Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Softwareinstallation im CIP-Pool

Um nicht vorinstallierte Programme auf den CIP-Pool-Rechnern installieren und nutzen zu können verwenden Sie Windows Virtual PC. Das ist eine "Virtuelle Maschine" die es Ihnen ermöglicht Windows 7 innerhalb einer eigenständigen Umgebung zu betreiben und in dieser wie gewohnt arbeiten zu können.

Dabei gehen Sie wie folgt vor:

Starten des Programms

Zum Starten der virtuellen Maschine melden Sie sich an einem Rechner im CIP-Pool wie gewohnt an. Nach dem Hochfahren öffnen Sie das Startmenü und wählen unter Alle Programme den Ordner Windows Virtual PC aus. Klicken Sie anschließend auf Windows 7 32-Bit virtuell.

Virtual-pc-starten

Windows 7 wird jetzt in der virtuellen Umgebung gestartet.

Anwendung

Mit Windows 7 in der VM ("virtuellen Maschine") lässt es sich im Grunde genommen wie unter dem herkömlichen Betriebssystem arbeiten. Mit ein paar Einschränkungen.

Um z.B. einen USB-Stick oder andere externe Geräte nutzen zu können, müssen Sie dieses nach dem Anschließen des Gerätes zuerst der VM zuordnen, wie der folgende Screenshot zeigt.

Virtual-pc-usb-stick

Danach ist das externe Gerät nur in der VM verwendbar. Das externe Gerät ist im normalen Betriebssystem nach erneutem Anschließen wieder verfügbar (insofern man es nicht wieder für die Nutzung in der VM frei gibt).

Möchten Sie innerhalb der VM Zugriff auf ihr G-Laufwerk haben sowie die Druckfunktion benutzen, müssen Sie sich mit dem Novell-Client anmelden. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das rote Novell-Icon in der Taskleiste und anschließend im Menü auf Novell-Anmeldung...:

Virtual-pc-novell-anmeldung

Loggen Sie sich wie gewohnt mit Ihrem Benutzernamen (Kürzel aus drei Buchstaben und fünf Zahlen) und Passwort ein.

Jetzt haben Sie Zugriff auf Dateien des G-Laufwerks und die Druckoptionen stehen Ihnen zur Verfügung.


Support

Bei weiteren Fragen und Problemen hilft Ihnen gerne der Infostand des Rechenzentrums weiter. Schreiben Sie einfach eine E-Mail uns schildern Sie ihr Problem.

Ihr Anliegen wird so schnell wie möglich bearbei­tet. Wenn eine Klärung Ihres Anliegens per E-Mail nicht möglich ist, freut sich das Infostand-Team, Sie zu den Öffnungszeiten auch persönlich am Infostand zu beraten.


War diese Seite für Sie hilfreich?

  1. Universität

Rechenzentrum

Support für Studierende
Infostand

Telefon 0941 943-4444

E-Mail: support@rz.uni-regensburg.de