Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Bedeutende Auszeichnung für Regensburger Chemiker

Gay-Lussac-Humboldt-Preis für Prof. Kunz


Pressemitteilung vom 29. Januar 2015

Prof. Dr. Werner Kunz vom Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der Universität Regensburg wird mit dem Gay-Lussac-Humboldt-Forschungspreis 2015 ausgezeichnet. Die Verleihung des mit 60.000 Euro dotierten Preises findet im März 2015 im Rahmen einer Festveranstaltung der französischen Akademie der Wissenschaften in Paris statt.

Der Gay-Lussac-Humboldt-Preis wurde 1981 vom französischen Präsidenten Valéry Giscard d’Estaing und seinem Amtskollegen Bundeskanzler Helmut Schmidt auf Empfehlung der deutschen und französischen Forschungsministerien geschaffen. Die 1982 erstmals verliehene Auszeichnung ehrt exzellente Forscher, die sich durch herausragende Beiträge in der Wissenschaft einen Namen gemacht haben und die für die Zusammenarbeit beider Länder stehen. Jährlich werden jeweils zwei deutsche (einer in der Kategorie „Senior Scientist“ und einer in der Kategorie „Nachwuchswissenschaftler“) und vier bis fünf französische Wissenschaftler aus allen Disziplinen ausgezeichnet.

Prof. Kunz erhält die Auszeichnung für seine bahnbrechenden Erfolge auf dem Gebiet der komplexen Flüssigkeiten. Seine Arbeiten spannen dabei einen Bogen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung umweltfreundlicher industrieller Verfahren und Produkte. So ist beispielsweise das Ziel eines seiner Forschungsprojekte, Cellulose und Chitin – zwei der weltweit größten Bioabfälle – simultan in umweltverträglichen ionischen Flüssigkeiten zu lösen und daraus neue und nachhaltige Materialien herzustellen.


Weiterführende Informationen zum Preis:
Der Gay-Lussac-Humboldt-Preis ist nach zwei großen Naturforschern des 19. Jahrhunderts benannt. Alexander von Humboldt (1769 - 1859) und Louis Joseph Gay-Lussac (1778 - 1850) haben in Paris zusammengearbeitet und sind Vorbild für die heutige deutsch-französische Wissenschaftskooperation.
www.enseignementsup-recherche.gouv.fr/cid85632/attribution-du-prix-gay-lussac-humboldt-2014.html


Ansprechpartner für Medienvertreter

PD Dr. Rainer Müller
Universität Regensburg
Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
Tel.: 0941 943-4521
rainer.mueller@chemie.uni-regensburg.de

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Zeitungen
Kontakt

Claudia Kulke M.A.
Telefon 0941 943-5566
Telefax 0941 943-4929
E-Mail presse@ur.de
Expertendatenbank