Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Oracle VirtualBox

Vor der Installation:

  • Ist der physikalische Ram ausreichend für das Host- und Gastsystem?
  • Wird die Virtualisierung vom Prozessor unterstützt bzw. ist sie im Bios aktiviert?

Installation

Die Installation ist in einem pdf-Dokument ausführlich beschrieben.


Verwaltung virtueller Maschinen

Beim Öffnen von VirtualBox öffnet sich der sog. VirtualBox Manager. Über diesen werden zentral alle virtuellen Maschinen verwaltet. Das Fenster ist immer im Hintergrund geöffnet, wenn virtuelle Maschinen gestartet sind.

Wichtige Funktionen des VirtualBox Manager

  • Menü „Datei – Globale Einstellungen“ (Windows) bzw. "VirtualBox - Einstellungen" (Mac):
    Hier können Sie den Speicherort der virtuellen Maschinen oder auch das automatische Update für VirtualBox einstellen. Auch die Menüsprache kann hier verändert werden.
  • Menü „Maschine“
    Unter dem Menü verbergen sich verschiedene Funktionen: es können virtuelle Maschinen erzeugt oder gelöscht werden, eine virtuelle Maschine gestartet, neu gestartet oder beendet werden.

Bedienung einer virtuellen Maschine

Hinweis: Diese Menüs sind nur sichtbar, wenn eine virtuelle Maschine gestartet ist.

Menü „Maschine“

  • Ändern
    Über diesen Punkt kann die Konfiguration der virtuellen Maschine eingesehen und geändert werden.
  • Sicherungspunkt erstellen
    Der Zustand einer virtuellen Maschine kann gesichert werden, um so später immer wieder auf diesen Zustand zurückzugehen.
  • Sende STRG-Alt-Entf
    Die Tastenkombination STRG-Alt-Entf nur für die virtuelle Maschine aufrufen
  • Pause
    die virtuelle Maschine wird angehalten, entspricht in etwa dem Standby-Zustand in Windows
  • Zurücksetzen
    die virtuelle Maschine wird neu gestartet, nicht gesicherte Änderungen gehen verloren
  • Ausschalten per ACPI
    die virtuelle Maschine wird ausgeschaltet

 Menü „Anzeige“

  • Vollbildmodus (rechte STRG-Taste und F)
  • Nahtloser Modus (rechte STRG-Taste und L):
    vom  Gastsystem wird nur die Windows Taskleiste angezeigt, der Desktop ist nicht sichtbar
  • Skalierter Modus (rechte STRG-Taste und C):
    Das Fenster des Gastsystems kann frei auf der Arbeitsfläche des Hostsystems platziert werden --> nicht zu empfehlen!!

Menü „Geräte“

  • CD-/DVD-Laufwerke: Datenträger einlegen oder auswerfen
  • USB-Geräte: Wechseldatenträger einlegen oder auswerfen
  • Gemeinsame Zwischenablage: wenn am Gast- oder Hostsystem ein Text oder Objekt in die Zwischenablage kopiert wird, dann ist dieses im jeweiligen Gast- bzw. Hostsystem ebenso verfügbar.
  • Dragn Drop: funktioniert leider nicht!!!
  • Gemeinsame Ordner: hier können Ordner definiert werden, die für den Datenaustausch sowohl im Gast- als auch im Hostsystem verfügbar sind.


Arbeiten mit Sicherungspunkten

Sicherungspunkte eignen sich perfekt für Testumgebungen. Es können von verschiedenen Zuständen der virtuellen Maschine Sicherungen erstellt werden, die bei Bedarf einfach und schnell wiederhergestellt werden können.

Erstellen

Zum Erstellen eines Sicherungspunktes das Menü „Maschine – Sicherungspunkt erstellen“ anklicken. Dann einen Namen für den Sicherungspunkt vergeben und OK anklicken.
Hinweis: Der Menüpunkt ist nur sichtbar, wenn eine virtuelle Maschine gestartet ist.

Wiederherstellen

Im VirtualBox Manager rechts oben den Button „Sicherungspunkte“ anklicken und im Fenster den gewünschten Sicherungspunkt auswählen. Den Button „Sicherungspunkt wiederherstellen“ anklicken. Über dasselbe Fenster können übrigens auch Sicherungspunkte gelöscht werden.

  1. Universität

Unser Rechenzentrum

Service und Support
rund um die IT

Telefon 0941 943-4444

Auf einen Blick

Support

Öffnungszeiten