Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Ehrung für Chemiker

Prof. Scheer wird Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste


Pressemitteilung vom 5. Februar 2015

Prof. Dr. Manfred Scheer vom Institut für Anorganische Chemie der Universität Regensburg ist zum ordentlichen Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (EASA) gewählt worden. Die Akademie in Salzburg versteht sich als ein europäisches Gelehrtenforum und versucht mit ihren etwa 1.500 Mitgliedern interdisziplinär, transnational und brückenbauend europarelevante Themen aufzugreifen. Unter den Mitgliedern finden sich 29 Nobelpreisträger. Unterteilt ist die Akademie in sieben Klassen; Scheer wurde in die Klasse Naturwissenschaften (Klasse IV) gewählt.

Eine Selbstbewerbung um eine Mitgliedschaft bei der EASA ist nicht möglich. Auf der Grundlage von Verdiensten für Forschung und Gesellschaft nominiert eine Auswahlkommission Kandidatinnen und Kandidaten. Die Auswahl erfolgt durch den Senat der Akademie. Die Mitgliedschaft gilt daher als besondere Auszeichnung.

Scheer wurde im brandenburgischen Jüterbog geboren und studierte Chemie in Halle, wo er 1983 promovierte und sich 1992 – nach Aufenthalten als Postdoktorand an der Russischen Akademie der Wissenschaften in Novosibirsk und als Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim – auch habilitierte. Nach einer Gastprofessur an der Indiana University in Bloomington (USA) war er ab 1993 – erst als Heisenberg-Stipendiat, dann als Professor – an der Universität Karlsruhe tätig. 2004 nahm er einen Ruf auf einen Lehrstuhl für Anorganische Chemie an der Universität Regensburg an.


Ansprechpartner für Medienvertreter

Prof. Dr. Manfred Scheer
Universität Regensburg
Institut für Anorganische Chemie
Tel.: 0941 943-4441
Manfred.Scheer@ur.de

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Ein Stapel Zeitungen
Kontakt

Claudia Kulke M.A.
Telefon 0941 943-5566
Telefax 0941 943-4929
E-Mail presse@ur.de
Expertendatenbank