Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Informationen zum Studiengang

Cos-logo-symbol

Kurz und bündig

Studienbeginn: Wintersemester

Studiendauer: 6 Semester/180 EP

Aufnahmekriterien: kein NC, keine Zulassungsprüfung

Abschlussgrad: Bachelor of Science

Prüfungsamt: Mathematik

Computational science enthält drei Themenblöcke 'Angewandte Mathematik', 'Bioinformatik/Genomik' & 'Angewandte Physik'

1. Jahr: Sie besuchen alle die gleichen Vorlesungen und erlernen Grundlagen

2. Jahr: Sie vertiefen zwei der oben genannten Themenblöcke

3. Jahr: Sie legen sich auf einen Zweig fest und schreiben ihre Bachelorarbeit

Infos der Fachschaft

weitere Erstsemester-Infos


Was sollten Sie mitbringen?

Interesse an den Naturwissenschaften

Freude am Programmieren

Spaß Neues zu erforschen

Gute schulische Leistungen in Mathematik und den Naturwissenschaften


Was werden Sie lernen?

Sie werden lernen …

… wie man wissenschaftliche Software entwickelt

… wie man komplexe Systeme im Computer simuliert

… wie man neues Wissen aus großen Datensätzen extrahiert

… wie man fortgeschrittene mathematische Methoden zur Optimierung komplizierter Prozesse einsetzt

Wir bieten Ihnen:

Eine solide Ausbildung in den Grundlagen computerbasierter Forschung

Frühe Einbeziehung in laufende Forschungsprojekte

Ein flexibles Curriculum, das es Ihnen ermöglicht je nach eigenen Interessen Schwerpunkte zu setzten etwa in Computational Physics, Numerischer Mathematik oder Medizinischer Bioinformatik

Zu den Forschungsfeldern der beteiligten Wissenschaften gehören u.a. Themen wie:

  • Entwicklung von energieeffizienten Hochleistungscomputern
  • Computergestützte Modellierung der genetischen Mechanismen von Krankheiten
  • Mathematische Methoden in der Bildverarbeitung mit Anwendungen in der Medizin und Biologie
  • Rechnergestützte Modellierung von elektronischen Mechanismen auf der Mikro- und der Nanoskala
  • Mathematische und computergestützte Beschreibung von Tumordynamik
  • Simulation fundamentaler Wechselwirkungen der Teilchenphysik

Welche Berufsmöglichkeiten haben Sie nach dem Studium?

Das hängt ganz von Ihren Interessen und Ihrer Spezialisierung im Studium ab. Sie werden gelernt haben, wie man forscht. Im Vergleich zu Absolventen in Mathematik oder den klassischen Naturwissenschaften werden Sie wertvolle Zusatzkompetenzen aus der Informatik und Datenanalyse vorweisen können. Sie werden ein Fachmann in der Entwicklung wissenschaftlicher Software sein.

 

Damit können Sie sich in die Entwicklungsabteilungen großer Unternehmen einbringen oder lieber in kleinen Startups (schauen Sie sich mal im Biopark Regensburg um). Vieleicht wollen Sie aber auch Ihre eigene Firma gründen und Ihre hoch spezialisierte Software an diese Firmen verkaufen.

 

Sie können aber auch weiter studieren und bringen sich nach dem Master in eines der vielzähligen Forschungsprojekte hier an der Uni Regensburg, dem Klinikum oder anderswo ein. Wir brauchen Sie! 

 

Mit Ihrer soliden und breit aufgestellten Ausbildung stehen Ihnen auch ganz andere Karieren offen. Die Kombination von Kompetenzen in Mathematik, Informatik und Datenanalyse macht Sie attraktiv für Banken und Versicherungen. Die Kombination von Biomedizin und Mathematik/Statistik, auf die Sie sich spezialisieren können, ist ideal um in der Pharmaindustrie an der Auswertung klinischer Studien für die Zulassung neuer Medikamente zu arbeiten. Umgekehrt suchen auch die öffentlichen Behörden, die die Zulassungen überwachen nach Mitarbeitern wie Ihnen.

 

Oder Sie werden Patentanwalt, Wissenschaftsjournalist oder Referent für neue wissenschaftliche Entwicklungen im Bundestag ... warum nicht?

Zeitungsartikel:

Die Zeitung 'Welt' über die neuen Entwicklungen am Arbeitsmarkt

  1. STARTSEITE UR

Kontakt

Dr. Stefan Solbrig

Telefon: 0941 943-2097

stefan.solbrig@ur.de

 

Image Kugel As _35_

Ein gemeinsamer Studiengang der Fakultäten Medizin, Mathematik und Physik der Universität Regensburg

Flyer

Aktuell: Stundenplan 1