statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Plakat Brabara Weber


BRASILIENKONTEXT

Gastvortrag von Dr. Jeroen Dewulf

BrBRAGastvortrag Jeroen Dewulf


BRASILIENKONTEXT

Gastvortrag von Gloria Rose

Vortrag Gloria Rose


BRASILIENKONTEXT

Gastvortrag von Prof. Dr. Jeroen Dewulf

BPlakat Jeroen Deowulf


BRASILIENKONTEXT

Brasilienkontext Rainer Schmidtneu


BRASILIENKONTEXT

Wirtschaftspolitik In Krisenzeitenneu


BRASILIENKONTEXT

FAecio Sarti


BRASILIENKONTEXT

Panamericanarte


Brasilienkontext

Filmvorführung: Que horas ela volta / Der Sommer mit Mamã

LDas Forum BrasilienKontext zeigt im Rahmen des Filmfestivals CinEScultura am 11. Mai 2016 um 20 Uhr den Film Que horas ela volta / Der Sommer mit Mamã im Andreasstadel in Regensburg.

Eine Gruppe Studierender der Universität Regensburg übernimmt dabei die thematische Einführung und die Zuschauer haben im Anschluss die Möglichkeit zur Diskussion.


Vortrag 27.04.16
BRASILIENKONTEXT

Vortrag: Hart aber herzlich. Brasilianische Innen- und Außenansichten

iSehr geehrte Interessierte des BrasilienKontext,

am 27. April 2016 beteiligt sich Prof. Dr. Karlfriedrich Herb im Rahmen des BrasilienKontext an der semesterübergreifenden Vortragsreihe "Lateinamerika in Bewegung" des Zentralinstituts für Lateinamerikastudien der KU Eichstätt-Ingolstadt und referiert zum Thema "Hart aber herzlich. Brasilianische Innen- und Außenansichten". Der Vortrag beginnt um 19 Uhr und alle Interessierten sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.


10149837 1151481034870909 4746529443790928031 N

Forschungsaufenthalt Brasilien

lDie Wissenschaftliche Mitarbeiterin Susanne Friedl reiste vom 26. Februar bis 25. März 2016 im Rahmen ihres Forschungsvorhabens an der Universität Regensburg nach Brasilien. An drei Universitäten, USP/Unifesp (Sao Paulo), UFG (Goiânia) und der UnB (Brasilia), hatte sie die Möglichkeit zu den Themen Multikulturalismus, nationale Identität und über die brasilianische Schwarzenbewegung zu referieren. Der intensive Austausch mit brasilianischen Wissenschaftlern steht im Fokus des Lehrstuhls und soll auch in Zukunft weiter ausgebaut werden.


Wiederholungsklausur

Die Wiederholungsklausur zur Vorlesung "Einführung in die Politische Philosophie und Ideengeschichte" aus dem WS 2015/16 findet am 28.04.16 um 12 Uhr c.t. in H37 statt.

Die An- und Abmeldung in FlexNow kann vom 09.02.16 bis zum 25.04.16, 9.00 Uhr durchgeführt werden.


Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016

siliEine Übersicht über die Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls im Sommersemester 2016 finden Sie hier


Paulo Nascimento
BrasilienKontext

Treffen des BrasilienKontext mit Prof. Dr. Paulo Nascimento

Am 13. Januar 2016 war Prof. Dr. Paulo Nascimento von der Universidade de Brasilia zu Gast an der Universität Regensburg. Zusammen mit Prof. Dr. Gerson Brea und dem Team des BrasilienKontext diskutierte Nascimento die aktuelle politische Situation Brasiliens. Auch geplante Kooperationsmöglichkeiten der beiden Universitäten wurden weiter konkretisiert.


bayerisches Promotionskolleg Politische Theorie

Politischer Extremismus

Bn dVom 27. bis 29. Januar 2016 findet die 19. Tagung des Bayerischen Promotionskollegs Politische Theorie zum Thema „Politischer Extremismus“ im Kloster Banz statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die Dissertationsprojekte der Doktorandinnen und Doktoranden, eingerahmt von Vorträgen zu dem Themengebiet des politischen Extremismus, vorgestellt. Die Organisation wird von der Universität Passau übernommen.

Weitere Infos zum Kolleg finden Sie hier


Gastvortrag

Impressionen des Gastvortrags von Dr. Strauss

aLiebe Interessierte des BrasilienKontext,

am 03.12.2015 fand im Rahmen der Übung: "Das Eigene und das Fremde. Brasilianische Identität zwischen Trans- und Multikulturalismus." (Kursleiterin: Susanne Friedl, M.A.) der Gastvortag von Dr. Dieter Strauss zum Thema „Olga Benario. Die starke Münchnerin hinter dem brasilianischen November-Putsch von 1935“ statt. Der Vortrag war eingebettet in das öffentliche Veranstaltungsprogramm des BrasilienKontext am Lehrstuhl für Politische Philosophie und Ideengeschichte von Prof. Dr. Karlfriedrich Herb. Auch zu dieser Veranstaltung haben wir für Sie wieder ein Video mit den Impressionen des spannenden Vortrags und der anschließenden Diskussion zusammengestellt:

Das eingebundene Video konnte nicht geladen werden. Klicken Sie hier um das Video in der Mediathek zu öffnen.


Impressionen Der
BrasilienKontext

Impressionen der 3. Veranstaltung des BrasilienKontext

BrasilienAm 25.11.2015 fand die dritte Veranstaltung des BrasilienKontext unter regem Interesse im Internationalen Begegnungzentrum in München statt. Impressionen des spannenden Vortrags von Rosane Werkhausen, der lebhaften Diskussion und des lockeren Beisammenseins im Nachhinein haben wir in einem Video für Sie zusammengefasst:

Das eingebundene Video konnte nicht geladen werden. Klicken Sie hier um das Video in der Mediathek zu öffnen.


Dr.png
Gastvortrag

Olga Benario. Die starke Münchnerin hinter dem brasilianischen November-Putsch von 1935

rSWir freuen uns, Sie herzlich am 3. Dezember 2015 im PT 1.0.4 zum Gastvortrag von Dr. Dieter Strauss einladen zu dürfen. Der Lateinamerikaexperte spricht zum Thema Olga Benario. Die starke Münchnerin hinter dem brasilianischen November-Putsch von 1935
 
Olga stammte aus einer Münchener jüdisch-sozialdemokratischen Anwaltsfamilie. Das prägte ihr Weltbild: In einer tollkühnen Aktion konnte sie den Kommunisten Otto Braun im April 1928 aus Berliner Haft befreien und nach Moskau fliehen. Nach ihrer dortigen Ausbildung zur Geheimagentin unterstützte sie 1935 in Moskaus Auftrag den gescheiterten November-Putsch in Rio de Janeiro gegen den Diktator Getulio Vargas. Olga wurde an Nazi-Deutschland ausgeliefert und ermordet. Vargas erhielt 1953 das Bundesverdienstkreuz. Mit Olgas während ihrer Berliner Haftzeit geborenen Tochter Anita erarbeitete der Referent in Brasilien einen Sammelband über die aktuelle Bedeutung ihrer Mutter. Anita arbeitet heute als Zeithistorikerin in Rio de Janeiro.
 
Der Referent Dr. Dieter Strauss arbeitete 33 Jahre für das Goethe-Institut, u.a. rund 10 Jahre als Institutsleiter in Brasilien und Chile. Er lebt heute als Referent, Sachbuch-Autor und Ausstellungsmacher in München

3.jpeg
Brasilienkontext

Sprache als Heimat. Brasilianische Identität im Spiegel der deutschen Immigration

Sehr geehrte Interessierte des BrasilienKontext,

wir laden Sie herzlich zur dritten Veranstaltung des BrasilienKontext am 25. November 2015 um 18 Uhr ein. Im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ) in München spricht die Sprachwissenschaftlerin Rosane Werkhausen (TUM/ CAU Kiel) zum Thema Sprache als Heimat. Brasilianische Identität im Spiegel der deutschen Immigration.

Wie hat Migration die kulturelle Identität Brasiliens verändert? Das Beispiel Brasiliens und auch die gegenwärtigen Flüchtlingsströme Richtung Europa zeigen, dass sich eine Kultur durch Zuwanderung immer wieder neu selbst verorten muss. Sprache ist dabei ein Wert, der sowohl die alte wie auch die neue Heimat in diesem Prozess mit einbezieht. Dies zeigt sich auch an der deutschen Auswanderungswelle in Brasilien, die im 19. Jahrhundert einsetzte. Rosane Werkhausen zeichnet das Bild der deutschen Immigration aus verschiedenen Perspektiven nach. Zusammen mit Ihnen möchten wir die Einflüsse des deutschen sprachlichen und kulturellen Erbes auf das gegenwärtige Brasilien diskutieren.

Der BrasilienKontext versteht sich als Forum zum Austausch über brasilienrelevante Themen. Deswegen liegt uns besonders die gemeinsame Begegnung im Anschluss an die Veranstaltung am Herzen.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten:

Susanne.Friedl@ur.de


Gastvortrag
Universidade Federal de São Paulo

Alexis de Tocqueville und Brasilien

prIm September 2015 reisten Prof. Karlfriedrich Herb und Martin Lang für einen Forschungsaufenthalt nach Brasilien. In São Paulo hielten sie an der UNIFESP einen Vortrag zum Thema Alexis de Tocqueville und Brasilien. Die wissenschaftliche Kooperation zwischen der UNIFESP und der Universität Regensburg wird somit weiter fokusiert und gefestigt.


Wintersemester 2015/16

Sabbatical

eIm Wintersemester 2015/16 nimmt Professor Herb eine Forschungssemester wahr und ist dazu von  seiner Lehrtätigkeit befreit. In der Zeit können Termine zur Sprechstunde nach Absprache per Mail vereinbart werden.  In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte ans Lehrstuhlsekretariat oder  die MitarbeiterInnen des Lehrstuhls.

In der Zeit des Sabbaticals übernehmen Prof. Dr. Schönherr-Mann von der LMU München und Prof. Dr. Gerson Brea von der Universidade de Brasilia die einschlägigen Lehrveranstaltungen (Vorlesung, Hauptseminar, Ober-/Forschungsseminar). Die genauen Kursbeschreibungen können Sie im LSF einsehen. Auch die Kontaktdaten der beiden Gastprofessoren entnehmen Sie bitte der jeweiligen Rubrik auf der Homepage.


Deutsch-brasilianisches Kolloquium2
Deutsch-brasilianisches Kolloquium

Identitäten im Plural. Moderne und postmoderne Perspektiven

BreDer Lehrstuhl für Politische Philosophie und Ideengeschichte und das Forum BrasilienKontext luden am 10. Juli 2015 zu einem deutsch-brasilianischen Kolloqium im Hotel Sorat in Regensburg ein. Zum Thema Identitäten im Plural. Moderne und postmoderne Perspektiven/Identidades Plurais. Perspectivas modernas e pós-modernas präsentierten die Teilnehmer ihre aktuellen Forschungsvorhaben:

Helena Esser dos Reis (UFG):
Soziale und politische Rechte: eine Errungenschaft der Moderne
Direitos sociais e políticos: uma conquista

Gerson Brea (UnB):

Phänomenologie und Interkulturalität: eine begriffliche Kartografie
Fenomenologia e Interculturalidade: Um mapeamento conceitual.

Paulo Cesar Nascimento (UnB):
Brasiliens nationale Identität. Reflexionen zur brasilianischen Modernismusbewegung (1922-1945)
A identidade nacional do Brasil na reflexão do movimento modernista brasileiro (1922-1945)

Jacira de Freitas (UNIFESP):
Plurale Identitäten? Überlegungen zum Politischen Denken der Moderne
Identidades Plurais? Reflexões sobre o pensamento político na modernidade

Karlfriedrich Herb (Universität Regensburg):
Identität im Plural. Interkulturelle und postkoloniale Herausforderungen
Identidades Plurais. Desafios interculturais e pós-coloniais

Susanne Friedl (Universität Regensburg):
Brasilianisches Bürgersein zwischen Transkulturalismus und Multikulturalismus
Cidadania no Brasil entre transculturalismo e multiculturalismo

Weitere Informationen zur Initative BrasilienKontext finden Sie hier.


24.06.2015.png
bayerisches promotionskolleg politische theorie

Politikwissenschaft und Interkulturalität

Zum Thema "Politikwissenschaft und Interkulturalität" fand vom 24. bis 26. Juni 2015 die 18. Tagung des Bayerischen Promotionskollegs Politische Theorie statt. An der Akademie für Politische Bildung Tutzing wurden neben der Präsentation der Dissertationsprojekte der Doktorandinnen und Doktoranden ein Rahmenprogramm geboten, das der Frage von Politik und Interkulturalität aus Sicht der Politischen Philosophie nachging.

Die Organisation wurde von der Universität Regensburg übernommen.

Weitere Infos zum Kolleg finden Sie hier.


2.jpeg
Brasilienkontext

Herzliche Menschen, traurige Tropen – Brasilien im interkulturellen Dialog

Wir freuen uns, Sie zu unserer zweiten Veranstaltung des BrasilienKontext am 11. Juni 2015 um 18 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ) in München einladen zu dürfen. Zum Thema Herzliche Menschen, traurige Tropen – Brasilien im interkulturellen Dialog spricht Prof. Dr. Gerson Brea von der Universidade de Brasilia.

Samba, Fußball, Karneval – wer denkt dabei nicht an Brasilien! Offensichtlich helfen uns solche Klischees, Fremdes und Unbekanntes einzuordnen. Interkulturalität inspiriert dabei zu einem neuen Umgang mit Vorurteilen. Gerson Brea eröffnet mit seiner Vertrautheit in beiden Kulturen die Möglichkeit, unsere Stereotype auf den Prüfstand zu stellen. Ob sich diese auflösen lassen oder weiter gebraucht werden, möchten wir im gemeinsamen Gespräch mit Ihnen zur Debatte stellen.

Der BrasilienKontext versteht sich als Forum zum Austausch über brasilienrelevante Themen. Deswegen liegt uns besonders die gemeinsame Begegnung im Anschluss an die Veranstaltung am Herzen.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten:

Susanne.Friedl@ur.de


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2015/16

Eine Übersicht über die Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls im Wintersemester finden Sie hier.


Internationales Forschungsprojekt

Bürgersein und nationale Identität. Ein interkultureller Dialog

Fragen nach nationaler Identität und demokratischem Bürgersein stellen sich in einer globalisierten Welt unter neuen Vorzeichen. Klassische Denkformen des Politischen kommen damit auf den Prüfstand. Dichotomien wie Öffentlichkeit und Privatheit, Konsens und Dissens, Rationalität und Emotionalität verlieren ihre Selbstverständlichkeit. Stärker als bisher müssen diese abstrakten Konzepte aus dem interkulturellen Kontext heraus verstanden werden. Diese Neubewertung soll von deutschen und brasilianischen WissenschaftlerInnen in einem gemeinsamen Forschungsprojekt unter ihren spezifischen theoretischen und gesellschaftlichen Perspektiven versucht werden.

Das gemeinsame Projekt des Lehrstuhls für Politische Philosophie der Universität Regensburg und des Instituts für Politikwissenschaft der Universidade de Brasília ist um vier Themenschwerpunkte zentriert, die im Schnittfeld von Politik und Interkulturalität angesiedelt sind:

1. Zwischen Öffentlichkeit und Privatheit. Profile des Bürgerseins

2. Wandel des Privaten. Zur Dynamik von Intimität und Transparenz

3. Ausgrenzung des Anderen. Demokratie zwischen Konsens und Dissens

4. Politische Identität und Körper. Differenz – Disziplin – Dominanz

Einen Projektüberblick in pdf-Format finden Sie hier.

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Politikwissenschaft

Politische Philosophie und Ideengeschichte

Sekretariat
Cornelia Besand 
La Scuola Di Atene

Gebäude PT, Zi. 3.1.15.
Telefon 0941 943-3514 
Fax       0941 943-1689

E-Mail

Öffnungszeiten:

Mo bis Do, 9 - 12 Uhr