Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Symposium: Ein Jahr Kulturgutschutzgesetz - Individuelle und kollektive Interessen im Widerstreit

1jahrkgsg Plakat

Ein Jahr nach Inkrafttreten des neuen Kulturgutschutzgesetzes soll eine erste Bilanz gezogen werden, die die deutsche Regelung in den Zusammenhang des internationalen Kulturgüterschutzes einordnet.

Termin: Mittwoch, 25.10.2017, 16-19 h

Ort: H24, Vielberth-Gebäude der Universität

Eintritt frei; Anmeldung nicht erforderlich

Programm

16.00-16.20 h: Eröffnung des Symposiums

  • Einführung: Prof. Dr. Christoph Wagner, Universität Regensburg
  • Grußwort: Prof. Dr. Jürgen Kühling, Dekan der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Regensburg

16.20-17.40 h: Vorträge

  • Ein Jahr Kulturgutschutzgesetz aus rechtlicher Sicht
    Rechtsanwältin Yasmin Mahmoudi, Köln
  • Das Kulturgüterfluchtgesetz und seine Profiteure
    Prof. Dr. Nils Büttner, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
  • Das Kulturgutschutzgesetz im Vergleich mit der Situation in der Schweiz
    Dr. Matthias Frehner, Kunstmuseum Bern
  • Individuum, Staat und internationale Gemeinschaft: Schutzdimensionen des internationalen Kulturgüterrechts
    Prof. Dr. Robert Uerpmann-Wittzack, Universität Regensburg

18.00-19.00 h: Diskussion mit den Referenten

Moderation: Prof. Dr. Gerrit Manssen und Prof. Dr. Christoph Wagner, Universität Regensburg

Informationen/Kontakt

Prof. Dr. Robert Uerpmann-Wittzack
Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht
Telefon 0941 943-2660
E-Mail robert.uerpmann-wittzack@ur.de

Prof. Dr. Christoph Wagner
Lehrstuhl für Kunstgeschichte
Telefon 0941 943-3752
E-Mail christoph.wagner@ur.de

  1. FAKULTÄT FÜR RECHTSWISSENSCHAFT
  2. version française

Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht

Prof. Dr.

Robert Uerpmann-Wittzack, maître en droit

Hinterdergrieb Qu2
Sekretariat

Margit Berndl
Gebäude RWL, Zi. 2.12
Telefon 0941 943-2659
Telefax 0941 943-1973
E-Mail