Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

EVO und Panda-Support

Mit dem Cloud-basierten Videokonferenzsystem EVO haben Sie die Möglichkeit von jedem Web-Browser dieses Konferenznetzwerk effektiv zu nutzen. Ein Java-basierter Client, auch ‚Koala‘ genannt, den Sie auf Ihrem Rechner starten, verbindet sich mit einem weltweiten Verbund sog. ‚Panda‘-Server.

Monalisa

Unser Rechenzentrum betreibt dazu am Wissenschaftsnetz einen Panda (namens ‚RGBG1_DE‘) der SeeVogh-Gruppe, einer Entwicklung des CERNs in Zusammenarbeit mit dem California Institute of Technology. Durch unseren eigenen Server, der nächste von vier deutschen Pandas (2x DESY Hamburg und 1x KIT Karlsruhe), haben Sie einen schnelleren Zugang.

Dieser Dienst ermöglicht (erweiterte) Videokonferenzen mit einer quasi unbegrenzten Anzahl an Teilnehmern und steht den Nutzern rund um die Uhr zur Verfügung. Auch internationale Partner können problemlos an dieser Form von Videokonferenzen partizipieren.

Parallel zu den Videokonferenz-Techniken H.323 & SIP besteht bei den Sitzungen die Möglichkeit, seinen Desktop zeitgleich zu präsentieren, Arbeitsdokumente einfach auszutauschen, die Sitzung aufzuzeichnen und ein gemeinsames Whiteboard zu nutzen. Das System unterstützt neben privaten Chat auch gruppenbezogene und globale Nachrichten. Sitzungen können spontan oder geplant (auch mit Wiederholungsfunktion) gebucht werden. Natürlich kann eine Zugangsbeschränkung durch optionales Passwort und eventuell eine zusätzliche Verschlüsselung der Sitzung aktiviert werden.

Nach einer einmaligen Registrierung mit persönlichem Login/Passwort kann jeder sofort daran partizipieren. Als Hardware empfiehlt sich eine Web-Cam falls man ein eigenes Kamerasignal senden möchte. Ansonsten ein Headset (oder alternativ: Mikrophon und Lautsprecher) falls man aktiv mitreden und hören möchte, im Notfall könnte man sogar der Sitzung auch gleichzeitig via Telefoneinwahl beiwohnen. Der Rechner ist für die Textnachrichten, das Empfangen (und Senden) von Video & Präsentation, dem Dateiaustausch und Anderem noch nötig.

Die Vorteile dieses Videokonferenzsystems liegen klar auf der Hand:

  • Einfacher Zugang
  • Hardware steht im eigenen Büro
  • Erweiterte Videokonferenz-Technik
  • Sogar Seminare, Vorlesungen oder Besprechungen können damit standortunabhängig stattfinden

Hier können Sie selbst damit starten

· EVO-Einwahl: http://evo.caltech.edu/

Weiterführende Literatur

· SeeVogh-Home: http://seevogh.com/welcome/

· Nutzungsstatistik des Panda-Netzwerkes: http://monalisa.cern.ch/ml_vrvs_client/MonaLisa.jnlp

Wolfgang Ruhstorfer
Raum RZ 01.05, UG
Telefon 0941 943-4883

  1. Universität

Rechenzentrum Videokonferenz

Videokonferenzangebot unseres Rechenzentrums

Beispiel einer größeren Videokonferenz
Reservierung

Telefon 0941 943-5555
E-Mail servicedesk@ur.de

RZ-Videokonferenzstudio

Raum RZ 0.24, EG
Telefon 0941 943-4993
IP: 132.199.16.247