Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Leitfaden zur Ableistung der Praktika (Lehramt Grundschule und Mittelschule)

Allgemeine Informationen zum Praktikum

  • Praktika können nur an bestimmten Schulen und bei ernannten Praktikumslehrerinnen und Praktikumslehrern, die zum Praktikumsamt der Universität Regensburg gehören, abgeleistet werden.
  • Wählen Sie Ihren Praktikumsplatz nach Ihrer Schulstufe und Ihren studierten Fächern aus.
  • Absolvieren Sie Ihre Praktika bei verschiedenen Lehrerinnen und Lehrern, um unterschiedliche Auffassungen von Erziehung und Unterricht kennen zu lernen.
  • Eine Röntgenbescheinigung ist nicht mehr nötig.
  • Nutzen Sie das Orientierungs- und das pädagogisch-didaktische Schulpraktikum, um sich selbst hinsichtlich Ihrer Eignung für diesen Beruf zu überprüfen. Je intensiver Sie im Praktikum mitarbeiten, Stunden, Beobachtungs- und Betreuungsaufgaben übernehmen, um so mehr werden Sie für sich selbst gewinnen. Verhalten Sie sich den Schülern und betreuenden Lehrern gegenüber korrekt - Sie haben Vorbildfunktion!

Informationen zum Praktikumsablauf

  • Als erstes Praktikum ist das Orientierungspraktikum abzuleisten, dann folgt das pädagogisch-didaktische Schulpraktikum (LPO I).
  • Voraussetzung für das päd.-did. Schulpraktikum (LPO I neu) ist für alle Studierenden, die ihr Studium mit Beginn im Wintersemester 2009/10 aufgenommen haben das abgeschlossene Modul in Schulpädagogik. Zudem muss ein Aufgabengeheft bearbeitet werden und die Anmeldung für das Praktikum in FlexNow erfolgen. Für Studierende, die ihr Studium vor dem Wintersemester 2009/10 aufgenommen haben, ist das abgeschlossene Modul nicht verpflichtend, jedoch erwünscht. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite des Lehrstuhls für Schulpädagogik.
  • Sinnvollerweise erledigen Sie anschließend das studienbegleitende fachdidaktische Praktikum in Ihrem Unterrichtsfach. Bitte beachten Sie, dass bei den einzelnen Fächern evtl. Basismodule o. ä. gefordert sein können.
  • Das studienbegleitende stufenspezifische Praktikum sollte als letztes absolviert werden. Die schriftliche Unterrichtsvorbereitung, die Sie in diesem Praktikum auszuarbeiten haben, muss am Tag des Unterrichtsversuchs dem Praktikumslehrer vorgelegt werden.
  • Informieren Sie sich bei den jeweiligen Lehrstühlen über deren Bedingungen zur Ableistung der Praktika.
  • Setzen Sie sich rechtzeitig über die Schulen mit dem Praktikumslehrer / der Praktikumslehrerin wegen des genauen zeitlichen und inhaltlichen Ablaufs in Verbindung. Sie können bzgl. des zeitlichen Ablaufs beim pädagogisch-didaktischem Schulpraktikum zwar Wünsche gegenüber Ihrer Praktikumslehrkraft äußern, ausschlaggebend ist jedoch dessen Planung.

Der Praktikumslehrer / die Praktikumslehrerin will Ihnen die ersten Gehversuche auf pädagogischem Parkett erleichtern. Nehmen Sie die Anregungen, Rat- und Vorschläge als Hilfestellung an, haben Sie aber auch Mut zu kritischer Stellungnahme.

  1. Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft
  2. Institut für Pädagogik

Praktikumsamt für Grund- und Mittelschulen

 

Psychologie