Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

VMware Workstation

Vor der Installation:

  • Ist der physikalische Ram ausreichend für das Host- und Gastsystem?
  • Wird die Virtualisierung vom Prozessor unterstützt bzw. ist sie im Bios aktiviert?

Installation

Die Installation ist in einem pdf-Dokument ausführlich beschrieben.


Verwaltung virtueller Maschinen

Nach dem Öffnen von VMware Workstation wird ein Fenster angezeigt, über das im linken Bereich in der "Library" zentral alle virtuellen Maschinen verwaltet werden können, im rechten Bereich werden gestartete virtuelle Maschinen eingeblendet.

Wichtige Funktionen

  • Menü „Edit - Preferences":
    Hier können Sie den Standard-Speicherort für virtuelle Maschinen eintragen und das automatische Update einstellen.
  • Menü „File - New Virtual Maschine“
    Hiermit können virtuelle Maschinen erzeugt werden.

Bedienung einer virtuellen Maschine

Hinweis: Diese Menüs sind nur sichtbar, wenn eine virtuelle Maschine gestartet ist.

Menü „VM“

  • Power
    Hierüber kann eine virtuelle Maschine gestartet, neu gestartet, ausgeschaltet und angehalten werden.
  • Settings
    Über diesen Punkt kann die Konfiguration der virtuellen Maschine eingesehen und geändert werden. Hier können auch über das Register "Options -Shared Folders" Ordner definiert werden, die für den Datenaustausch sowohl im Gast- als auch im Hostsystem verfügbar sind. Neben den gemeinsamen Ordnern können aber auch Dateien per Drag and Drop zwischen Host- und Gastsystem transferiert werden. Texte können über die automatisch aktivierte Zwischenablage hin -und herkopiert werden.
  • Send Ctrl-Alt-Del
    Die Tastenkombination STRG-Alt-Entf nur für die virtuelle Maschine aufrufen.  
  • Capture Sreen
    Bildschirmfoto der aktuell angezeigten Ansicht im emovable
  • DevicesCD-/DVD:
    Datenträger einlegen oder auswerfen
  • Network Adapter:
    Verbinden und Trennen der Netzwerkverbindung
    außerdem: Einlegen und Auswerfen von Wechseldatenträgern wie USB-Sticks und USB-Festplatten, sofern diese im Hostsystem angeschlossen sind
  • Snapshot
    Sicherungspunkte verwalten   

Menü „View“

  • Full Screen (Strg - Alt - Enter)
    Vollbildansicht der virtuellen Maschine.
  • Unity:
    Der Desktop des Gastsystems wird ausgeblendet, nur die Windows bzw. Linux Taskleiste wird angezeigt. Anwendungen können optisch so genutzt werden, als wenn Sie im Hostsystem installiert wären.
  • Console View:
    Das Fenster des Gastsystems wird skaliert auf die Größe des VMware Workstation Fensters.
  • Menü "Help"
    Hier kann nachträglich eine Lizenznummer für VMWare Workstation eingetragen werden und verschiedene Online Handbücher genutzt werden. Auch ein manuelles Update von VMware Workstation kann hierüber gestartet werden.


Arbeiten mit Sicherungspunkten

Sicherungspunkte eignen sich perfekt für Testumgebungen. Es können von verschiedenen Zuständen der virtuellen Maschine Sicherungen erstellt werden, die bei Bedarf einfach und schnell wiederhergestellt werden können.

Erstellen

Zum Erstellen eines Sicherungspunktes das Menü „VM – Snapshot - Take Snapshot“ anklicken. Dann einen Namen und ggfs. eine Beschreibung für den Sicherungspunkt vergeben und "Take Snapshot" anklicken.

Wiederherstellen

Das Menü "VM – Snapshot - Snapshot Manager" anklicken und im Fenster den gewünschten Sicherungspunkt auswählen. Den Button „Go To“ anklicken. Über dasselbe Fenster können übrigens auch Sicherungspunkte gelöscht werden.

  1. Universität