Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Christine Sontag

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Dipl.-Psych.

Sprechzeiten im Sommersemester 2014:

Mi 14.00 - 15.00 Uhr u.n.V.


Forschung

Forschungsschwerpunkte:

Beschreibung des Dissertationsvorhabens:

Selbstreguliertes Lernen bei SchülerInnen der vierten und fünften Jahrgangsstufe

Im Rahmen meines Dissertationsvorhabens beschäftige ich mich mit selbstreguliertem Lernen, einer Schlüsselkompetenz in unserer sich schnell verändernden Informationsgesellschaft. Untersucht werden zum einen die praktischen Umsetzung von Trainingsmaßnahmen im Schulunterricht, zum anderen einzelne Teilprozesse selbstregulierten Lernens.

In einer ersten Studie wird ein Training evaluiert, das auf dem Prozessmodell selbstregulierten Lernens von Ziegler und Stöger (2005, 2008) basiert und in dem ViertklässlerInnen während des regulären Unterrichts selbstreguliertes Lernen beim Bearbeiten von Sachtexten einüben (vgl. Stöger & Ziegler, 2008). In der Studie werden nicht nur die kurz- und mittelfristigen Effekte auf selbstreguliertes Lernen und Textverständnis untersucht, sondern auch Entwicklungen im Trainingsverlauf. Der Hauptfokus liegt dabei auf Selbsteinschätzungen und Zielsetzungen im Lernprozess.

Da die Qualität der Selbsteinschätzung und der Zielsetzung zu Beginn des Lernprozesses die Qualität aller nachfolgenden Schritte im Lernprozess beeinflussen kann, kommt diesen beiden Teilprozessen selbstregulierten Lernens eine besondere Rolle zu. Deshalb werden sie in zwei weiteren Studien genauer untersucht. Im Rahmen einer Interviewstudie mit TeilnehmerInnen am oben beschriebenen Training wird untersucht, warum sich ViertklässlerInnen falsch einschätzen oder unpassende Ziele setzen. In einer weiteren Studie mit etwas älteren SchülerInnen (fünfte Klasse) wird schließlich überprüft, ob SchülerInnen bei einer optimalen Unterstützung der Selbsteinschätzung und des Zielesetzens die verschiedenen Teilprozesse selbstregulierten Lernens tatsächlich besser ausführen.

Publikationen

Pronold-Günthner, F., Winkler-Theiß, V., Schilcher, A., Pissarek, M., Sontag, C., Steinbach, J., Stöger, H., Wild, J., & Lichtinger, U. (2014). Burg Adlerstein, Lesetraining. Lehrerband zum Lesetraining. Braunschweig: Westermann.

Stoeger, H., Sontag, C., & Ziegler, A. (accepted for publication). Impact of a teacher-led intervention on preference for self-regulated learning, finding main ideas in expository texts, and reading comprehension. Journal of Educational Psychology.

Schilcher, A., Stöger, H., Pissarek, M., Sontag, C., Pronold-Günthner, F., & Steinbach, J. (2013). Burg Adlerstein, Lesetraining. Arbeitsheft. Braunschweig: Westermann.

Sontag, C. (2012). Selbstreguliertes Lernen trainieren mit Sachtexten. In C. Fischer, C. Fischer-Ontrup, F. Käpnick, F.-J. Mönks, H. Scheerer & C. Solzbacher (Hrsg.) Individuelle Förderung multipler Begabungen. Allgemeine Forder- und Förderkonzepte (S.181-187). Berlin: LIT.

Sontag, C., Harder, B., Stoeger, H., & Ziegler, A. (2012). The smarter the more self-regulated? A study on the relationship between intelligence and self-regulated learning. In H. Stoeger, A. Aljughaiman, & B. Harder (Eds.), Talent development and excellence (pp. 191–210). Münster: Lit.

Sontag, C., Stoeger, H. & Harder, B. (2012). The relationship between intelligence and the preference for self-regulated learning: A longitudinal study with fourth-graders. Talent Development and Excellence, 4, 1-22.

Stoeger, H. & Sontag, C. (2012). How gifted students learn: A literature review. In A. Ziegler, C. Fischer, H. Stoeger, M. Reutlinger (Eds.), Gifted Education as a lifelong challenge. Essays in honour of Franz J. Mönks (pp. 315-336). Muenster, Germany: LIT.

Stöger, H., Sontag, C. & Greindl, T. (2012). Selbstreguliertes Lesen mit Sachtexten – Ein Trainingsprogramm. In M. Philipp & A. Schilcher (Hrsg.), Selbstreguliertes Lesen - ein Überblick über wirksame Leseförderansätze (S.139-157). Seelze: Friedrich.

Stöger, H. & Sontag C. (2011). Geschlechtsunterschiede im Bildungsbereich: empirische Befunde und praktische Handlungsmöglichkeiten. In ÖZBF (Hrsg.), Begabung – Wissen – Werte. Wege zur Leistungsexzellenz. 7. Internationaler ÖZBF-Kongress 2010 [CD-Rom]. Salzburg: Österreichisches Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung. [aktualisierte und erweiterte Fassung der Texte von Stöger & Sontag in News & Science, 2009 und 2010]

Sontag, C. (2010). The (almost) forgotten 5%: Rising interest in the world’s top performing students. Talent Talks, 1, 4-7.

Sontag, C. & Stöger, H. (2010). Selbstreguliertes Lernen und Hochbegabung. Journal für Begabtenförderung, 10, 6-23.

Stöger, H. & Sontag, C. (2010). Förderung hochleistender und hochbegabter Mädchen und Frauen. News and Science, (2), 35-40.

Sontag, C. & Schäfer, J. (2009). Fördermöglichkeiten für Hochbegabte. Heilpädagogik online, 8(2) , 113-137.

Sontag, C. & Steinbach, J. (2009). Förderung im System Schule. Journal für Begabtenförderung, 9, 40-47.

Stöger, H. & Sontag, C. (2009). Geschlechtsdisparitäten im Bildungsbereich: Die Situation hochleistender und hochbegabter Mädchen und Frauen. News & Science, (3), 27-34.

Stöger, H., Sontag, C. & Ziegler, A. (2009). Selbstreguliertes Lernen in der Grundschule. In F. Hellmich & S. Wernke (Hrsg.), Lernstrategien im Grundschulalter (S.91-104). Stuttgart: Kohlhammer.

Schroll-Machl, S., & Sontag, C. (2008). Milyen kár…: Eine Fallgeschichte deutsch-ungarischer Unternehmenskommunikation. mondial - SIETAR Journal für interkulturelle Perspektiven, 13(1), 21–23.

Sontag, C., Schroll-Machl S. & Thomas, A. (2007). Beruflich in Ungarn. Trainingsprogramm für Manager, Fach- und Führungskräfte. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Vorträge

Vorträge auf wissenschaftlichen Kongressen

Stoeger, H. & Sontag, C. (2013, August). Improving gifted students’ self-regulated learning and achievement during regular classroom instruction. Vortrag im Rahmen eines eingeladenen Symposiums auf der 15. Konferenz der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI) in München.

Greindl, T., Sontag, C. & Stöger, H. (2012, September). Die Wirksamkeit eines Trainingsprogramms zum selbstregulierten Lernen und Textverständnis für Viertklässler. Vortrag auf der 21. Jahrestagung der DGfE-Kommission „Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe“ in Nürnberg.

Harder, B., Sontag, C. & Stoeger, H. (2012, September). Je intelligenter desto selbstregulierter? Der Zusammenhang zwischen Intelligenz und selbstreguliertem Lernen. Vortrag auf der 21. Jahrestagung der DGfE-Kommission „Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe“ in Nürnberg.

Harder, B., Sontag, C. & Stoeger, H. (2012, September). The smarter the more self-regulated? The relationship between intelligence and self-regulated learning. Vortrag auf der 13th International ECHA Conference in Münster, Germany.

Sontag, C. & Stöger, H. (2011, September). Eine multimethodale Studie zur Selbsteinschätzung von Hauptschülern. Vortrag auf der 13. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie (PAEPS) der DGPs in Erfurt.

Sontag, C. & Stöger, H. (2010, September). Wirksamkeit eines durch Lehrkräfte vermittelten Trainings zum selbstregulierten Lernen während des regulären Unterrichts und der Hausaufgaben. Vortrag auf dem 47. Kongress der DGPs in Bremen.

Sontag, C. (2010, July). Self-assessment and goal-setting in elementary-school students during a training of self-regulated learning. Vortrag auf der JURE 2010 conference (Junior Researchers of EARLI) in Frankfurt/Main.

Sontag, C. & Stöger, H. (2009, September). Wirksamkeit eines Trainings zur Vermittlung von selbstreguliertem Lernen und Textverständnisstrategien bei Grundschülern mit und ohne Migrationshintergrund. Vortrag auf der 73. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF) in Bochum.

Stoeger, H., Sontag, C., & Ziegler, A. (2009, August). Teaching self-regulated learning and text understanding in primary school. Vortrag auf der 18th Biennial Conference of the World Council for Gifted and Talented Children (WCGT) in Vancouver, Kanada.

Poster auf wissenschaftlichen Kongressen

Hermann, T., Sontag, C. & Stöger, H. (2011, September). Emotionale Wirkung eines Trainings zum selbstregulierten Lernen. Poster präsentiert auf der 13. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie (PAEPS) der DGPs in Erfurt.

Sontag, C., Hausner, S. & Stöger, H. (2010, September). Veränderungen im selbstregulierten Lernen in Abhängigkeit von der motivationalen Orientierung: eine Tagebuchstudie. Poster präsentiert auf der 74. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF) in Jena.

Sontag, C., Stoeger, H. & Ziegler, A. (2009, September). A training of self-regulated-learning: promoting gifted children in regular classrooms. Poster presented at the 1st International Conference Potential development and Gifted Children. From family to school: a path to growth in Pavia, Italy.

Lehrerfortbildungen/Workshops

Pissarek, M., Pronold-Günthner, F. & Sontag, C. (2011, Februar). Lehrerfortbildungen zum Regensburger selbstregulierten Lesetraining mit Burg Adlerstein in Regensburg und Neustadt a.d. Waldnaab.

Sontag, C., Holzer, C., Greindl, T. & Stöger, H. (2010, November). Vermittlung selbstregulierten Lernens mit Hilfe verschiedener Medien. Workshop auf dem 19. Kongress für Schulpsychologie in Hameln.

Sontag, C. (2009, September). Selbstreguliertes Lernen und Textverständnisstrategien, Vortrag im Rahmen des 3. Münsteraner Bildungskongresses.

Stöger, H. & Sontag, C. (2008, Oktober, November). Lehrerfortbildungen zu selbstreguliertem Lernen und Textstrategien in Regenburg.

  1. Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft
  2. Institut für Pädagogik

Christine Sontag

 

PT 5.1.13

 

Christinesontagrightframe

Tel.  0941/943-3656
Fax  0941/943-1993

christine.sontag@ur.de