Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

IMpuLs!

Fittosize 506 128 3c5c53982ad430175edf7367e22cd37d Impuls 5

Projektbeschreibung

Projekt IMpuLs! - Inklusion und Mehrsprachigkeit partizipativ entwickeln: universitäre Lehrerbildung schulnah!

– ist ein Teilprojekt des universitätsweiten Projekts KOLEG (Kooperative Lehrerbildung Gestalten) und wird von der Professur für Deutsch als Zweitsprache in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Grundschulpädagogik durchgeführt.

Projektstart: Juni 2015

Im Rahmen des Projekts IMpuLs! wird die sprachliche Entwicklung von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen, die in einem schulpflichtigen Alter allein oder mit ihren Eltern nach Deutschland eingewandert sind, langfristig begleitet.
Die wissenschaftlichen Schwerpunkte der Studie sind:
- der Seiteneinstieg in das deutsche Schulsystem aus der Perspektive der Schüler,
- die Sprachdiagnostik bei mehrsprachigen Schülern und
- die Sprach(erwerbs)biographien der einzelnen Schüler.

Homepage des Projekts KOLEG: http://www.uni-regensburg.de/koleg/

Homepage des Teilprojekts IMpuLs!: http://www.uni-regensburg.de/forschung/impuls/


Pilotstudie

Das Projekt IMpuLs! führte in der Zeit von Januar bis Juli 2016 an einer Regensburger Schule eine Pilotstudie zum Thema „Seiteneinsteiger im deutschen Schulsystem“ durch. Im Rahmen dieser Pilotstudie wurden mehrere Gruppengespräche und Einzelinterviews mit Informanten aufgenommen sowie sprachbiographisch relevante Daten zu jedem Informanten in Form von Fragebögen erhoben.

Die Informantengruppe bestand aus Schülern im Alter zwischen 13 und 16 Jahren, die zwischen ihrem zehnten und dreizehnten Lebensjahr nach Deutschland kamen. Folglich absolvierten alle Informanten ihre Grundschulbildung in einem anderen Land und in anderer Sprache bzw. Sprachen. Für die meisten von ihnen ist Deutsch daher nicht die zweite, sondern die dritte bzw. sogar vierte Sprache, die sie erlernen. Diese Ausgangslage bietet gute Voraussetzungen, um die wissenschaftlichen Untersuchungen an dieser Informantengruppe fortzusetzen.


Tagungen

2015


• 07/2015: Anna Ritter: Researching and teaching with a Case Data Base Inclusion and Multilingualism. Kolloquium mit Dr. Elias Avramidis (University of Thessaly/Griechenland) und JProf Dr. Markus Scholz (Universität Koblenz-Landau), Universität Regensburg.
• 12/2015: Anna Ritter, Nicole Ehrmann: Mehrsprachigkeit an bayerischen Schulen. Kolloquium „Mehrsprachige Regionen in Deutschland und Italien“, Europäische Akademie (EURAC), Bozen/Italien.

2016


• 03/2016: Rupert Hochholzer: Studie zur Mehrsprachigkeit bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationsgeschichte. Tagung „Perspektiven der deutsch-slavischen Mehrsprachigkeit“, Universität Regensburg.
• 05/2016: Rupert Hochholzer: Mehrsprachigkeit in der Oberpfalz. Ringvorlesung ausländischer Wissenschaftler, Westböhmische Universität Pilsen, Pilsen/Tschechien.
• 06/2016: Anna Ritter, Nicole Ehrmann: Seiteneinsteiger im deutschen Schulsystem. Workshop „Mehrsprachigkeit an der Schule“ mit Kolleginnen von der Europäischen Akademie (EURAC) Bozen/Italien, Universität Regensburg.
• 07/2016: Anna Ritter, Nicole Ehrmann: Mehrsprachige Kinder und Jugendliche als Seiteneinsteiger im deutschen Schulsystem – erste Ergebnisse aus dem Projekt IMpuLs!; Vorstellung des Kurzfilms „Lesen auf Arabisch und Deutsch“. 3. Sitzung des Ausschusses für Inklusion und Mehrsprachigkeit, Universität Regensburg.
• 07/2016: Rupert Hochholzer: Fördermaßnahmen für mehrsprachige Schüler/-innen in der Stadt Regensburg. 3. Sitzung des Ausschusses für Inklusion und Mehrsprachigkeit, Universität Regensburg.


Kontakt

Kontakt:

Anna Ritter M. A.
E-Mail: Anna.Ritter@ur.de
Telefon: +49 941 943 - 5759
Büro: VG 3.28

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Germanistik