Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Prof. Dr. Klaus-Peter Wild

CV

Prof. Dr. Klaus-Peter Wild ist seit 2004 Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik I an der Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft der Universität Regensburg. 

Er war zuvor von 2000-2004 Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Freiburg und leitete dort die Abteilung 'Unterrichtsforschung und Weiterbildung'.

Er studierte von 1981-1987 Psychologie an der Philipps-Universität Marburg (Abschluss 1987; Dipl.-Psych.) und promovierte dort 1990 zum Thema „Identifikation hochbegabter Schüler. Lehrer und Schüler als Datenquellen“ (Dr. rer. nat.). 

1999 erfolgte die Habilitation an der Universität der Bundeswehr München zum Thema „Lernstrategien im Studium. Strukturen und Bedingungen“ (Dr. phil. habil.).

Am Lehrstuhl von Prof. Dr. Wild lehrt und forscht ein interdisziplinäres Team aus Erziehungswissenschaftler/inne/n und Pädagogischen Psycholog/inn/en. Die aktuellen Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf pädagogische Anwendungsfelder, die vor allem im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung liegen. Bezogen auf die verschiedenen Bereiche des Bildungssystems betrifft dies vor allem das Lehren und Lernen an den Universitäten und Hochschulen. In zweiter Linie betrifft dies aber auch Berufsschulen, Ausbildungsbetriebe und Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt befasst sich mit der Analyse von computergestützten und multimedialen Lernumgebungen. 

Im Zentrum der Arbeit stehen dabei erziehungswissenschaftliche und pädagogisch-psychologische Fragestellungen, die sich in spezifischer Weise mit der Frage der Lern- und Studienmotivation, der Regulation des selbstgesteuerten Lernens und dem Erwerb transferfähigen, berufsqualifizierenden Wissens befassen. Eine knappe Darstellung der Forschungsthemen und -aktivitäten des Lehrstuhls finden Sie unter http://www.uni-regensburg.de/psychologie-paedagogik-sport/paedagogik-1/index.html.

Prof. Wild leitet zugleich das Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsdidaktik der Universität Regensburg. Alle wesentlichen Informationen zum Zentrum und seinen hochinteressanten Angeboten finden sich unter: http://www.uni-regensburg.de/zentrum-hochschul-wissenschaftsdidaktik/).

Als Studiendekan der Fakultät ist er in Bezug auf die Entwicklung und Evaluation der Lehre Ansprechpartner für Studierende, Lehrende und für Verantwortliche der Verwaltung und der fakultätsübergreifenden Organe. 

Als Vertrauensdozent im Max-Weber-Programm des Freistaats Bayern (durchgeführt von der Studienstiftung des deutschen Volkes und verankert im Elitenetzwerk Bayerns; siehe https://www.elitenetzwerk.bayern.de/maxweberprogramm/ueberblick/) ist er Ansprechpartner für die dort von ihm betreuten Stipendiaten.

Beruflicher Werdegang

7/1987-1/1990: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Lebensumweltanalyse besonders begabter Grundschüler" am Fachbereich Psychologie der Philipps-Universität Marburg.

2/1990-8/1994: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität der Bundeswehr München.

9/1994-9/1999: Wissenschaftlicher Assistent (C1) an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität der Bundeswehr München.

10/1999-10/2000: Vertretung und Verwaltung der Professur für Erziehungswissenschaft (C3) an der Friedrich-Albert Universität Freiburg.

11/2000-03/2004: Professur für Erziehungswissenschaft (C3) an der Friedrich-Albert Universität Freiburg; Leiter der Abteilung für Unterrichtsforschung und Weiterbildung.

ab 04/2004: Lehrstuhl für Pädagogik I (C4) an der Universität Regensburg.

Vorträge

 


Konferenzbesuche sind nicht nur ein besonders geeigneter Anlass, sich gegenseitig über die aktuelle Forschungsarbeiten zu informieren; sie sind zugleich auch eine besondere Gelegenheit zum persönlichen Kontakt und zum intensiven fachlichen Dialog. Sie finden daher im Folgenden eine Übersicht aktueller Kongressbeiträge einschließlich der absehbar kommenden Beiträge. Ich freue mich auf gute Gespräche.

2016

Haselhuhn, T., Wild, K.-P., & Schmid, S. (2016, Nov). Measurement errors on a technical and conceptual level: The psychometric quality of fixations in eye-tracking experiments with naturalistic texts. Paper presented at the EARLI SIG-27 conference "Online Measures of Learning Processes"  (Oulu, Finland, 29.11.-01.12.16).

Wild, K.-P. (2016, Sep). Studienabbruch, Studienfachwechsel und Studienleistung: Unterschiedliche Bedingungsmodelle für unterschiedliche Probleme? Vortrag zur hochschuldidaktischen Tagung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS, 26.09.2016).

Lorenz, J. Justus, X., Hiltmann, St. & Wild, K.-P. (2016, Sep). Studienkompetenzen stärken. Ein Workshop zur Vermittlung von Lern- und Arbeitstechniken in der Studieneingangsphase. Beitrag zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (Bochum, 21.09.-23.09.2016). 

Hawelka, B. & Wild, K.-P. (2016, Sep). Auswertung von Teaching Analysis Poll (TAP). Ein Kodierleitfaden zur Analyse qualitativer Evaluationsdaten. Beitrag zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (Bochum, 21.09.-23.09.2016).

Meindl, T., Justus, X., & Wild, K.-P. (2016, June). Motivation, self-regulation of learning and emotional experiences in an e-learning environment. Paper presented at the 11th international conference DisCo 2016: Towards open education and information society (Prague, CZ, 20.-22.06.2016).

Wild, K.-P. (2016, May). Fünf Jahre Begleitforschung zu einem universitären Onlineangebot: Ein Résumé aus motivationspsychologischer Sicht.  Vortrag auf der 11. Fachtagung für Psychologiedidaktik und Evaluation des Berufsverbandes Deutscher Psychologen und Psychologinnen (BDP) am 06. und 07. Mai 2016 in Berlin.

Justus, X., Meindl, T. & Wild, K.-P. (2016, March). Der Einfluss volitionaler Kompetenzen auf die Handlungsregulationsprobleme, den Lernzeitumfang, die Lernzeitverteilung und die Verarbeitungstiefe im Studium: Eine Untersuchung im Rahmen eines virtuellen Seminars. Vortrag zur 4. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin.

Meindl, T,  Justus, X. & Wild, K.-P. (2016, March). Lernmotivation, Lernregulation und emotionales Erleben beim eLearning. Eine Untersuchung bei Lehramtsstudierenden. Vortrag zur 4. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin.

2015

Wild, K.-P. (2015, November). Studienerfolg als Ergebnis der Passung von Studienkompetenz und Studienorganisation.  Keynote zur Jahrestagung des Universitätskollegs der Universität Hamburg, Hamburg.

Wild, K.-P. (2015, September). Objektive vs. subjektive Indikatoren zur Erfassung des Lernverhaltens: Überlegungen zu einer forschungsmethodischen Herausforderung. Positionsreferat zur 15. Tagung der Fachgruppe Pädagogische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Kassel.

Wild, K.-P., Haselhuhn, T., & Schmid, S.  (2015, September). Die Diagnostik des Lernverhaltens mit Eye-Tracking-Daten: Optionen und Grenzen. Vortrag im Rahmen des Symposiums "Technologiebasierte Erhebungsverfahren in der empirischen pädagogischen Forschung" der Tagung der Sektion Empirische Bildungsforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Göttingen.

Wild, K.-P. (2015). Diskussion der Beiträge des Symposiums "Entwicklung von Kompetenzen in der beruflichen Bildung: Forschungsbefunde, methodische und fachdidaktische Implikationen" der Tagung der Sektion Empirische Bildungsforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Göttingen.

Haselhuhn, T., Schmid, S., & Wild, K.-P. (2015, August). Measuring learning strategies: An eye-tracking approach. Poster presented at the 18th European Conference on Eye Movements (ECEM), Vienna.

Wild, K.-P. (2015, May). Motivationale Selbstregulation: Ansatzpunkte zur Gestaltung von Lehre und Beratung an Hochschulen. Keynote zur 3. Internationalen Konferenz zur Qualität in der Lehre an der Fachhochschule Kiel, Kiel.

2014

Wild, K.-P. (2014, Oktober). Hochschulforschung, Hochschuldidaktik und Qualitätssicherung in der Lehre. Gastvortrag zur Führungskräftetagung der Universität Regensburg. Beilngries.

Wild, K.-P., Blum, C., & Reiner, S. (2014, September). Emotionale Korrelate volitionaler Handlungssteuerung : Eine Experience-Sampling-Studie des selbstgesteuerten Lernens im Studium. Vortrag zum 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bochum.

Wild, K.-P. (2014, September). Diskussion der Beiträge des Symposiums "Unter der Lupe: Lernzielorientierung und autonome Lernmotivation". Beitrag zum 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bochum.

Wild, K.-P. (2014, September). Diskussion der Beiträge des Symposiums "Verbesserung von Hochschullehre: Beiträge der pädagogisch-psychologischen Forschung". Beitrag zum 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bochum.

Wild, K.-P. (2014, May). Studienmotivation, volitionale Lernsteuerung und emotionale Prozesse im selbstregulierten Lernen. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums „Lehr-Lernforschung“ des Lehrstuhls für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie der LMU München, München.

Wild, K.-P., & Henning, J. (2014, May). Videobasierte Fallbeispiele in virtuellen Lernumgebungen: Motivationale Bedingungen und Konsequenzen. Vortrag auf der 10. Fachtagung Psychologiedidaktik und Evaluation, Witten.

Hawelka, B., & Wild, K.-P. (2014, March). Teaching Analysis Poll (TAP) als Methode der Lehrveranstaltungsevaluation. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik, Braunschweig.

Würfl, M., Hiltmann, S., & Wild, K.-P. (2014, March). Die Entwicklung aufgabenspezifischer Selbstwirksamkeit in Abhängigkeit von erlebtem Erfolg und experimentellem Feedback. Vortrag auf der 2. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Frankfurt a.M.

Hiltmann, S., Würfl, M., & Wild, K.-P. (2014, March). Der Einfluss induzierter Handlungsvorsätze auf die Veränderung des Zeitinvestments und der Lernzielerreichung: Eine experimentelle Feldstudie in der beruflichen Bildung. Vortrag auf der 2. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Frankfurt a.M.

Wild, K.-P. (2014, March). Diskussion der Beiträge des Symposiums "Die Experience-Sampling-Methode in der Lehr-Lern-Forschung: Forschungsstand und Perspektiven". Beitrag zur 2. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Frankfurt a.M.

Wild, K.-P. (2014, March). Intelligenz und Pädagogik? Zur Modellierung und Prognose von Studienleistungen in der Erziehungswissenschaft. Vortrag zur 2. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Frankfurt a.M.

2013

 

Wild, K.-P. (2013, September). Modellierung und Prognose von Studienleistungen. Vortrag gehalten auf der 14. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie, Hildesheim.

Hiltmann, S., Würfl, M., & Wild, K.-P. (2013, August). Supporting self-regulated learning: The effect of implementation intentions on goal attainment and learning strategies in vocational education. Poster presented at the 15th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Munich.

Würfl, M., Hiltmann, S., & Wild, K.-P. (2013, August). Online-based support of self-efficacy in vocational school. An experimental field study. Poster presented at the 15th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Munich.

Wild, K.-P., & Henning, J. (2013, July). Promoting different types of knowledge in an e-learning environment: The effectiveness of cognitive modelling: Paper presented at the 13th European Congress of Psychology (ECP 2013), Stockholm.

Hiltmann, S., Würfl, M., & Wild, K.-P. (2013, March). Selbstgesteuertes Lernen in der beruflichen Bildung. Der Einfluss induzierter Handlungsvorsätze auf Lernverhalten und Lernzielerreichung. Beitrag zur 1. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Kiel.

Wild, K.-P. (2013, March). Studienabbruch: Umfang, Gründe, Maßnahmen. Ein Überblick. Vortrag gehalten auf der 24. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (DGHD), Magdeburg.

Wild, K.-P., & Justus, X. (2013, March). Interkulturelle Variabilität der Struktur kognitiver und meta-kognitiver Lernstrategien: Ein Vergleich deutscher, russischer und japanischer Studierender. Vortrag gehalten auf der 1. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Kiel.

Würfl, M., & Hiltmann, S. &. W. K.-P. (2013, March). Umgang mit (Miss-)Erfolgen. Der Einfluss von online-basiertem attributionalem Feedback auf die Selbstwirksamkeitsentwicklung in der beruflichen Bildung. Beitrag zur 1. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Kiel.

 

2012

 

Hiltmann, S., Würfl, M., & Wild, K.-P. (2012, September). Die Rolle von angeleiteten Zielbildungsprozessen für die Verfolgung und Erreichung selbstbestimmter Lernziele in der beruflichen Bildung. Beitrag zur 77. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Bielefeld.

Wild, K.-P. (2012, September). Das Studium als geschlechtsspezifischer Karrierefilter zwischen Schule und Berufstätigkeit. Eine differenzierte Analyse von Studienverlaufsdaten zu Fachwahl, Studienverbleib und Studienerfolg. Vortrag gehalten auf der 77. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Bielefeld.

Würfl, M., Hiltmann, S., & Wild, K.-P. (2012, September). Online-basierte Unterstützung der Selbstwirksamkeitsentwicklung im Berufsschulkontext. Eine experimentelle Feldstudie. Beitrag zur 77. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Bielefeld.

Wild, K.-P. (2012, September). Jenseits der Abiturnoten. Modelle zur Prognose von Studienerfolg und Studienabbruch. Vortrag gehalten auf der 13. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Erfurt.

Hiltmann, S., Würfl, M., & Wild, K.-P. (2012, July). Supporting self-regulated learning in vocational schools. Poster presented at JURE 2012, Regensburg.

Wild, K.-P. (2012, February). Authentic Learning in Higher Education: Interest-based Learning and Critical Thinking. Keynote presented at the Conference "Mastering the Challenges in Higher Education" at the Bielefeld University and Center for Interdisciplinary Research, Bielefeld.

2011

 

Wild, K.-P. (2011, December). Motivation und Lernerfolg im eLearning. Beiträge der pädagogisch-psychologischen Forschung. Vortragsreihe "Lernen-Medien-Technologie", Universität Regensburg.

Henning, J., Meidenbauer, B., & Wild, K.-P. (2011, September). Förderung von Handlungswissen: kognitive Modellierung beim Lernen aus prozessorientierten Lösungsbeispielen. Vortrag gehalten auf der 76. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Klagenfurt.

Wild, K.-P. (2011, September). Diskussion der Beiträge des Symposiums “Analyse von Lehrerkompetenzen mit Videodaten“. Beitrag zur 76. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Klagenfurt, Österreich.

Wild, K.-P. (2011, September). Downgrading oder Upgrading? Statusverändernde Fachwechsel und Studienabbruch im Lehramtsstudium. Vortrag gehalten auf der 76. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Klagenfurt.

Henning, J., Meidenbauer, B., & Wild, K.-P. (2011, August). Promoting strategic knowledge in teacher training: cognitive modelling in video-based cases. Paper presented at the 14th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Exeter (UK).

Weiß, S., & Wild, K.-P. (2010, May). Students’ motivation and the perception of psychological needs in reformed study programs. Paper presented at the 4th international self-determination theory conference, Ghent University, Belgium.

 

  1. Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft
  2. Institut für Pädagogik