Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Aktuelles

Feriensprechstunde Prof. Özmen

Dienstag, 2. August 2016, 14-16 Uhr


Neuer Sammelband "Über Menschliches. Anthropologie zwischen Natur und Utopie"

Der interdisziplinäre Band versammelt Beiträge von Christiane Voss, Gary S. Schaal, Eva Schürmann, Elif Özmen, Klaus Mainzer, Armin Grunwald, Rudolf Drux, Mara-Daria Cojocaru, Birgit Beck und Bianca Kennedy & Felix Kraus.

 Thumb-100.jpeg

Elif Özmen (Hg.): Über Menschliches. Anthropologie zwischen Natur und Utopie, mentis Verlag, Münster 2016. Nähere Information finden Sie auf der Verlagshomepage: hier.


Aktuelle Beiträge zur "Flüchtlingskrise"

  • Prof. Özmen beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Praktische Philosophie mit der Frage "Warum eigentlich Werte? Einige Gedanken zur 'Flüchtlingskrise'."
    Alle Beiträge der Ausgabe, insbesondere das Forum zum Thema »Migration, Flucht, Asyl«, sind online abrufbar: Einzelartikel / komplettes Heft.
  • Die Frage des diesjährigen Essaypreises der Gesellschaft für Analytische Philosophie lautete: »Welche und wie viele Flüchtlinge sollen wir aufnehmen?«
    Patrick Thors Beitrag "Wir. Ein gemeines Wesen" wurde von der Jury für den Sammelband mit den zehn besten Einsendungen ausgewählt, der im Mai 2016 bei Reclam erschienen ist (weitere Infos: hier).

Auszeichung

Dr. Zachary Goldberg ist der Gewinner des diesjährigen internationalen Wissenschaftlichen Preises des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover (fiph)! Sein Beitrag zu der Preisfrage “Wozu ist das Böse gut?” wird mit einem Festakt am 11. September 2015 in Hildesheim geehrt, eine Publikation der Preisschrift erfolgt bald. Wir gratulieren!


Aktuelle Vorträge                                       

Prof. Dr. Elif Özmen

  • 25. November 2016, Universität Göttingen: Grundlagen der normativen Ethik. Vortrag im Rahmen des "Advents-Workshops" der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin. Das Veranstaltungsprogamm finden Sie hier.

  • 7. Novemeber 2016, Hochschulzentrum Vöhlinschloss (Illertissen): Wer oder was ist die "Zivilgesellschaft"? Beiträge der Philosophie zum Verständnis eines vielfältigen Phänomens. Keynote auf der Konferenz "Engagierte Hochschule.Tagung zur Rolle und Verantwortung von Hochschulen in der Zivilgesellschaft". Das Tagungsprogamm finden Sie hier.

  • 29. September 2016, Universität Salzburg: Eine Theorie der Ungerechtigkeit. Plenarvortag auf der "IV. Tagung für Praktische Philosophie". Weitere Informationen und das Tagungsprogamm finden Sie hier.

  • 26. Mai 2016, Französisches Institut Tel Aviv: Democracy, pluralism, and the good life; Better than human? Human enhancement and anthropological stances. Vortrag im Rahmen der "Night of Philosophy". Das Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.

  • 23. Mai 2016, Universität Passau: Über die Macht der (Un)Wahrheit in der Politik. Vortrag im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung "Macht und Politik". Das Vorlesungsprogramm finden Sie hier.

  • 16. Januar 2016, Frankfurt (Main): So gut! Wie möglich? Über die Frage nach gelingendem Leben. Vortrag im Rahmen des gleichnamigen Themennachmittags im "Haus am Dom" (Katholische Akademie Rabanus Maurus). Die Homepage der Einrichtung finden sie hier.

  • 07. Dezember 2015, Universität Regensburg: Gibt es ein Recht auf ein besseres Leben? Migration aus politikphilosophischer Perspektive. Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe "Migration im 21. Jahrhundert" der Fachschaft Politikwissenschaft. Das Programm finden Sie hier.

  • 23. September 2015, Hamburger Institut für Sozialforschung: Französisch-deutsches Ateliergespräch mit dem Rechtssoziologen Antoine Vauchez, Elif Özmen u.a. über die Demokratie und Europa. Das Programm finden Sie hier.


Aktuelle Veröffentlichungen

Prof. Dr. Elif Özmen

  • Elif Özmen und Dagmar Fenner äußern sich im aktuellen fiph-Journal (27/2016, S. 38f.) Contra bzw. Pro zur Frage: "Kann es eine Theorie des guten Lebens geben?".
    Das ganze Heft (Thema: Humanismus) können Sie hier downloaden.

  • Democracy within pluralism. Hans Kelsen on civil society and civic friendship, in: The Reconstruction of the Juridico-Political. Affinity and Divergence in Hans Kelsen and Max Weber, ed. by Ian Bryan, Peter Langford, John McGarry, New York 2016, S.44-57.

  • Über Menschliches. Anthropologie zwischen Natur und Utopie, Münster 2016 [darin auch: Wer wir sind und was wir werden können. Überlegungen zu einer (post-)humanistischen Anthropologie, S.15-38].

  • Über Menschliches und Übermenschliches. Zum anthropological turn der Philosophie, in: Blick in die Wissenschaft 32 (2015), S.32-37.

  • Warum eigentlich Werte? Einige Gedanken zur „Flüchtlingskrise“, in: Zeitschrift für Praktische Philosophie, Band 2, Heft 2, 2015, S. 349–360 (online abrufbar: Artikel / komplettes Heft).

  • Wahrheit und Kritik. Über die Tugenden der Demokratie, in: studia philosophica 74/2015, S.57-73.

  • The anthropological turn. Über das schwierige, wandelbare, gleichwohl enge Verhältnis von Philosophie und Anthropologie, in: Anthropologie und Ethik, hrsg. von Jan Heilinger und Julian Nida-Rümelin, Berlin 2015.

  • Der Vorrang des Rechten und die Ideen des Guten, in: John Rawls: Politischer Liberalismus, Klassiker auslegen, hrsg. von Otfried Höffe, Berlin 2015.

  • Wissenschaft. Freiheit. Verantwortung. Über Ethik und Ethos der freien Wissenschaft und Forschung, in: Ordnung der Wissenschaft, Heft 2/2015 (online abrufbar: Artikel / komplettes Heft).

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Philosophie

Sekretariat

Raum: PT 4.3.04

Geschäftszeiten:
Dienstag, 9-10 Uhr

Telefon +49 941 943-5609
E-Mail