Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

PD Dr. habil. Heribert Tommek

Sprechstunde in der Vorlesungszeit:

  • Di, 14-16h


Vita

1990-1996: Studium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft an der Freien Universität und an der Humboldt-Universität zu Berlin.

1996-2000: Promotion am Seminar der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft der FU Berlin ("Summa cum laude")

2000-2007: Historisch kritische Edition: Moskauer Schriften und Briefe von J.M.R. Lenz (2 Bde.); Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft

2002-2004: Postdoc-Aufenthalt am Centre de Sociologie Européenne (CSE) und an der EHESS in Paris

Aug. - Nov. 2005: Mitarbeit an Editionsprojekt an der Universität Birmingham (England)

2007-2008: Lehrkraft für bes. Aufgaben am Lehrstuhl NDL II, Universität Regensburg

2008-2014: akad. Rat a.Z. am Lehrstuhl NDL II, Universität Regensburg

Nov. 2013: Habilitation

Jan. 2014: Venia legendi

15.02.14 - 15.03.14 Gastprofessur an der EHESS/Paris

20.03.14: Wahl zum 1. Vorsitzenden des Literaturhauses und -Archivs Sulzbach-Rosenberg

1.04.2014-30.9.2015: Vertretung des Lehrstuhls NDL 2 am Institut für Germanistik der Universität Regensburg

seit 1.10.2015: akad. Oberrat a.Z. am Lehrstuhl NDL II, Universität Regensburg

Publikationen

Monographien

Der lange Weg in die Gegenwartsliteratur. Studien zur Geschichte des literarischen Feldes in Deutschland von 1960 bis 2000. Berlin, Boston: De Gruyter 2015 (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur, Bd. 140 )

(Rezensionen von: Helmut Peitsch, in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte, Vol. 67, Nr. 3-4, S. 296-298; Michael Braun: Passagen in die Gegenwartsliteratur. Heribert Tommek setzt auf Struktur statt Ereignis und beackert ein weites Feld. Auf: literaturkritik.de)


J. M. R. Lenz. Sozioanalyse einer literarischen Laufbahn, Heidelberg 2003 (= Diss., FU-Berlin, 2000)

(Rezensionen u.a. von: David Hill in: The Modern Language Review (100) 2005 , 4 , S. 1141-1142; Thorsten Unger in: Das achtzehnte Jahrhundert (29) 2005 , 2 , S. 273-274; Hans-Gerd Winter: Über die Widersprüche zwischen den Lenz-Bildern in der Wissenschaft. In: Zwischen Kunst und Wissenschaft. Jakob Michael Reinhold Lenz. Hg. von Inge Stephan, Hans-Gerd Winter. Bern u.a. 2006, S. 86-118)

Editionen

Jacob Michael Reinhold Lenz: Moskauer Schriften und Briefe, Text- und Kommentarband, herausgegeben und kommentiert von Heribert Tommek, Berlin: Weidler 2007
(rezensiert von Lothar Müller unter dem Titel: Der Hofmeister im Osten. Ein Ereignis: Die Moskauer Schriften des Jakob Lenz. In: Süddeutsche Zeitung Nr. 137 (18. Juni 2007), S.14)

Jacob Michael Reinhold Lenz: Schriften zur Sozialreform. Das Berkaer Projekt, herausgegeben von Elystan Griffiths und David Hill unter Mitwirkung von Heribert Tommek, 2 Bde., Frankfurt a. M., Berlin, Bern u. a.: Peter Lang 2007 (= Historisch Kritische Arbeiten zur Deutschen Literatur, hrsg. von Herbert Kraft, Bd. 42)

Herausgeber von Sammelbänden

zus. mit Christian Steltz: Vom Ich erzählen. Identitätsnarrative in der Literatur des 20. Jahrhunderts. Frankfurt a.M. u.a.: Peter Lang Edition 2016

zus. mit Matteo Galli, Achim Geisenhanslüke: Wendejahr 1995. Transformationen der deutschsprachigen Literatur. Berlin, Boston: De Gruyter (Reihe: spectrum) 2015

zus. mit Rainer Barbey: Literatur und Anarchie. Das Streben nach Herrschaftsfreiheit in der europäischen Literatur vom 19. bis ins 21. Jahrhundert. Heidelberg: Synchron 2012 (= Diskursivitäten, Bd. 15)

zus. mit Klaus-Michael Bogdal: Transformationen des literarischen Feldes in der Gegenwart. Sozialstruktur - Diskurse - Medien-Ökonomien - Autorpositionen, Heidelberg: Synchron 2012 (= Diskursivitäten, Bd. 16)

Aufsätze

zus. mit Christian Steltz: Vom Ich erzählen. Identitätsnarrative in der Literatur des 20. Jahrhunderts. Einleitung. In: Tommek, Steltz (Hg.): Vom Ich erzählen, S. 7-25.

„Ein lose hängender Knopf“ oder die Lust, „eine reizende, kugelrunde Null im Leben zu sein“. Flüchtige Identität bei Robert Walser. In: Tommek, Steltz (Hg.): Vom Ich erzählen, S. 67-84.

Vision, Division, Zirkulation. Raum und Literaturgeschichte aus feldanalytischer Sicht. In: Fabian Lampart, Maurizio Pirro (Hg.): Atlanti, reti, topografie / Atlanten, Netzwerke, Topographien. Napoli 2015 (Cultura Tedesca 49) (20 S. im Druck).

Wendejahr 1995 - Einführung. In: Tommek, Galli, Geisenhanslüke (Hg.): Wendejahr 1995, S. 1-7.

Schreibweisen der Gegenwartsliteratur im Querschnitt des Jahres 1995. In: Tommek, Galli, Geisenhanslüke (Hg.): Wendejahr 1995, S. 8-25.

« Le soulèvement contre le monde secondaire ». De Botho Strauß aux « nouveaux réactionnaires » allemands, in: Pascal Durand, Sarah Sindaco (dir.): Transgressions conservatrices. Les constituatns du discours "néo-réactionnaire". Paris: CNRS Editions (collection "Culture & Société") 2015, p. 339-345.

Reinhard Jirgls "Abschied von den Feinden". Roman einer machtpolitischen Zeichenwende. In: Etudes Germaniques. Avril-juin 2015, n° 2, S. 211-220.

Une litterature moyenne. La littérature allemande contemporaine entre production restreinte et grande production. In: Actes de la Recherche en Sciences Sociales, n° 206-207, mars 2015 (La culture entre rationalisation et mondialisation), p. 100-107.

Die Formation der Gegenwartsliteratur. Deutsche Literaturgeschichte im Lichte von Pierre Bourdieus Theorie des literarischen Feldes. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL), 40 (2015), H. 1, S. 110-143.

Von Dämmerung zu Dämmerung". Zum Verhältnis von Moderne, Post-Moderne und Ost-Moderne im Werk von Reinhard Jirgl. In: Viviana Chilese, Matteo Galli (Hg.): Im Osten geht die Sonne auf? Tendenzen neuerer ostdeutscher Literatur. Würzburg: Königshausen & Neumann 2015, S. 121-136.

Die Verteilung der Preise. Vom Ereignis zum Feld der literarischen Preisverleihungen in Deutschland. In: literaturkritik, Nr. 11, 2014 (Schwerpunkt: Literaturpreise / Essays); http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=19958

Die Formation der Gegenwartsliteratur als Beziehungsgeschichte. In: Irene Fantappiè, Michele Sisto (Hg.): Deutsche und italienische Literatur 1945-1970: Felder, Polysysteme, Transfer. Roma 2013, S. 39-57.

Ein historisch liegengebliebener Versuch. Peter Weiss’ Viet Nam Diskurs. In: Richard Faber, Ina Ulrike Paul (Hg.): Der historische Roman zwischen Kunst, Ideologie und Wissenschaft. Würzburg: K&N 2013, S. 253-273.

Das allgegenwärtige Lager und die gestische Stille. Reinhard Jirgls dystopisches Raunen. In: Viviana Chilese, Heinz-Peter Preußer (Hg.): Technik in Dystopien. Jahrbuch Literatur und Politik, Bd. 7. Heidelberg: Winter 2013, S. 93-109.

Peter Weiss im literarischen Feld der sechziger Jahre, in: Achim Geisenhanslüke, Michael Hehl (Hg.): Poetik im technischen Zeitalter. Walter Höllerer und die Entstehung des modernen Literaturbetriebs. Bielefeld: transkript 2013, S. 125-154.

»Ihr seid ein Volk von Sachsen«. Zu Bert Papenfuß’ »Ark«-Dichtung vom Prenzlauer Berg. In: Rainer Barbey, Heribert Tommek: Literatur und Anarchie. Das Streben nach Herrschaftsfreiheit in der europäischen Literatur vom 19. bis ins 21. Jahrhundert. Heidelberg: Synchron 2012, S. 187-208.


Zur Entwicklung nobilitierter Autorpositionen am Beispiel von Raoul Schrott, Durs Grünbein und Uwe Tellkamp. In: Heribert Tommek, Klaus-Michael Bogdal (Hg.): Transformationen des literarischen Feldes in der Gegenwart. Sozialstruktur - Diskurse - Medien-Ökonomien - Autorpositionen. Heidelberg: Synchron 2012, S. 303-327.

Das (scheiternde) Ideal einer "Ökonomie des ganzen Hauses". Der Projektemacher J.M.R. Lenz zwischen Rußland und Livland. In: Heinrich Bosse, Otto-Heinrich Elias und Thomas Taterka (Hg.): Baltische Literaturen in der Goethezeit. Würzburg 2011, S. 231-254.


Il lungo viaggio verso la letteratura contemporanea. Trasformazioni del campo letterario tedesco dagli anni '60 a oggi [Der lange Weg in die Gegenwartsliteratur. Transformationen des literarischen Feldes seit den 60er Jahren; eingeleitet und übersetzt von Michele Sisto]. In: allegoria 62 (luglio/dicembre 2010), S. 29-56 (auch online veröffentlicht auf: http://www.germanistica.net/wp-content/uploads/2011/10/Pages-from-Allegoria_62-21.pdf)


Que viva Viet Nam! Eine Relektüre des Viet Nam Diskurses von Peter Weiss. In: Peter-Weiss-Jahrbuch für Literatur, Kunst und Politik im 20. und 21. Jahrhundert, 19/2010, S. 111-143.


Das bürgerliche Erbe der DDR-Literatur. Eine Skizze. In: Weimarer Beiträge 56 (2010) 4, S. 544-563.


La letteratura della DDR e la sua eredità [übers. v. Carlo Brentari). In: Magda Martini, Thomas Scharrschmidt (Hg.): Riflessioni sulla DDR. Prospettive internazionali e interdisciplinari vent'anni dopo.  Bologna 2011, S. 399-424 (= Fondazione Bruno Kessler; Annali dell'Istituto storico italo-germanico in Trento Quaderni, 82).


Literarisches Kapital und die Aufteilung der Welt. Ein symptomatischer Konflikt zwischen Peter Weiss und Hans Magnus Enzensberger. In: Wilhelm Amann / Georg Mein / Rolf Parr (Hg.): Gegenwartsliteratur und Globalisierung. Konstellationen - Konzepte - Perspektiven, Heidelberg: Synchron 2010, S. 41-70.


Am Rande des Soziologisierbaren? Bourdieus Literatursoziologie - ihre Bedeutung für die Feld- und symbolische Herrschaftsanalyse. In: Richard Faber / Frithjof Hager (Hg.): Rückkehr der Religion oder säkulare Kultur? Kultur- und Religionssoziologie heute, Würzburg 2008, S. 90-107.


Der Projektemacher J.M.R. Lenz in Moskau und das (scheiternde) Ideal einer "Ökonomie des ganzen Hauses". In: Lenz-Jahrbuch. Literatur Kultur Medien 1750-1800, Bd. 15 (2008), S. 91-120.


Die Durchsetzung einer ästhetisch-symbolischen Exzellenz: Der Aufstieg Durs Grünbeins in den neunziger Jahren. In: Robert Schmidt / Volker Woltersdorff (Hg.): Symbolische Gewalt. Herrschaftsanalyse nach Pierre Bourdieu, Konstanz 2008, S. 147-167 (auch in der online-Zeitschrift "Annali" der Universität Ferrara/Italien, Vol. 1 (2009), S. 200-222.


La position du champ littéraire dans le champ du pouvoir et dans l'espace social national. Quelques remarques conceptuelles. In: Joseph Jurt (Ed.): Champ littéraire et nation. Actes d'une rencontre du réseau ESSE. Pour un espace des sciences sociales européen à l'Université Albert Ludwig de Fribourg, Freiburg i. Br.: Frankreich-Zentrum 2007, S. 35-44 (= Journées d'études, vol. 7).


Das deutsche literarische Feld der Gegenwart, eine Welt für sich? Skizzen einer strukturellen Entwicklung, in das Beispiel der (westdeutschen) ›Tristesse-Royale‹-Popliteraten mündend. In: Ingrid Gilcher-Holtey (Hg.): Zwischen den Fronten. Positionskämpfe europäischer Intellektueller im 20. Jahrhundert, Berlin 2006, S. 397-417.


J.M.R. Lenz à Moscou et la croyance dans la ‹ république des savants ›. Un texte inédit sur l'ouverture d'une société littéraire auprès des francs-maçons vers 1789. In: Cahiers du monde russe 46/3 (juillet-septembre 2005), S. 617-632 (= Editions de l'école des hautes études en sciences sociales, Paris 2006).


À sa place. Essai de comparaison: les trajectoires de J.-J. Rousseau et de J.M.R. Lenz. In: Jérôme Meizoz (Ed.): La circulation internationale des littératures, Lausanne 2006, S. 37-59 (= Etudes de Lettres, 1-2, 2006).


Trennung der Räume und Kompetenzen. Der Glaube an die Gelehrtenrepublik: Klopstock, Goethe, Lenz (1774-1776). In: Markus Joch, Norbert Christian Wolf (Hg.): Text und Feld. Bourdieu in der literaturwissenschaftlichen Praxis, Tübingen 2005, S. 89-108 (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur, Bd. 108).


Literatur als soziale Tatsache. Bausteine der Literatursoziologie und -psychologie Robert Minders. In: Albrecht Betz, Richard Faber (Hg.): Kultur, Literatur und Wissenschaft in Deutschland und Frankreich. Zum 100. Geburtstag von Robert Minder, Würzburg 2004, S. 47-59.


Wie geht man mit den Moskauer Schriften von Lenz um? Skizze eines Editionsprojektes und eines literatursoziologischen Kommentars. In: Inge Stephan, Hans-Gert Winter (Hg.): "Die Wunde Lenz". J.M.R. Lenz. Leben, Werk und Rezeption, Berlin u. a. 2003, S. 55-78 (= Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik, N. F., Bd. 7).


Lenz und das Tatarische. Skizze einer großen Konstruktion aufgrund einiger bislang ungedruckter Briefstellen aus Moskau. In: Lessing Yearbook XXXIV (2002), S. 145-196.


Blick in die Fälscherwerkstatt. Was die Lenz-Forschung im Falck-Nachlaß finden kann. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts, 2002, S. 156-167.


Das ›Werck‹ des Güldenen Tugend-Buches von Friedrich Spee. Eine Unterscheidung der Kommunikationsebenen, ausgehend von den Exercitia spiritualia des Ignatius von Loyola. In: Spee-Jahrbuch, 4. Jg. (1997), S. 83-107.

Rezensionen

Dirk Kemper: Sprache der Dichtung. Wilhelm Heinrich Wackenroder im Kontext der Spätaufklärung, Stuttgart, Weimar 1993 (s. nächsten Eintrag)


Christoph Brecht: Die gefährliche Rede. Sprachreflexion und Erzählstruktur in der Prosa Ludwig Tiecks, Tübingen 1993. Doppelrezension in: Zeitschrift für Germanistik N.F. 1/1995, S. 164-167

Gregor Gumpert: Die Rede vom Tanz. Körperästhetik in der Literatur der Jahrhundertwende, München 1994. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. 2/1996, S. 477-480

Rainer Baasner: Methoden und Modelle der Literaturwissenschaft. Eine Einführung, Berlin 1996. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. 3/1997, S. 693-695

Rakefet Sela-Sheffy: Literarische Dynamik und Kulturbildung. Zur Konstruktion des Repertoires deutscher Literatur im ausgehenden 18. Jahrhundert, Gerlingen 1999. In: IASL-online, München, unter dem Titel: "Anwendungen der Feldanalyse in der Literaturwissenschaft" (s. nächsten Eintrag)

Norbert Christian Wolf: Streitbare Ästhetik. Goethes kunst- und literaturtheoretische Schriften 1771-1789, Tübingen 2001. In: Internationale Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur-online, München, Doppelrezension unter dem Titel: "Anwendungen der Feldanalyse in der Literaturwissenschaft" (von der IASL-Redaktion ausgezeichnet)

Jürgen Link, Thomas Loer, Hartmut Neuendorff (Hg.): ›Normalität‹ im Diskursnetz soziologischer Begriffe, Heidelberg 2002. In: IASL-online, München, unter dem Titel: "Normalismusforschung und Soziologie"

Georg Mein, Markus Rieger-Ladich (Hg.): Soziale Räume und kulturelle Praktiken. Über den strategischen Gebrauch von Medien, Bielefeld 2004. In: IASL-online, München, unter dem Titel: "Kulturwissenschaftliche Rezeptionen der Soziologie Bourdieus"

Fabrice Clément, Marta Roca i Escoda, Franz Schultheis, Michel Berclaz (Hg.): L'inconscient académique, Zürich 2006. In: IASL-online, München, unter dem Titel: "Die unbewussten Formen des akademischen Denkens. Zur Weiterentwicklung der Soziologie Bourdieus in einem europäischen Forschungsprogramm zur Zeit des Bologna-Prozesses"

Ein Halbgott der Sozialwissenschaften. Das neue Handbuch zur Soziologie Pierre Bourdieus lädt zum kritischen Gebrauch ein. Auf: www.literaturkritik.de (Nr. 3, März 2010, Philosophie und Soziologie)

Martina Kamm, Bettina Spoerri, Daniel Rothenbühler, Gianni D’Amato (Hg.): Diskurse in die Weite. Kosmopolitische Räume in den Literaturen der Schweiz, Zürich 2010, in: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, 37 (1), 2011, S. 181-185.

Uwe Tellkamp: Der Turm (auf italienisch). In: allegoria 62 (luglio/dicembre 2010), S. 174.

Von der Liebe zu den Regeln der Kunst. Bourdieu, die Literatur und die Literaturwissenschaft. (Rezension zu: Jean-Pierre Martin [Hg.]: Bourdieu et la littérature. Nantes: Editions Cécile Defaut 2010.) In: IASL-online [11.10.2011] http://www.iaslonline.de/index.php?vorgang_id=3357

Teilnehmende Beobachtung. Ein neues Autorenporträt von Wolfgang Hilbig (Rezension zu: Birgit Dahlke: Wolfgang Hilbig. (Meteore 8) Hannover: Wehrhahn 2011). In: IASL-online [06.02.2012] http://www.iaslonline.lmu.de/index.php?vorgang_id=3490

»Zusammenhang soll sein!«. Zum Versuch, die Theorie der Literaturgeschichte zu beleben.(Rezension zu:) Buschmeier, Matthias / Erhart, Walter / Kauffmann, Kai (Hg.): Literaturgeschichte. Theorien - Modelle - Praktiken. (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 138) Berlin, New York: Walter de Gruyter 2014. In: http://www.iaslonline.de/index.php?vorgang_id=3871 

Tagungsbericht

"Das gellen der tinte". Wissenschaftliche Tagung zum Werk von Thomas Kling, 24-26. Februar 2010, Raketenstation Hombroich/Neuss, veröffentlicht auf:
H-Germanistik (www.h-net.msu.edu; s. Archiveintrag vom 14. April 2010)

Übersetzung

aus dem Französischen und Englischen: Gisèle Sapiro: Literarische Übersetzungen in den USA und in Frankreich im Zeitalter der Globaliserung. Eine vergleichende Studie. In: Tommek, Bogdal: Transformationen des literarischen Feldes in der Gegenwart, S. 139-168

Lehre

Wintersemester 2014/15

  • Text und Feld. Die literarische Feldanalyse Pierre Bourdieus in Theorie und Anwendung (Vorlesung)
  • Vom "unrettbaren" zum "wiedergefundenen" Ich? Identitätsnarrative im 20. Jahrhundert, mit Dr. Steltz (Ringvorlesung)
  • Epistemologie der Literaturgeschichte (Hauptseminar)
  • "Nicht bei sich und doch zu Hause". Flüchtige Identitäten in der Literatur (Hauptseminar)
  • Übung für Examenskandidaten und Doktoranden

Sommersemester 2014

  • Sturm und Drang (Vorlesung)
  • Elfriede Jelinek (Hauptseminar)
  • Im Zeichen des Saturn. Die Melancholie der Literatur

Wintersemester 2013/14

  • Neue Sachlichkeit

Sommersemester 2013

  • Poetik der Frühromantik
  • Klassiker der Literatursoziologie

Wintersemester 2012/13

  • Revolte und Melancholie im Vormärz

Sommersemester 2012

  • J.M.R. Lenz
  • DDR-Literatur

Wintersemester 2011/12

  • Mythos- und Shakespeareadaptionen bei Heiner Müller

Sommersemester 2011

Proseminare

  • Basisseminar: Textanalyse
  • Vertiefungsseminar: Der junge Goethe
  • Vertiefungsseminar: Deutsche Reiseromane der Gegenwart - postkolonial gelesen

Wintersemester 2010/2011

Proseminare

  • Basisseminar: Textanalyse
  • Vertiefungsseminar: Da bin ich noch - mein Land geht in den Westen. Post-DDR-Literatur

Sommersemester 2010

Proseminare

  • Basisseminar: Textanalyse
  • Vertiefungsseminar: Gegenwartsliteratur und die Arbeit an der Sprache (Drama, Prosa, Lyrik)
  • Vertiefungsseminar: Grundlagentexte der Literaturtheorie

Wintersemester 2009/2010

Proseminare

  • Basisseminar: Textanalyse
  • Vertiefungsseminar: DDR-Literatur

Übung

  • Theorie-Lektüre: Bourdieus Die Regeln der Kunst lesen

Sommersemester 2009

Proseminare

  • Langeweile, Melancholie und Unruhe im Vormärz: Büchner, Heine, Werth
  • Erzählungen und Romane der 1990er Jahre

Wintersemester 2008/09

Proseminare

  • Textanalyse
  • Goethe und Lenz
  • Die Poesie des Unbewussten und die Dokumentation des Realen. Peter Weiss zwischen Film, Sprache und Collage

Sommersemster 2008

Proseminare

  • Einführung in die Neuere deutsche Literaturwissenschaft (2x)
  • Peter Weiß' Subjekt- und Autorkonstitution
  • Autoren in der medialen Produktion
  • Literarische Öffentlichkeit(en) und ihre Auszeichnungslogiken
  • Avantgarde heute?: Durs Grünbein und Thomas Kling
  • Pierre Bourdieus Theorie des literarischen Feldes

Übungen

  • Übung zum wissenschaftlichen Schreiben
  • Übung zur wissenschaftlichen Rezension

Wintersemester 2007/08

Proseminare:

  • Einführung in die Neuere deutsche Literaturwissenschaft (2x)
  • Sturm und Drang von Nordost: J. G. Herder und J. M. R. Lenz
  • Heiner Müllers Dramenentwicklung (seit 1970er Jahren)
  • Avantgarde heute?: Durs Grünbein und Thomas Kling
  • Pierre Bourdieus Theorie des literarischen Feldes
  • Popliteraten am Ende des Jahrhunderts: Kracht, Stuckrad-Barre etc.

Übungen:

  • Übung zum wissenschaftlichen Schreiben
  • Übung zur wissenschaftlichen Rezension

Sommersemster 1998

Proseminare

  • Sturm und Drang in Livland: J. M. R. Lenz
  • Sturm und Drang in Livland: J. G. Herder

Forschung

  • Literaturtheorie, Literatur- und Kultursoziologie
  • Literatur des 18. Jahrhunderts
  • DDR- und Post-DDR-Literatur
  • Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur
  • Editionsphilologie

Forschungsprojekte:

- Wendejahr 1995. Transformationen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (Forschungskooperation mit der Universität Ferrara/Italien, 2011-2014; abgeschlossen)

- Metonymischer Realismus und kulturelle Globalisierung. Die Konkurrenz um literarische „Hochkultur“ im internationalen Macht- und Medienverbund des 19. und 21. Jahrhundert (in Vorbereitung)

Betr. Arbeiten

 

Dissertationen:

Franziska Tensing: "Figurationen einer körperlichen Literatur. Deformierte Leiblichkeit und Identitätskrisen in der Prager deutsch-jüdischen Literatur der Zwischenkriegszeit"

Master-Arbeiten:

Dejana Kerošević: "Körperfeld - Spielfeld - Schlachtfeld. Orte der Gewaltdisziplinierung in Elfriede Jelineks Ein Sportstück"

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Germanistik

Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft 2

PD Dr. habil.

Heribert Tommek

Tommek3

Gebäude PT, Zi. 3.2.38
Telefon +49 941 943-3457
Telefax +49 941 943-1979
E-Mail