Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Hans Riegel-Fachpreise für herausragende Schülerarbeiten an der Universität Regensburg verliehen

Anerkennung und Ansporn für die Wissenschaftler von morgen


Pressemitteilung vom 30. Juni 2017

Die Universität Regensburg hat am Donnerstag, den 29. Juni 2017, die Dr. Hans Riegel-Fachpreise für besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der Region verliehen. In Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung wurden in den Fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Physik die besten neun von über 100 Einsendungen ausgezeichnet. Neben den rund 5.000 Euro Preisgeldern ermöglichen die Dr. Hans Riegel-Fachpreise den Zugang zu nachhaltigen Förderangeboten in Form von kostenlosen Seminaren und Konferenzen.

Eine Jury aus Professorinnen und Professoren der Universität Regensburg bewertete die Arbeiten nach wissenschaftlichen Kriterien, wobei eine gut herausgearbeitete Fragestellung, Kreativität bei Lösungsansätzen sowie ein deutlich erkennbarer praktischer Eigenanteil (z. B. in Form von Experimenten) besonders wichtig waren. So ging eine ausgewählte Arbeit experimentell der Frage nach, wie Nanopartikel in Pflanzen aufgenommen werden, eine andere beschäftigte sich mit verlustfreier Datenkompression. Die Preisträgerinnen und Preisträger nahmen nun ihre Auszeichnungen stolz entgegen:

Überreicht wurden die Dr. Hans Riegel-Fachpreise u. a. von Prof. Dr. Nikolaus Korber und Prof. Ingeborg Henzler. Prof. Dr. Korber, Vizepräsident für Studium und Lehre der Universität Regensburg, zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis: „Das Gewinnen eines forschenden Blicks und die Auseinandersetzung mit einer selbst ausgearbeiteten Fragestellung sind Schlüsselerlebnisse auf dem Weg in ein Universitätsstudium. Die Diversität der Themen und Bearbeitungsansätze war auch diesmal wieder beeindruckend.“
Prof. Ingeborg Henzler, Vorstandsmitglied der Dr. Hans Riegel-Stiftung, ergänzt: „Die Dr. Hans Riegel-Stiftung begleitet junge Menschen auf ihrem Weg in ein naturwissenschaftliches Studium oder einen technischen Beruf. Mit diesem Wettbewerb finden und fördern wir die Talente, die Deutschland in Zukunft als gut ausgebildete Fachkräfte benötigt. Wir freuen uns, dass wir erneut mit der Universität Regensburg die Dr. Hans Riegel-Fachpreise verleihen und werden das auch in Zukunft weiter tun.“
Staatssekretär Bernd Sibler, der Schirmherr des Wettbewerbs für Bayern ist, hob hervor: „Die gymnasiale Oberstufe erfüllt gerade mit dem wissenschaftspropädeutischen Seminar eine wichtige Brückenfunktion zwischen Schule und Hochschule. Hier können sich unsere Schülerinnen und Schüler fachlich fundiert und mit Ausdauer mit naturwissenschaftlichen oder mathematischen Themen auseinandersetzen und dabei Einblicke in die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens gewinnen. Mit ihren herausragenden Arbeiten haben die Preisträgerinnen und Preisträger gezeigt: Sie sind bestens vorbereitet auf ein Hochschulstudium!“

Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise sind in jedem Fach mit jeweils 600 Euro für den ersten Platz, 400 Euro für den zweiten Platz und 200 Euro für den dritten Platz dotiert. Zudem erhalten die Schulen der Erstplatzierten einen Sachpreis in Höhe von rund 250 Euro als Anerkennung für die Betreuung der Schülerarbeiten durch die jeweiligen Fachlehrerinnen und -lehrer.

Weiterführende Informationen u. a. zu den Themen der ausgezeichneten Arbeiten sowie zu den Gewinnerinnen und Gewinnern finden Sie im Anhang zu dieser Pressemitteilung (PDF) sowie auf:
https://www.hans-riegel-fachpreise.com
http://www.uni-regensburg.de/rul/mint-fachpreise/


Kontakt für Medienvertreter

Dr. Hans Riegel-Stiftung
Peter Laffin
Projektleiter Dr. Hans Riegel-Fachpreise
Telefon: 0228 227447-15
E-Mail: peter.laffin@hans-riegel-stiftung.com

Universität Regensburg
Kathrin Pentner 
Referat I/1 
Telefon: 0941 943-5525 
E-Mail: kathrin.pentner@ur.de

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Zeitungen
Kontakt

Christina Glaser M.A.
Telefon 0941 943-5566
Telefax 0941 943-4929
E-Mail presse@ur.de

Link zur
Expertendatenbank