Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Aktuelles

Neue Veröffentlichungen

Getimage

Kommentierung des Konzernrechts der GmbH, in Michalski/Heidinger/Leible/J. Schmidt, Kommentar zum GmbHG, Verlag C.H. Beck, München

2. Aufl. 2010 (150 S.)

3. Auflage 2017 (159 S.)

 

Kommentierung der §§ 1030 – 1089 BGB (Recht des Nießbrauchs), in Beck’scher Online-Großkommentar, Verlag C.H. Beck, München 2017 ff. (ca. 500 S.)

ACHTUNG - ÄNDERUNG DER VORLESUNGSZEITEN!


Sommersemester 2017

Veranstaltungen von Prof. Dr. Wolfgang Servatius

Vorl.-Nr. Titel der Veranstaltung Tag            Zeit Hörsaal
21 517 Aktien- und Konzernrecht, P

 Di

 

         10 - 12

     !    4.7, 18.7 und 25.7 ! 

 H 40

21 104 Vertragstypen, P

 Mo

 Fr

         10 - 12

         10 - 12

 H 15

 H 20

21 521 Deutsches und Europäisches Gesellschaftsrecht

Blockveranstaltung

am 7. und 14.7.2017 von 13 - 18 Uhr

VG 2.35

Sprechstunde: Mi 11:00 - 12:00 Uhr


Arbeitest Du noch oder lebst Du schon?
Wie ist das in einer Großkanzlei?

Am 19.6 wird diese Frage von einem Mitarbeiter der Kanzlei Noerr, in Kooperation mit dem Law Clinic Regensburg e. V., beantwortet werden.

Einen Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Bitte beachten: Anders als im Flyer genannt, findet der Vortrag im H 11 statt!

Vortrag zum Thema M&A im Auktionsverfahren

Am 1.6 kommt die Kanzlei Gütt Olk Feldhaus im Rahmen des Netzwerks Unternehmensrecht an die Universität Regensburg und hält einen Vortrag zum Thema M&A im Auktionsverfahren.

Im Anschluss ist ein gemeinsames Essen im Amore, Vino & Amici geplant. Aufgrund begrenzter Plätze können Sie sich bis zum  26. Mai 2017 unter Beifügung Ihres Lebenslaufes bei Frau Julia Zehetmair, Human Ressources bei Gütt Olk Feldhaus (Julia.Zehetmair@gof-partner.com) anmelden.

Einen Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Infoveranstaltung der Law Clinic für potentielle Berater

Donnerstag, 4.5.2017, 18 Uhr s.t. in VG 2.35
Die PDF-Datei (/rechtswissenschaft/buergerliches-recht/servatius/medien/folie_law_clinic.pdf) konnte nicht innerhalb der Seite angezeigt werden. Klicken Sie hier, um die Datei stattdessen in einem neuen Fenster zu öffnen.

Neue Veröffentlichungen

Deutsches und europäisches Bank- und Kapitalmarktrecht | Derleder / Knops / Bamberger (Hrsg.) | Buch (Cover)

Kapitel „Offene Fondsbeteiligungen – Rechtliche Grundsätze“ in Derleder/Knops/Bamberger (Hrsg.), Deutsches und europäisches Bank- und Kapitalmarktrecht, 3. Aufl. 2017 (33 S.) Hier zu kaufen.

und hier zu finden:

Kontrollfähigkeit und Angemessenheit AGB-mäßig vereinbarter Teil- und Zusatzentgelte im Bankwesen, ZIP 2017, 745 – 752

Beratung des Parkour Regensburg e.V.

 

Professor Dr. Wolfgang Servatius mit dem Team der Law Clinic und

Max Rieder vom Parkour Regensburg e.V.

Die Law Clinic konnte 2016 das spannende Mandat des aufstrebenden Vereins Parkour Regensburg e.V. betreuen. Der Verein bietet bereits seit 2012 Parkour-Kurse und Trainingseinheiten an. Nun eröffnete der Parkour Regensburg e.V. mit Hilfe der Stadt die erste Parkour-Halle Deutschlands. Im Zusammenhang mit dieser Veränderung baten die Sportler die Law Clinic, sie mit der Gestaltung von Kundenverträgen zu unterstützen. Die studentischen Berater setzten sich insbesondere mit Haftungsfragen auseinander. Da das Angebot des Vereins sehr umfassend ist, galt es diverse Haftungsszenarien zu beleuchten: Welche Sorgfaltsanforderungen muss der Verein bei einem freien Training beachten? Welche Sicherheitsmaßnahmen sind zu treffen? Haftet der Verein bei Verletzung eines Dritten durch ein Vereinsmitglied?

 Ein zweiter Schwerpunkt lag im Datenschutzrecht und beim Schutz des Rechts am eigenen Bild. Hier galt es insbesondere herauszuarbeiten, welche praktischen Konsequenzen die gesetzlichen Anforderungen haben. Die Berater zeigten auf, worüber der Kunde informiert werden und wozu er aktiv einwilligen muss. Auch erarbeiteten sie gemeinsam mit dem Mandanten, wie mit Fotos und deren Veröffentlichung umgegangen wird. Die Law Clinic freut sich, dass sie mit dem Parkour Regensburg e.V. ein so erfolgreiches Regensburger Unternehmen unterstützen konnte.


Gründerabend in den Räumlichkeiten der IHK

Seit diesem Jahr steht die Law Clinic außerdem in engerem Kontakt zur Stadt und auch zur IHK Regensburg. In den Räumlichkeiten der IHK veranstaltete die studentische Rechtsberatung in Zusammenarbeit mit der TLI Group aus München einen Gründerabend. Grundlegende rechtliche und steuerliche Aspekte der Gründung wurden beleuchtet. Gründer/-innen erhielten Einblicke in besonders relevante rechtliche und steuerliche Aspekte der Gründung. Frau Julia Hoeren – wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Professor Dr. Wolfgang Servatius und Vorstandsmitglied des Law Clinic Regensburg e.V. – sprach über Vor- und Nachteile verschiedener Rechtsformen. Die Gründer sollten ein Verständnis für die Bedeutung der Rechtsform und die maßgeblichen Kriterien für die Rechtsformwahl gewinnen. Nicht verwunderlich war, dass die anwesenden Gründer insbesondere Wert auf die Vermeidung persönlicher Haftung legten. Im Anschluss gab Johannes Makepeace – ebenfalls Vorstandsmitglied des Vereins – einen Überblick über relevante Themen des Internetauftritts. Vor allem wurden Impressumspflicht und Social Media Auftritte betrachtet. Die steuerlichen Aspekte der Gründung wurden von Herrn Dobner der TLI Group veranschaulicht. Er zeigte auf, welche steuerlichen Konsequenzen die Rechtsformwahl hat und gab einen Überblick über weitere Stellschrauben, die bei der Gründung Beachtung finden sollten. Der Vortrag gab tiefgreifende Informationen und regte die Gründer sogar dazu an, über eine Holding-Struktur nachzudenken.

Aufgrund des Erfolgs der Veranstaltung plant die Law Clinic ein ähnliches Format für kommendes Jahr. Außerdem wird das bisherige Angebot der Law Clinic durch Workshops für Existenzgründer ergänzt.

Ernennung zum Richter am OLG München

Prof. Dr. Wolfgang Servatius wurde von Justizminister Bausback am 15. November 2016 zum Richter am OLG München ernannt. Er wird ab 1.1.2017 dem für Bankensachen zuständigen 19. Zivilsenat zugewiesen und dort im Umfang von 1/6-Stelle tätig sein.

Neuerscheinung des Praxisbuches "Corporate Litigation"

Corporate Litigation versteht sich als Zusammenspiel von Gesellschafts- und Verfahrensrecht in der gerichtlichen Praxis einschließlich Schiedsverfahren sowie bei anderen Arten der alternativen Streitbeilegung. Die im Mittelpunkt stehenden Streitigkeiten betreffen nicht allein die Binnenorganisation von Gesellschaften, sondern auch die Organverhältnisse der Geschäftsleiter, das Transaktionsgeschäft sowie kapitalmarkt- und insolvenzrechtliche Themen. Das vorliegende Buch hilft, für Probleme in diesen Bereichen sachgerechte Lösungen zu finden und derartige Konflikte durch entsprechende Gestaltungen zu vermeiden.

Das von Prof. Servatius herausgegebene Buch ist hier zu finden.

11. Regensburger Immobilienrechtstag - Aktuelle Probleme bei Immobiliengeschäften

Herr Prof. Dr. Wolfgang Servatius veranstaltete am 14.10.2016 gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Dr. Herbert Grziwotz und in Kooperation mit der ZfIR den 11. Regensburger Immobilienrechtstag an der Universität Regensburg. Unter dem Thema "Aktuelle Probleme bei Immobiliengeschäften" standen dieses Jahr verschiedene zivilrechtliche Fragestellungen im Fokus. Wie bereits in den vergangenen Jahren waren namenhafte Experten zu Gast, deren Vorträge zum anschließenden Austausch und zur Diskussion anregten. Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.


vorheriges Bild laden
  • Img 8345
  • Img 8355
  • Img 8369
  • Img 8376
  • Img 8377
  • Img 8384
nächstes Bild anzeigen

vorheriges Bild laden
  • Moot Court Kanzlei
  • Mootcourt1
  • Mootcourt2
  • Mootcourt3
nächstes Bild anzeigen

Das Team Ratisbona beim vierten Soldan Moot Court mit 31 Teams aus ganz Deutschland in Hannover. Vielen Dank für die Unterstützung an die Rechtsanwaltskanzlei Graml & Kollegen.

Ein Artikel der Mittelbayerischen Zeitung dazu ist hier zu finden.

Aufsatz von Prof. Dr. Servatius in ZfIR 2016, 649 - 658

Kündigung von Bausparverträgen während der Ansparphase

Der Beitrag befasst sich mit der aktuellen Kontroverse der Obergerichte über die Möglichkeit der Kündigung von Bausparverträgen durch die Bausparkassen. Er gelangt zu dem Ergebnis, dass Bausparverträge anders als bisher allgemein angenommen, nach Zuteilungsreife auch vor Vollbesparung gemäß § 488 Abs. 3 BGB kündbar sind, soweit dies sachlich gerechtfertigt ist. Zudem spricht er sich dafür aus, dass die Bausparkassen die Verträge in jedem Fall gemäß § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB kündigen können, wenn seit Zuteilungsreife 10 Jahre verstrichen sind.


11. Regensburger Immobilienrechtstag -Aktuelle Probleme bei Immobiliengeschäften

Prof. Dr. Wolfgang Servatius veranstaltet am 14.10.2016 gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. Herbert Grziwotz und in Kooperation mit der ZfIR den 11. Regensburger Immobilienrechtstag zum Thema "Aktuelle Probleme bei Immobiliengeschäften". Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.


Img 8273

Das diesjährige Team für den Soldan Moot Court in Hannover.
Mit freundlicher Unterstützung der Rechtsanwaltskanzlei Graml & Kollegen in Regensburg.


Vorlesung "GmbH-Recht" beste Lehrveranstaltung 2015 / 2016

Prof. Dr. Servatius wurde vom Studiendekan ausgezeichnet, da seine Vorlesung im Rahmen der studentischen Lehrevaluation das beste Ergebnis erzielte.

Stellenausschreibung: WHK (1/2- oder 1/3-Stelle)

Am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht (Prof. Dr. Wolfgang Servatius) ist ab sofort oder später eine  1/2 oder 1/3 WHK-Stelle zu besetzen.

Um eine aussagekräftige Bewerbung wird gebeten.


AGB-Kontrolle von Gebührenklauseln bei Bausparverträgen - Die Kontrollfähigkeit hybrider Preismodelle unter Berücksichtigung des Bausparkollektivs

Prof. Dr. Wolfgang Servatius legt in seiner neu erschienenen Veröffentlichung in ZfIR 2016, 12 - 22,  den Einfluss des Bausparkollektivs auf die Kontrollfähigkeit hybrider Preismodelle bei Bausparverträgen dar.


Sanierende Kapitalmaßnahmen bei einer Aktiengesellschaft

Der Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht von Prof. Dr. Servatius und die Kanzlei King & Wood Mallesons laden ein zum Workshop zum Thema „Sanierende Kapitalmaßnahmen bei einer Aktiengesellschaft“ mit anschließendem Abendessen und Get-together. Die Veranstaltung findet in den Kanzleiräumen in München statt. Fahrtkosten werden übernommen.

Herzlich eingeladen sind alle wirtschaftsrechtlich interessierten Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeiter, Doktoranden und Referendare.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Asset Management - Regulation by German and European Law

Prof. Dr. Wolfgang Servatius stellte am 05.11.2015 in einem Vortrag an der Karls- Universität Prag die Regulierung der Vermögensverwaltung sowohl im deutschen als auch im europäischen Recht dar.


Verantwortung der Obergesellschaft nach Beendigung eines Unternehmensvertrages - Quo vadis Konzernausgangsschutz?

Prof. Dr. Wolfgang Servatius untersucht in seiner neu erschienenen Veröffentlichung in ZGR 2015 , 754 - 767, die Entwicklung des Konzernausgangsschutzes anhand der Verantwortung der Obergesellschaft nach Beendigung eines Unternehmensvertrages.


10. Regensburger Immobilienrechtstag - Immobiliengeschäfte zu Lasten Dritter

Prof. Dr. Wolfgang Servatius  veranstaltete am 09.10.2015 gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen Kühling und Prof. Dr. Dr. Herbert Grziwotz  den 10. Regensburger Immobilienrechtstag mit dem diesjährigen Thema Immobiliengeschäfte zu Lasten Dritter. Namhafte Experten referierten und stellten die vorgetragenen Thematiken zur Diskussion. Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.


vorheriges Bild laden
  • Img 7522
  • Img 7524
  • Img 7499
  • Img 7484
  • Img 7489
  • Img 7487
  • Img 7512
nächstes Bild anzeigen


Die Matrixorganisation im Konzern

In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht von Prof. Dr. Wolfgang Servatius referierte Dr. Ferdinand Fromholzer, LL.M. (Berkeley) von der internationalen Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP am Dienstag, den 9. Juni 2015 über die Matrixorganisation im Konzern. Anschließend bestand bei einem gemeinsamen Abendessen die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Referenten und weiteren Anwälten der Sozietät. Das Plakat zur Veranstaltung finden Sie hier.


vorheriges Bild laden
  • Freshfields Ss15 Bild1
  • Freshfields Ss15 Bild2
  • Freshfields Ss15 Bild3
nächstes Bild anzeigen
  1. Fakultät für Rechtswissenschaft
  2. Bürgerliches Recht

Prof. Dr. Wolfgang Servatius

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht

Gebäude RWS, Raum 206

Telefon: 0941 943-2297
Telefax: 0941 943-1969

E-Mail: Lehrstuhl.Servatius@jura.uni-regensburg.de